Vorstoß zur besseren Erschließung von Plabutsch und Thalersee

Begonnen von DerAlex, 23 06, 2023, 12:28

« vorheriges - nächstes »

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.


DerAlex

Jetzt kommt neue Bewegung in die Sache. Laut einem aktuellen Grazer-Artikel erfolgt ab Juli ein großer Umbau am Fürstenstand. Nach dessen Eröffnung im Frühjahr 2024 könnte es einen E-Shuttle auf den Berg geben;
ZitatWeiters möchte die Anton Paar Gruppe der Stadt Graz einen E-Shuttelbus als Verkehrsmittel anbieten. Das Fahrzeug würde zur Verfügung gestellt werden, die Stadt müsste den Betrieb übernehmen.

FlipsP

Wo in Graz schon überall ein E-Shuttle fahren hätte sollen..

Ch. Wagner


Anton Paar ist keine Pimperlfirma, und wenn sie sagen, daß sie der Stadt einen E-Bus zur Verfügung stellen möchten, werden sie das auch tun. Die Stadt wird das schon annehmen, fraglich ist aber die Zustimmung der Holding.

Torx

Nachdem ich mich an das Shuttle von 2019 erinnert habe, bin ich hier gelandet.

Lange dürfte das ja nicht gefahren sein, wenn überhaupt, oder?

Mit einem Bus kann die Strecke ja sehr lustig werden, bei den vielen Autos die entgegenkommen. Und wo gäbe es dort Platz für ein Park & Ride?

Interessant ist auch, wie hartnäckig sich das Gerücht hält, dass der Sessellift wegen des Unfalls eingestellt wurde. Das stimmt nämlich nicht: https://de.wikipedia.org/wiki/Sessellift_Plabutsch

DerAlex

Mein letzter Stand in der Causa ist das Anton Paar einen E-Bus für die Erschließung des Fürstenstandes gekauft, und der HGL kostenfrei zur Verfügung gestellt hat. Einzige Bedingung war das die Linien das Fahrpersonal stellen. Davon hab ich aber seit der Eröffnung keinen Piep mehr gehört.

Schulbuskaiser

Zitat von: DerAlex am  14 06, 2024, 12:05Mein letzter Stand in der Causa ist das Anton Paar einen E-Bus für die Erschließung des Fürstenstandes gekauft, und der HGL kostenfrei zur Verfügung gestellt hat. Einzige Bedingung war das die Linien das Fahrpersonal stellen. Davon hab ich aber seit der Eröffnung keinen Piep mehr gehört.

Dieser fuhr nur in den Sommerferien 2020, richtig?
Wenns der Wahrheitsfindung dient.

DerAlex

Zitat von: Schulbuskaiser am  14 06, 2024, 12:53Dieser fuhr nur in den Sommerferien 2020, richtig?
nein, zuletzt war davon 2023 die Rede...

ZitatAber, auch das ist Anton Paar ein Anliegen: Es sollen nicht nur Sportliche auf den Plabutsch kommen können. "Wir bieten der Stadt an, ein E-Bus-Shuttle zu kaufen, den Betrieb müsste die Stadt finanzieren", sagt Dominik Santner.
So küsst Anton Paar den Fürstenstand am Plabutsch wieder wach

TW 541

Busverkehr auf zum Fürstenstand ist kein Thema, aber ab 1. Juli gibt es FLUX!

Vitus

Wer mit FLUX nicht anfangen kann, hier die Auflösung:

Die Stadt Graz ist beim Neustart eines Anrufsammeltaxis im Steirischen Zentralraum dabei. Das Angebot ist eine wichtige Ergänzung zu städtischen Öffis am Stadtrand.

Die Stadt Graz begrüßt den jetzt auf 1. Juli fixierten Start des neuen Mikro-ÖV-Systems, das nun unter dem Namen ,,flux" (vorm. GUSTmobil) auch periphere Gebiete in Graz bedienen wird. ,,Wir freuen uns, dass die rechtliche Frage nun geklärt ist und das vom Regionalmanagement Steirischer Zentralraum ausgeschriebene neue System starten kann", erklärten Bürgermeisterin Elke Kahr, Verkehrsreferentin Vizebürgermeisterin Judith Schwentner und Finanz- und Beteiligungsstadtrat Manfred Eber.

Über das Anrufsammeltaxi ,,flux" werden weiterhin die vom städtischen ÖV nicht versorgten Gebiete Platte, Am Katzelbach/Wetzelsdorf und Hafnerstraße bedient. Zu günstigen Konditionen soll damit eine Mobilitätsversorgung innerhalb dieser Gebiete sowie der Anschluss an das ÖV-Netz gewährleistet werden. Derzeit wird auch noch ein Schienenersatzverkehr für die Linie 5 geführt, ab 1.7. wird neu auch eine Verbindung Endstation Wetzelsdorf zum Fürstenstand angeboten.

GUSTmobil, bis Ende April von der Firma ISTmobil betrieben, war zunächst im Umland von Graz im Einsatz, ehe 2019 periphere Gebiete in Graz dazukamen und die Holding Graz Linien die Beauftragung übernahmen. Nach einer Evaluierung erfolgte nun die Neuauschreibung durch das Regionalmanagement Steirischer Zentralraum, bei der auch zahlreiche Gemeinden in den Bezirken Graz-Umgebung und Voitsberg mit im Boot sind.

Für die aus rechtlichen Gründen entstandene 2-monatige Lücke vom alten zum neuen Systembetreiber haben die Holding Graz Linien eine Übergangslösung mit der Taxigruppe 878 getroffen. Unter der Telefonnummer 0316/8011 könnten bis zum Start am 1.7. von ,,flux" unter ähnlichen Bedingungen in den entsprechenden Grazer Gebieten Buchungen vorgenommen werden.


 Information der Stadt Graz