Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Der Ampel-Thread (47996-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 2 Gäste betrachten dieses Thema.
  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Der Ampel-Thread
Antwort #105
Neuer Rechner, altes Leiden

Seit einigen Wochen läuft der neue Verkehrsrechner im Probebetrieb. An der grünen Welle muss aber noch gearbeitet werden.
Die Verkehrsleitzentrale in der Paulustorgasse wird derzeit erneuert

Die grüne Welle rollt durch Graz. Sollte man meinen - nachdem vor einigen Wochen der neue Grazer Verkehrsrechner in Probebetrieb gegangen ist. Aufgefallen ist es kaum jemandem. Ganz im Gegenteil. Es gibt wieder vermehrt Klagen über rote Ampeln und Stau. Es soll sich aber bald etwas ändern. Für sechs Hauptstraßen wird derzeit an einer Optimierung der grünen Welle getüftelt.

Der neue Rechner - die Kosten von rund einer halben Million Euro teilen sich Land Steiermark und Stadt Graz - hat Stück für Stück die Aufgaben des ausgedienten Rechners aus dem Jahr 2001 übernommen. Nächste Woche erfolgt die technische Abnahme und das System geht dann in Vollbetrieb. "Im Probebetrieb hat es keine Probleme gegeben. Weder in positiver noch in negativer Hinsicht sind Ausreißer aufgetreten", erklärt Bernd Cagran, Leiter des Referats für Verkehrssignalanlagen im Straßenamt. Große Sprünge seien auch in Zukunft nicht zu erwarten. Das neue System ermögliche ein schnelleres Reagieren und erleichtere das Störfallmanagement. Verbesserungen gibt es und werde es in kleineren Schritten laufend geben.

"An der Optimierung der grünen Welle wird in ständiger Zusammenarbeit mit dem Land Steiermark (Abteilung 15) kontinuierlich gearbeitet", setzt auch Verkehrsstadtrat Mario Eustacchio (FPÖ) große Hoffnungen in den neuen Rechner. Derzeit würden die Planer sechs Hauptstraßenzüge (siehe oben) in Graz optimieren. Die Umsetzung sei teilweise noch für heuer, der Rest für Anfang nächsten Jahres geplant.
HANS ANDREJ

Fakten

In folgenden Straßenzügen ist eine Optimierung geplant: Kalvarien-/Grabengürtel, Weinzöttl-/Grabenstraße, Reininghaus-/Straßganger Straße, äußere Straß- ganger Straße, Elisabethstraße.

Insgesamt sind für das neue Verkehrsleitsystem Kosten von 940.000 Euro veranschlagt. 469.000 davon hat die Stadt Graz budgetiert, 308.000 kommen vom Land Steiermark, 162.000 vom Bund.

Der alte Rechner wurde 2001 in Betrieb genommen. In den Jahren 2005 und 2008 hat man ihm technische Updates verpasst. Den heutigen Anforderungen wurde er nicht mehr gerecht.

Neben dem neuen Rechner wird in den nächsten Jahren auch an der Erneuerung der Leitungen (zum Teil noch Kupferkabel) und der Umstellung der Kameras auf Digital gearbeitet.

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/3413998/neuer-rechner-altes-leiden.story
GLG
Martin

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Der Ampel-Thread
Antwort #106
Parkleitsystem kann nun realisiert werden
Das neue Grazer Verkehrsrechnersystem wurde am Donnerstag offiziell in Betrieb genommen.

Wenn auch die durchgehende grüne Welle durch ganz Graz eine Utopie bleibt, das gestern von Verkehrslandesrat Gerhard Kurzmann und Verkehrsstadtrat Mario Eustacchio (beide FP) in Betrieb genommene neue Verkehrsrechnersystem soll die jeweils optimalen Ampelschaltungen garantieren. Stadt Graz und Land Steiermark teilen sich die Kosten.

Das neue System ermöglicht es den Technikern, effizientere Lösungen für die Verkehrssteuerung zu finden. Und die Operatoren der Polizei in der ebenfalls auf den neuesten Stand der Technik gebrachten Verkehrsleitzentrale können das Verkehrsgeschehen optimal im Auge behalten und jederzeit auf die aktuelle Situation auf den Straßen reagieren, vor allem bei Störfällen oder Baustellen.
"Der neue Rechner ermöglicht endlich die realitätsnahe Steuerung. Und damit wird auch die Umsetzung der grünen Welle erleichtert", betont Landesrat Kurzmann. Und Stadtrat Eustacchio ergänzt: "Die neue Servertechnik ermöglicht weitere technische Neuerungen bei der Verkehrssteuerung. Ein Parkleitsystem für Graz ist etwa erst mit dieser Anschaffung möglich geworden." HANS ANDREJ

