Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Einsparungen durch weitere Bezirksfusionen (BM-MZ, HB-FF, RA-FB) (21702-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Re: Einsparungen durch weitere Bezirksfusionen (BM-MZ, HB-FF, RA-FB)
Antwort #15


und einen Reisepass, ausgestellt von der BH Vulkanland muss ich auch nicht unbedingt haben...

Heißen dann die Einwohner dort eigentlich Vulkanier?  :hehe:

Der war zwar gut, ist aber schon ziemlich abgedroschen... :P
Steirerbluat is koa Himbeersaft!

  • Torx
Re: Einsparungen durch weitere Bezirksfusionen (BM-MZ, HB-FF, RA-FB)
Antwort #16

Heißen dann die Einwohner dort eigentlich Vulkanier?  :hehe:

Das wäre der einzige gute Grund für diesen Namen gewesen!  :lol:

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Einsparungen durch weitere Bezirksfusionen (BM-MZ, HB-FF, RA-FB)
Antwort #17

Angeblich wird auch wieder diskutiert, ob die Zusammenlugung überhaupt mit Feldbach zustandekommen wird, oder doch eher mit Leibnitz.  :)

Woher hast Du diese Info?

Ich finde es sehr traurig, dass man so mit den Bürgern verfährt.
Zuerst so, dann anders und das alles auf Kosten des Steuerzahlers.  :boese:
GLG
Martin

  • FlipsP
Re: Einsparungen durch weitere Bezirksfusionen (BM-MZ, HB-FF, RA-FB)
Antwort #18
Aus einigen steirischen und regionalen Medien, auch teilweise von den regionalen Bürgermeistern.

und ja du hast Recht! Es ist einfach eine Frechheit wie mit uns Bürgern derzeit "herumgewürfelt" wird.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

  • FlipsP
Re: Einsparungen durch weitere Bezirksfusionen (BM-MZ, HB-FF, RA-FB)
Antwort #19
Der Bezirk Vulkanland ist somit Geschichte, er wird jetzt vorraussichtlich Südoststeiermark heißen.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Einsparungen durch weitere Bezirksfusionen (BM-MZ, HB-FF, RA-FB)
Antwort #20
Neuer Bezirk wird "Südoststeiermark" heißen

Die Bezeichnung "Vulkanland" für die zu fusionierenden Bezirke Feldbach und Radkersburg ist nun keine Option mehr. Wie die Kleine Zeitung exklusiv erfahren hat, wird der neue Bezirk "Südoststeiermark" heißen.

Ein Wochenende lang ließ der neue Name "Vulkanland" für die ab 1. Jänner 2013 fusionierten Bezirke Feldbach und Radkersburg in Medien, Internetforen und Sozialen Netzwerken die Wogen hochgehen. Grundtenor: Man solle die bestehende Region Steirisches Vulkanland nicht mit der Verwaltungseinheit gleichsetzen.

Aus dem Rennen

Am Montag machten die beiden Landtagsabgeordneten und Vulkanland-Obleute, Josef Ober und Anton Gangl, der Debatte selbst ein Ende: Man entnehme den heftigen Reaktionen, dass die Verbindung des Regionsnamens mit der neuen Verwaltungseinheit der regionalen Entwicklung nicht gut tue. Daher bitte man nun die Landesspitze, von der Namensbezeichnung Vulkanland für den neuen Bezirk Abstand zu nehmen, um die erfolgreiche Entwicklung nicht zu gefährden. Nicht lange ließ dann auch die Antwort von Landeshauptmann Franz Voves und dessen Stellvertreter Hermann Schützenhöfer auf sich warten: Aufgrund der aktuellen Diskussion und der vielen Wortmeldungen aus den betroffenen Bezirken werde man sämtliche Aspekte bei der endgültigen Entscheidung für den neuen Bezirksnamen natürlich entsprechend berücksichtigen. Was nur so viel heißen kann, dass der Name Vulkanland, der vielen als sinnvoller gemeinsamer Nenner für die beiden Bezirke erschienen war, nun aus dem Rennen ist. Gleichzeitig beginnt die - nicht einfache - Suche nach einem neuen Begriff.

Thema wird die jüngste Welle der Bezirkszusammenlegungen (Feldbach-Radkersburg, Hartberg-Fürstenfeld, Bruck-Mürzzuschlag) auch in der Sitzung des Landtages am Dienstag sein. Dort richten nämlich die Grünen sieben dringliche Fragen an Landeshauptmann Voves. Unter anderem geht es dabei um die Höhe der Kosten für die Bezirkszusammenlegungen und den Einsparungseffekt nach fünf und zehn Jahren. Man begehrt aber auch zu erfahren, warum die Bezirke Radkersburg und Feldbach überhaupt vereinigt würden, wenn doch zumindest der Westen des Bezirks Radkersburg räumliche und infrastrukturelle Beziehungen zum Bezirk Leibnitz habe.
REGINA TRUMMER

-------------------------------------------

Debakel

Wenigstens weiß jetzt ganz Österreich, wo das Vulkanland ist" - so die Reaktion eines Freundes aus Kärnten, der die hitzige Debatte und die Berichte auf diversen Plattformen rund um den neuen Namen für die ab 1. Jänner 2013 fusionierten Bezirke Feldbach und Radkersburg verfolgte.

