Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: S-Bahn-Garnituren als Regionalexpress, dafür Regionalzugsgarnituren als "S-Bahn" (23524-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • Dietmar
  • Wieder holen ist gestohlen!
Re: S-Bahn-Garnituren als Regionalexpress, dafür Regionalzugsgarnituren als "S-Bahn"
Antwort #60
Ich empfehle Dir nochmaliges Lesen meiner Beiträge, vielleicht hilft das, sie zu verstehen.

Zum wiederholten Mal:
1. sowohl R als auch REX heißen S-Bahn (zumindest bei der S-Bahn Steiermark)
2. Die Zugzielanzeige zeigt immer den Zugendbahnhof an, nicht aber, ob der Zug auf dem Weg dorthin überall hält.

In einem Umlaufplan steht nichts über die Zuggattung drinnen.

Re: S-Bahn-Garnituren als Regionalexpress, dafür Regionalzugsgarnituren als "S-Bahn"
Antwort #61
Also ich bin eher der Meinung von Dietmar - aber eines ist mir nicht klar aus den Meldungen:

Stand / Steht nun "Spielfeld-Straß" oder "S5 Spielfeld-Straß" oder "S1 Spielfeld-Straß" am Fahrzeug?

Denn wieso gehen alle davon aus, dass es eine S-Bahn ist, wenn es nicht am Fahrzeug steht? (Umgekehrt, wenn aber S... am Fahrzeug steht kann ich wohl davon ausgehen dass es eine ist und es wäre ein klarer Fehler auf REX zu wechseln.)

  • flow
Re: S-Bahn-Garnituren als Regionalexpress, dafür Regionalzugsgarnituren als "S-Bahn"
Antwort #62
Bei der S1/S5 (und auch S3 wenn ich mich richtig erinnere) steht keine Linienbezeichnung angeschrieben, weder bei CS noch Talenten.

Und R und REX ≠ S!
Morteratsch - fermada sin damonda

  • Dietmar
  • Wieder holen ist gestohlen!
Re: S-Bahn-Garnituren als Regionalexpress, dafür Regionalzugsgarnituren als "S-Bahn"
Antwort #63
Auf den neuen StLB und GKB GTW steht auch die Linie neben dem Zielbahnhof (zB "S11 Übelbach", "S31 Weiz", "S6 Wies-Eibiswald", "S7 Köflach")

Auf den ÖBB - Talenten und Desiros steht der Zugendbahnhof ohne Linienangabe.

Auf den Wendezuggarnituren der ÖBB gibt es keine Anzeigemöglichkeit.


Das Grundproblem sehe ich darin, dass es zwischen Bruck und Spielfeld nicht eine ganze, sondern quasi "zwei halbe" S-Bahnlinien gibt. Nachdem es offiziell zwei S-Bahn-Linien sind (S1, S5), ist der Wechsel derZuggattung zwar legitim, geschickt ist es sicher nicht, denn es ist offenbar den Fahrgästen nicht bewusst, dass in Graz die eine S-Bahnlinie endet und zugleich die andere anfängt. Gegen dieses "Bewusstsein" spricht auch, dass viele Züge auf beiden Linien durchlaufen. Hier müsste angesetzt werden....

  • flow
Re: S-Bahn-Garnituren als Regionalexpress, dafür Regionalzugsgarnituren als "S-Bahn"
Antwort #64
Ja, und zwar derart, dass nicht mehr zwischen S1 und S5 durchgebunden wird, sondern die S5 in Graz Hbf wendet und die S1 dafür bis Ostbahnhof oder Puntigam durchgebunden wird und dort wiederum wendet. Schön wärs...
Morteratsch - fermada sin damonda

Re: S-Bahn-Garnituren als Regionalexpress, dafür Regionalzugsgarnituren als "S-Bahn"
Antwort #65

Das Grundproblem sehe ich darin, dass es zwischen Bruck und Spielfeld nicht eine ganze, sondern quasi "zwei halbe" S-Bahnlinien gibt. Nachdem es offiziell zwei S-Bahn-Linien sind (S1, S5), ist der Wechsel derZuggattung zwar legitim, geschickt ist es sicher nicht, denn es ist offenbar den Fahrgästen nicht bewusst, dass in Graz die eine S-Bahnlinie endet und zugleich die andere anfängt. Gegen dieses "Bewusstsein" spricht auch, dass viele Züge auf beiden Linien durchlaufen. Hier müsste angesetzt werden....


