Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Der Tarif - Thread (105569-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • amadeus
  • Libertin & Hedonist
Re: Der Tarif - Thread
Antwort #60
Es dürfte sich schon herumgesprochen haben, daß die Verbundtarife jedes Jahr am 1. Juli steigen. Dazu bedarf es auch keiner Sensationsmeldung in der Kleinen.
Gruß aus Graz-Eggenberg
Wolfgang
      Für jedes Problem gibt es eine Lösung, die einfach, klar und falsch ist.
Im Übrigen bin ich der Meinung, daß das Fahrtziel eines Fahrzeuges mit dessen Fahrtzielanzeige übereinstimmen soll.


Re: Der Tarif - Thread
Antwort #61
Außerdem beschließen die Organe des Verkehrsverbundes (da gehören allerdings auch die HGL dazu) eine solche Erhöhung ...

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

Re: Der Tarif - Thread
Antwort #62
Zur "Häuslbauer"-Messe gab es eine Kombikarte:

Kombiticket für Grazer Messebesucher

Für die "Häuslbauer 2013" von 24. bis 27. Jänner 2013 auf der messe|graz wird ein Kombiticket für Erwachsene um € 10,50 aufgelegt. Die Kombikarte inkl. einmaligem Messeeintritt wird nur bei der Stadiongarage (P+R UPC-Arena) ausgegeben. Sie ist am Entwertungstag bis Betriebsschluss (inkl. Nightline) in der Tarifzone 101 gültig

Quelle: www.verbundlinie.at

Warum die Kombikarte nur bei der Stadiongarage ausgegeben wird, weiß auch nur das Salzamt ...

Auf der HGL-Homepage gab es natürlich keinen Hinweis drauf!

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • amadeus
  • Libertin & Hedonist
Re: Der Tarif - Thread
Antwort #63

Warum die Kombikarte nur bei der Stadiongarage ausgegeben wird, weiß auch nur das Salzamt ...
Auf der HGL-Homepage gab es natürlich keinen Hinweis drauf!


Vermutlich war sie eigentlich nur als Zubringer von der Stadiongarage zur Messe gedacht. Bestellen kann derlei Kombikarten jeder. Die Bekanntmachung/Werbung obliegt aber auch dem jeweiligen Veranstalter. Warum sollte das ein Verkehrsunternehmen übernehmen? Womöglich will es ja der Besteller (und Zahler) geheimhalten ...
Gruß aus Graz-Eggenberg
Wolfgang
      Für jedes Problem gibt es eine Lösung, die einfach, klar und falsch ist.
Im Übrigen bin ich der Meinung, daß das Fahrtziel eines Fahrzeuges mit dessen Fahrtzielanzeige übereinstimmen soll.


  • ptg
Re: Der Tarif - Thread
Antwort #64
Damit die Garage genutzt wird? Das Stadion bzw. die Garage wird von der MCG verwaltet/betreut und hat dementsprechend den Willen sie auszulasten. (www.mcg.at)
Die HGL ihrerseits hat ja nichts davon, außer dass man vielleicht die Öffentlichen benützen würde.  :pfeifend:


Zitat
Bus und Tram. Die Fahrgäste der Graz-Linien haben noch Zeit, aber am 1. Juli steht eine Erhöhung um bis zu vier Prozent an.


Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/3202478/gebuehren-klettern-nach-oben.story

Irgendwie muss man ja wohl auch das geplante Freitagnachmittag- und Samstag-Gratisparken finanzieren.

Re: Der Tarif - Thread
Antwort #65

Die HGL ihrerseits hat ja nichts davon, außer dass man vielleicht die Öffentlichen benützen würde.  :pfeifend:


Interessant! Von der Nutzung ihrer Linien hat die HGL nichts? Keine Einnahmen?

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • ptg
Re: Der Tarif - Thread
Antwort #66


Die HGL ihrerseits hat ja nichts davon, außer dass man vielleicht die Öffentlichen benützen würde.  :pfeifend:


Interessant! Von der Nutzung ihrer Linien hat die HGL nichts? Keine Einnahmen?

W.


Was könnte ich wohl mit dem da ->  :pfeifend: andeuten wollen.

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Der Tarif - Thread
Antwort #67
Ein Schritt in eine falsche Richtung!  :boese:

Artikel Kleine Zeitung:
Kräftiger Preisschub bei Bus, Bahn und Tram

10 Cent mehr für die Stunden- und 23 Euro mehr für die Jahreskarte: So lauten die Pläne für die Tariferhöhung bei den Grazer Öffis. Die Verkehrsunternehmer nutzen einen "Bonus" aus.

