Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Umfrage

Welche Stimme gefällt euch besser?

  • Chris Lohner
  • Petra

Thema: Chris Lohner bleibt ÖBB-Stimme (8077-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • Andreas
  • Moderator
Chris Lohner bleibt ÖBB-Stimme
Chris Lohner bleibt ÖBB-Stimme

Seit 35 Jahren begleitet Chris Lohner Reisende in ganz Österreich mit mehrsprachigen Durchsagen am Bahnhof und im Zug. Die Stimme der ÖBB informiert täglich 1,3 Millionen Fahrgäste. Und laut ÖBB bleibt die Zusammenarbeit auch künftig aufrecht.

,,Chris Lohner ist quasi Teil des Unternehmens. Wir werden auf alle Fälle auch in Zukunft mit ihr zusammenarbeiten. Derzeit ist ihre Stimme ja noch nicht in allen Zügen und Bahnhöfen zu hören. Das wollen wir ändern. Künftig soll überall ihre Stimme zu hören sein", sagt ÖBB-Sprecher Michael Braun gegenüber wien.ORF.at.

,,Hoppalas" zum Nachhören
Lohner spricht mittlerweile seit 35 Jahren für die ÖBB. Begonnen hat alles in einem Gewölbekeller in der Laxenburgerstraße, dem Studio der damaligen ÖBB-Fernmeldestreckenleitung. Aufgenommen wurden die Ansagen damals auf DAT-Bändern. Rechtzeitig vor dem Fahrplanwechsel jeweils im Dezember wurde dann von den ÖBB mit 3,5 Zoll Disketten im Gepäck eine Österreichrundfahrt gemacht um alle Audiodateien an die Rechenzentren zu verteilen.

Heute verfügen die ÖBB österreichweit über mehr als 200 Recheneinheiten, die ausschließlich für Ansagen zur Verfügung stehen, wobei sich alleine auf der Wiener S-Bahn über 50 Rechner befinden. Durch die Automatische Ansage Einrichtung (AAE) machen nur noch Audiofiles die Runde, und das binnen Sekunden.

,,Hoppalas" von den Aufnahmen gibt es nun online zu hören. ,,This train also stops in Faak am See... Des is im Englischen wirklich deppert", lacht die heute 70-Jährige etwa. ,,Kinder das ist aber oag...", lautet ihr Fazit an einer anderen Stelle.

Link:
Hoppalas zum Nachhören (ÖBB):  http://blog.oebb.at/seit-35-jahren-die-stimme-der-oebb/
[/color]
Quelle: http://wien.orf.at/news/stories/2647423/[/color]

Seien wir froh dass die Stimme von Chris Lohner bleibt und nicht  die neue Computerstimme, wie sie bereits an mehreren Bahnhöfen eingesetzt wird, kommt!
Auf Youtube habe ich ein Video zu den Computerstimmenansagen gefunden: http://www.youtube.com/watch?v=BMNZylzmazc
mfG
Andreas

Re: Chris Lohner bleibt ÖBB-Stimme
Antwort #1
Etwas OT: Vor 35 Jahren hat es schon DAT - Bänder gegeben? Das kann ich mir nicht vorstellen ... :pfeifend:
Steirerbluat is koa Himbeersaft!

Re: Chris Lohner bleibt ÖBB-Stimme
Antwort #2

Chris Lohner bleibt ÖBB-Stimme

Seit 35 Jahren begleitet Chris Lohner Reisende in ganz Österreich mit mehrsprachigen Durchsagen am Bahnhof und im Zug. Die Stimme der ÖBB informiert täglich 1,3 Millionen Fahrgäste. Und laut ÖBB bleibt die Zusammenarbeit auch künftig aufrecht.

,,Chris Lohner ist quasi Teil des Unternehmens. Wir werden auf alle Fälle auch in Zukunft mit ihr zusammenarbeiten. Derzeit ist ihre Stimme ja noch nicht in allen Zügen und Bahnhöfen zu hören. Das wollen wir ändern. Künftig soll überall ihre Stimme zu hören sein", sagt ÖBB-Sprecher Michael Braun gegenüber wien.ORF.at.

