Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: ORF 3 kommt (7147-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
ORF 3 kommt
In absehbarer Zeit startet der neue Spartensender ORF III (als Nachfolger von TW 1). Schwerpunkte werden Kultur und Information sein. Hier eine PM dazu:

Breite Zustimmung für ORF III-Programm

Der ORF-Publikumsrat begrüßte das geplante Programmschema des neuen Senders. Der Sendestart ist allerdings weiter offen.



Laut ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz soll der Sender jedenfalls "noch heuer" on Air gehen.

Applaus gab es am Dienstag im ORF-Publikumsrat für das neue Programm von ORF III: Mit Ausnahme einiger Randbemerkungen hat die Hörer- und Sehervertretung durchwegs positiv auf die Präsentation des Programmschemas für den neuen Informations- und Kultur-Spartensender reagiert. Wann die österreichischen Zuseher das neue Programm zu Gesicht bekommen, steht allerdings noch nicht genau fest - auch wenn die Publikumsräte"auf einen baldigen Sendestart hoffen", wie Vorsitzender Hans Preinfalk sagte. Laut ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz soll der Sender jedenfalls "noch heuer" on Air gehen.

Der genaue Startschuss für ORF III hänge nicht zuletzt von der Medienbehörde ab, die derzeit die Anträge zu den Spartensendern ORF III und ORF Sport Plus prüft, erklärte Wrabetz. Sollte sich der Bescheid noch einige Wochen hinauszögern, will Wrabetz den Sendestart eventuell auf den Frühherbst verlegen, da er nicht "mitten in den Hochsommer hinein" starten werde.

Publikumsvertreter vermissen weibliche Moderatoren

Trotz der allgemeinen Zustimmung zu den Programminhalten gab es auch massive Kritik der Publikumsvertreter am Geschlechterverhältnis der Moderatoren. Demnach ist Barbara Rett die einzige Frau, die regelmäßig auf ORF III vertreten sein wird. TW1-Geschäftsführer Peter Schöber versprach aber weibliche Unterstützung durch eine noch ungenannte Frau, die die geplante wochentägliche 15-minütige Kulturschiene "Kultur heute" um 20.00 Uhr präsentieren wird.

Im Detail basiert das Sendeschema von ORF III auf vier Programmsäulen: Kultur und Religion, Zeitgeschichte sowie Wissenschaft und Bildung, Information sowie einer Bühne für Kunst-und Kulturschaffende. Der Montag soll künftig "Dokumentationstag" sein, während der Dienstag unter dem Motto Kultur steht. Hier stehen auch einige Programmschöpfungen auf dem Programm, wie die 14-tägige Büchersendeung "erLesen" oder der Kulturtalk "Kulturwerk" mit Barbara Rett. Im Auftrag der Kultur ist auch Karl Hohenlohe unterwegs, der die Sendungen "Aus dem Rahmen" und "Was schätzen Sie" präsentieren wird.

Der Mittwoch steht im Zeichen von Religion, Wissenschaft und Gesellschaft. Im Hauptabend wird die Sendeleiste "kreuz&quer" wiederholt, anschließend sollen in "Treffpunkt Medizin" oder "Bewusst gesund" aktuelle Gesellschafts- und Wissenschaftsthemen besprochen werden.

Am Donnerstag werden europäische und internationale Anliegen thematisiert. Hier steht etwa eine wöchentliche Diskussionsreihe mit EU-Korrespondenten und EU-Abgeordneten unter dem Arbeitstitel "Inside Brüssel" auf dem Programm. Der Freitag-Hauptabend ist dem österreichischen Film gewidmet. Am späteren Abend trifft Barbara Rett in "Kultur im Gespräch" Exponenten der heimischen Kultur- und Festivalszene. Am Samstag steht die Zeitgeschichte im Mittelpunkt und der Sonntag ist Opern-, Theater- und Konzerttag. Den Startschuss macht hier im Hauptabend die Ausstrahlung aller 22 Mozart-Opern.

Der Publikumsrat begrüßte die inhaltliche Konzeption des neuen Spartenprogramms und nahm das Sendeschema einstimmig - bei zwei Enthaltungen - an. Auf Antrag des bürgerlichen Gremienvertreters Andreas Kratschmar richteten die Publikumsvertreter allerdings auch Forderungen an die ORF-Geschäftsführung, nämlich dass "öffentlich-rechtliche Qualitätsprodukte im Vollprogramm nicht reduziert werden" und dass "öffentlich-rechtliche Qualitätsprodukte nicht vom Vollprogramm in den Spartensender ausgelagert werden". Auch dürften qualitativ hochwertige Sendungen "im Vollprogramm künftig nicht zu späteren oder für das Publikum ungünstigeren Zeitpunkten ausgestrahlt werden, weil sie auf ORF III zu günstigeren Sendezeiten wiederholt werden".

