Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: GKB Ausbau und Elektrifizierung (11477-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • LS64
Re: GKB Ausbau und Elektrifizierung
Antwort #75
Welche Strecke soll die S 71 befahren?

Laut Beitrag vom 14. Mai ist das eine hypothetische Verdichtung Graz-Lieboch mit Option auf Durchbindung in den Norden (Gratkorn z.B.).

Re: GKB Ausbau und Elektrifizierung
Antwort #76
Weil man laut Prokurist Klug schneller fahren möchte wird man vermutlich einige kleinere Haltestellen schließen

Oder man plant mit besserer Beschleunigung, was auch ein Argument für die Neubeschaffung der Triebwagen wäre. Die GTW wären auch mit einem Elektrocontainer keine Beschleunigungswunder.

  • PeterWitt
Re: GKB Ausbau und Elektrifizierung
Antwort #77
Der Güterverkehr spricht dagegen, weil der wird nicht mit Triebwagen abgewickelt werden ...
Der Güterverkehr, so es ihn dann überhaupt noch auf dem GKB-Netz gibt, ist davon ja in keinster Weise betroffen. Die Güterzüge werden jetzt ja auch eher selten mit den 1500 bespannt, da diese für die DoSto benötigt werden. Diese Leistungen fahren die 1100 und 1700, also verstehe ich diese Kopplung nicht. Und ja, wenn das Netz erst mal elektrifiziert ist, so werden erst recht keine Dieselloks die Personenzüge fahren (man wird aber mitunter Diesel- oder Akku für die Anschlussbahnen benötigen), oder es fährt sowieso ein EVU komplett bis zum Kunden durch, inkl. LastMile. Also verstehe ich diesen konstruierten Zusammenhang nicht recht. ??? 

  • FlipsP
Re: GKB Ausbau und Elektrifizierung
Antwort #78
Wie sehen denn eigentlich die derzeitigen Kapazitäten aus?

Zum GTW findet man das ja leicht (165 Sitz- und 96 Stehplätze), aber zu den DoSto finde ich auf die Schnelle nichts. Standardmäßig fährt man mit den DoSto ja 3-Wagenzüge (Steuerwagen - Zwischenwagen - Zwischenwagen), hin und wieder auch nur 2 und selten 4 oder liege ich daneben mit meiner Annahme?

Welche Strecke soll die S 71 befahren?

Laut Beitrag vom 14. Mai ist das eine hypothetische Verdichtung Graz-Lieboch mit Option auf Durchbindung in den Norden (Gratkorn z.B.).

Bitte nicht darauf verweisen. Das waren Gedanken von mir selbst und nichts Offizielles. TW22 stützt sich sicher nicht auf meine Aussagen und hat ganz klar bessere Infos (so er die schon hergeben darf/wird).
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

Re: GKB Ausbau und Elektrifizierung
Antwort #79
Wie sehen denn eigentlich die derzeitigen Kapazitäten aus?
......
Zum GTW findet man das ja leicht (165 Sitz- und 96 Stehplätze), aber zu den DoSto finde ich auf die Schnelle nichts. Standardmäßig fährt man mit den DoSto ja 3-Wagenzüge (Steuerwagen - Zwischenwagen - Zwischenwagen), hin und wieder auch nur 2 und selten 4 oder liege ich daneben mit meiner Annahme?
.....

DoSto wird man vermutlich keine mehr brauchen. Die Anschaffung erfolgte damals ja, um die vom Kohlenverkehr noch vorhandenen DH 1500 auch weiter nützen zu können. Im Schultagsfahrplan fahren seit Jahren ein Zwei- und ein Vierwagenzug auf der S 7 sowie zwei Dreiwagenzüge nach Wies-E. Ein Zweiwagenzug steht als Reserve bereit.

Anmerkung: Vor einigen Jahren wurde über eine Verlängerung von Wies nach Eibiswald viel geschrieben und gesagt. Wäre die Elektrifizierung nicht der ideale Anlass für die Realisierung dieses Vorhabens?
Interessenten und Liebhaber von "Tertiärbahnen" wissen, dass AB mit geringem Wagenaufkommen entgegen den Absichten der Politik auf der Abschussliste stehen!

Re: GKB Ausbau und Elektrifizierung
Antwort #80
Aufmerksames Lesen hätte dir gezeigt, daß Haltestellen nicht aufgelassen sondern zusätzlich gebaut werden. Und dein Glaube ist dir unbenommen, ist aber eher in den Religionen angesiedelt.
Aufmerksames Lesen hätte dir gezeigt, dass zwischen Graz und Lieboch zusätzliche Halte gebaut werden. Meine Information aus wissender Quelle ist, dass ab Lieboch Richtung Wies/Köflach jeweils ein Halt gestrichen wird, wegen der zu langen Fahrzeit. Welche das sind, will ich jetzt nicht breit treten, aber die Info wurde schon irgendwo im Forum einmal festgehalten, wenn ich mich richtig erinnere.