Licht ins Tarifdunkel: Heuer sollen die Ticketpreise wie bereits 2012 um 5 Prozent teurer werden

Das entscheidende Gremium heißt VVK und hat nichts mit dem "Verband Vollpappe Kartonagen" zu tun, wie eine schnelle Internetsuche glauben macht. Vielmehr steckt hinter dem Kürzel die Kooperationsgemeinschaft der steirischen Verkehrsunternehmen - und diese haben intern ihre Pläne für die neuen Tarife für Bus, Bahn und Bim geschmiedet. Um durchschnittlich fünf Prozent sollen mit 1. Juli 2013 die Fahrkartenpreise bei Bus, Bahn und Bim ansteigen. In Graz soll die Stundenkarte erstmals 2,10 Euro kosten, die Tageskarte 4,70 Euro und die Jahreskarte 388 Euro - um 23 Euro mehr als zuletzt. Nächste Woche wird der Beschluss im Lenkungsausschuss - mit Stadt, Land, Unternehmen etc. - gefasst (siehe auch Info-Box).

Schließlich ist es den Verkehrsunternehmen per Vertrag erlaubt, die Preise jährlich an den Verbraucherpreisindex (VPI) anzupassen. Als Limit wurde einst das 1,75-Fache des VPI vereinbart. 2,4 Prozent machte 2012 der VPI im Jahresschnitt aus: Demnach wäre eine Tariferhöhung um 4,2 Prozentpunkte zu erwarten. Aber die Unternehmen gewähren sich heuer einen "Bonus": Weil im Vorjahr die Karten "nur" um durchschnittlich 5,1 Prozent teurer geworden sind - der Verbraucherpreisindex hätte mehr zugelassen -, genehmigt man sich heuer einen "Nachschlag" im Ausmaß jener das letzte Mal nicht vollzogenen Erhöhung. Unterm Strich bedeutet das für die Fahrgäste, dass sie mit 1. Juli die nächste "Anpassung" im Ausmaß von fünf Prozent zu verdauen haben. Was die Gegenseite einmal mehr mit steigenden Personal- und Energiekosten sowie laufenden Investitionen in den Fuhrpark argumentiert.

Unangetastet lassen will man den Ferientickettarif. Und der Aufschlag, um den Freifahrtsausweis im Raum Graz, Leoben und Bruck aufzuwerten, soll um moderate 20 Cent im Monat steigen.
THOMAS ROSSACHER

----------------------------------

Die neuen Öffi-Tarife

Um fünf Prozent sollen die Tarife für Bus, Bahn und Bim mit 1. Juli 2013 steigen, da die steirischen Verkehrsunternehmen im Vorjahr bei der Fahrpreiserhöhung nicht an das Limit gegangen sind.

2,10 Euro soll die Stundenkarte künftig kosten (plus 10 Cent).

4,70 Euro sind für die 24-StundenKarte (derzeit 4,50 Euro) geplant.

19,20 Euro für die 10-Zonen-Karte statt wie bisher 18,70 Euro.

388 Euro, um 23 Euro mehr als bisher, soll die Jahreskarte kosten.

13 Euro will man für das Freizeitticket (zuletzt 12 Euro) kassieren.

Das Ferienticket mit 42 Euro soll preislich unverändert bleiben. Alle genannten Tarife gelten für die Zone 101 (Graz).

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/3259723/kraeftiger-preisschub-bei-bus-bahn-tram.story
GLG
Martin

  • amadeus
  • Libertin & Hedonist
Re: Der Tarif - Thread
Antwort #68

Ein Schritt in eine falsche Richtung! 


Was ist die Alternative? Wie werden die gestiegenen Kosten der Verkehrsunternehmen gedeckt?
Gruß aus Graz-Eggenberg
Wolfgang
      Für jedes Problem gibt es eine Lösung, die einfach, klar und falsch ist.
Im Übrigen bin ich der Meinung, daß das Fahrtziel eines Fahrzeuges mit dessen Fahrtzielanzeige übereinstimmen soll.


  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Der Tarif - Thread
Antwort #69
Erhöhung der Paktarife
Einführung zweckgebundener Abgaben
Erhöhung der Tarife bei Fahrscheinen im Fahrzeug

Wenn ein politischer Wille besteht, die Leute vom MIV zum ÖV zu bringen gibt es viele Maßnahmen, um das zu erreichen.
Solange aber die Autolobby das Sagen hat, sehe ich dafür schwarz.

