Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Der Straßenbahn - Thread (50008-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Mal wieder zurück zum Thema:
Antwort #30
Und wieder möchte ich meine Heimatstadt heranziehen: Die ST 7 und 8 hatten in den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts eine Plexiglasscheibe hinter dem Fahrerplatz erhalten. In Iasy wurde es noch besser: Die Plexiglasscheibe kam raus und man baute eine Holzwand ein -> Der erste Türflügel war dann nur noch für den Fahrer da. In Darmstadt war das absolut unmöglich. In Rumänien waren sie gleich drin.


Die Anregung, bei den 500er + 600er die ausfahrbaren Trittstufen abzuschalten stieß leider bei den HGL auf taube Ohren bzw. mittels Vorwahlschalter, oder ähnlicher Variante, vor der Türfreigabe die Art des Bahnsteiges zu wählen. Dadurch hätte man die Haltestellensteige auf das Niveau der Niederflurfahrzeuge anheben können, um einen stufenlosen und spaltfreien Einstieg gewährleisten zu können!


Und auch hier erntet Ihr ein Kopfschütteln von mir: Die Darmstadter ST 10 (1976), 11 (1982) und 12 (1991) wurden 1994/95 dahingehend umgerüstet. An jeder "Niederflurhaltestelle" befindet sich eine Tafel, wie mit der ausfahrbaren Trittstufe zu verfahren ist.  Mal ist sie blau (STUFE EIN), mal ist sie gelb (STUFE AUS - Die befinden sich an den anderen Haltestellen). Inzwischen sind die Serien ST 10 und 11 ausgemustert und fahren in Iasy. Die ST 12 werden wohl gegen Ende der Dekade abgelöst werden. Vorausgesetzt: Der ST 15 (wo auch immer er gebaut wird) ist in Betrieb.
Mit anderen Worten: Wo ein Wille ist...

  • Ch. Wagner
Re: Der STRAßENBAHN - THREAD
Antwort #31
Ach herrje, das schreit nach Senf. STRAßENBAHN und STRASZENBAHN ist genauso blödsinnig wie das Gender-Binnen-I. Es heißt ganz einfach STRASSENBAHN und da sollte man dem weinerlichen Flehen nach Belassung der Falschschreibung nicht nachgeben. Das wurde ja auch bei den "Kleinschreibern" auch nicht gemacht.
LG! Christian
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Der STRAßENBAHN - THREAD
Antwort #32
Das mit den Trittstufen kann nur automatisch funktionieren. Was ist wenn der Fahrer vergisst das auszuschalten?


Einen ebgetrennten Platz für die Fahrer in den 600ern hätte Vor- und Nachteile.

Vorteile:
- kleine Klimaanlage für Führerstand möglich. - Wäre immens wichtig, da sich die Scheibe nur einen Spalt aufschieben läßt und die 600er daher die ersten "Saunafahrzeuge" sind.
- Fahrer werden weniger abgelenkt.

Nachteile:
- eine Tür fällt weg, was aber verschmerzbar ist, da man dort eh kaum aneinander vorbeikommt.
- der Kontakt zwischen Fahrer und Fahrgästen wird einmal mehr verhindert. In Zeiten von Videoüberwachung usw. zwar kein Problem, aber die Menschlichkeit geht leider verloren. Schaffner gibts ja bekanntlich schon ewig keinen mehr.


Eine Plexiglasscheibe halte ich für absolut unnötig. Entweder ganz oder gar nicht!
GLG
Martin

  • Bim
Re: Der STRAßENBAHN - THREAD
Antwort #33
Ist es nicht egal wie man Straßenbahn schreibt?!


Bitte, was ist schon richtig oder falsch....



Straßenbahn, Strassenbahn, STRASSENBAHN, STRASZENBAHN, STRAßENBAHN .....


Man kann darüber diskutieren was sich etabliert hat, aber vielleicht trotzdem nicht ganz richtig ist  - im Endeffekt ist es doch egal ....

Etabliert muss nicht immer formell richtig sein, obwohl es hier die Schreibweise, wie ich denke, egal ist - jeder weiß wohl was gemeint ist!

  • Hubert Voller
Re: Der STRAßENBAHN - THREAD
Antwort #34
 :lol: :lol: 9 Posting wegen der richtigen Rechtschreibung :lol: :lol: :lol:
Geht ganz einfach  https://www.duden.de/rechtschreibung/Straszenbahn

l.g. rellov
Es ist besser, ein Licht zu entzünden, als über die Dunkelheit zu fluchen.

Re: Der STRAßENBAHN - THREAD
Antwort #35

:lol: :lol: 9 Posting wegen der richtigen Rechtschreibung :lol: :lol: :lol:
Geht ganz einfach  https://www.duden.de/rechtschreibung/Straszenbahn

l.g. rellov

Jetzt Wissen wir, wie Straßenbahn geschrieben wird.  :one:

  • Bim
Re: Der STRAßENBAHN - THREAD
Antwort #36
1. Posting wegen der störenden - angeblich falschen - Rechtschreibung von Straßenbahn ....


So, dieser Thread hat wieder mal Potential :-X

Abgesehen davon, dass die Schreibweise total falsch ist (wenn dann bitte STRASSENBAHN oder STRAẞENBAHN), möchte ich gerne die Sinnhaftigkeit des Threads in Frage stellen: ...

So schlimm ist es auch nicht
Antwort #37

Das mit den Trittstufen kann nur automatisch funktionieren.