Richtig, und dies verstärkt sich, wenn da "Spielfeld-Straß" ohne weiteren Kommentar drauf steht und sogar in offiziellen Ankündigung von einer S 5 statt  REX die Rede ist ...

W.
Sanfte Mobilität = Mehr Platz für Menschen statt für Autos

"So viele Dinge kommen zurück und sind wieder "in". Ich kann es kaum erwarten, bis Moral, Respekt und Intelligenz wieder im Trend sind." (Denzel Washington)

Re: S-Bahn-Garnituren als Regionalexpress, dafür Regionalzugsgarnituren als "S-Bahn"
Antwort #66
Zitat
Auf den ÖBB - Talenten und Desiros steht der Zugendbahnhof ohne Linienangabe.


Ist ja auch bei den 4020er sowie beim Dosto in Wien der Fall!

Zitat
Ja, und zwar derart, dass nicht mehr zwischen S1 und S5 durchgebunden wird, sondern die S5 in Graz Hbf wendet und die S1 dafür bis Ostbahnhof oder Puntigam durchgebunden wird und dort wiederum wendet. Schön wärs...

Das durchbinden von S1/S5 war ja auch vorher schon üblich und man spart sich dadurch auch Garnituren!

Eine S1 etwa von Bruck - Frohnleiten - Graz Hbf - Graz Ostbahnhof sowie S5 von Graz Gösting oder Gratwein / Gratkorn - Graz Hbf - Spielfeld Straß wäre schon was gutes, damit wäre auch die Aufenthalte am Grazer Hauptbahnhof kürzer als bisher.

Generell wären neue Garnituren für die S1/S5 gut. aber nicht Talent sondern Desiro ML, aber die ÖBB PV hat leider kein Geld derzeit dafür.  :P

  • Dietmar
  • Wieder holen ist gestohlen!
Re: S-Bahn-Garnituren als Regionalexpress, dafür Regionalzugsgarnituren als "S-Bahn"
Antwort #67
Zitat
Richtig, und dies verstärkt sich, wenn da "Spielfeld-Straß" ohne weiteren Kommentar drauf steht und sogar in offiziellen Ankündigung von einer S 5 statt  REX die Rede ist ...


Durch dauerndes Wiederholen wird Deine falsche Aussage aber nicht richtiger!
Wenn Du meine Ausführungen nicht verstehst/verstehen willst, dann lies doch einmal im Fahrplanheft "S-Bahn Steiermark Fahrpläne 2011"(von der "Verbundlinie" herausgegeben), das zu jedem Fahrplanwechsel an alle Pendler (die wohl zu den vorhin erwähnten "Standard-Fahrgästen" zu zählen sind) verteilt wird.
1. Hier sind die Fahrpläne nach S-Bahnlinien getrennt angeführt, ganz ohne - offenbar verwirrende - Anschlussmöglichkeiten.
2. Es sind alle verkehrende (Personen befördernde) Züge angeführt, ganz ohne Bezeichnung der Zuggattung oder Zugnummer (beides braucht ein "Standard-Fahrgast" nicht)
3. S-Bahn-Fundamentalisten sind jetzt wahrscheinlich schockiert, weil da sind nicht nur die uns bekannten R und REX angeführt, sondern auch die Schnellzüge des Fernverkehrs. Das finde ich ganz in Ordnung, denn erstens können alle diese Züge mit Zeitkarten benützt werden, zweitens will man ja möglichst schnell an sein Ziel kommen - warum soll da nicht ein Pendler, der zB von Graz nach Bruck will, den IC benutzen? (davon wird ja rege Gebrauch gemacht - ich erinnere zB an das diesbezügliche Wehklagen der Pendler aus dem Raum Leibnitz, wiel die Marburger IC mit Fahrplanwechsel wegfallen)

Beispiel: wenn in Graz Hbf. ein REX von Gleis 2 und danach ein R von Gleis 3 nach Spielfeld-Straß fahren, haben beide die gleiche Zugzielanzeige. Ich will nach Feldkirchen-Seiersberg
Was ist da hilfreicher?
a. Ich setze mich in einen der Züge und hoffe/bete, dass er in Feldkirchen-Seiersberg stehen bleibt
b. ich erkundige mich, welcher Zug dort stehen bleibt und nehme diesen

Daher zum dritten Mal:
=> Die Zugzielanzeige zeigt immer den Zugendbahnhof an, nicht aber, ob der Zug auf dem Weg dorthin überall hält.
Weitere Infos zum Fahrplan-pdf aus Antwort 26 siehe meine Antwort 58 !