Und dann heißt es nicht mehr: "Willkommen in Selzburg"?  :hehe:
Also wird die "Blech-Else" "Petra" wieder verschwinden, die doch mit der Einführung des BFZ-Konzepts aufgetaucht ist? :bier:
Die Botschaft hör' ich wohl, allein mir fehlt der Glaube!
Se srdečným pozdravem, SC Pendolino

Re: Chris Lohner bleibt ÖBB-Stimme
Antwort #3
ZUR INFO:

In der Steiermark sind anscheinend die Tage der Chris Lohner gezählt. Vor zwei Wochen habe ich interessehalber der ÖBB Infra eine E-Mail mit der Frage, ob bzw. wann in der Steiermark das AURIS (Automatisches Reisendeninformationssystem) installiert wird.
Heute bekam ich am Vormittag diese Antwort:

_____________________________________________________
Mit freundlichen Grüßen
Mathias Walcher

Re: Chris Lohner bleibt ÖBB-Stimme
Antwort #4
Zitat

In der Steiermark sind anscheinend die Tage der Chris Lohner gezählt. Vor zwei Wochen habe ich interessehalber der ÖBB Infra eine E-Mail mit der Frage, ob bzw. wann in der Steiermark das AURIS (Automatisches Reisendeninformationssystem) installiert wird.
Heute bekam ich am Vormittag diese Antwort:


Stainach, Schladming schon lange die Petra umgestellt. das nun weitere Bahnhöfe folgen war auch so klar.

Mit Fertigstellung von Grazer Hbf wird sicher auch auf die Petra umgestellt.

  • Zuletzt geändert: Juni 16, 2015, 14:34:17 von TW 581

  • maja
Re: Chris Lohner bleibt ÖBB-Stimme
Antwort #5
Ich schrieb deswegen auch der ÖBB und mir antworteten Sie, das ich laufe des Jahres jeder Bahnhof in Österreich mit der digitalisierten Stimme der Chris Lohner ausgestattet wird!!! Und "Petra" wieder verschwinden wird!

Hoffentlich kommt aber "Petra" überall bei uns, denn nur diese Stimme vermittelt ein Internationales Bahnhofsflair!
Natürlich ist "Petra" nicht bei jeden beliebt, da sie noch nicht so gut Deutsch spricht... aber "Petra" ist auf alle fälle lernfähig und spricht dafür nahezu perfekt englisch! Amüsant ist "Petra" außerdem.

  • Andreas
  • Moderator
Re: Chris Lohner bleibt ÖBB-Stimme
Antwort #6
Mich würde es freuen wenn die Chris Lohner Stimme überall kommen würde und  Petra verschwindet.
mfG
Andreas

  • maja
Re: Chris Lohner bleibt ÖBB-Stimme
Antwort #7

Mich würde es freuen wenn die Chris Lohner Stimme überall kommen würde und  Petra verschwindet.

Was hast du bitte gegen "Petra"? Sie bemüht sich und kann immer besser deutsch

Re: Chris Lohner bleibt ÖBB-Stimme
Antwort #8

Ich schrieb deswegen auch der ÖBB und mir antworteten Sie, das ich laufe des Jahres jeder Bahnhof in Österreich mit der digitalisierten Stimme der Chris Lohner ausgestattet wird!!! Und "Petra" wieder verschwinden wird!

Hoffentlich kommt aber "Petra" überall bei uns, denn nur diese Stimme vermittelt ein Internationales Bahnhofsflair!
Natürlich ist "Petra" nicht bei jeden beliebt, da sie noch nicht so gut Deutsch spricht... aber "Petra" ist auf alle fälle lernfähig und spricht dafür nahezu perfekt englisch! Amüsant ist "Petra" außerdem.

  • Andreas
  • Moderator
Re: Chris Lohner bleibt ÖBB-Stimme
Antwort #9


Mich würde es freuen wenn die Chris Lohner Stimme überall kommen würde und  Petra verschwindet.

Was hast du bitte gegen "Petra"? Sie bemüht sich und kann immer besser deutsch
mfG
Andreas

Re: Chris Lohner bleibt ÖBB-Stimme
Antwort #10
Neben Stübing, Peggau-Deutschfeistritz, Pernegg und Bruck an der Mur ist seit gestern auch am Bahnhof Kapfenberg das AURIS inklusive Petra verbaut.
Doch zumindest in Kapfenberg funktioniert das System noch nicht ganz reibungslos. Einige Beispiele, wie sie von Petra gesprochen werden:

Zitat
"Bahnsteig 2: Regionalzug von Bruck an der Mur nach Mürzzuschlag über Langenwang Awanst fährt ein."