Quelle: www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/3420859/parkleitsystem-kann-nun-realisiert-werden.story
GLG
Martin

  • amadeus
  • Libertin & Hedonist
Re: Der Ampel-Thread
Antwort #107
Zitat
Parkleitsystem kann nun realisiert werden


Vom ,,Parkleitsystem" wird schon mindestens ebensolange gedummschwätzt wie von der ,,Grünen Welle". Ein Dauerbrenner für Nichts.
Gruß aus Graz-Eggenberg
Wolfgang
      Für jedes Problem gibt es eine Lösung, die einfach, klar und falsch ist.
Im Übrigen bin ich der Meinung, daß das Fahrtziel eines Fahrzeuges mit dessen Fahrtzielanzeige übereinstimmen soll.


  • Ch. Wagner
  • Member*
Re: Der Ampel-Thread
Antwort #108

Vom ,,Parkleitsystem" wird schon mindestens ebensolange gedummschwätzt wie von der ,,Grünen Welle". Ein Dauerbrenner für Nichts.


Haben wir das denn nicht schon längst? Zum Stadtpark, zum Augarten, zum Schloßpark ...

LG! Christian
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

  • Amon
Re: Der Ampel-Thread
Antwort #109
Interessant wäre, ob ein Parkleitsystem wür die öffentlichen Kurzparkzonen realisierbar und sinnvoll ist. Das würde etliche Leerkilometer durch Parkplatzsuchende sparen.

  • Ch. Wagner
  • Member*
Re: Der Ampel-Thread
Antwort #110

Interessant wäre, ob ein Parkleitsystem wür die öffentlichen Kurzparkzonen realisierbar und sinnvoll ist. Das würde etliche Leerkilometer durch Parkplatzsuchende sparen.


Du kannst aber auch ganz einfach mit einem Öffi in die Stadt fahren. Und das ist noch dazu billiger. Oder, wie Gerold, mit dem Fahrad. Und das ist noch dazu gesund.
LG! Christian
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

  • Amon
Re: Der Ampel-Thread
Antwort #111
Ich fahr sowieso nur mit dem Fahrrad. Meine Überlegung bezieht sich vielmehr auf Wohngebiete, wo es öffentliche Parkplätze in eher geringer Zahl gibt. Da könnte man gleich anzeigen, wo etwas frei ist, und wo nicht. Ist aber gerade bei längsparkspuren schwierig...

  • Bim
Re: Der Ampel-Thread
Antwort #112
Warum schafft man überall auf den Buslinien die Gelb-Rot-Lichter, die nur bei Bedarf aktiviert werden, aber nicht für die Linie 6 am Dietrichsteinplatz, für den Verkehr aus der Grazbachgasse ein Gelb-Rot-Licht aufzustellen (klarerweise koordiniert geschaltet mit der Anlage Schlögelgasse/Reitschulgasse), so wie hier : http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php?topic=9633.msg127711#msg127711

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Der Ampel-Thread
Antwort #113
Die grüne Welle wird in Graz ausgebremst
Stadt Graz und Land Steiermark haben probehalber Grazer Straßen optimiert, nun liegen auch die Ergebnisse für die Elisabethstraße vor: Die grüne Welle gibt es nicht - aber Luft nach oben.

Die vermeintliche Notbremsung, als Präzisierung vorgetragen, kam unter die Räder - zu sehr hatte Mario Eustacchio (FPÖ) im Wahlkampf 2012 die "grüne Welle" gefordert. Dass er diese später als Grazer Verkehrsstadtrat bloß als "Synonym für die Verflüssigung des Verkehrs" bezeichnete und betonte, ein Durchbrausen spiele es halt nicht, sicherte ihm den Spott der politischen Gegner.

Doch der Verkehrsreferent bleibt dabei - auch angesichts der Ergebnisse für den Probelauf in der Elisabethstraße, die seit gestern vorliegen: Die grüne Welle sei nicht realistisch, jedenfalls nicht für alle und zu jeder Zeit. Sehr wohl aber könne man in Graz den Straßenverkehr durch gezielte Schritte verflüssigen.
Eustacchio beruft sich hier auch auf Bernd Cagran vom Straßenamt - sowie auf die Analyse jener "optimierten Ampelschaltungen", die in Grazer Straßenzügen gemeinsam mit dem Land Steiermark durchgeführt wurden - und bis heute existieren:

Grabengürtel: "Der hier vorherrschende, starke Busverkehr war für die Autolenker stets störend", so Cagran. Dank adaptierter Ampelphasen habe man aber den Verkehr "entscheidend und spürbar verflüssigen können".