Daher komme ich zum wiederholten Mal zu diesem Schluss:
Für mich liegt der Fehler ausschließlich beim Fahrgast. Der hat sich nicht vorab informiert, ob der Zug, in den er einsteigt, dort hält, wo er aussteigen will.

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: S-Bahn-Garnituren als Regionalexpress, dafür Regionalzugsgarnituren als "S-Bahn"
Antwort #68

Zitat
Frage an die Admins: sollte man die allgemeinen S-Bahn-Fahrplan-Theorien nicht in einen eigenen Thread verschieben?


-> http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php?topic=6616.0
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

Re: S-Bahn-Garnituren als Regionalexpress, dafür Regionalzugsgarnituren als "S-Bahn"
Antwort #69
@Dietmar: Ich habe sowohl deine Postings, als auch die Fahrplaninfo zur S-Bahn gelesen.

Zur Sache: Das Problem bei der Sache ist halt, dass Zugendbahnhof der Linie S 1 nicht Spielfeld-Straß, sondern Graz Hbf. ist (natürlicherweise fährt die Garnitur nach Spielfeld-Straß weiter, aber da liegt ja der Knackpunkt, den du offenbar nicht sehen willst).

Im übrigen ist hier Polemik Fehl am Platze, auch im Zusammenhang mit anderen Vorschlägen, sondern es geht lediglich darum, ein offenbar bestehendes Problem bei der Fahrgastinformation zu verbessern. Weil - und da wiederhole ich mich - auch der Gelegenheitsfahrgast die Möglichkeit haben sollte, ohne große Vorkenntnisse die Leistungen zu nutzen (was interessiert den der Wechsel der Zugattung, der will von Punkt A zu Punkt B). Und dies für mich das Wesentliche und nix anderes.

So, bei den Streckenfahrplänen - ob die jetzt mit oder ohne Zuggattungbezeichnung sind, ist zunächst einmal nicht interessant - ist halt das Problem, dass in der Anschlussleistung natürlicherweise nicht alle Haltestellen angeführt werden, aber daraus kann man leider keine Systematik der Zughalte (sprich: Zuggattung) erkennen (und was interessiert mich - und auch da wiederhole ich mich - ob ein Zug in Werndorf hält oder nicht, wenn ich dort gar nicht aussteigen will :-)). Es gibt ja beispielsweise auch bei den GKB sogenannte S-Bahn-Verbindungen, die nicht an allen Haltestellen halten, richtigerweise müsste da auch ein entsprechender Hinweis her (Zuggattung oder "Hält nicht an allen Haltestellen").

Das kann man doch wohl verlangen, oder -  ohne dass der Fahrgast jetzt entmündigt wird?

W.
Sanfte Mobilität = Mehr Platz für Menschen statt für Autos

"So viele Dinge kommen zurück und sind wieder "in". Ich kann es kaum erwarten, bis Moral, Respekt und Intelligenz wieder im Trend sind." (Denzel Washington)

Re: S-Bahn-Garnituren als Regionalexpress, dafür Regionalzugsgarnituren als "S-Bahn"
Antwort #70
Nächstes Jahr wirds dieses Problem zumindest bei diesem Zug nicht mehr geben:

Die S1 4085 wird ab Graz nicht mehr als REX weitergeführt, sondern als S5 ab 17:38! Zugbildung: Wendezug 4-teilig.
Der REX ab 17:31 ist nun ein eigener Zug mit der Nummer 4169. Zugbildung: Wendezug 3-teilig

Re: S-Bahn-Garnituren als Regionalexpress, dafür Regionalzugsgarnituren als "S-Bahn"
Antwort #71
Allein die Textlänge von beispielsweise Dietmars Posting zeigt erneut ganz klar, wie schwierig und umständlich der Versuch ist, den Fahrgästen nachzuweisen, sie wären ganz und alleine "schuldig".

Weil natürlich auch in den verschiedenen Verkehrsunternehmen solche Köpfe arbeiten, ist ja auch der Gebrauch der Öffis in den vielen Jahrzehnten vor der S-Bahn immer mehr zurückgegangen. Wer nimmt schon gerne mehr Fußwege, Wartezeiten, Verspätungen, Gedränge in Kauf und möchte sich dazu im Falle des Falles auch noch vom Personal als Trottel hinstellen lassen und am Ende noch eine Strafe bekommen?

