ÖBB überlegen auch Reservierungspflicht

Begonnen von 5047er, 24 05, 2022, 09:30

« vorheriges - nächstes »

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

TW 581

In Deutschland gilt das 9 € Ticket nicht im FV!

Es gab schon vor den Klimaticket kritische Züge und das die PV dir RJs lieber ins Ausland schickt ist auch nichts neues und belastet den RJ da wurde Reserve gekürzt und etwa auch Züge von RJ auf IC umgestellt wo es dann bei der Kapazität eng wird!

Graz - Sbg / Innsbruck hätte ich kurzgeführt fast komplett auf DB IC Material zurück gegriffen da wird einiges frei und ab Ende 2023 sollte sich die Lage wieder verbessern!

Das man die Bahnsteige in Kapfenberg ohne einen Grund zu kurz gebaut hat ist schon ärgerlich nur man wollte Geld sparen so viel wäre das nicht gewesen!
LG TW 581

5047er

Zitat von: FlipsP am  24 05, 2022, 18:28Das Klimaticket ist nicht das große  Problem.
Eher die allgemein gestiegenen Kosten.
Das größte Problem ist die zu geringe Kapazität auf starken Verbindungen.

Das liegt unter anderem am railjet, au 420 Meter Länge gerade mal 8 in der 2. Klasse nutzbare Waren sind nicht gerade viel. Weiters natürlich u.a. schon auch das Klimaticket, dass zum Vielfahren verleitet, zu wenig bestellte bzw. verfügbare Kapazitäten auf starken Verbindungen, Bahnsteiglängen auf der Stammstrecke, FV mit Nahverkehrsaufgaben etc. Da kommen viele Probleme zusammen, die großteils auch vorhersehbar waren.

scheurin

Siehe Schweiz, die haben ja Dostos im FV (zum Teil mit 400 m) - wenn sie denn mal funktionieren. So schafft man Kapazitäten.

Commanderr

Zitat von: scheurin am  24 05, 2022, 18:57Dostos im FV (zum Teil mit 400 m) - wenn sie denn mal funktionieren.
Was für schlechte Eefahrungen hast Du denn gemacht? Ich bin schon so oft mit den Dostos unterwegs gewesen, noch nie gab es ein Problem damit.

Ch. Wagner

Die bösen Klimaticketbesitzer behindern also die braven Fahrgäste.
Da würde mich doch einmal die Quelle interessieren. Es wird zwar die Anzahl der verkauften Tickets bekanntgegeben, personenbezogene Daten, wie etwa Alter, jedoch nicht. Ebensowenig wie eine Statistik, an welchen Tagen es am häufigsten benutzt wird.
Abgesehen davon, haben wir auch dafür bezahlt. Wie halt Pendler auch vergünstigt reisen, und einige auch mit dem Klimaticket.
Eine andere Frage stellt sich: Warum möchten die ÖBB im Fernverkehr mit lokbespannten Zügen fahren, was soll denn der Vorteil sein. Auf der Südbahn geht es nicht anders, eh kloa. Aber sonst?

Andreas

Zitat von: Ch. Wagner am  24 05, 2022, 19:08(...)
Eine andere Frage stellt sich: Warum möchten die ÖBB im Fernverkehr mit lokbespannten Zügen fahren, was soll denn der Vorteil sein. Auf der Südbahn geht es nicht anders, eh kloa. Aber sonst?

Ob lokbespannt oder nicht - das würde ja nichts an der Kapazität ändern? Im Gegenteil, wenn es keine fix gekuppelte Garnitur wäre, könnte man sogar noch flexibler mit Waggons verstärken.

FlipsP

Zitat von: TW 581 am  24 05, 2022, 18:43Graz - Sbg / Innsbruck hätte ich kurzgeführt fast komplett auf DB IC Material zurück gegriffen da wird einiges frei und ab Ende 2023 sollte sich die Lage wieder verbessern!

Das wäre allgemein eine gute Idee.

Von der DB könnte man einige Garnituren übernehmen und damit zumindest die nächsten 2-3 (vielleicht 5) Jahre überbrücken, bis neue da wären.

