Experten empfehlen unterirdische ÖV-Lösung

Begonnen von Andreas, 05 05, 2022, 12:32

« vorheriges - nächstes »

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Zachi

Im ,,Konzeptnetz Straßenbahn Gleisplan" werden schon mal die Flexitys eingezeichnet ;D

FlipsP

Tut mir leid, aber die Pläne finde ich oft an der Realität vorbei gedacht (,,ach da könnt ich noch einen Strich einzeichnen und dort ein Gleis verlegen").

Darf ich fragen welche Ausbildung Herr Steinbach hat? Er ist ja beispielsweise der einzige an der Studie Mitwirkende ohne Titel.

danihak

Könntest du bitte die Pläne für Graz in einer größeren Auflösung bereitstellen? So erkennt man leider nicht wirklich was.

Ch. Wagner

Zitat von: FlipsP am  25 05, 2022, 05:57Darf ich fragen welche Ausbildung Herr Steinbach hat? Er ist ja beispielsweise der einzige an der Studie Mitwirkende ohne Titel.



Das zeigt wieder einmal, daß due es nicht für nötig findest, den Endbericht zu lesen. Es sind alle Beteiligten genannt, auch die ohne Titel. Und nur so nebenbei: was für einen Titel führst du denn, der dich aus dem geistigen Pöbel hervorhebt?



AlternativeTransport

Ich hab schon ein Ingenieurstitel, wenn dass dir wichtig ist. Ich war in die Nullerjahren Projekttechniker und Gruppenleiter für Hoch- und Tiefbaustellen in die Vereinigten Staaten. Hab Bauingenieurswesen am TU Wien studiert und fürs Wiener Linien Infrastrukturerhaltungsabteilung gearbeitet. Ich bin daran gescheitert eine Stelle in eine TU Verkehrswesen Institut zu ergattern. Ich hab es nicht geschafft eine Stelle bei eine städtische Verkehrsabteilung zu bekommen oder ein Referent für eine politische Partei zu werden. So bin ich verdammt als kleine Selbständige zu versuchen etwas in die Verkehrspolitik hierzulande zu ändern.

Ich war nicht der Eisenbahn/Straßenbahn Planner am Tisch. Dort waren von Stadt, Land und Holding jeweils eine erfahrene Person als Auskunftsperson entsandt, plus Prof. Veit von TU Graz. Wenn etwas unrealistisch wäre, dann wäre es sofort abgeschossen worden. Es wurde auch von vielen Konzepten heraus sortiert und Ideen lang diskutiert. Es wurde sehr hart aber sachlich diskutiert.

Es gibt bestimmt Details die nicht bedacht sind, und ich glaub ehrlich gesagt nicht dass der Stadt bis 2040 +47km Straßenbahn schafft.

AlternativeTransport

Zitat von: danihak am  25 05, 2022, 08:22Könntest du bitte die Pläne für Graz in einer größeren Auflösung bereitstellen? So erkennt man leider nicht wirklich was.

Die Landkarten? Ich kann sie im gis.steiermark hochladen.

danihak

Zitat von: AlternativeTransport am  25 05, 2022, 08:55Die Landkarten? Ich kann sie im gis.steiermark hochladen.

Nein, deine Netzpläne.

AlternativeTransport

Vielleicht im URL

Zitathttps://i1.wp.com/www.steinbach.wien/wp-content/uploads/2022/05/20220309-Bus-City-Tunnel-Linien-m.png?w=2120

Skallierungsfaktor

Zitat?w=2120

löschen

Edit:

Sonst lade ich die größere Dateien hoch. Wordpress spinnt manchmal bei große Dateien.

danihak


FlipsP

Zitat von: AlternativeTransport am  25 05, 2022, 08:50Ich hab schon ein Ingenieurstitel, wenn dass dir wichtig ist. Ich war in die Nullerjahren Projekttechniker und Gruppenleiter für Hoch- und Tiefbaustellen in die Vereinigten Staaten. Hab Bauingenieurswesen am TU Wien studiert und fürs Wiener Linien Infrastrukturerhaltungsabteilung gearbeitet. Ich bin daran gescheitert eine Stelle in eine TU Verkehrswesen Institut zu ergattern. Ich hab es nicht geschafft eine Stelle bei eine städtische Verkehrsabteilung zu bekommen oder ein Referent für eine politische Partei zu werden. So bin ich verdammt als kleine Selbständige zu versuchen etwas in die Verkehrspolitik hierzulande zu ändern.

Danke!


Bitte nicht falsch verstehen: Mir geht es nicht um den Titel, sondern um die Ausbildung. Davon war recht wenig in der Studie zu lesen. Danke, dass du mir das dargestellt hast!
(Nach dem Titel habe ich nur gefragt, weil jemand der eine Ausbildung im Bereich Verkehr genossen hat, für gewöhnlich zumindest einen BSc, normal aber DI oder MSc führt).

danihak

Wie bist du auf das Busnetz gekommen? Gab es da eine Bedarfsanalyse? Das es bei mehreren neuen Straßenbahnlinien zu einer Neuordnung kommen muss ist mir schon klar, aber das hier ist ein radikaler Kahlschlag. Einige Relationen sind nur mehr mit mehrmaligen Umstiegen möglich. Andere wie die Linie 68 z.b bringen die alte Linie 71 zurück und verzichten komplett auf den neuen Streckenteil der Linie 66. Hier verlieren die Fahrgäste zwischen Harmsdorfgasse und Fröhlichgasse(Hüttenbrennergasse) wieder den kompletten Anschluss.