Misanthropen, die ständig die Schlechtigkeit und Unzulänglichkeiten der Menschen beklagen und diese auch möglichst noch bestrafen wollen, sind nicht die besten Berater für das lobenswerte Projekt der S-Bahn Steiermark.

ÖBB sind wie GVB HGL usw. eben Dienstleistungsbetriebe, die vor allem durch unkomplizierte Information VOR ORT UND ZEITNAH, die für möglichst alle Bildungsschichten klar verständlich ist, punkten können.


Soll den Menschen "nachgewiesen" werden, dass sie Trottel oder Analphabeten sind, unwürdig eine S-Bahn zu benützen? Oder möchte man sie nicht vielmehr GEWINNEN, indem man ihnen freundlich und hilfreich entgegenkommt?
Ich hoffe jedenfalls auf noch mehr Bildschirme, lückenlos in allen Stationen und Durchsagen in den Fahrzeugen.

Re: S-Bahn-Garnituren als Regionalexpress, dafür Regionalzugsgarnituren als "S-Bahn"
Antwort #72
Stimmt vollkommen, noch besser wäre natürlich Personal am Bahnhof oder/und im Zug, wie es in anderen Ländern auch auf privaten, ausgeschriebenen Strecken möglich ist.

  • 4010
Re: S-Bahn-Garnituren als Regionalexpress, dafür Regionalzugsgarnituren als "S-Bahn"
Antwort #73

Generell wären neue Garnituren für die S1/S5 gut. aber nicht Talent sondern Desiro ML, aber die ÖBB PV hat leider kein Geld derzeit dafür.  :P


Ich weiß nicht, was an den Desiro ML so gut sein soll, die sind ja alleine schon von der Konzeption (keine Jakobsdrehgestelle) mit dem Ziel, möglichst billig in Anschaffung und Erhaltung zu sein, konstruiert.

  • Dietmar
  • Wieder holen ist gestohlen!
Re: S-Bahn-Garnituren als Regionalexpress, dafür Regionalzugsgarnituren als "S-Bahn"
Antwort #74
@st.georg
Zitat
Allein die Textlänge von beispielsweise Dietmars Posting zeigt erneut ganz klar, wie schwierig und umständlich der Versuch ist, den Fahrgästen nachzuweisen, sie wären ganz und alleine "schuldig".

Stimmt nicht, zu Deinem "Fall" genügt als Nachweis dieser Satz, den ich für Dich gerne wiederhole:
Zitat
Für mich liegt der Fehler ausschließlich beim Fahrgast. Der hat sich nicht vorab informiert, ob der Zug, in den er einsteigt, dort hält, wo er aussteigen will.


Wie soll es auch anders gehen?
Soll das Verkehrsunternehmen Kameras mit Erkennungssoftware bei den Zügen installieren? Und sobald Du in Judendorf-Straßengel in den Zug einsteigst, erschallt eine blecherne Stimme: "Oh, heiliger Georg, wohin soll die Reise gehen?" - "Nach Wildon?" - Dann vergiß nicht, in Graz umzusteigen, Bruder!"  ;D

Nun im Ernst, Informationsmöglichkeiten gibt es genug:
Kursbücher, Fahrplanhefte, Folder, Internetseiten mit Fahrplänen, und schließlich Aushänge in den Haltestellen. Und wenn in Judendorf Straßengel der Aushang nur für die S1 zu finden ist (was ich glaube), dann kann ich mich erst recht nicht darauf verlassen, dass der Zug auf einer anderen S-Bahn-Linie überall hält, auch wenn es das gleiche Fahrzeug ist, weil wie gesagt:
Zitat
=> Die Zugzielanzeige zeigt immer den Zugendbahnhof an, nicht aber, ob der Zug auf dem Weg dorthin überall hält.


Du hast schon recht, die Verkehrsunternehmen müssen informieren. Das tun sie auch. Diese Informationen sind allgemeiner Natur. Jeder kann lesen, wann wohin ein Zug fährt und wo er hält. Nur tun muss das immer noch der Fahrgast selbst.
Und selbst, wenn in Judendorf-Straßengel Bildschirme hängen würden, die Dir die nächsten Züge anzeigen, hättest Du das gleiche Problem gehabt, denn es wird auf den Bildschirmen ja auch nur der Zugendbahnhof angezeigt......