Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: GKB Ausbau und Elektrifizierung (8161-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • FlipsP
Re: GKB Ausbau und Elektrifizierung
Antwort #30
Auch wenn das nicht meine erste Priorität wäre: Ja, warum nicht? Aber Andritz wäre dann halt 1. nur mit halben Takt und 2. nur außerhalb des Knotens angebunden.
Für Gratkorn würde ich eher eine Verdichterlinie außerhalb des Knotens (wie die S71) Kalsdorf - Frohnleiten einführen.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

Re: GKB Ausbau und Elektrifizierung
Antwort #31
...
Für Gratkorn würde ich eher eine Verdichterlinie außerhalb des Knotens (wie die S71) Kalsdorf - Frohnleiten einführen.

Man könnte jetzt schon eine quasi Nord-Süd S-Bahn Linie einführen, in den man am Hbf mehr Kurse der S5 direkt zur S1 durchbinden würde.

  • FlipsP
Re: GKB Ausbau und Elektrifizierung
Antwort #32
Wobei das ja auch erst in den letzten Jahren wieder verworfen wurde. Ich kann mich erinnern, dass bis vor ca 5 Jahren die meisten S1 zur S5 (und umgekehrt) durchgebunden waren.

So sinnvoll ich eine Durchbindung auch sehe, mit derzeitigem Fahrplan ist das unattraktiv:

S5 an xx:59 S1 ab x1:04  Stehzeit 5 Minuten
S1 an xx:55 S5 ab x1:08  Stehzeit 13 Minuten (!)
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

  • Andreas
  • Moderator
Re: GKB Ausbau und Elektrifizierung
Antwort #33
Ab Eröffnung der KAB sollen die Nahverkehrsverbindungen zwischen Norden und Süden, wie im neuen VDV ersichtlich, wieder durchgebunden werden.
mfG
Andreas

Re: GKB Ausbau und Elektrifizierung
Antwort #34
Die Durchbindung wurde, glaube ich, wegen den unterschiedlichen Fahrgaststärken verworfen. Mir fällt nämlich regelmäßig auf, dass Richtung Bruck nur ein Cityjet fährt, Richtung Spielfeld aber eine Doppelgarnitur.

An Sonntagen, wenn keine Doppelgarnituren fahren, werden zumindest einige Züge eh durchgebunden.
  • Zuletzt geändert: Mai 15, 2019, 12:29:15 von Bus 15 O530 Citaro L

  • Thomas
Re: GKB Ausbau und Elektrifizierung
Antwort #35
Wie darf ich mir die vier Jahre Dauer  der Arbeiten für die Elektrifizierung vorstellen? Wie lange (zeitlich :-)) dauert ein Kilometer Bau? Kann so etwas im unverbauten Gebiet vorbereitet werden? Wird da nur zB an Wochenenden gearbeitet und mit  kurzen  Teilsperren in den Ferien? Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude, aber  als Pendler so ca. 2-3 Jahre bedient zu sein, kann schon ziemlich hart und demotivierend sein...

  • Ch. Wagner
Re: GKB Ausbau und Elektrifizierung
Antwort #36
2 Minuten googeln und schon weißt du mehr. Und nur keine Angst, Thomas, du kannst unbesorgt weiter pendeln.
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

Re: GKB Ausbau und Elektrifizierung
Antwort #37
Die Durchbindung wurde, glaube ich, wegen den unterschiedlichen Fahrgaststärken verworfen. Mir fällt nämlich regelmäßig auf, dass Richtung Bruck nur ein Cityjet fährt, Richtung Spielfeld aber eine Doppelgarnitur.

An Sonntagen, wenn keine Doppelgarnituren fahren, werden zumindest einige Züge eh durchgebunden.

Es fahren nur vereinzelt Doppelgarnituren bis Spielfeld!

Das GKB Projekt mit der Elektrifizierung könnte sich ja massiv verzögern wenn nächste Woche die Regierung gestürzt wird!

Re: GKB Ausbau und Elektrifizierung
Antwort #38
Es fahren nur vereinzelt Doppelgarnituren bis Spielfeld!
Also zumindest nachmittags sehe ich oft Doppelgarnituren.

  • Ch. Wagner
Re: GKB Ausbau und Elektrifizierung
Antwort #39
Das GKB Projekt mit der Elektrifizierung könnte sich ja massiv verzögern wenn nächste Woche die Regierung gestürzt wird!


Nein, wieso? Es ist ein Mißtrauensantrag gegen den Bundeskanzler eingegangen und keiner gegen die Regierung. Und ob der eine Mehrheit erhält, ist doch sehr fraglich.
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"