Tatsächlich könnte ein hoch bezahlter Werbeauftritt kaum mehr bewirken. Aber unter uns gesagt: Die Sache mit Mr. Spock, den Vulkaniern und den spitzen Ohrwascheln wäre allerdings nicht wirklich notwendig gewesen.

Auch wenn gestern in ungewohnter Eile die Namensbezeichnung "Vulkanland" für den neuen Bezirk zurückgenommen und durch "Südoststeiermark" ersetzt wurde, bleibt die Frage: Warum wurde die Bevölkerung nicht schon viel früher in den Prozess mit eingebunden?

Die Reformpartner hätten sich mit auf Augenhöhe geführten Gesprächen - nicht zuletzt auch über die Sorgen einzelner Gemeinden im Bezirk Radkersburg - ein demokratiepolitisches Denkmal schaffen können. So bleibt lediglich der schale Geschmack eines unnötigen Debakels.

Sie erreichen die Autorin unter

regina.trummer@kleinezeitung.at
REGINA TRUMMER

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/3002445/name-vulkanland-doch-nicht-kommen.story




Zum Thema Radkersburg & Feldbach oder Radkersburg & Leibnitz:


Man fahre "öffentlich" von Mureck nach Feldbach - oder umgekehrt... Unter 2:25 Stunden nicht möglich  :-\
Von Bad Radkersburg nach Feldbach geht es mit der S-Bahn in über 3 Stunden oder mit der Autobuslinie 409 - aber seht selbst: http://www.verbundlinie.at/busbahnbim-auskunft/pdf/j12/stv_40409m_j12.pdf

Nach Leibnitz braucht man laut Busbahnbim von Mureck ca. eine halbe Stunde und von Bad Radkersburg ca. eine Stunde
GLG
Martin

Re: Einsparungen durch weitere Bezirksfusionen (BM-MZ, HB-FF, RA-FB)
Antwort #21

Man fahre "öffentlich" von Mureck nach Feldbach - oder umgekehrt... Unter 2:25 Stunden nicht möglich  :-\
Von Bad Radkersburg nach Feldbach geht es mit der S-Bahn in über 3 Stunden oder mit der Autobuslinie 409 - aber seht selbst: http://www.verbundlinie.at/busbahnbim-auskunft/pdf/j12/stv_40409m_j12.pdf

Nach Leibnitz braucht man laut Busbahnbim von Mureck ca. eine halbe Stunde und von Bad Radkersburg ca. eine Stunde


Tjo, man hätte damals die Gleichenbergerbahn halt gleich wie geplant bis zur Mur weiterbauen sollen, dann würde das (und auch das Zusammengehörigkeitsgefühl im Bezirk) heute wohl anders aussehen  ;)

Re: Einsparungen durch weitere Bezirksfusionen (BM-MZ, HB-FF, RA-FB)
Antwort #22
Man muss bitte bei dieser Diskussion generell ein bisserl die Kirche im Dorfe lassen. Diese Fusionen von Bezirken gehen mittel- und langfristig alle in die richtige Richtung, ich könnte mir sogar noch mehr Kooperation vorstellen (bezirksübergreifend) Mein Blick geht dabei schon in Richtung Großregion, was jetzt nicht heißen soll, dass man jetzt dann noch mehr Bezirke zusammenlegen (fusionieren) müsste, aber die Zusammenarbeit intensivieren, um so Doppelgleisigkeiten etc. abzuschaffen.

Ähnliches gilt auch für die Krankenanstalten, auch hier gehört dieses Kirchturmdenken bitte in die Schublade - auch da gilt es sinnvollere (und kostengünstigere) Strukturen zu schaffen.

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

Re: Einsparungen durch weitere Bezirksfusionen (BM-MZ, HB-FF, RA-FB)
Antwort #23


Man fahre "öffentlich" von Mureck nach Feldbach - oder umgekehrt... Unter 2:25 Stunden nicht möglich  :-\
Von Bad Radkersburg nach Feldbach geht es mit der S-Bahn in über 3 Stunden oder mit der Autobuslinie 409 - aber seht selbst: http://www.verbundlinie.at/busbahnbim-auskunft/pdf/j12/stv_40409m_j12.pdf

Nach Leibnitz braucht man laut Busbahnbim von Mureck ca. eine halbe Stunde und von Bad Radkersburg ca. eine Stunde


Tjo, man hätte damals die Gleichenbergerbahn halt gleich wie geplant bis zur Mur weiterbauen sollen, dann würde das (und auch das Zusammengehörigkeitsgefühl im Bezirk) heute wohl anders aussehen  ;)


Ja, diese Möglichkeit ist aber lange vorbei ... :P
Steirerbluat is koa Himbeersaft!