Elisabethstraße: Ende 2014 wurden zwischen den Kreuzungen Lichtenfelsgasse und Seebachergasse sowohl Ampel- als auch Druckknopfampelanlagen optimiert - mit Erfolg: "Die Analysen der TU Graz ergaben bei den Kraftstoffeinsparungen ein Minus von 16 Prozent oder von rund 64 Tonnen Treibstoff pro Jahr", so FP-Verkehrslandesrat Gerhard Kurzmann. "Weiters ein Minus von 20 Prozent Stickstoffoxiden und ein Minus von sieben Prozent oder 40 Kilogramm Feinstaub."
Auch Cagran verrät anerkennend ein Detail: Dank einer neuen Steuerung der Druckknopfampel Lichtenfelsgasse "passt sich diese dynamisch an das aktuelle Verkehrsaufkommen an, womit bei schwachem Kfz-Verkehr die Wartezeit für Fußgänger und Radler verkürzt wird".

Wiener Straße: Hier ortet der Experte des Straßenamts hingegen kaum spürbare Veränderungen. "Eine Verflüssigung des Verkehrs führt in der Wiener Straße eins zu eins zu einer Reduktion der Emissionen. Das spielt sich aber im Bereich von zwei bis drei Prozent ab, das geht womöglich im statistischen Rauschen unter."

Kärntner Straße: Cagran zuckt mit den Schultern: "Hier hat es keine Nachuntersuchung gegeben."

Noch heuer will man sich die Straßganger Straße und den Bereich Radetzkyspitz zur Brust nehmen. Halt in puncto Verflüssigung - denn nur darum gehe es, betont auch Bernd Cagran. "Eine grüne Welle gibt es ja nicht."
THOMAS ROSSACHER, MICHAEL SARIA

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/s/steiermark/graz/4736430/Mobilitaet_Die-grune-Welle-wird-in-Graz-ausgebremst




Zitat
Grabengürtel: "Der hier vorherrschende, starke Busverkehr war für die Autolenker stets störend", so Cagran. Dank adaptierter Ampelphasen habe man aber den Verkehr "entscheidend und spürbar verflüssigen können".

Das sollte wohl Kalvariengürtel / Grabengürtel heißen...
GLG
Martin

  • kroko
Re: Der Ampel-Thread
Antwort #114
Typisch, dass in der Phrase "Verflüssigung des Verkehrs" ausschließlich der Autoverkehr gemeint ist. Wenigstens schön dass offenbar auch beim Verkehrsstadtrat die Erkenntnis angekommen ist, dass es die "grüne Welle" nicht gibt.

PS: Ist in der Stadt Graz eigentlich der Proporz für die Zukunft abgeschafft, oder ist das nur im Öand so?

  • amadeus
  • Libertin & Hedonist
Re: Der Ampel-Thread
Antwort #115

Ist in der Stadt Graz eigentlich der Proporz für die Zukunft abgeschafft, oder ist das nur im Öand so?


In Graz bleibt alles wie es ist.
Gruß aus Graz-Eggenberg
Wolfgang
      Für jedes Problem gibt es eine Lösung, die einfach, klar und falsch ist.
Im Übrigen bin ich der Meinung, daß das Fahrtziel eines Fahrzeuges mit dessen Fahrtzielanzeige übereinstimmen soll.


  • Ch. Wagner
  • Member*
Re: Der Ampel-Thread
Antwort #116
Eine neue Ampel (rot + gelb) Ecke Merangasse / Leechgasse erleichtert den Bussen das Rechtsabbiegen:
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

Re: Der Ampel-Thread
Antwort #117
Diese Ampel gibt es schon seit einem Jahr!

  • Ch. Wagner
  • Member*
Re: Der Ampel-Thread
Antwort #118

Diese Ampel gibt es schon seit einem Jahr!


Und das hast du hier auch schon geschrieben und uns alle daran teilhaben lassen?
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

  • Andreas
  • Moderator
Re: Der Ampel-Thread
Antwort #119
Es wurde bereits in diesem Thread davon berichtet (in #17):
http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php?topic=9633.15

Aber man kann halt auch nicht jeden Forumsbeitrag kennen. So kann es auch passieren dass etwas doppelt gepostet wird. Aber wie wir wissen hält doppelt besser.
mfG
Andreas