FlipsP

Zitat von: Ch. Wagner am  24 05, 2022, 19:08Die bösen Klimaticketbesitzer behindern also die braven Fahrgäste.
Da würde mich doch einmal die Quelle interessieren. Es wird zwar die Anzahl der verkauften Tickets bekanntgegeben, personenbezogene Daten, wie etwa Alter, jedoch nicht. Ebensowenig wie eine Statistik, an welchen Tagen es am häufigsten benutzt wird.
Abgesehen davon, haben wir auch dafür bezahlt. Wie halt Pendler auch vergünstigt reisen, und einige auch mit dem Klimaticket.

Es geistert halt das Märchen der vielen unnötigen Fahrten von Klimaticket Besitzern durch die sozialen Medien. Natürlich darfst du/ihr genau so fahren, wie jeder andere. Es gibt halt leider Leite denen das Klimaticket nicht passt.

Zitat von: Ch. Wagner am  24 05, 2022, 19:08Eine andere Frage stellt sich: Warum möchten die ÖBB im Fernverkehr mit lokbespannten Zügen fahren, was soll denn der Vorteil sein. Auf der Südbahn geht es nicht anders, eh kloa. Aber sonst?

Was willst du damit sagen? Auch auf der Süd fahren primär fix gekuppelte Railjet. Ob Einzelwagen, Railjet oder Triebwagen ändert nicht viel an der Kapazität. Das große Problem ist eher, dass diesbezüglich nichts mehr vorhanden ist, was noch fahren könnte. Egal welcher Gattung.

Ch. Wagner


Auf der Semmeringstrecke kann kein Dosto fahren, ehe der Tunnel fertig ist.

Triebwagen, auch und gerade Dostos stellt etwa Stadler in jeder gewünschten Konfiguration her. Und wie stellt man sich im täglichen Betrieb einen zusätzlichen Wagen bein Railjet vor? Und erinnern wir uns noch an die Zeit, da er über den Semmering geschoben wurde, bis dies von Siemens "untersagt" wurde. Dazu kommt die ungleich höhere Belastung durch das Gewicht der Lok, während sich das beim Triebwagen verteilt.


Andreas

Zitat von: Ch. Wagner am  24 05, 2022, 19:59Auf der Semmeringstrecke kann kein Dosto fahren, ehe der Tunnel fertig ist.

(...)


Klar - hat aber nichts damit zu tun, ob der Zug lokbespannt ist oder ob es ein Triebwagen ist.

Zitat von: Ch. Wagner am  24 05, 2022, 19:59(...) Und wie stellt man sich im täglichen Betrieb einen zusätzlichen Wagen bein Railjet vor? (...)



Deswegen habe ich auch geschrieben "wenn die Garnitur nicht fix gekuppelt ist"

Zitat von: Ch. Wagner am  24 05, 2022, 19:59Auf der Semmeringstrecke kann kein Dosto fahren, ehe der Tunnel fertig ist.

Triebwagen, auch und gerade Dostos stellt etwa Stadler in jeder gewünschten Konfiguration her.
(...)
Und erinnern wir uns noch an die Zeit, da er über den Semmering geschoben wurde, bis dies von Siemens "untersagt" wurde. Dazu kommt die ungleich höhere Belastung durch das Gewicht der Lok, während sich das beim Triebwagen verteilt.



Damit wirst Du sicher recht haben - kapazitätsmäßig ändert sich dabei aber nichts, egal ob lokbespannt oder Triebwagen

FlipsP

#25
Zitat von: Ch. Wagner am  24 05, 2022, 19:59Auf der Semmeringstrecke kann kein Dosto fahren, ehe der Tunnel fertig ist.

Es wird auch in der Zeit nach dem Tunnel Kapazitäten benötigen. Auch wenn das ein paar Fahrgäste eventuell, nicht mehr erleben werden.

Zitat von: Ch. Wagner am  24 05, 2022, 19:59Triebwagen, auch und gerade Dostos stellt etwa Stadler in jeder gewünschten Konfiguration her. Und wie stellt man sich im täglichen Betrieb einen zusätzlichen Wagen bein Railjet vor? Und erinnern wir uns noch an die Zeit, da er über den Semmering geschoben wurde, bis dies von Siemens "untersagt" wurde. Dazu kommt die ungleich höhere Belastung durch das Gewicht der Lok, während sich das beim Triebwagen verteilt.

DoStos bekommt man von jedem Hersteller. Mit Stadler hätte die ÖBB aktuell dafür sogar einen Rahmenvertrag.