Was war doch gleich am Mittwoch, den 24. November 1993 aufgrund einer Automatisierung am Eggenberger Gürtel passiert? :pfeifend:

Was ist wenn der Fahrer vergisst das auszuschalten?

Na, so schlimm ist es auch nicht. Sollte mal über eine "Niederflurhaltestelle" doch mal die Ausfahrentaste gedrückt werden, so geht die unterste Stufe doch noch über die Kante. Fatal wird es erst, wenn dann ein Pulk von Fahrgästen einsteigt und der Tw dann aufgrund des Gewichtes dann tiefer liegt. Das ist mir aber noch nicht zu Ohren gekommen.

  • Bim
Re: So schlimm ist es auch nicht
Antwort #38


Das mit den Trittstufen kann nur automatisch funktionieren.

Was war doch gleich am Mittwoch, den 24. November 1993 aufgrund einer Automatisierung am Eggenberger Gürtel passiert? :pfeifend:

Was ist wenn der Fahrer vergisst das auszuschalten?

Na, so schlimm ist es auch nicht. Sollte mal über eine "Niederflurhaltestelle" doch mal die Ausfahrentaste gedrückt werden, so geht die unterste Stufe doch noch über die Kante. Fatal wird es erst, wenn dann ein Pulk von Fahrgästen einsteigt und der Tw dann aufgrund des Gewichtes dann tiefer liegt. Das ist mir aber noch nicht zu Ohren gekommen.


Man könnte auch die Bordsteinkanten so gestalten, dass die Trittstufe nicht abgeschaltet werden muss, sondern unterhalb Platz zum Ausfahren hat!

Re: So schlimm ist es auch nicht
Antwort #39

Man könnte auch die Bordsteinkanten so gestalten, dass die Trittstufe nicht abgeschaltet werden muss, sondern unterhalb Platz zum Ausfahren hat!


Viel Spaß bei der Schneeräumung... :pfeifend:

  • Bim
Re: So schlimm ist es auch nicht
Antwort #40


Man könnte auch die Bordsteinkanten so gestalten, dass die Trittstufe nicht abgeschaltet werden muss, sondern unterhalb Platz zum Ausfahren hat!


Viel Spaß bei der Schneeräumung... :pfeifend:


Stimmt, das wäre zu berücksichtigen, damit es zu keinen Problemen kommt ...

  • amadeus
  • Libertin & Hedonist
Re: So schlimm ist es auch nicht
Antwort #41

Stimmt, das wäre zu berücksichtigen, damit es zu keinen Problemen kommt ...


Probleme gibts schon wenn das Fußerl dazwischen kommt. Oder gar das Hunderl ...
Gruß aus Graz-Eggenberg
Wolfgang
      Für jedes Problem gibt es eine Lösung, die einfach, klar und falsch ist.
Im Übrigen bin ich der Meinung, daß das Fahrtziel eines Fahrzeuges mit dessen Fahrtzielanzeige übereinstimmen soll.


  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Der STRAßENBAHN - THREAD
Antwort #42
In der heutigen Zeit ist das sicher nicht genehmigungsfähig!


Bitte den Thread - Namen (Betreff) nur in Ausnahmefällen - themenbezogen - umbenennnen, aber keinesfalls in allgemeine Redewendungen wie "So schlimm ist es auch nicht"
GLG
Martin

Re: Der STRAßENBAHN - THREAD
Antwort #43

Die Anregung, bei den 500er + 600er die ausfahrbaren Trittstufen abzuschalten stieß leider bei den HGL auf taube Ohren bzw. mittels Vorwahlschalter, oder ähnlicher Variante, vor der Türfreigabe die Art des Bahnsteiges zu wählen.


Das wurde in Wien in den Anfangstagen der E2 und c5 gemacht. In der Ustrab wurde nicht ausgefahren.

Ich erinnere mich noch, wie ich als Kind enttäuscht war, als ich zum ersten Mal einen E2 gesehen habe - in der Ustrab am Matzleinsdorferplatz. Ich war so gespannt auf die Stufe, und sie wurde nicht ausgefahren.

Die Stufen wurden damals durch die Haltestellenansage aktiviert bzw. deaktiviert - die Ansage musste allerdings noch vom Fahrer händisch ausgelöst werden: Knopferl drücken, nächste Haltestelle wurde angesagt.
Erstellt am: März 03, 2014, 12:38:05

Schreibweise "Straßenbahn":
In Blockschrift wäre das scharfe ß noch immer ein "SZ".


Blockschrift (Schrift in Großbuchstaben) ist schwerer zu lesen als normale Groß- und Kleinschreibung. Das liegt daran, dass wir bei Blockschrift nur Buchstabe für Buchstabe erfassen können, bei Groß- und Kleinschreibung aber ganze Worte an Hand ihres kompletten Erscheinungsbilds.

So gesehen halte ich Schrift in Großbuchstaben hier für entbehrlich, noch dazu, wo man ohnehin einzelne Textteile farblich oder fett hervorheben kann.

Re: Der STRAßENBAHN - THREAD
Antwort #44

.... - meinem Wissen nach gibt es das scharfe "ß" aber nur als Kleinbuchstaben. Ein Großbuchstabe wäre mir nicht bekannt - außer "SZ", aber nicht "SS".


Jein.

http://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Fes_%C3%9F
("nicht Bestandteil der amtlich verbindlichen deutschen Rechtschreibung")