Einstimmig wurde auch das Sendeschema von ORF Sport Plus angenommen. Den Mittelpunkt bildet hier die Hauptabendstrecke von 20.15 bis 23.15 Uhr, die dann mehrfach an unterschiedlichen Tagen und zu unterschiedlichen Uhrzeiten blockweise wiederholt wird. In der Hauptabendstrecke finden Live-Berichte, Übertragungen und Aufzeichnungen von Randsportarten Platz. Weiters sind Talksendungen zu aktuellen Themen und Special-Interest-Magazine geplant.


Quelle: Kurier

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: ORF 3 kommt
Antwort #1
Wieder ein Grund die Fernsehgebühr zu erhöhen ...  :-X
GLG
Martin

Re: ORF 3 kommt
Antwort #2
Mehr Länderprogramm wäre auch sehr wünschenswert, denn die Sendungen Steiermark heute ist einfach zu kurz.

  • 4020er
  • Styria Mobile Team
Re: ORF 3 kommt
Antwort #3
Zitat
die Sendungen Steiermark heute

Steirmark heute ist aber nur eine Sendung ???
A developed country is not a place where the poor have cars. It's where the rich use public transport.
-Gustavo Petro

  • Michael
  • Styria Mobile Team
ORF III und ORF Sport gehen on air
Antwort #4

ORF III und ORF Sport gehen on air

Am Mittwoch fällt der Startschuss für die zwei neuen ORF-Spartenkanäle ORF III und ORF Sport. Hotline und Website können bei der Sendersuche helfen. In den Programmzeitschriften werden die neuen Kanäle künftig als getrennte Sender aufgeführt.


Am Nationalfeiertag nächsten Mittwoch hebt der ORF seine beiden neuen Spartensender aus der Taufe. Aus dem bisherigen Doppelkanal TW1 / ORF Sport Plus gehen die Sender ORF III Kultur und Information sowie ORF Sport + hervor. Vor allem ORF III wird mit Spannung erwartet und wurde bereits im Vorfeld nicht nur von Österreichs Kulturszene mit Vorschusslorbeeren bedacht. Der Sender startet am 26. Oktober um 14 Uhr auf der bisherigen Frequenz von TW1 mit einer Selbstbeschau unter dem Titel: "ORF III - Ein Sender entsteht". Im Hauptabend gibt es "Don Giovanni" von den Salzburger Festspielen 2006 zu sehen. ORF Sport + geht ebenfalls um 14 Uhr mit einer Live-Übertragung des Tennis Erste Bank Open 2011 mit Lokalmatador Jürgen Melzer aus der Wiener Stadthalle an den Start.

Auf welchem Sendeplatz die beiden Kanäle künftig gesehen werden können, hängt von der jeweiligen TV-Empfangsart des Haushalts ab. Zuseher, die ihre Programme über digitalen Satellit empfangen, müssen einen Sendersuchlauf auf ihrem digitalen Empfangsgerät betätigen, um ORF Sport + einzustellen. ORF III übernimmt den bisherigen TW1-Sendeplatz. Beim Kabelfernsehen hat der ORF keinen unmittelbaren Einfluss auf die Belegung der Sendeplätze. In der Regel wird ORF III den Sendeplatz von TW1 übernehmen und ORF Sport + einen neuen Sendeplatz erhalten. Bei allfälliger Nichtempfangbarkeit hilft die Rücksprache mit dem jeweiligen Kabelbetreiber.

Jene Zuschauer, die via digitalem Antennen-TV fernsehen, sollten ab dem 25. Oktober einen Sendersuchlauf durchführen, um ORF III in die Programmliste zu übernehmen. ORF Sport + behält hier den angestammten Sendeplatz. Hilfestellung bei der Einstellung der neuen Sender gibt der ORF im Web unter digital.orf.at, außerdem beantwortet die Hotline 0820 919 919 um 20 Cent pro Minute alle Fragen zum Thema.

Auch in den Programmzeitschriften werden die neuen Kanäle künftig als getrennte Sender aufgeführt. In Österreichs größter Fernsehzeitschrift "tv media" vertreibt ORF III den Oldie-Sender Austria 9 von seinem Stammplatz. Die Marktanteilserwartungen des ORF für den neuen Kultursender sind jedoch überschaubar. Im ORF rechnet man außerdem damit, dass "auf Grund der Empfangssituation und der Erfahrung mit dem Launch von TV-Sendern mit validen Medienforschungsdaten vor 2012 nicht zu rechnen" ist, heißt es.

Das Programm von ORF III basiert auf vier Programmsäulen, nämlich Kultur/Religion/Volkskultur und Regionalität, österreichische Zeitgeschichte und Zeitgeschehen, Information und europäische Integration sowie Kunst und Kultur. ORF Sport + widmet sich in gewohnter Manier umfassend der Übertragung von nationalen und regionalen Sportwettbewerben sowie der Berichterstattung über Randsportarten.

