Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Fahrplan 2020 (5304-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 2 Gäste betrachten dieses Thema.
Re: Fahrplan 2020
Antwort #30
Die Woiwodschaft Karpatenvorland dürfte ab Dezember jedenfalls ab Graz deutlich besser erreichbar werden.

Re: Fahrplan 2020
Antwort #31
Auch wenn ich die neue Direktverbindung schätze, aber die Verspätungen von 105 sind doch ähnlich zum RJ 373 und ich rede hier nicht von 10 Minuten also mindestens 20 - 80 Minuten, man verhaut sich den Abend dann komplett denn weder 371, 105 und 373 sind ehrlich komplett zuverlässig! Der 759 ist doch einer der pünktlichen Züge.

EC 104 von Graz nach Polen wenn dieser die Kurswagen nach Krakau hat sollte genug Platz sein zwischen Neustadt - Meidling, da ist der 550 immer voll Mo-Fr!


  • flow
Re: Fahrplan 2020
Antwort #32
Die Woiwodschaft Karpatenvorland dürfte ab Dezember jedenfalls ab Graz deutlich besser erreichbar werden.

Ui, Przemysl wäre nett...
Nachtzug wäre natürlich netter...
Morteratsch - fermada sin damonda

Re: Fahrplan 2020
Antwort #33
Mir ist es generell unverständlich, warum man es nicht probiert, den EN 406-407 "Chopin" nach Graz zu verlängern. Somit könnte man neue Fahrgastpotenziale im Süden Österreichs erschließen und würde am ohnehin gut gefüllten Matzleinsdorfer Platz eine Garnitur untertags wegbekommen. Gemeinsam mit der bestehenden Zürich-Nachtverbindung würde zudem der Standort Graz etwas gestärkt, was logistisch (Bewirtschaftung, Wageneinsätze, etc.) sicher kein Nachteil wäre.

Re: Fahrplan 2020
Antwort #34
Mir ist es generell unverständlich, warum man es nicht probiert, den EN 406-407 "Chopin" nach Graz zu verlängern.

Es wäre ja eine zusätzliche Zugleistung zwischen Wien und Graz (ausser man kürzt den "Emona" auf Graz-Ljubljana und fährt dann in dessen Trasse, was aber wohl niemand will) und die müsste erst jemand bestellen. Eigentwirtschaftlich ist das sicher kein Thema.
In der Vorinformation für den künftigen VDV sehe ich aber keinerlei Anzeichen dafür, dass so etwas seitens des Bestellers gewünscht wäre.

PS: Der Vollständigkeit halber, einen EN 406-407 gibt es ab/bis Wien nicht mehr. Der Zug hat nur mehr den Zuglauf Bohumin-Warszawa-Bohumin, ab/bis Wien fährt der NJ 456-457 (mit Kurswagen auf EN 406-407)  :-)