Re: Einsparungen durch weitere Bezirksfusionen (BM-MZ, HB-FF, RA-FB)
Antwort #24
Es stellt sich auch immer die Frage: "Wie oft muss man in seinem Leben auf die BH?" Und dann wird es höchstwahrscheinlich auch Außenstellen für Passwesen und andere "Kleinigkeiten" geben die öfters gebraucht werden.

  • amadeus
  • Libertin & Hedonist
Re: Einsparungen durch weitere Bezirksfusionen (BM-MZ, HB-FF, RA-FB)
Antwort #25

Es stellt sich auch immer die Frage: "Wie oft muss man in seinem Leben auf die BH?" Und dann wird es höchstwahrscheinlich auch Außenstellen für Passwesen und andere "Kleinigkeiten" geben die öfters gebraucht werden.


90% kommen wahrscheinlich auch nur wegen Führerschein oder Reisepaß jemals zur BH. Nachdem aber jetzt jede Bezirksverwaltungsbehörde, unabhängig vom Wohnort, dafür in Anspruch genommen werden kann, hat jeder die Möglichkeit, das ihm genehmste Amt aufzusuchen.
Gruß aus Graz-Eggenberg
Wolfgang
      Für jedes Problem gibt es eine Lösung, die einfach, klar und falsch ist.
Im Übrigen bin ich der Meinung, daß das Fahrtziel eines Fahrzeuges mit dessen Fahrtzielanzeige übereinstimmen soll.


Re: Einsparungen durch weitere Bezirksfusionen (BM-MZ, HB-FF, RA-FB)
Antwort #26

90% kommen wahrscheinlich auch nur wegen Führerschein oder Reisepaß jemals zur BH. Nachdem aber jetzt jede Bezirksverwaltungsbehörde, unabhängig vom Wohnort, dafür in Anspruch genommen werden kann, hat jeder die Möglichkeit, das ihm genehmste Amt aufzusuchen.


Eben und letztlich ist die BH in den meisten Fällen eh nix anderes als eine "Servicestelle" - das ganz drumrum (Bezirkshauptmann etc.) bräuchte man eigentlich sowieso nicht ...

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • x37
Re: Einsparungen durch weitere Bezirksfusionen (BM-MZ, HB-FF, RA-FB)
Antwort #27


90% kommen wahrscheinlich auch nur wegen Führerschein oder Reisepaß jemals zur BH. Nachdem aber jetzt jede Bezirksverwaltungsbehörde, unabhängig vom Wohnort, dafür in Anspruch genommen werden kann, hat jeder die Möglichkeit, das ihm genehmste Amt aufzusuchen.


Eben und letztlich ist die BH in den meisten Fällen eh nix anderes als eine "Servicestelle" - das ganz drumrum (Bezirkshauptmann etc.) bräuchte man eigentlich sowieso nicht ...

W.


Und genau deswegen halt ich diese Bezirkszusammenlegungen für überflüssig, denn die Bezirke gehören ersatzlos gestrichen!
5 Verwaltungsebenen sind (min.) eine zu viel. (Gemeinde-Bezirk-Land-Bund-EU)

  • Stipe
Re: Einsparungen durch weitere Bezirksfusionen (BM-MZ, HB-FF, RA-FB)
Antwort #28
Stimmt, drei Ebenen wären wohl billiger und vor allem effizienter.

Gemeinden und Bezirke als eine Ebene, da kann man ja innerhalb der Bezirke noch Subsidiarität walten lassen, größere Städte können ja beides sein.
Land als Verwaltungs- und Bund als Gesetzgebungsebene (plus Verwaltung Finanzen, Inneres, Militär usw.)
EU so wie jetzt.

Wäre das ausreichend, oder?

Re: Einsparungen durch weitere Bezirksfusionen (BM-MZ, HB-FF, RA-FB)
Antwort #29
Im Prinzip richtig, allerdings gibt schon noch "was" zwischen Städten/Gemeinden und dem Land, allerdings müssten diese Verwaltungseinheiten (ob man die nun Regionen oder Bezirke nennt ist egal) einfach sinnvoll gestaltet und entsprechend mit notwendigen Aufgaben versehen sein. Ich denke, z. B. so im raumplanerischen und verkehrliche Sinne (ÖV-Zweckverbände) hätte so eine "Ebene" zwischen einzelnen Städten/Gemeinden und Land schon Sinn.

Ziel muss die größtmögliche Effizienz bei größtmöglicher Bürgernähe sein!

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)