Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Passagierzahlen 2018 (14664-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • 4020er
  • Styria Mobile Team
Re: Passagierzahlen 2018
Antwort #45
Im Großen und Ganzen ist 38ger zuzustimmen. Das Meiste, das mir beim Lesen der vorherigen Zeilen auf den Lippen lag, hat er schon vorweggenommen.

Schweden ist bezüglich der Bewusstseinsbildung von Flugreisen schon sehr weit. Dort gibt es sogenannte "Flugscham", weil Fliegen (genauso wie Keuzfahrtschiffe, Autofahren, Massenimporte, Massentierhaltung, u.s.w.) eben nicht nur eine Frage der eigenen Lebensweise ist, sondern den ganzen Planeten beeinflusst. Dass der Klimawandel anthropogen ist, ist unbestritten und Fliegen ist nun einmal einer der größten Schadstoffproduzenten. Es ist einfach unverständlich, dass die Flugindustrie massive Steuerfreiheiten hat und damit indirekt subventioniert wird, trotz dieser massiven Umweltauswirkungen.

Zitat
Ich bin sicher, dass kein Flugzeug weniger fliegen würde, würden zB alle user dieses Forums aufs Fliegen verzichten. Folglich ist dieser Verzicht einiger Weniger ziemlich sinnlos ....
Aber Flugzeuge würden weniger stark besetzt sein, was die Einnahmen für die Airlines senkt, was die Ticketpreise für die verbleibenden Fluggäste steigen lässt, was weniger Leute zum Fliegen animiert.

Ist Wählen deiner Meinung nach auch sinnlos?

Abgesehen davon gehen Veränderungen, egal ob gut oder schlecht, immer von einigen Wenigen aus.
A developed country is not a place where the poor have cars. It's where the rich use public transport.
-Gustavo Petro

  • Andreas
  • Moderator
Re: Passagierzahlen 2018
Antwort #46
Da wird jetzt sogar in die andere Richtung gearbeitet, wie unter folgendem Link zu lesen ist werden Schritte gesetzt, sodass Flugtickets künftig noch günstiger werden.

https://www.bmvit.gv.at/presse/aktuell/nvm/2018/1213OTS0127.html
mfG
Andreas

Re: Passagierzahlen 2018
Antwort #47
Es wird immer genug Leute geben, die auch das Doppelte hinlegen und trotz hoher Ticketpreise gleich viel fliegen würden. Fliegen, Kreuzfahrten machen, Autofahren in Treibstoff fressenden Luxusschlitten... der Wunsch nach mehr wird noch lange anhalten. Dass es dem gesamten Planeten schadet ist den meisten Gebildeten egal und den Ungebildeten ebenso. Künftig hat jedes Land zumindest einen internationalen Mega-Airport um am Weltmarkt ,,mitnaschen" zu können, da die Reichweite der aktuellen Flieger so groß ist, dass eigentlich niemand mehr auf Drehkreuze wie Dubai und Co. angewiesen ist. Mehr Flughäfen bedeuten mehr Slots, das bedeutet noch mehr Flieger.  Und angesichts unser aller Lebensweise (z.B. jedes Nahrungsmittel zu jeder Jahreszeit weltweit verfügbar haben zu wollen, oder sehr viel per Internet einzukaufen) werden immer mehr Frachtflieger benötigt... super, die Spirale der Zerstörung kann nur nach unten gehen!

  • Stipe
Re: Passagierzahlen 2018
Antwort #48
An sich ein halbwegs passender Befund, nur widerspreche ich vehement, dass man dass nicht über den Preis steuern könnte. Das funktioniert, und das ist auch der Punkt wo anzusetzen ist. Eine für alle gleiche CO2 Abgabe ist das Gebot der Stunde, wenn wir unsere Nachfahren nichts ins Chaos stürzen wollen.

  • Ch. Wagner
  • Member*
Re: Passagierzahlen 2018
Antwort #49
Wir lernen aus der Diskussion: Flugzeug ist ganz böse.
Aber wo bleibt denn der Protest gegen die Beschneiungsanlagen? Warum werden in Graz die Straßen immer noch mit Trinkwasser gewaschen? Warum wird immer noch nicht-saisonales Gemüse/Früchte angeboten? Warum wird geflissentlich übersehen, daß spanische oder süditalienische Paradeiser ökologisch sinnvoller sind als österreichisch.
Und: da gab es doch einmal einen Vegetarier, der Hunde liebte.
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

  • LS64
Re: Passagierzahlen 2018
Antwort #50
Aber wo bleibt denn der Protest gegen die Beschneiungsanlagen? Warum werden in Graz die Straßen immer noch mit Trinkwasser gewaschen? Warum wird immer noch nicht-saisonales Gemüse/Früchte angeboten? Warum wird geflissentlich übersehen, daß spanische oder süditalienische Paradeiser ökologisch sinnvoller sind als österreichisch.

Das eine nicht anzugehen, weil es noch etwas anderes, möglicherweise Schlimmeres, gibt; das nennt sich "Whatabaoutism" und ist ein gutes Werkzeug, um Diskussionen lächerlich zu machen.

Ja, nicht nur bei Flugreisen gibt es Probleme. Aber Flugreisen sind bzgl. des Einflusses auf die Umwelt miserabel - und im Gegensatz zu Paradeiser-Anbau-Einflüssen sehr sehr viel besser messbar; wir wissen also, dass es da ein Problem gibt (seit den später 60ern).

  • TW 22
Re: Passagierzahlen 2018
Antwort #51
Im allgemeinen "Weltschmerz" kann ich nur empfehlen ...

https://www.youtube.com/watch?v=_5wj9YqLNp0


  • Ch. Wagner
  • Member*
Re: Passagierzahlen 2018
Antwort #52
Denn das ist ja wohl keine Alternative:
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

Re: Passagierzahlen 2018
Antwort #53
Wenn, dann schon diese Version: https://www.dailymotion.com/video/x2vunav

Allerdings hat die Erderwärmung bzw. der Klimawandel nix mit dem Kometen zu tun ...

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • Ch. Wagner
  • Member*
Re: Passagierzahlen 2018
Antwort #54
Wenn, dann schon diese Version: https://www.dailymotion.com/video/x2vunav
Allerdings hat die Erderwärmung bzw. der Klimawandel nix mit dem Kometen zu tun ...


Das hat halt der Herr Nestroy nicht gewußt. Und wenn, hätte es die Zensur verboten.
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

  • TW 22
Re: Passagierzahlen 2018
Antwort #55
Wenn, dann schon diese Version: https://www.dailymotion.com/video/x2vunav

Allerdings hat die Erderwärmung bzw. der Klimawandel nix mit dem Kometen zu tun ...

W.

.... aber mit dem Weltuntergang!

Re: Passagierzahlen 2018
Antwort #56
Der eine ist aber menschengemacht und der andere Schicksal ...

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • LS64
Re: Passagierzahlen 2018
Antwort #57
Hat er sicher - so gut wie diese Aktion geplant war. Aber um aufmerksam zu machen, muss man erst einmal stören.

Natürlich ist es vollkommen hypothetisch, dass dies der Beweggrund war.