Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Steirische Ostbahn (11995-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • Andreas
  • Moderator
Re: Steirische Ostbahn
Antwort #45

Na, wenn Dich die kurze Fahrt schon entsetzt, dann sei froh, dass Du nicht von Graz nach Fürstenfeld musstest. Die Strecke von Fehring nach Aspang ist erst so richtig langsam und kurvig.

Von Graz nach Fürstenfeld (aber auch nach Hartberg) wären sowieso die ÖBB-Postbuslinien 470 bzw. X40 o. X41 nach Fürstenfeld bzw. 300 bzw X30 o. X31 nach Hartberg die bessere Wahl, da es über Fehring mit dem Zug sowieso ein Umweg ist und die Regionalbuslinien im dichteren Takt fahren als die Thermenbahn, deren Fahrgastströme ja doch eher von/nach Wien/Niederösterreich gehen
mfG
Andreas

  • FlipsP
Re: Steirische Ostbahn
Antwort #46

Na, wenn Dich die kurze Fahrt schon entsetzt, dann sei froh, dass Du nicht von Graz nach Fürstenfeld musstest. Die Strecke von Fehring nach Aspang ist erst so richtig langsam und kurvig.

Von Graz nach Fürstenfeld (aber auch nach Hartberg) wären sowieso die ÖBB-Postbuslinien 470 bzw. X40 o. X41 nach Fürstenfeld bzw. 300 bzw X30 o. X31 nach Hartberg die bessere Wahl, da es über Fehring mit dem Zug sowieso ein Umweg ist und die Regionalbuslinien im dichteren Takt fahren als die Thermenbahn, deren Fahrgastströme ja doch eher von/nach Wien/Niederösterreich gehen


Ich denke schon, dass die Region Hartberg-Fürstenfeld ein großes Fahrgastpotential Richtung Graz hätte. Dafür bräuchte man aber meiner Meinung nach eine brauchbare Bahnverbindung.

Die Variante über Hofstätten - Markt Hartmannsdorf - Söchau und Ertüchtigung weiter bis Hartberg wäre da sicher keine schlechte Idee, da es die kürzeste Neubaustrecke wäre, wobei da natürlich ein Tunnel zu bauen ist.

Aber ich hör schon wieder auf zu träumen..
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

  • Andreas
  • Moderator
Re: Steirische Ostbahn
Antwort #47

Ich denke schon, dass die Region Hartberg-Fürstenfeld ein großes Fahrgastpotential Richtung Graz hätte. Dafür bräuchte man aber meiner Meinung nach eine brauchbare Bahnverbindung.
(...)
Das denke ich auch, dass das Fahrgastpotential Richtung Graz recht groß ist, es sind ja auch die Buslinien gut ausgebaut und werden entsprechend genutzt. Deswegen, weil der Zug eben den Umweg über Fehring fährt, sind die Fahrgastströme auf der Bahn  derzeit eher Richtung Wien/Niederösterreich gegeben, und Richtung Graz eben mit dem Regionalbus.


mfG
Andreas

Re: Steirische Ostbahn
Antwort #48

Ich denke schon, dass die Region Hartberg-Fürstenfeld ein großes Fahrgastpotential Richtung Graz hätte. Dafür bräuchte man aber meiner Meinung nach eine brauchbare Bahnverbindung.
(...)
Das denke ich auch, dass das Fahrgastpotential Richtung Graz recht groß ist, es sind ja auch die Buslinien gut ausgebaut und werden entsprechend genutzt. Deswegen, weil der Zug eben den Umweg über Fehring fährt, sind die Fahrgastströme auf der Bahn  derzeit eher Richtung Wien/Niederösterreich gegeben, und Richtung Graz eben mit dem Regionalbus.

So ist es! Ich kenne einige Pendler aus dem Raum Fürstenfeld, welche die Öffis benützen. Keiner davon fährt mit der Bahn nach Graz, alle nützen das relativ gut ausgebaute Busangebot mit den Expressbuslinien.

  • FlipsP
Re: Steirische Ostbahn
Antwort #49

Ich denke schon, dass die Region Hartberg-Fürstenfeld ein großes Fahrgastpotential Richtung Graz hätte. Dafür bräuchte man aber meiner Meinung nach eine brauchbare Bahnverbindung.
(...)
Das denke ich auch, dass das Fahrgastpotential Richtung Graz recht groß ist, es sind ja auch die Buslinien gut ausgebaut und werden entsprechend genutzt. Deswegen, weil der Zug eben den Umweg über Fehring fährt, sind die Fahrgastströme auf der Bahn  derzeit eher Richtung Wien/Niederösterreich gegeben, und Richtung Graz eben mit dem Regionalbus.

