Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Mein Fernbus / Dr. Richard: Wien - Graz (29693-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 2 Gäste betrachten dieses Thema.
  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Mein Fernbus / Dr. Richard: Wien - Graz
Antwort #60

Wien - Graz läuft der Zugverkehr eigentlich recht zuverlässig, klar bei extremen Wetter wie am 9.Februar gibt es natürlich Einschränkungen.

Die gibt es dann aber auch auf der Autobahn. - Wäre nicht das erste Mal, dass die Leute stundenlang im Stau stehen und mit Decken und Suppe versorgt werden.
GLG
Martin

Re: Mein Fernbus / Dr. Richard: Wien - Graz
Antwort #61


Dazu wäre einerseits eine Beschleunigung erforderlich (Semmering u.ä.) sowie ein durchgehend nutzbares Mobilfunknetz. Kostengünstiger wäre natürlich eine entsprechende Marketingaktion, welche die Vorzüge der Bahnverbindung hervorhebt (mehr Platz, Bistro, witterungs- und stausicher usw.)

Wobei aber der Ausbau bzw. die Wartung alleine dem (die) Netzbetreiber obliegrt.

l.g. rellov


In Graz kann ich in der NVD auch problemlos telefonieren - und wenn ich mir den Antennenwald beim Aufgang Richtung Bauamt ansehe, ist auch klar weshalb - hier wurde wohl bei der Planung zeitgerecht Vorsorge getroffen! Ich denke es kann kein Problem sein, wenn die ÖBB z.B. in ihren Tunnels (denn die gehören keinem Mobilfunkbetreiber) für die entsprechende technische Infrastruktur sorgen, sodass eine Anbindung ans Mobilnetz dann kein großer Aufwand mehr ist!

  • SG220
Re: Mein Fernbus / Dr. Richard: Wien - Graz
Antwort #62
Konnte heute knapp vor 07:00h ca. 40 Reisende bei der Haltstelle Murpark sehen, die auf den Bus nach Wien gewartet haben.
MfG SG 220

Re: Mein Fernbus / Dr. Richard: Wien - Graz
Antwort #63



Dazu wäre einerseits eine Beschleunigung erforderlich (Semmering u.ä.) sowie ein durchgehend nutzbares Mobilfunknetz. Kostengünstiger wäre natürlich eine entsprechende Marketingaktion, welche die Vorzüge der Bahnverbindung hervorhebt (mehr Platz, Bistro, witterungs- und stausicher usw.)

Wobei aber der Ausbau bzw. die Wartung alleine dem (die) Netzbetreiber obliegrt.

l.g. rellov


In Graz kann ich in der NVD auch problemlos telefonieren - und wenn ich mir den Antennenwald beim Aufgang Richtung Bauamt ansehe, ist auch klar weshalb - hier wurde wohl bei der Planung zeitgerecht Vorsorge getroffen! Ich denke es kann kein Problem sein, wenn die ÖBB z.B. in ihren Tunnels (denn die gehören keinem Mobilfunkbetreiber) für die entsprechende technische Infrastruktur sorgen, sodass eine Anbindung ans Mobilnetz dann kein großer Aufwand mehr ist!


Im KAB wird sicher die Mobilfunker die Infrastruktur mieten können wie jetzt schon in Wienerwaldtunnel, wo nur drei kein Netz hat.
Am Semmering stelle ich mir das eher recht schwierig vor.

Sparscheine Tickets naja, 9 € ist recht schnell weg, ich habe noch eines gefunden für nächsten Sonntag für den RJ 550, am Samstag gibt es nach Wien noch maßig 14 € Tickets zu haben.

Man sollte diese Tickets auch am Automaten oder vermehrt am Schalter verkaufen ohne Zuschlag!

Re: Mein Fernbus / Dr. Richard: Wien - Graz
Antwort #64

Im KAB wird sicher die Mobilfunker die Infrastruktur mieten können wie jetzt schon in Wienerwaldtunnel, wo nur drei kein Netz hat.


Eigentlich eine interessante Frage - wer bezahlt wen? Momentan sieht es so aus, dass das Interesse an Empfang nur bei den Mobilfunknetzbetreibern liegt und nicht bei den ÖBB, weil sonst würden die ÖBB keine Miete verlangen. Ist bei der Wiener U-Bahn genauso.

Ich finde, dass aber auch die ÖBB Interesse an einer Versorgung haben sollte - und wie will man ohne Versorgung WLAN im Zug anbieten können?

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Mein Fernbus / Dr. Richard: Wien - Graz
Antwort #65

Ich finde, dass aber auch die ÖBB Interesse an einer Versorgung haben sollte - und wie will man ohne Versorgung WLAN im Zug anbieten können?

Über hauseigene Infrastruktur z.B
GLG
Martin

Re: Mein Fernbus / Dr. Richard: Wien - Graz
Antwort #66
Dr Richard setzt nun drei neue Setra 431 DT auf der Linie 096 ein!