5047er

Wieso gibt es bei der Variante "S-Bahn Tunnel kurz" plötzlich keine Haltestelle im Bereich Lendplatz/Keplerbrücke mehr?

Mir ist schon klar, dass diese Haltestelle durch die Lage zumindest teilweise unter der Mur wohl etwas längere Zugangswege hätte und wohl auch nicht ganz billig wäre und ein bis zwei Minuten Fahrzeit kosten würde, aber ohne einer Haltestelle in diesem Bereich würden Fahrgäste von/nach Lend, dem westlichen Teil von Geidorf, Andritz und Teilen der Inneren Stadt kaum bis gar nicht von einem S-Bahn Tunnel.

riggnix

Zitat von: danihak am  25 05, 2022, 09:53Wie bist du auf das Busnetz gekommen? Gab es da eine Bedarfsanalyse? Das es bei mehreren neuen Straßenbahnlinien zu einer Neuordnung kommen muss ist mir schon klar, aber das hier ist ein radikaler Kahlschlag. Einige Relationen sind nur mehr mit mehrmaligen Umstiegen möglich. Andere wie die Linie 68 z.b bringen die alte Linie 71 zurück und verzichten komplett auf den neuen Streckenteil der Linie 66. Hier verlieren die Fahrgäste zwischen Harmsdorfgasse und Fröhlichgasse(Hüttenbrennergasse) wieder den kompletten Anschluss.

Ich finde das Busnetz so auf den ersten Blick auch ein Bisserl klein. Aber ich schätze, das würde sowieso mit den jeweiligen Schienen-Ausbaustufen adaptiert werden. Da ist dann bestimmt Zeit, solche Details auch zu klären. Wäre bei so einem sportlichen Konzept ja schon schade, wenn punktuell Verbindungen verloren gehen.

AlternativeTransport

Zitat von: danihak am  25 05, 2022, 09:53Wie bist du auf das Busnetz gekommen?

S-Bahn Tunnel und Zulauf Strecken im Süden waren etwas mehr als 1 Milliarde und oder 1/3 Kosten von der Metro. Also hab ich versucht, mit ca. 1 Milliarde Straßenbahnen die Schwachstellen gegenüber Metro Netz auszugleichen. Was ja auf eine Netzverdoppelung hinaus läuft.

Der Stadt hat uns Fahrgastzahlen und Fahrgaststromanalysen zu Verfügung gestellt, und alle Konzepten haben Anpassung ans Netz vorgenommen. TramMax hat am Anfang noch mehr drinnen gehabt, was ja geholfen hat, weil dann wir ausprobieren konnten welche Straßenbahnstrecken ohne S-Bahn oder Metro was gebracht haben. Nach der erste Modellierungsrunde haben wir alle Konzepten durch geschaut, um zu finden was funktioniert hat und was nicht. Und ich hab z.B. für City-Tunnel kurz die Vorherige Straßenbahnnetz verworfen und Hüßlers Netz hergenommen und adaptiert für ein etwas andere Tunnelverlauf.


Bei Straßenbahn und Bus Netz galt:

  • Haltestellenabstände für Bus 200 bis 300m.
  • Haltestellenabstände Straßenbahn 250m bis 450m.
  • Stadtbus Linienlänge 7 bis 10km
  • Lokalbus Linienlänge 2 bis 5km
  • Straßenbahn Linienlänge 9 bis 15km
  • Straßenbahn und Stadtbuslinien sollten, möglichst gerade geführt werden oder in einen leichten Bogen über der Stadt.
  • Es soll nur Durchmesserlinien in der Innenstadt geben und keinen Radiallinien.
  • Kein Parallelführung. Es soll nicht eine Straßenbahn oder Bus parallel zu eine Bahn Linie geführt werden.


Es wurde angenommen das eine Straßenbahn 300m Einzugsradius hat. Bus 200m und S-Bahn 500m. So war mein Annahme das Bus 67 von Kalvariengürtel bis Fischeraustraße nicht nötig ist wenn parallel eine Straßenbahn bis Gösting fährt. Oder 34 & 34E wurde von ein Straßenbahn bis Liebenau und weiter nach Thondorf ersetzt werden.

Ich hab schon versucht bestehende Buslinien (oder ehem. Buslinien) zu behalten oder zu adaptieren, und alles abzudecken was jetzt bedient wird.

ZitatEinige Relationen sind nur mehr mit mehrmaligen Umstiegen möglich.


Ich hab schon ein Augenmerk darauf gehabt ein Netz aufzubauen, dass möglichst wenig Umstiege benötigt. Hier Umstiegematrix 1. Durchgang. Für die 2. Durchgang hab ich noch nicht so ein Umstiegematrix gemacht. Fürs 1. Durchgang war insgesamt mehr Umstiegemöglichkeiten als im Referenznetz.


Zitatneuen Streckenteil der Linie 66

Danke, ich nehme es zu Kenntnis. Vielleicht sollte 68 von Messe verlängert werden?