Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Mein Fernbus / Dr. Richard: Wien - Graz (32445-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • 222
Re: Mein Fernbus / Dr. Richard: Wien - Graz
Antwort #30
In Form des sogenannten Tariferweiterungsbereiches  ;D

http://www.verbundlinie.at/tarif/301010/tariferweiterungsbereich.php

LG 222

Re: Mein Fernbus / Dr. Richard: Wien - Graz
Antwort #31

Der Fernbus hat mM bei einer Regionalbushaltestelle am Jakominiplatz auch nichts verloren!


Sehr richtig.


Vorschlag: Abfahrt vom Busbahnhof am Hbf.


Das halte ich für weniger gut. Fernbusse sollten immer in erreichbarer Nähe von Autobahnanschlüssen halten, und da ist der Hauptbahnhof eher schlecht gelegen.


Wohin damit? Na z.B. an den Ostbahnhof, auf das westlich gelegene, brach liegende Grundstück in der Raiffeisenstraße.


Schon besser. Oder vielleicht gleich zum Murpark. Puntigam wäre auch eine Option.

Wenn so eine Linie erfolgreich ist, wird vielleicht auch an eine Verlängerung gedacht - zum Beispiel eine Konkurrenz zum ICB nach Klagenfurt oder aber auch von Graz aus direkt nach Süden/Slowenien. Da ist Graz dann nur mehr Zwischenstation, und dann sind bestenfalls noch Standorte wie der Ostbahnhof akzeptabel.

Re: Mein Fernbus / Dr. Richard: Wien - Graz
Antwort #32
Noch einen Fernbus Graz - Klagenfurt halt ich für einen schlechten Deal, denn die Standard VC Preise im ICB wird der Fernbus von Richard nur mit extremen billig Tickets kontern können!

Fernbus Wien - Graz - Klagenfurt ist auch nichts schneller als die Bahn!

  • DUB
Re: Mein Fernbus / Dr. Richard: Wien - Graz
Antwort #33

Noch einen Fernbus Graz - Klagenfurt halt ich für einen schlechten Deal, denn die Standard VC Preise im ICB wird der Fernbus von Richard nur mit extremen billig Tickets kontern können!

Fernbus Wien - Graz - Klagenfurt ist auch nichts schneller als die Bahn!


Der Westbus braucht von Wien nach Klagenfurt 03:55 Std. Anschluss  Möglichkeiten mit dem Westbus nach Graz sind immer geben.
Umsteige Möglichkeit wäre St Michael. Diese Verbund ist gleich schnell wie die ÖBB

Re: Mein Fernbus / Dr. Richard: Wien - Graz
Antwort #34
Jakominiplatz und Murpark sind für Leute aus dem Osten Graz angenehmer zu erreichen als der Hauptbahnhof. Dadurch hat der Bus schon Mal einen Vorteil gegenüber der Bahn. Eine Abfahrt vom Ostbahnhof würde mich persönlich noch mehr freuen, nicht nur weil es für mich persönlich näher wäre: Ich finde, der Fernbus sollte es so gut wie möglich vermeiden, im innerstädtischen Bereich herumgurken zu müssen, weil dort viel Zeit drauf geht und das ganze auch verspätungsanfälliger wird.

Re: Mein Fernbus / Dr. Richard: Wien - Graz
Antwort #35

Jakominiplatz und Murpark sind für Leute aus dem Osten Graz angenehmer zu erreichen als der Hauptbahnhof. Dadurch hat der Bus schon Mal einen Vorteil gegenüber der Bahn. Eine Abfahrt vom Ostbahnhof würde mich persönlich noch mehr freuen, nicht nur weil es für mich persönlich näher wäre: Ich finde, der Fernbus sollte es so gut wie möglich vermeiden, im innerstädtischen Bereich herumgurken zu müssen, weil dort viel Zeit drauf geht und das ganze auch verspätungsanfälliger wird.


Die 8-10 mehr Fahrzeit mit der Bim macht mir nicht den großen Unterschied aus.