(Auch auf den neuen Monitoren wird übrigens Awanst angezeigt.)

Zitat
"Bahnsteig 2: railjet 370 nach Praha (tschechisch) über Wiener Neustadt Hbf, Wien Meidling Hbf, Wien Hbf, alle tschechischen Bahnhöfe fährt ein.

(Die tschechischen Wörter werden ebenfalls von Petra gesprochen und nicht von einer tschechischen Stimme; Mürzzuschlag hat Sie ganz vergessen)

Zitat
Bahnsteig 1: Regionalzug von Mürzzuschlag nach Bruck an der Mur fährt ein. Nächster Halt: ...... Bruck an der Mur.  Bitte beachten Sie die Zugteilung in ...... Bruck an der Mur.

Das Ganze macht natürlich macht natürlich viel Sinn  :frech:

Informationen wie "Die First/Business Class befindet sich ..." sowie englische Ansagen wurden laut dem Fdl in Kapfenberg deaktiviert, den Grund dafür wusste er selbst nicht ...
_____________________________________________________
Mit freundlichen Grüßen
Mathias Walcher

  • Andreas
  • Moderator
Re: Chris Lohner bleibt ÖBB-Stimme
Antwort #11
Laut einem anderem Forum soll die Stimme von Chris Lohner bereits digitalisiert sein und getestet werden. Ab Herbst soll diese Stimme dann eingesetzt werden. Die Stimme von Petra soll es dann
nicht mehr geben.  :)
mfG
Andreas

  • Andreas
  • Moderator
Re: Chris Lohner bleibt ÖBB-Stimme
Antwort #12
Am Hauptbahnhof in Wien wird die digitalisierte Stimme von Chris Lohner  bereits eingesetzt. Ich habe es heute schon gehört und sie hört sich deutlich besser an als Petra.
mfG
Andreas

  • Andreas
  • Moderator
Re: Chris Lohner bleibt ÖBB-Stimme
Antwort #13
Heute habe ich auf youtube mehrere Videos von Wien Hbf gefunden (Videos nicht von mir), auf denen man die neuen Lautsprecherdurchsagen bereits hören kann:

ICE 28 nach Frankfurt am Main (Deutsch und Englisch) (der Anfang ist leider ein bisschen Abgeschnitten): https://www.youtube.com/watch?v=ITEcXgiiB0I
Rex nach Bratislava hl. st: https://www.youtube.com/watch?v=ZIfT5e0dQ0w
Rex nach Pamhagen: https://www.youtube.com/watch?v=POHgKVO5HN4
S80 nach Wien Hirschstetten (zu hören erst ab 1:10): https://www.youtube.com/watch?v=Ul_5bwGzAxs 
mfG
Andreas

  • Andreas
  • Moderator
Re: Chris Lohner bleibt ÖBB-Stimme
Antwort #14
Laut ÖBB Corporate Blog bekommen in diesem Jahr noch 30 Bahnhöfe die neuen Durchsagen, im Jahr 2016 sollen 100 Bahnhöfe folgen.

Diese 30 Bahnhöfe sollen dieses Jahr noch umgestellt werden:
Wien: Floridsdorf, Handelskai, Traisengasse, Praterstern, Wien Mitte, Rennweg, Quartier Belvedere, Matzleinsdorfer Platz, Meidling, Hetzendorf, Atzgersdorf, Liesing, St. Marx, Geiselbergstraße, Zentralfriedhof S-Bahn, Kaiserebersdorf und Wien Hütteldorf
Niederösterreich: Perchtoldsdorf, Brunn-Maria- Enzersdorf, Mödling, Schwechat, Mannswörth und Flughafen Wien
Tirol: Wörgl und am Innsbrucker Hauptbahnhof
Salzburg Hauptbahnhof
Kärnten: Villach und Klagenfurt Hauptbahnhof
Oberösterreich: Attnang-Puchheim

Quelle: http://blog.oebb.at/chris-lohner-kehrt-zurueck/

Wobei so viel ich weiß sind am Flughafen Wien und Wien Quartier Belvedere bereits die neuen Ansagen.
mfG
Andreas