Zum Hauptinhalt springen
  • Wir sind gesiedelt! -> NEUES FORUM

    Sollte keine E-Mail gekommen sein, bitte um Neuregistrierung.

Thema: StB Neuanschaffungen (2770-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
StB Neuanschaffungen
Weils noch keinen Thread dazu gibt:
Laut einem Foto, welches im Drehscheibe-Online Forum veröffentlicht wurde, bekommt die StB wohl bald eine neue Lok, konkret einen Dualmode Vectron mit der Bezeichnung A-STBTL 193.910, welche wohl die zum Verkauf stehende 2016.902 ablösen soll.
Link:
https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?106,9991538

Was das Ganze bringen soll, weiß ich nicht, da ich von mehreren Personen vom Fach bereits gehört habe, der Dieselmotor sei nicht so ganz das Gelbe vom Ei und ersetze keinesfalls eine 2016 im Dieselsektor.

Naja, wie auch immer. Definitiv interessante News. Die Lok dürfte momentan noch in Allach stehen.

  • FlipsP
Re: StB Neuanschaffungen
Antwort #1
Was ich so gehört habe ist man sehr zufrieden mit den schon im Einsatz befindlichen Dualmode.
Stern und Hafferl ersetzt ja alle seine 2016 durch die DM.

Auch bei der Steiermarkbahn sieht es nach Ersatz und nicht als Zusatz aus, siehe Fahrzeugverkauf StB

Interessant finde ich aber, dass die StB hier offensichtlich mehr zögert und nur eine 2016 (weiß jemand wieso es die 902 trifft?) ersetzen will.
Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.

- Sokrates

Re: StB Neuanschaffungen
Antwort #2
Keine Ahnung, sie werden schon ihre Gründe haben. Dennoch finde ich es fragwürdig, dass man jetzt eine 2016 ganz verkauft. Grade für die Steiermarkbahn dürften die Loks ja schon wertvoll sein zumal es allgemein einen Mangel an ER20 gibt. Die StB müssen damit ja den Hackschnitzler, den neuen Holzzug, den Oberwarter NGund vereinzelte weitere Leistungen bespannen, ob dem ganzen ein Vectron gerecht werden kann, dessen Dieselmotor relativ schwach ist?

Re: StB Neuanschaffungen
Antwort #3
Vielleicht wird man schlicht reine Diesel-Leistungen haben, wo eine Dual-Mode nicht notwendig ist (Schülerzug Weizerbahn etc.)?

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

Re: StB Neuanschaffungen
Antwort #4
Dennoch finde ich es fragwürdig, dass man jetzt eine 2016 ganz verkauft. Grade für die Steiermarkbahn dürften die Loks ja schon wertvoll sein zumal es allgemein einen Mangel an ER20 gibt.
Wenn es einfach ein 1:1 Tausch ist und man keine zusätzliche Lok braucht, ist es schon verständlich, dass man dafür eine 2016 verkauft.

Vorteil der neuen Lok ist, dass man auf elektrifizierten Abschnitten nicht mit Diesel fahren muss und die Lok ein bisschen flexibler ist. Offenbar überwiegt der Vorteil der Flexibilität den Nachteil der geringeren Leistung.

Spannend finde ich eher, dass man eine der beiden baugleichen und gleich alten Loks (2016 901 und 902) verkauft und nicht die andere, später gekaufte 1223. (Ist die 1223 komplett baugleich zu den anderen beiden 2016? Bei den LTE/Adria Transport/GKB 2016 gibt es ja auch geringfügige Unterschiede...)

Vielleicht ist der Grund für den Wechsel einer 2016 auf eine Vectron Dualmode auch, dass man derzeit durch den ER20-Mangel bei einem Verkauf mehr für die 2016 bekommt, als der eigentliche Wert in der Buchhaltung ist und es dadurch in der Bilanz besser aussieht?


Die 2016 902 wäre eventuell für die GKB interessant. Man hätte eine weitere 2016 und könnte dadurch eine weitere 1500er ersetzen und die Zeitspanne bis zur Elektrifizierung überbrücken. Voraussetzung wäre halt, dass 2016 und Doppelstockwagen voll kompatibel sind bzw. gemacht werden, um sie wirklich im Wendezugbetrieb einsetzen zu können.

Re: StB Neuanschaffungen
Antwort #5
Soweit ich weiß hat die 1223 das Güterzugpaket (keine Zugsammelschiene, größerer Tank). Die 2016 sollten ident mit jenen der ÖBB sein.