Re: Mein Fernbus / Dr. Richard: Wien - Graz
Antwort #36


Jakominiplatz und Murpark sind für Leute aus dem Osten Graz angenehmer zu erreichen als der Hauptbahnhof. Dadurch hat der Bus schon Mal einen Vorteil gegenüber der Bahn. Eine Abfahrt vom Ostbahnhof würde mich persönlich noch mehr freuen, nicht nur weil es für mich persönlich näher wäre: Ich finde, der Fernbus sollte es so gut wie möglich vermeiden, im innerstädtischen Bereich herumgurken zu müssen, weil dort viel Zeit drauf geht und das ganze auch verspätungsanfälliger wird.


Die 8-10 mehr Fahrzeit mit der Bim macht mir nicht den großen Unterschied aus.


Nur wenn man zum Jakominiplatz überhaupt mit der Bim fährt. Ich schätze einmal, dass 10.000 Menschen in fußläufiger Distanz zum Jakominiplatz wohnen und sich die Bim ganz sparen können. Und 15 Minuten zu Fuß sind weitaus entspannender als 15 Minuten mit der Bim plus bis zu zehn Minuten warten an der Haltestelle. Und, wenn ich zum Zug muss, rechne ich für jede Minute Bim mindestens eine halbe Minute Reserve ein. Da kommt dann locker eine halbe Stunde zusammen, die ich in der Früh länger schlafen kann, wenn ich nach Wien muss, das macht einen riesigen Unterschied.

Re: Mein Fernbus / Dr. Richard: Wien - Graz
Antwort #37

plus bis zu zehn Minuten warten an der Haltestelle

...Jakominiplatz, sowie an allen weiteren Haltestellen in Richtung Laudongasse der betroffenen Linien 3+6, nur weil jeden Tag der Fernbus die Haltestelle für den Regionalbusverkehr blockiert und dadurch die Straßenbahnen mit den Fahrgästen in der Reitschulgasse ausharren müssen!  :boese:

15 Minuten zu Fuß sind weitaus entspannender

Sicher nicht bei Schlechtwetter und schon ganz und gar nicht für ältere Menschen, Leute die Einkaufstaschen tragen oder Gehbehinderte! Viele Leute fahren durchaus mehr als 5 Haltestellen mit (z.B. St.Peter Schulzentrum - Hauptplatz), da benötigt man auch als Gesunder mehr als 15 Minuten!

Hier ein Staubild vom letzten Freitag:

Re: Mein Fernbus / Dr. Richard: Wien - Graz
Antwort #38
Das (das Warten des "Fernbusses" und das Blockieren des Stadtvefrkehrs)darf sein? Da muss schon jemand tolle Vitamine geschluckt haben um solche Privilegien ausleben zu können.
leonhard

Re: Mein Fernbus / Dr. Richard: Wien - Graz
Antwort #39


plus bis zu zehn Minuten warten an der Haltestelle

...Jakominiplatz, sowie an allen weiteren Haltestellen in Richtung Laudongasse der betroffenen Linien 3+6, nur weil jeden Tag der Fernbus die Haltestelle für den Regionalbusverkehr blockiert und dadurch die Straßenbahnen mit den Fahrgästen in öüder Reitschulgasse ausharren müssen!  :boese:

15 Minuten zu Fuß sind weitaus entspannender

Sicher nicht bei Schlechtwetter und schon ganz und gar nicht für ältere Menschen, Leute die Einkaufstaschen tragen oder Gehbehinderte! Viele Leute fahren durchaus mehr als 5 Haltestellen mit (z.B. St.Peter Schulzentrum - Hauptplatz), da benötigt man auch als Gesunder mehr als 15 Minuten!

Hier ein Staubild vom letzten Freitag:


Dafür darf man gute 15-20 Minuten früher beim Fernbus sein um einzuchecken, das dauert bei Meinfernbus verdächtig lange gegenüber den ÖBB ICB wo man kurze Einstiegzeiten hat und zudem noch im letzen Augenblick einsteigen kann, außer am Fr RI Klagenfurt bzw. So Ri. Graz wo die Busse recht voll sind.

Im neuen Jahr werden ich mal Meinfernbus/Westbus/ICB mal testen und damit gibt es hier einen Vergkeich! Für mich steht aber fest der Bus kann kein Ersatz zum Zug sein!

