Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: E-LKW - Elektro-LKW (1423-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
E-LKW - Elektro-LKW
Bei MAGNA STEYR in Graz-Thondorf fahren seit einigen Wochen zwei E-LKW im Werksverkehr. Außerhalb des Werkes gefertigte Autos werden mit diesen Fahrzeugen zum Lackieren in das Werk gebracht. Diese Transporte werden vom Werk als sehr umeltfreundlich, initiativ und zukunftsträchtig verkündet. Dass die werkseigene Anschlussbahn mehrmals amputiert wurde und nur mehr als ungenützter Torso völlig brach liegt, wirft auf die Umweltfreundlichkeit der Logistikverantwortlichen des Werkes natürlich ein anderes Bild!

http://steiermark.orf.at/news/stories/2871752/

Im Juni 2003 war in der Umwelterklärung des Werkes noch folgendes Ziel zu lesen:
Einsatz von speziellen Wechselbehältern für den Bahntransport, dadurch Reduktion der Lkw Transporte und Verminderung des steigenden Straßenverkehrsaufkommens.
Schon damals wurde jährlich mit 44 Millionen LKW-km für die Anlieferung und 42 Millionen PKW-km für die An- und Abreise der Mitarbeiter kalkuliert, obwohl weit weniger PKW-Typen produziert wurden als heute.

http://www.magna.com/migrated/de/pdf/MS_Umwelt_d_2003.pdf

Es ist ein umweltpolitischer Wahnsinn und ein Hohn für jede Bemühung zur Verbesserung der Luftgüte im besonders belasteten Süden von Graz, dass ein Betrieb in dieser Größenordnung seine Materialanlieferung komplett auf der Straße abwickelt. Wenn da mit dem Einsatz zweier Kurzstrecken E-LKW's große Umwelttöne gespuckt werden, ist das geradezu lächerlich! Man bedenke nur, wie viele elektrisch betriebene Materialbahnen es früher gegeben hat, die die Luft nicht einmal durch einen Reifenabrieb beeinträchtigt haben. Man kann an die Verantwortlichen von MS nur appellieren, die AB ehest wieder zu aktivieren und zumindest den Übergabebahnhof ehest als Fläche für die Materialanlieferung auf der Schiene zu verwenden.
Interessenten und Liebhaber von "Tertiärbahnen" müssen zur Kenntnis nehmen, dass Anschlussbahnen im Schwinden und Materialbahnen praktisch verschwunden sind!