Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Busnetz GRAZ WEST Stufe 2 (220-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • FlipsP
Busnetz GRAZ WEST Stufe 2
Da es dazu noch keinen neuen Thread gibt und es doch irgendwie nicht mehr zu Linie 66 passt:

Ausbau des Busangebots im Grazer Westen: 14 neue Euro-6-Busse sind fix

ÖFFI-AUSBAU. Der Koalitionsausschuss der Stadt Graz hat den Kauf von 14 neuen Euro-6-Bussen sowie den umfangreichen Ausbau des Busangebots im Grazer Westen beschlossen. Die Verbesserungen sollen ab Dezember 2021 greifen.

Der goldene Grazer Westen wird aufgrund der vielen Bauprojekte in den nächsten Jahren einen deutlichen Bevölkerungszuwachs erleben. Die Graz Linien erwarten auf Basis einer Prognose  in den kommenden Jahren Fahrgaststeigerungen zwischen 20 und 50 Prozent. Für das gesamte Grazer Stadtgebiet gilt auf Basis einer Studie aus dem Jahr 2015, dass mit all den Maßnahmen (Busnetzverlängerung plus Tramverlängerung Reininghaus und Smart City) die Einsteigerzahlen vom Ausgangsjahr 2018 bis zur Umsetzung Ende 2021/Anfang 2022 um circa 20.000 pro Werktag steigen. Derzeit benutzen pro Tag mehr als 300.000 Fahrgäste Bus und Bim.

Länger, dichter, weiter

Bereits in den letzten Monaten stellten die Verantwortlichen der Stadt Graz und der Graz Linien die Weichen für umfangreiche Schienenbauprojekte sowie den Ausbau und die Verbesserung der Busverbindungen im Grazer Westen. Im Zuge des Programmes ,,Masterplan ÖV" startete bereits im September 2019 in der Stufe 1 im ,,Busnetz Graz West" die neue Buslinie 66 (Grottenhofstraße-St. Peter Schulzentrum) sowie die Verlängerung der Buslinie 65 (Puntigam-Eggenberger Allee). In der Stufe 2 sind für das Jahresende 2021 die Inbetriebnahme der Straßenbahnlinie 4 nach Reininghaus bzw. der Linie 6 nach Smart City geplant.

10-Minuten-Intervall

Die Grazer werden ab Dezember 2021 auch von folgenden jetzt im Kontrollausschuss beschlossenen Maßnahmen im Busbereich profitieren:

☞ Linie 65: Verlängerung weiter nach Gösting und Betrieb im Tagesverkehr alle zehn Minuten.
☞ Linie 62: Verlängerung der Buslinie 62 bis zur Wirtschaftskammer und Betrieb im Tagesverkehr alle 10 Minuten!
☞ Linie 66: Verdichten tagsüber auf 10-Minuten-Intervall.

Neben dem umfangreichen Testbetrieb für eine künftige Flottenumrüstung in Richtung alternativer Antriebstechnologien wie Wasserstoff oder Elektrobusse investieren die Graz Linien 5,6 Millionen Euro in die Anschaffung von 14 neuen, emissionsarmen Euro-6-Gelenkbussen, um so den kommenden Herausforderungen gewachsen zu sein. Fünf der neuen Busse werden im September 2020 geliefert und die weiteren neun Busse im Dezember 2021.

,,Mit dieser Frequenzverdichtung verbinden wir den neuen Stadtteil Reininghaus gemäß der Zielsetzungen des Rahmenplans Reininghaus mit den öffentlichen Verkehrsmitteln optimal nicht nur mit dem Stadtzentrum, sondern auch mit etlichen benachbarten Bezirken", so Bürgermeister Siegfried Nagl. ,,Es ist wichtig, dass im Grazer Westen beim ÖV-Angebot nachgezogen wird. Das entspricht der Siedlungsentwicklung und dem vielfach aus der Bevölkerung kommenden Wunsch", erklärt Bürgermeister-Stellvertreter Mario Eustacchio.

Vojo Radkovic


Quelle: Grazer

Hört sich allgemein nicht schlecht an!

Auch die zusätzlichen 14 neuen Gelenkbussen sind wichtig. Weiß dazu schon jemand Näheres? Sollen die auf den Linien im Westen (62, 65) eingesetzt werden oder ist eine andere Linie zur Umstellung vorgesehen? Die Linie 64 bräuchte nämlich auch dringend einen dichteren Takt (10 Minuten) oder größere Busse (und das nicht nur in der Früh), am besten wäre wahrscheinlich beides.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)