Re: Mein Fernbus / Dr. Richard: Wien - Graz
Antwort #40


Dr. Richard/MeinFernbus.de Setra S417 GT-HD als Linie 096 am Jakominiplatz. 14.01.2015

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Mein Fernbus / Dr. Richard: Wien - Graz
Antwort #41
Scheint, das man nun mit kleineren Bussen das Auslangen findet...
GLG
Martin

Re: Mein Fernbus / Dr. Richard: Wien - Graz
Antwort #42
Dürfte nur ein Ersatzbus sein, aber eigentlich würden diese auch zwischen Wien - Graz locker reichen.

  • Zachi
Re: Mein Fernbus / Dr. Richard: Wien - Graz
Antwort #43
Ganz sicherlich nicht! Ich bin mit dem Stockbus nach Wien gefahren, der Bus war voll!!  :)

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Mein Fernbus / Dr. Richard: Wien - Graz
Antwort #44
Man fährt wieder Bus
Die Fernbuslinie Wien-Graz boomt: Busse werden aufgestockt, eine Taktverdichtung wird geprüft. Seitens der ÖBB sieht man das gelassen. Von Michael Kloiber

,,MeinFernbus" verbindet seit November sechs Mal am Tag Graz mit Wien - ab 9 Euro für eine Fahrt

Im November des Vorjahres hat das deutsche Unternehmen ,,MeinFernbus" die Busverbindung zwischen Graz und Wien gestartet - und fährt damit ziemlich erfolgreich: Sechsmal am Tag können Reisende seither den Bus zwischen den beiden größten Städten der Republik nutzen - in beide Richtungen. Der Andrang ist so groß, dass pro Abfahrtstermin teils schon zwei anstelle von nur einem geplanten Bus auf die Reise geschickt werden.

Die hohe Nachfrage bestätigt auch Marie Gloystein, Sprecherin des Fernbusunternehmens. Die Linie werde derzeit genau beobachtet, eine Takterhöhung geprüft: ,,Im Rahmen des Zusammenschlusses von ,MeinFernbus' und ,FlixBus' werden in den kommenden Wochen allerdings zuerst einmal die Streckennetze der beiden Unternehmen kombiniert und optimiert. Dann werden wir unser Angebot kontinuierlich weiter ausbauen. Auch für Österreich werden neue Verbindungen entstehen", heißt es. ,,Details können wir im Hinblick auf Wettbewerber und laufende Genehmigungsverfahren leider noch nicht nennen", so Gloystein.

Kein Preiskampf
In Deutschland ist das Fernbusmodell zu einer großen Konkurrenz für die Bahn geworden. Erst dieser Tage hat die Deutsche Bahn daher angekündigt, die Zugverbindungen attraktiver machen zu wollen - unter anderem mit kostenlosen und schnelleren Internetverbindungen.
Hierzulande hegen die ÖBB keine Sorge bezüglich des Trends zum Bus: ,,Alleine bei den Fahrradmitnahmen zwischen Graz und Wien hatten wir im Vorjahr ein Plus von drei Prozent", sagt Sprecher Christoph Posch. Auch abseits davon sei bei den Bundesbahnen auf dieser Strecke ein Zuwachs zu beobachten: ,,Wir gehen davon aus, dass die Nachfrage anhält." Und auch, wenn es anders kommt und ,,MeinFernbus" die Takte tatsächlich erhöhen sollte, werden sich die ÖBB ,,in keinem Fall auf einen Preiskampf einlassen - darunter leidet nur die Qualität", betont Posch.

Einen Preiskampf will auch das Busunternehmen nicht: ,,Wir sehen uns nicht als Ersatz, sondern als Ergänzung zum bestehenden Schienenverkehr", so Gloystein. Sie betont: ,,Ein Großteil unserer Fahrgäste ist vorher mit dem Pkw gefahren. Daher sind wir der festen Überzeugung, dass Fernbus und Bahn nicht nur nebeneinander existieren können, sondern dass durch unsere Busverbindung zwischen Wien und Graz heute mehr Fahrgäste den öffentlichen Verkehr - also Bahn oder Bus - nutzen als vorher."

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/s/steiermark/graz/4662739/GrazWien_Man-faehrt-wieder-Bus




Wieviele Züge mit Fahrradmitnahme gibt es täglich zwischen Graz und Wien?
GLG
Martin