Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Neue Straßenbahnlinie für Graz? - Finanzierung unklar (2638-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • Michael
  • Styria Mobile Team
Neue Straßenbahnlinie für Graz? - Finanzierung unklar
In Graz soll es offenbar schon bald eine siebente Straßenbahnlinie geben. Die Linie 8 soll den neuen Nahverkehrsknotenpunkt Don Bosco mit dem Grazer Zentrum verbinden. Die Finanzierung ist aber noch unklar.


Don Bosco - Innenstadt
Die neue Straßenbahnlinie 8 soll vor allem ein Angebot an die Bewohner des bisher eher schlecht erschlossenen Grazer Südwestens sein; außerdem brächte es Pendlern, die mit den ÖBB am neuen Nahverkehrsknotenpunkt Don Bosco ankommen, eine erhebliche Zeitersparnis auf dem Weg in die Innenstadt.

Mit der Fertigstellung dieses Nahverkehrsknotens rechnet man mit einem erheblich größeren Fahrgastaufkommen in Richtung Stadt, dass die derzeit dort verkehrenden Busse der GVB kaum bewältigen werden können.

Planungen laufen
GVB-Direktor Anthony Scholz bestätigt die Pläne: "Die neue Straßenbahnlinie wird zusammen mit der Stadt Graz, dem Verkehrsplanungsamt Graz geplant; durch die Schaffung des neuen Nahverkehrsknotens Don Bosco sollte es eine sehr rasche Straßenbahnverbindung ins Grazer Zentrum geben".


Die Planung sei allerdings noch in einem sehr frühen Stadium, betont Scholz. Unklar sei nämlich bis jetzt vor allem die Finanzierung dieses Projektes.

Graz hat zu wenig Geld
Ein Kilometer Schiene kostet rund eine Million Euro, erklärt der Grazer Verkehrsstadtrat Gerhard Rüsch (ÖVP), die neues Straßenbahnlinie ist daher für die Stadt alleine nicht finanzierbar; man hofft auf Unterstützung von Bund und Land.

Bei der Trassenführung stünden bisher nur die Eckpunkte fest, sagt Rüsch: "Der erste Abschnitt soll vom Jakominiplatz bis Don Bosco gehen, und es muss dann sicherlich auch einen zweiten Abschnitt weiter in den Süden nach Straßgang-Wetzelsdorf geben".


Baubeginn nicht vor 2009/2010
Rüsch hofft, dass man bis in zwei Jahren fertige Pläne vorlegen kann; mit dem Baubeginn sei allerdings nicht vor 2009/2010 zu rechnen.

Quelle: www.orf.at
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile