Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Stadtteilprojekt auf den Reininghausgründen (128549-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Re: Stadtteilprojekt auf den Reininghausgründen
Antwort #390

AGRAZER rüttelt am "Sternderlbaum" aber solange er keine User beschimpft wirds auch keine Restriktionen geben.
Und auf mich kann er gerne losgehen, das verkrafte ich, solange es so wie hier um das eigentliche Thema geht.

Warum sollte ich einen User dieses Forums beschimpfen? Bei 98 Beiträgen 55 Likes zu erhalten ist auch nicht schlecht.
 Zum Thema Reininghaus: Ich vertrete hier meine Meinung oder darf man keine eigene Meinung mehr haben?

Übrigens bin ich heute die Alte Poststraße im besagten Abschnitt abgegangen: Die Straße hat die übliche Breite, allerdings bei den Ampeln gibt es für jede Richtung eine eigene Spur, der Platz hat es nun ermöglicht.


Re: Stadtteilprojekt auf den Reininghausgründen
Antwort #391
...
Die Ampel an der Kreuzung mit der Josef-Huber-Gasse ist auch schon für spätere Zeit vorbereitet, um die Fahrzeuge aus der geplanten Unterführung aufzunehmen. :P
...

Danke für die Dokumentation mit Bildern!

Die angesprochene Querstraße, quasi die Verlängerung der Josef-Huber-Gasse bzw. der Unterführung im Bereich Steinfeldgasse nach Westen, wird hier übrigens "Am Steinfeld" heißen. Das ist auch im WebGIS der Stadt Graz und in der OpenStreetMap schon so eingetragen.

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Stadtteilprojekt auf den Reininghausgründen
Antwort #392
Es gab Pläne, wo die Straße in diesem Bereich Josef-Hubergasse hieß.- Danke! ;)
GLG
Martin

  • Amon
Re: Stadtteilprojekt auf den Reininghausgründen
Antwort #393
Vielleicht ist das ein positives Signal: zwei Straßen gleich zu nennen, die durch eine Bahnstrecke getrennt sind, wäre ja auch komisch. Man darf noch hoffen...

  • Ch. Wagner
  • Member*
Re: Stadtteilprojekt auf den Reininghausgründen
Antwort #394
Für den Tunnel gibt es noch keine Baubewilligung. Derzeit läuft die UVP, der Ausgang ist sehr ungewiß.
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

Re: Stadtteilprojekt auf den Reininghausgründen
Antwort #395
Die Josef-Huber-Gasse endet aber schon jetzt beim Eggenberger Gürtel, die Sackgasse danach, die mit der Unterführung verlängert werden soll, heißt Steinfeldgasse.

  • Vitus
Re: Stadtteilprojekt auf den Reininghausgründen
Antwort #396
Vielleicht ist das ein positives Signal: zwei Straßen gleich zu nennen, die durch eine Bahnstrecke getrennt sind, wäre ja auch komisch. Man darf noch hoffen...
Wenn man den Stadtplan von Graz anschaut, gibt es auch im Bereich der Alten Poststraße zwei Bereiche in denen der Straßenzug durch andere Straßen oder durch die Bahnstrecke unterbrochen wird.
Hmm, Rechtschreibfehler gefunden? Kein Problem. Schenke ich Dir!!

Re: Stadtteilprojekt auf den Reininghausgründen
Antwort #397
Vielleicht ist das ein positives Signal: zwei Straßen gleich zu nennen, die durch eine Bahnstrecke getrennt sind, wäre ja auch komisch. Man darf noch hoffen...
Wenn man den Stadtplan von Graz anschaut, gibt es auch im Bereich der Alten Poststraße zwei Bereiche in denen der Straßenzug durch andere Straßen oder durch die Bahnstrecke unterbrochen wird.

Dass Straßenzüge durch Autobahnzubringer, andere Straßen, Bahntrassen, Bachläufe oder sogar durch ganze Häuserblöcke unterbrochen werden und auf der anderen "Seite" trotzdem den gleichen Namen tragen, kommt in Graz noch um Einiges häufiger vor.

Einige Beispiele die mir ad hoc einfallen:
-Marburger Straße
-Sternäckerweg
-Messendorfer Straße
-Weißenhofgasse
-Weixelbaumstraße
-Seidenhofstraße
-Abstallerstraße
-Zahläckerweg
etc.

Meist sind ursprünglich zusammenhängende Straßenläufe durch spätere bauliche Veränderungen zerschnitten worden oder es sind einst projektierte Straßenläufe nicht in der Form umgesetzt worden. Man wollte oft aufgrund des bürokratischen Aufwands nicht die abgetrennten Straßenstücke umbenennen.

Für die räumliche Orientierung besonders für nicht Ortskundige ist die Tatsache, dass getrennte Straßenstücke den gleichen Namen tragen, aber sicher nicht förderlich. 

  • PeterWitt
Re: Stadtteilprojekt auf den Reininghausgründen
Antwort #398
Für die räumliche Orientierung besonders für nicht Ortskundige ist die Tatsache, dass getrennte Straßenstücke den gleichen Namen tragen, aber sicher nicht förderlich.
Um noch etwas OT zu bleiben: auch z.B. die Vidmarstraße in Gösting ist ein eher spezieller Fall, wurde offenbar doch nur ein Teil davon verwirklicht. So beginnt die Straße mit dem Haus 92 und endet bei Haus 124 - und das mit der Besonderheit, dass die Nummerierung nicht vom Stadtzentrum ausgeht, sondern in Richtung Zentrum ansteigt.

Re: Stadtteilprojekt auf den Reininghausgründen
Antwort #399
Mittlerweile sind schon die ersten Bewohner im Nordteil (Quartier 4 / Linse) eingezogen:

http://www.annenpost.at/2020/02/07/graz-reininghaus-zuerst-die-bewohner-und-dann-die-bim/

PS: Wer findet den Fehler im Text.  ::)


  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Stadtteilprojekt auf den Reininghausgründen
Antwort #400
Kirchner - Kaserne  ::)

GLG
Martin