Achso, ich habe deinen ersten Beitrag so verstanden, dass du nur Potential in Richtung Wien siehst. Jetzt hab auch ich es verstanden. Bin scheinbar schon zu lange auf :D

Ja, an Hand der 1. gut ausgebauten und 2. gut genutzten Buslinien erkennt man leicht, dass der ÖV in dieser Region gut angenommen wird und sicher auch eine Bahn auf der Relation Gleisdorf - Fürstenfeld Sinn machen würde. Das Einzugsgebiet Gleisdorf - Hartberg hätte ja fast gleich viele Einwohner wie Gleisdorf - Feldbach.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

  • kestrel
Re: Steirische Ostbahn
Antwort #50
Bin ja (mit erfolgreich erstandenem Ticket) per Bahn nach Gleisdorf. Ziemlich entsetzt wie langsam das weitergeht. Für ab und zu ist es ja in Ordnung aber als Pendler würde ich mir das nicht antun wollen.
Hast aber keine andere Wahl, derzeit. Es ist zwar ein Tunnel geplant, aber ob der jemals kommt?? An einer Elektrifizierung hat man sich bisher auch noch nicht herangewagt....
Mit dem PKW von Feldbach nach Graz ca. 45 bis 60 Minuten mit der Bahn etwas länger. In einem schneereichen Winter aber durchaus eine Alternative.

So ist es. Ein Kollege aus dem Raum Feldbach ist auch immer mit dem Zug gefahren, da gerade die REX etwas schneller als die S-Bahn ist. Laut ihm ist man von westlichen Graz nach Feldbach mit dem Auto auch nicht schneller.

Re: Steirische Ostbahn
Antwort #51
Na, wenn Dich die kurze Fahrt schon entsetzt, dann sei froh, dass Du nicht von Graz nach Fürstenfeld musstest. Die Strecke von Fehring nach Aspang ist erst so richtig langsam und kurvig.

Fuhr ich mal vor mehr als 20 Jahren aber denke, da wird sich nicht viel geändert haben. Wenn man jedenfalls Graz-Gleisdorf besser hinbekommt profitiert ja auch alles weitere östlich und nördlich. Wenn man sieht wo die (südost-)Schweizer alles so Tunnel bauen...

Re: Steirische Ostbahn
Antwort #52
Die Pläne für den Bau einer Hochleistungsstrecke zwischen Graz und Gleisdorf, großteils untertunnelt, wurden ja vor ein paar Jahren begraben.

Bin ja (mit erfolgreich erstandenem Ticket) per Bahn nach Gleisdorf. Ziemlich entsetzt wie langsam das weitergeht. Für ab und zu ist es ja in Ordnung aber als Pendler würde ich mir das nicht antun wollen.
Hast aber keine andere Wahl, derzeit. Es ist zwar ein Tunnel geplant, aber ob der jemals kommt?? An einer Elektrifizierung hat man sich bisher auch noch nicht herangewagt....
Mit dem PKW von Feldbach nach Graz ca. 45 bis 60 Minuten mit der Bahn etwas länger. In einem schneereichen Winter aber durchaus eine Alternative.

So ist es. Ein Kollege aus dem Raum Feldbach ist auch immer mit dem Zug gefahren, da gerade die REX etwas schneller als die S-Bahn ist. Laut ihm ist man von westlichen Graz nach Feldbach mit dem Auto auch nicht schneller.

Ja, stimmt. Den Zeitvorsprung den man oft mit dem Auto bis knapp vor Graz hat, büßt man meist bei den Staus, zu den Stoßzeiten an den Stadteinfahrten von Graz,  wieder ein.
  • Zuletzt geändert: September 15, 2019, 14:49:39 von Ragnitztal

  • FlipsP
Re: Steirische Ostbahn
Antwort #53
Ich kann mich an einen vor Jahren gemachten Vergleich erinnern, bei dem ich entdecke, dass sogar die S-Bahn zwischen Gleisdorf und Feldbach mit dem Auto auf Augenhöhe liegt. Ob das noch immer gilt weiß ich nicht und müsste ich nachschauen,
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

Re: Steirische Ostbahn
Antwort #54
Bin ja (mit erfolgreich erstandenem Ticket) per Bahn nach Gleisdorf. Ziemlich entsetzt wie langsam das weitergeht. Für ab und zu ist es ja in Ordnung aber als Pendler würde ich mir das nicht antun wollen.

Die REXe fahren auf der Ostbahn die zulässige Streckenhöchstgeschwindigkeit fast aus, während hingegen die Züge der S3 eine sehr entspannte Fahrzeit haben. Die S3 könnte ab Graz-Hbf ca. 10 Min. Verspätung bis nach Fehring wieder locker wettmachen (wenn die Zugkreuzungen ideal verlaufen)!
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.

Re: Steirische Ostbahn
Antwort #55
Schnappschuss! ... ein eher weniger guter.
Eine StB 1216 steht mit "Mercedeszug" ohne Mercedes bei der Verladestelle am Ostbahnhof.
LG,
Armin

Re: Steirische Ostbahn
Antwort #56
Wird erst morgen gegen 4:00 Uhr in die AB in Mes fahren.

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Steirische Ostbahn
Antwort #57
Mit welchem Triebfahrzeug? ;)
GLG
Martin

Re: Steirische Ostbahn
Antwort #58
Gmeinder D4 bzw. D5.

Re: Steirische Ostbahn
Antwort #59
Mercedeszug heute mal anders:
LG,
Armin