Zum GTW findet man das ja leicht (165 Sitz- und 96 Stehplätze), aber zu den DoSto finde ich auf die Schnelle nichts.
Wenn ich das jetzt richtig im Kopf habe, hat ein Zwischenwagen 112 Sitzplätze, ein Steuerwagen knapp weniger.
Bitte mich nicht auf die exakten Zahlen festnageln, aber von der Größenordnung müssten sie passen.

DoSto wird man vermutlich keine mehr brauchen.
Doppelstock(trieb)wagen werden nicht mehr angeschafft, soweit ich informiert bin, da man lieber dichter fahren will, als selten mit größerer Kapazität.

Der Zusammenhang ist doch nicht konstruiert, wenn man weiß, dass die GKB im Personen- und Güterverkehr tätig ist. Daher wird die Entscheidung auch zugunsten von universell einsetzbaren E-Tfz. ausfallen. Diese werden dann eine ebenfalls neu anzuschaffende Flotte  von ET ergänzen.
Kann durchaus sein, dazu bin ich nicht informiert, aber ich könnte mir auch durchaus vorstellen, dass man für die paar Güterzugleistungen auch einfach vorhandene Triebfahrzeuge der Tochterfirmen ,,anmieten" kann. Würde vermutlich billiger kommen, als eigene E-Loks anzuschaffen (aber hängt natürlich von der weiteren Entwicklung des Güterverkehrs auf der GKB ab)

  • Ch. Wagner
  • Member*
Re: GKB Ausbau und Elektrifizierung
Antwort #81
aber zu den DoSto finde ich auf die Schnelle nichts.



B: 64 / 64   BS:  46 / 66
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

  • Vitus
Re: GKB Ausbau und Elektrifizierung
Antwort #82

Kann durchaus sein, dazu bin ich nicht informiert, aber ich könnte mir auch durchaus vorstellen, dass man für die paar Güterzugleistungen auch einfach vorhandene Triebfahrzeuge der Tochterfirmen ,,anmieten" kann. Würde vermutlich billiger kommen, als eigene E-Loks anzuschaffen (aber hängt natürlich von der weiteren Entwicklung des Güterverkehrs auf der GKB ab)
Die Loks der "ADRIA" sind bei der GKB eingestellt.
Hmm, Rechtschreibfehler gefunden? Kein Problem. Schenke ich Dir!!

  • Vitus
Re: GKB Ausbau und Elektrifizierung
Antwort #83
Im Mai 2019 gab es doch schone eine Presseaussendung über die Elektrifizierung:
http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php/topic,12658.msg172336.html#msg172336
Warum nun wieder?
Hmm, Rechtschreibfehler gefunden? Kein Problem. Schenke ich Dir!!

Re: GKB Ausbau und Elektrifizierung
Antwort #84
Im Mai 2019 gab es doch schone eine Presseaussendung über die Elektrifizierung:
http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php/topic,12658.msg172336.html#msg172336
Warum nun wieder?


Vermutlich "rote Inszenierung", wenn sich vom Bund (der ja "nur" 50% leistet) eine Neuerung ergeben hätte, wäre auch etwas Grünes am Bild!
Interessenten und Liebhaber von "Tertiärbahnen" wissen, dass AB mit geringem Wagenaufkommen entgegen den Absichten der Politik auf der Abschussliste stehen!

Re: GKB Ausbau und Elektrifizierung
Antwort #85
Politik. Je mehr Bilder desto besser. Es ist in Österreich mal so, dass man die Bevölkerung dadurch beeindruckt.

  • Ch. Wagner
  • Member*
Re: GKB Ausbau und Elektrifizierung
Antwort #86
Vermutlich "rote Inszenierung", wenn sich vom Bund (der ja "nur" 50% leistet) eine Neuerung ergeben hätte, wäre auch etwas Grünes am Bild!




In der damaligen Pressemitteilung war von "Wollen", jetzt ist von "Machen" die Rede.
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

Re: GKB Ausbau und Elektrifizierung
Antwort #87
In der damaligen Pressemitteilung war von "Wollen", jetzt ist von "Machen" die Rede.
Dem kann ich nur zustimmen! Jetzt ist wirklich ein Budget (zwar nur für die Planung, aber immerhin) präsentiert worden, bei dem Bund Land mitzahlen. Das war bisher nicht der Fall.