Es wäre so einfach, aber leider eben nur unter Verlusten für die Autoindustrie und das traut sich niemand zu entscheiden...
GLG
Martin

  • amadeus
  • Libertin & Hedonist
Re: Der Tarif - Thread
Antwort #70

Erhöhung der Paktarife
Einführung zweckgebundener Abgaben
Erhöhung der Tarife bei Fahrscheinen im Fahrzeug


Um so viel kann man die Parktarife in Graz gar nicht erhöhen um allein den Ausgleichsbedarf der ÖBB aus dem Verbund zu erfüllen.
Welche zweckgebundenen Abgaben? Sowas wie die Wr. ,,U-Bahn-Steuer" ist hier nicht mehrheitsfähig. Außerdem zum Zwecke der Subventionierung des Fahrpreises nicht argumentierbar.
Mit den ach so hohen Tarifen bei Einzelfahrt argumentieren ja gerade die Kritiker, klar, ist ja auch am einfachsten.

Leider ist es so, daß jeder, der Gutes tut, dies auch noch billig bis gratis haben will.
Gruß aus Graz-Eggenberg
Wolfgang
      Für jedes Problem gibt es eine Lösung, die einfach, klar und falsch ist.
Im Übrigen bin ich der Meinung, daß das Fahrtziel eines Fahrzeuges mit dessen Fahrtzielanzeige übereinstimmen soll.


Re: Der Tarif - Thread
Antwort #71
Ich bin dagegen, dass eine Attraktivierung des Öffentlichen Verkehres ausschließlich über einen niedrigen Preis stattfindet. Einer Erhöhung des Preises sollte aber meiner Meinung nach trotzdem auch eine Verbesserung des Angebotes gegenüberstehen. Und da frag ich mich schon: Kann man derzeit irgendwo deutliche Verbesserungen sehen? Die NVD Hauptbahnhof oder die Verlängerung des 64ers sind zwar in meinen Augen schöne Details, aber im großen und ganzen ist die Attraktivität gering. Das liegt zum Beispiel an den Fahrzeiten mit öffentlichen Verkehrsmitteln in Graz, die im Vergleich zum Individualverkehr uninteressant lang sind.

Liebe Grüße,
Stefan

Re: Der Tarif - Thread
Antwort #72
@Martin: natürlich sind höhere Fahrpreise nicht schön, aber die "Spielregeln" geben nun mal diese Möglichkeiten, wenn die Kosten steigen.

Da aber die Stadt Graz nur einer der Spieler - neben Land, Bund und den Verkehrsunternehmen - ist, bringt dein Vorschlag mit den Einnahmen aus der Parkraumbeschwirtschaftung leider nix - dazu müsste man die Finanzierungsverträge ändern (dann zugunsten der Stadt, was sicher niemand im Magistrat will).

Eine Möglichkeit wäre natürlich, dass die Stadt - wie schon früher einmal - eine "Grazer Karte" (z. B. die Jahres- und Halbjahreskarte für die Zone 101) extra fördert, dazu scheint es aber wohl kein Geld zu geben (siehe Mobilitätsscheck).

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

Re: Der Tarif - Thread
Antwort #73

Eine Möglichkeit wäre natürlich, dass die Stadt - wie schon früher einmal - eine "Grazer Karte" (z. B. die Jahres- und Halbjahreskarte für die Zone 101) extra fördert, dazu scheint es aber wohl kein Geld zu geben (siehe Mobilitätsscheck).


Was willst denn noch alles fördern?

Die Stadt Graz fördert derzeit den Verbuntarif jährlich mit ca. 5,1 Mio EUR (Zahl aus 2011), der Verkehrsfianzierungsvertrag (Stadt - Holding Graz Linie) kostet im Jahr auch ca. 50 Mio EUR ...

Re: Der Tarif - Thread
Antwort #74
Ich will gar nix fördern, sondern habe nur aufgezeigt, welche Möglichkeit es gäbe, etwas zu fördern (wenn man es wollte).

Beim VFV wird allerdings das Angebot und Infrastrukturmaßnahmen finanziert (das ist ja quasi der "Ersatz" für den Verlustausgleich der alten Stadtwerke AG, Stichwort: Quersubventionierung) und kein Tarif!

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)