Die Schleuderwagen wurden mWn nicht untersagt. Es wird sogar wieder überlegt diese wieder beizugeben.

Die Belastung der Lok ist auch vollkommen irrelevant für die Kapazität.



@Andreas: Ich denke er hat mal wieder 2-3 Fachwörter einwerfen wollen und gedacht, das wird uns ,,Unwissende" schon reichen und beeindrucken.

Andreas

Zitat von: FlipsP am  24 05, 2022, 20:50(...)
Die Schleuderwagen wurden mWn nicht untersagt. Es wird sogar wieder überlegt diese wieder beizugeben.
(...)

Es hat eh niemand geschrieben, dass die Schleuderwagen untersagt wurden?

FlipsP

Zitat von: Andreas am  24 05, 2022, 20:56Es hat eh niemand geschrieben, dass die Schleuderwagen untersagt wurden?

Stimmt. Ich habe Folgendes auf die Schleuderwagen bezogen (weil es ja sonst gleich gar keinen Zusammenhang mit der Kapazität hat und somit völlig fehl am Platz ist).


Zitat von: Ch. Wagner am  24 05, 2022, 19:59Und erinnern wir uns noch an die Zeit, da er über den Semmering geschoben wurde, bis dies von Siemens "untersagt" wurde.

TW 581

Zitat von: Andreas am  24 05, 2022, 20:56Es hat eh niemand geschrieben, dass die Schleuderwagen untersagt wurden?

Sind nicht untersagt, am starken Wochenende fahren die etwa auf RJ 535 - 630, nur steigen die Leute ungerne in die Schleuderwagen plus man braucht einen ZUB + Don Mobiles Boardservice für 2 Wagen immer ein extra Aufwand.

Bin die letzte Zeit auch öfters mit EC 158 mitgefahren und die 3 Wagen 2 Klasse sind meistens gut gefüllt, wozu dieser Zug 2 1 Klasse Wagen führt wäre auch interessant zu wissen, da hätte ich eher 4x 2 Klasse Wagen, 1x 1 Klasse sowie den Speisewagen geführt.

Auf der Südbahn wird sich die Situation ab 2023 eh deutlich verbessern, der FV geht meistens über die Pottendorfer, Wien Hbf - Wien Meilding - Wiener Neustadt über Baden bekommt einen REX welche nur einen Zwischenhalt Baden hat. Mit Dezember 2024 gehen die Confortjets der CD in Betrieb werden sicher den einen oder andren ÖBB RJ frei spielen und ab Ende 2025 mit der Koarlmbahn werden auch ICE 4 fahren und die RJ2 auf der Südstrecke wo man dann statt 7 dann 9 Wagen hat ob das einen Vorteil haben wird man sehen.
Zitat von: 5047er am  24 05, 2022, 18:57Das liegt unter anderem am railjet, au 420 Meter Länge gerade mal 8 in der 2. Klasse nutzbare Waren sind nicht gerade viel. Weiters natürlich u.a. schon auch das Klimaticket, dass zum Vielfahren verleitet, zu wenig bestellte bzw. verfügbare Kapazitäten auf starken Verbindungen, Bahnsteiglängen auf der Stammstrecke, FV mit Nahverkehrsaufgaben etc. Da kommen viele Probleme zusammen, die großteils auch vorhersehbar waren.

Auf der Wiener Stammstrecke wäre längere Züge schon ein Vorteil, aber leider hat man vor vielen Jahren sich selbst die Kapazität verringert da man nur zwei Gleise zwischen Rennweg - Wien Mitte gebaut hat statt mindestens 3, 4 Gleise wären halt dort ein Vorteil.
LG TW 581

Ch. Wagner

Zitat von: Andreas am  24 05, 2022, 20:06Damit wirst Du sicher recht haben - kapazitätsmäßig ändert sich dabei aber nichts, egal ob lokbespannt oder Triebwagen


Natürlich ändert sich nichts an der Kapzität, es geht mr generell um den Vorteil von Triebzügen gegenüber lokbespannten Zügen. Siehe auch Italien, Frankreich, Deutschland, Schweiz, ...

Ich verwende sehr ungern Fremdwörter oder auch Abkürzungen. Aber wenn es dem "dynamischen Duo" Spaß macht, mich zu beflegeln, sollen sie doch (Was stört es die Eiche ...).