Re: StB Neuanschaffungen
Antwort #6
Keine Ahnung, sie werden schon ihre Gründe haben. Dennoch finde ich es fragwürdig, dass man jetzt eine 2016 ganz verkauft. Grade für die Steiermarkbahn dürften die Loks ja schon wertvoll sein zumal es allgemein einen Mangel an ER20 gibt. Die StB müssen damit ja den Hackschnitzler, den neuen Holzzug, den Oberwarter NGund vereinzelte weitere Leistungen bespannen, ob dem ganzen ein Vectron gerecht werden kann, dessen Dieselmotor relativ schwach ist?

Eine Vectron ist aber stärker als eine ER20. Die Vectron hat ein stärkeres Anfahrmoment von 300kN anstelle 235kN, sowie eine höhere Motorleistung des Dieselmotors von 2,4MW anstelle 2MW, und auch die Traktionslöeistung am Rad ist höher mit 2MW anstelle 1,7MW.  Und ganz abgesehen davon auch eine höhere Höchstgeschwindigkeit. Es gibt also nix was für eine ER20 spricht.

  • FlipsP
Re: StB Neuanschaffungen
Antwort #7
Keine Ahnung, sie werden schon ihre Gründe haben. Dennoch finde ich es fragwürdig, dass man jetzt eine 2016 ganz verkauft. Grade für die Steiermarkbahn dürften die Loks ja schon wertvoll sein zumal es allgemein einen Mangel an ER20 gibt. Die StB müssen damit ja den Hackschnitzler, den neuen Holzzug, den Oberwarter NGund vereinzelte weitere Leistungen bespannen, ob dem ganzen ein Vectron gerecht werden kann, dessen Dieselmotor relativ schwach ist?

Eine Vectron ist aber stärker als eine ER20. Die Vectron hat ein stärkeres Anfahrmoment von 300kN anstelle 235kN, sowie eine höhere Motorleistung des Dieselmotors von 2,4MW anstelle 2MW, und auch die Traktionslöeistung am Rad ist höher mit 2MW anstelle 1,7MW.  Und ganz abgesehen davon auch eine höhere Höchstgeschwindigkeit. Es gibt also nix was für eine ER20 spricht.

Genau das denke ich mir auch.

Woher kommt die Annahme, dass die Dualmode einen ,,schwächeren Motor" hat, als die die 2016?
Die 2016 mit 1,6 MW Leistung am Rad, weniger als die die Dualmode mit 2 MW. Auch der Dieselmotor selbst ist bei der 2016 mit 2 MW schwächer, als mit 2,4 MW bei der Dualmode.

Dazu die Möglichkeit der elektrischen Traktion (könnte eventuell bei der Elektrifizierung der Ostbahn interessant werden) und die grundsätzlich guten Test- und Erfahrungswerte (wobei es hier noch wenige gibt) sprechen für sich, finde ich. Stern und Hafferl ersetzt ja nach ausgiebigen Tests alle seine 2016 durch Dualmode und zB bei der SETG wird auch fast nur gelobt. Auch die StB bekommt angeblich heuer noch eine zweite Dualmode.
Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.

- Sokrates

Re: StB Neuanschaffungen
Antwort #8
Ok, ,,schwach" war dumm ausgedrückt. Mir sind die technischen Details dieses Typs nämlich auch geläufig.
Mitbekommen habe ich lediglich, dass die Lok allgemein im Diesel-Modus vergleichsweise schlecht zu fahren ist. Sind aber nur subjektive Aussagen, rein technisch wird die Lok schon sehr vorteilhaft gegenüber der 2016 sein.

  • FlipsP
Re: StB Neuanschaffungen
Antwort #9
Alles klar!

Aber was heißt ,,schlecht"?
Immerhin es technisch ja kein Unterschied zur 2016, außer der etwas höheren Leistung. Eventuell gibt es andere Übersetzungen?
Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.

- Sokrates

Re: StB Neuanschaffungen
Antwort #10
Kann sein, kann nochmal mit paar Leuten reden, die die Kiste schonmal in die Finger bekommen haben, um konkret die vermeintlichen Nachteile erklärt zu kriegen.

  • LS64
Re: StB Neuanschaffungen
Antwort #11
Es gibt von der Vectron DM noch eine light Variante, die vor allem bei der DB Cargo unterwegs ist. Eventuell bezieht sich Aussagen auch auf diese - nur als Anmerkung.