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/kultur/2860789/orf-iii-orf-sport-gehen-on-air.story
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: ORF 3 kommt
Antwort #5

ORF III startet mit Zugpferd Stephane Hessel

Erstmals seit den 1970er Jahren startet der ORF am Nationalfeiertag zwei neue Sender. Mit ORF III und ORF Sport Plus will man, abseits vom Mainstream, Zuschauer quer durch alle Bildungs- und Altersschichten erreichen. Zum Auftakt gibt es neben Mozart auch ein Interview mit "Empört euch!"-Autor Stephane Hessel.

Stephane Hessel soll am ersten Tag die Fernsehzuseher anlocken


Am Nationalfeiertag hebt der ORF seine beiden neuen Spartensender aus der Taufe. Aus dem bisherigen Doppelkanal TW1 / ORF Sport Plus gehen die Sender ORF III Kultur und Information sowie ORF Sport + hervor. Vor allem ORF III wird mit Spannung erwartet und wurde bereits im Vorfeld nicht nur von Österreichs Kulturszene mit Vorschusslorbeeren bedacht. Der Sender startet am 26. Oktober um 14 Uhr auf der bisherigen Frequenz von TW1 mit einer Selbstbeschau unter dem Titel: "ORF III - Ein Sender entsteht". Als nächstes Programmhighlight am Starttag folgt um 17 Uhr ein Interview mit dem streitbaren französischen Autor Stephane Hessel, der mit seinem Buch "Empört euch!" für Aufsehen gesorgt hat und nun das Buch "Engagiert euch!" nachgelegt hat. Ab 18.30 Uhr steht ORF III dann im Zeichen des 22-teiligen Mozart-Opernzyklus, der um 20.15 Uhr mit "Don Giovanni" von den Salzburger Festspielen 2006 beginnt.


Start mit Live-Übertragung

Der neue 24-Stunden-Spartenkanal ORF Sport + startet am 26. Oktober um 14.00 Uhr mit der Live-Übertragung des Erstrundenspiels von Jürgen Melzer beim "Erste Bank Open"-Tennisturnier in der Wiener Stadthalle. Bereits am ersten Sendetag bietet ORF Sport + eine breite Palette an Sportarten: Nach der Live-Übertragung aus der Wiener Stadthalle steht um 22.15 Uhr das "Golfmagazin" und daran anschließend um 22.45 Uhr das "Sport-Bild" auf dem Programm.

Das Programm von ORF III Kultur und Information soll auf vier Programmsäulen basieren: Kultur/Religion/Volkskultur und Regionalität, österreichische Zeitgeschichte und Zeitgeschehen, Information und europäische Integration sowie Kunst und Kultur. Jeder Wochentag steht unter einem bestimmten Label. So ist der Montag der Doku-Tag. Dienstag steht im Zeichen von Kunst und Kultur. Religion und Wissenschaft gibt es am Mittwoch. Der Donnerstag setzt den Schwerpunkt Europa und Internationales. Freitag ist der Österreich-Tag, auch mit österreichischem Autorenfilm. Am Samstag folgt Zeitgeschichte, am Sonntag Oper, Theater und Konzert.


Erste Daten erst 2012

Auch in den Programmzeitschriften werden die neuen Kanäle künftig als getrennte Sender aufgeführt. In Österreichs größter Fernsehzeitschrift "tv media" vertreibt ORF III den Oldie-Sender Austria 9 von seinem Stammplatz. Die Marktanteilserwartungen des ORF für den neuen Kultursender sind jedoch überschaubar. Im ORF rechnet man außerdem damit, dass "auf Grund der Empfangssituation und der Erfahrung mit dem Launch von TV-Sendern mit validen Medienforschungsdaten vor 2012 nicht zu rechnen" ist, heißt es.

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/kultur/2862459/orf-iii-startet-zugpferd-stephane-hessel.story


Fernsehprogramm:

ORF 3 -> http://tv.orf.at/program/orf3/20111026/
ORF Sport Plus -> http://tv.orf.at/program/orfsportplus/20111026/
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

  • Stipe
Re: ORF 3 kommt
Antwort #6
Orf drei find ich nach einem Tag super, jetzt kann ich Orf eins getrost weglassen und "muss" keine Werbung mehr schauen...

  • flow
Re: ORF 3 kommt
Antwort #7
Das Gespräch mit dem geschätzten Herrn Hessel war beeindruckend. :)
Morteratsch - fermeda sün dumanda

Re: ORF 3 kommt
Antwort #8

Das Gespräch mit dem geschätzten Herrn Hessel war beeindruckend. :)


:one:
http://steiermark.orf.at/news/stories/2505674/

LG, E.
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.