Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Gleisbau Mariatroster-Strecke geplant 2014/15 gebaut 2017/xx (191316-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Re: Gleisbau Mariatroster-Strecke geplant 2014/15 gebaut 2017/xx
Antwort #885
Bus steht bei der Haltestelle beim Hilmteich und wartet auf die Straßenbahn vom Jakominiplatz. Straßenbahn kommt, Fahrgäste steigen um.
Bus fährt los, nach ein paar Metern bleibt er bei der Einfahrt zur Kreuzung stehen und schiebt zurück in die Haltestelle. Was war passiert? Ein weiterer 1er ist gerade angekommen. Auch die neuen Fahrgäste konnten umsteigen, anschließend fuhr der Bus los nach Mariatrost.

So geht Kundenservice!

Bei allem Positiven über das Verhalten des Fahrers und zu den eher hier nicht passenden Kritiken an den Fahrern der HGL möchte ich darauf hinweisen, dass das Zurückschieben auch nicht so einfach und ungefährlich ist. Wenn der Bus keine Rückfahrkamera hat, bleibt der Fahrer übrig, wenn da was passiert.

  • FlipsP
Re: Gleisbau Mariatroster-Strecke geplant 2014/15 gebaut 2017/xx
Antwort #886
Der Fahrer bleibt immer übrig, egal ob Kamera oder nicht.

Wer als Berufskraftfahrer aber nicht 10 m zurückschieben kann, der sollte sich sowieso fragen, ob es der richtige Beruf für einen ist. Natürlich passieren kann immer etwas, gerade in der Stadt. Trotzdem ist so etwas wie zurückschieben bei anderen Berufskraftfahrern täglich Brot - auch in der Stadt.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

  • 38ger
Re: Gleisbau Mariatroster-Strecke geplant 2014/15 gebaut 2017/xx
Antwort #887
Der Fahrer bleibt immer übrig, egal ob Kamera oder nicht.

Wer als Berufskraftfahrer aber nicht 10 m zurückschieben kann, der sollte sich sowieso fragen, ob es der richtige Beruf für einen ist. Natürlich passieren kann immer etwas, gerade in der Stadt. Trotzdem ist so etwas wie zurückschieben bei anderen Berufskraftfahrern täglich Brot - auch in der Stadt.

Ein Linienbus ist kein LKW und wenn es einen Bereich gibt, wo ich niemals zurückschieben würde, dann ist das ein Haltestellenbereich, wo man jederzeit mit querenden Fußgängern rechnen muss.

  • FlipsP
Re: Gleisbau Mariatroster-Strecke geplant 2014/15 gebaut 2017/xx
Antwort #888
Der Fahrer bleibt immer übrig, egal ob Kamera oder nicht.

Wer als Berufskraftfahrer aber nicht 10 m zurückschieben kann, der sollte sich sowieso fragen, ob es der richtige Beruf für einen ist. Natürlich passieren kann immer etwas, gerade in der Stadt. Trotzdem ist so etwas wie zurückschieben bei anderen Berufskraftfahrern täglich Brot - auch in der Stadt.

Ein Linienbus ist kein LKW und wenn es einen Bereich gibt, wo ich niemals zurückschieben würde, dann ist das ein Haltestellenbereich, wo man jederzeit mit querenden Fußgängern rechnen muss.

Das stimmt, ich wollte aber auf ,,zurückschieben ist nicht so einfach" [sinngemäß] eingehen. Ja querende Fußgänger gibt es im Haltestellenbereich sicher mehr, aber die sollte man eigentlich auch immer im Spiegel sehen.

Wie geschrieben: Passieren kann immer, möglich ist es aber trotzdem und darauf wollte ich hinaus.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

  • Andreas
  • Moderator
Re: Gleisbau Mariatroster-Strecke geplant 2014/15 gebaut 2017/xx
Antwort #889
mfG
Andreas