Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Schikane für Traktorfahrer: Führerschein muss mit (1992-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Schikane für Traktorfahrer: Führerschein muss mit
Schikane für Traktorfahrer: Führerschein muss mit

Ein Absatz im Gesetz fällt raus, schon ist der Ärger perfekt: Bauern müssen seit Ende Juli bei jeder Traktorfahrt den Führerschein mitnehmen. Die Bauern ärgern sich. Es sei unpraktisch und schikanös.
Alfred Nußbaum, Landwirt aus Thondorf. Dass der Führerschein jetzt immer dabei sein muss, empfindet er als Schikane

Im Umkreis von zehn Kilometern ihres Hofes durften Landwirte früher mit dem Traktor unterwegs sein, ohne einen Führerschein mitnehmen zu müssen. Doch seit Ende Juli ist das anders: Der entsprechende Absatz wurde aus dem Führerscheingesetz gestrichen und für Landwirte auf Traktoren gilt nun, was für alle Fahrzeuglenker gilt: Auf öffentlichen Straßen muss der Führerschein stets dabei sein.
Ärger

Die Bauern ärgern sich. "Für alle, die so wie ich viel auf der Straße fahren müssen, ist das eine pure Schikane", sagt Alfred Nußbaum aus Thondorf, der mit seinem Sohn eine 20 Hektar große Landwirtschaft betreibt. Die Flächen ihres Betriebes sind verteilt, das Arbeitsgewand und die Fahrzeuge werden mehrmals am Tag gewechselt. "Es besteht die Gefahr, dass der Führerschein stark verschmutzt wird oder verloren geht", erklärt Nußbaum.

Die Polizei kontrolliert das Gesetz freilich - und wer ohne Führerschein erwischt wird, riskiert eine Strafe. Zum Beispiel ein Organmandat und 35 Euro. Oberst Wolfgang Staudacher, Leiter der Verkehrsabteilung im Landespolizeikommando, schwächt die Sache aber ab: "Wenn es ein Problem gibt, dann nur lokal. In der Verkehrsabteilung richten wir kein großes Augenmerk darauf."

Auch Nußbaum wurde bereits kontrolliert und zeigte den Führerschein. Viel mehr ärgert ihn, dass das Gesetz überhaupt geändert wurde. Die Initiative ging laut Landwirtschaftskammer von der Arbeiterkammer aus, Nußbaum nimmt aber auch den Bauernbund in die Pflicht. "Unsere Abgeordneten haben das im Verkehrsausschuss offenbar übersehen." Einen Monat nach Inkrafttreten forderte der oberösterreichische Bauernbund prompt eine Reparatur, auch FPÖ-Agrarsprecher Harald Jannach will zur alten Regel zurück.

Die Verhandlungen sind in Gang. Landwirtschaftskammerpräsident Gerhard Wlodkowski: "Die Bauern erwarten sich zu Recht eine praktikable Lösung. Daran arbeiten wir auf Hochtouren."
HANNES GAISCH

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2856159/schikane-dem-traktor.story
GLG
Martin

Re: Schikane für Traktorfahrer: Führerschein muss mit
Antwort #1

"Es besteht die Gefahr, dass der Führerschein stark verschmutzt wird oder verloren geht", erklärt Nußbaum


Mit dieser Problematik müssen 'normale' Arbeiter schon seit Jahrzehnten zurecht kommen. Jeder Dachdecker, Kanalräumer etc. hat seinen Führerschein tagein tagaus im Hosensack.

Warum brauchen da die Bauern schon wieder eine Extrawurst? >:(

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Schikane für Traktorfahrer: Führerschein muss mit
Antwort #2

Unpraktisch - hört sich eher nach Ausrede an.
Aber sei's drum. Wer kontrolliert das bitte?
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

  • Metro5
Re: Schikane für Traktorfahrer: Führerschein muss mit
Antwort #3
Tja, es gibt anscheinend nicht nur ein Sommerloch zu stopfen...

  • kroko
Re: Schikane für Traktorfahrer: Führerschein muss mit
Antwort #4
Ein Sturm im Wasserglas.

Re: Schikane für Traktorfahrer: Führerschein muss mit
Antwort #5

Warum brauchen da die Bauern schon wieder eine Extrawurst? >:(


Ich habe die Thematik leider auch mitbekommen, da mein Vater und mein Bruder Landwirte sind und sie bisher keinen Führerschein mitnehmen mussten.

Es geht hier ja nicht um eine neue Extrawurst, sondern um eine Gesetzesänderung, die nichts bringt. Es bringt weder mehr Verkehrssicherheit, noch hat es Vorfälle gegeben die eine Gesetzesänderung rechtfertigen würden.

Das es sowieso nicht kontrolliert wird ist eine anderes Thema. Falls aber doch mal jemand kontrolliert wird muss er Strafe zahlen.

Meine Meinung ist einfach das es zurzeit wirklich viel wichtigere Themen für die Politik gäbe als wie Bauern mit Gesetzesänderungen das Leben komplizierter zu machen!