  • Andreas
  • Moderator
Re: Mein Fernbus / Dr. Richard: Wien - Graz
Antwort #67
Die Fernbuslinie 096 bedient ab 1. Dezember 2015 die Haltestelle Graz Girardigasse Thalia anstelle von Graz Jakominiplatz

Quelle: http://www.verbundlinie.at/busbahnbim-auskunft/pdf/j15/stv_79096__j15.pdf
mfG
Andreas

Re: Mein Fernbus / Dr. Richard: Wien - Graz
Antwort #68
Aber nur für einige Monate!

  • Andreas
  • Moderator
Re: Mein Fernbus / Dr. Richard: Wien - Graz
Antwort #69

Aber nur für einige Monate!


Warum?
mfG
Andreas

  • TW 22
Re: Mein Fernbus / Dr. Richard: Wien - Graz
Antwort #70

Aber nur für einige Monate!


Die Haltestelle Giradigasse ist die neue Endhaltestelle für den Fernbus nach Wien. Eine nochmalige Änderung ist, zumindest derzeit, nicht beabsichtigt. Also woher Deine Vermutung?

Re: Mein Fernbus / Dr. Richard: Wien - Graz
Antwort #71


Aber nur für einige Monate!


Die Haltestelle Giradigasse ist die neue Endhaltestelle für den Fernbus nach Wien. Eine nochmalige Änderung ist, zumindest derzeit, nicht beabsichtigt. Also woher Deine Vermutung?


Auf dern MFB Websetie steht bis 1.6.2016 darum, naja war wohl falsch.

Re: Mein Fernbus / Dr. Richard: Wien - Graz
Antwort #72
Fernverkehr: Die Strecke Graz - Wien boomt

Dr. Richard stockt seine Busflotte auf und bietet Zuckerl für Kulturinteressierte. Was es mit dem Kampfpreis von 9 Euro pro Strecke wirklich auf sich hat. Von Gerald Winter-Pölsler

Ein Jahr nach dem Start verstärkt das Busunternehmen Dr. Richard seine Busflotte auf der Strecke Graz - Wien. ,,Der starke Kundenzuspruch" habe die Ausweitung notwendig und möglich gemacht, sagt Ludwig Richard, Chef des Familienunternehmens.

Ende November 2014 ist man ja angetreten, gemeinsam mit dem deutschen Marktführer ,,MeinFernbus" den Markt aufzumischen. Zum Start sorgte man mit einer - begrenzten - 5-Euro-Aktion pro Strecke und dem dauerhaften Kampfpreis ,,ab 9 Euro" für Aufsehen.

1000 Busreisende pro Tag

Heute, ein Jahr später, steigen im Schnitt 1000 Fahrgäste pro Tag in den Bus. Im Oktober und November kletterten die Fahrgastzahlen auf je 32.000 - ,,die stärksten Monate seit Betriebsaufnahme", sagt Richard. Damit kann Richard nun das Angebot um sieben Fahrten pro Woche ausweiten: montags um 6 Uhr sowie montags bis samstags um 8 Uhr. Unter der Woche kann man damit künftig bis zu zwölf Mal von Graz nach Wien oder retour fahren, am Wochenende bis zu 16 Mal.

Neu ist auch die Endhaltestelle in Graz: Die Busse fahren nicht mehr am Jakominiplatz ab, sondern in der Girardigasse vor der Thalia.

Neben der erweiterten Busflotte bietet Dr. Richard Kulturinteressierten ein neues Angebot: In Wien wird die neue Haltestelle am Karlsplatz am Abend angefahren. ,,Eine optimale Anbindung für alle Opern- und Theaterbesucher, die noch am selben Abend wieder nach Graz wollen", so Richard.

Ausnahme 9-Euro-Ticket

Mit dem Billigpreis ,,ab 9 Euro" wirbt Dr. Richard weiterhin. Wer allerdings online unter meinfernbus.at ein Ticket buchen will, sieht rasch, dass dieser Preis wirklich die Ausnahme ist. In der Regel kostet eine Strecke zwischen 11,50 und 18,50 Euro - je attraktiver die Zeit, desto teurer; je früher man bucht, desto billiger.

Zum Vergleich das Angebot der ÖBB, die derzeit mit der dreiwöchigen Sperre der Südbahn nach einem Unfall am Semmering zu kämpfen hat: Mit dem Zug ist man dank ÖBB-Sparschiene auch - aber selten - ab 9 Euro pro Strecke dabei, das Standard-Ticket kostet 36,70 Euro.


Quelle: http://www.kleinezeitung.at/s/steiermark/graz/4879646/Graz_Fernverkehr_Die-Strecke-Graz-Wien-boomt?xtor=CS1-15

Re: Mein Fernbus / Dr. Richard: Wien - Graz
Antwort #73
Kann mir wer den aktuellen Fahrzeitvergkeich RJ - Bus posten?
Interessenten und Liebhaber von "Tertiärbahnen" müssen zur Kenntnis nehmen, dass Anschlussbahnen im Schwinden und Materialbahnen praktisch verschwunden sind!

  • SG220
Re: Mein Fernbus / Dr. Richard: Wien - Graz
Antwort #74


Neu ist auch die Endhaltestelle in Graz: Die Busse fahren nicht mehr am Jakominiplatz ab, sondern in der Girardigasse vor der Thalia.

Warum wurde die Haltestelle eigentlich verlegt?
Der Standort am Jakominiplatz war doch ideal!

MfG SG220