Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Aufgestockt: Premiere im steirischen Nahverkehr (4234-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 2 Gäste betrachten dieses Thema.
  • Michael
  • Styria Mobile Team
Aufgestockt: Premiere im steirischen Nahverkehr
Erstmals sind im steirischen Linienverkehr zwei Doppeldecker-Postbusse unterwegs. Sie sollen helfen, die Oststeiermark besser an Graz anzubinden.


Für die ÖBB-Postbus GmbH ist es in der Steiermark eine Premiere. Was man bislang nur auf der Strecke über die Pack kannte, gibt es nun auch im Nahverkehr: Zwischen Graz und Hartberg beziehungsweise Graz und Fürstenfeld sind erstmals zwei Doppeldeckerbusse unterwegs, um zu den Spitzenzeiten in der Früh und am Nachmittag mehr Passagiere aufzunehmen. Mit dieser Aufrüstung wollen Land und ÖBB die Oststeiermark besser an Graz anbinden und den mangelhaften Bahnausbau in der Region kompensieren.

Pendlerfreundlich. Zwischen vier und sechs Mal täglich verkehren die 14 Meter langen Busse seit 1. Jänner auf den beiden Linien und sollen vor allem für Pendler eine bequeme Alternative zum Pkw sein. "Per Schiene wird die Oststeiermark auch mittelfristig nicht besser zu erreichen sein", begründet Verkehrslandesrätin Kristina Edlinger-Ploder die Anschaffung.

Pilotprojekt. 74 Sitzplätze bieten die geräumigen Gefährte, dazu breite Niederflureinstiege, eine integrierte Toilette und Flachbildschirme. "Die ersten beiden Wochen haben gezeigt, dass wir einen richtigen Weg gewählt haben", zieht ÖBB-Regionalmanager Herbert Allmer eine erste Bilanz über das steirische "Pilotprojekt".

Eilverkehr. Unterwegs sind die Stockbusse im Eilverkehr, je nach Fahrplan gibt es Zwischenstopps im Raum Gleisdorf. "Und natürlich erfüllen sie die höchsten Abgasnormen", erklärt man bei den ÖBB.

Kosten. Was die Busse gekostet haben, will Allmer nicht verraten. Nur so viel: "Den Wert so eines Busses kann man mit einem kleinen Einfamilienhaus vergleichen."

ZWEI MAL 503 PS

Die beiden 14 Meter langen Stockbusse werden jährlich rund 70.000 Kilometer zurücklegen.
Sie verkehren täglich als Eilkurse auf den Strecken Graz-Hartberg und Graz-Fürstenfeld.

Die Motoren von Mercedes sind jeweils 503 PS stark. Die Fahrzeuge sind für 100 km/h ausgelegt und erfüllen die Abgasnorm EURO V. Der Innenräume bieten auf zwei Etagen jeweils 74 Sitzplätze.


GÜNTER PILCH

Quelle: www.kleine.at

Die beiden neuen Doppeldecker-Postbusse   Foto: Erwin Scheriau


Schön und gut. Ich fordere eine Bahnstrecke nach Hartberg und darüber hinaus...
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

  • GuiAra
Re: Aufgestockt: Premiere im steirischen Nahverkehr
Antwort #1
Nun ein Anfang ist es mal und "besser als nichts".

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Aufgestockt: Premiere im steirischen Nahverkehr
Antwort #2
In einem Bericht vom ORF war davon die Rede, das dieser Bus 20 Minuten schneller unterwegs ist gegenüber den anderen? ???
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Aufgestockt: Premiere im steirischen Nahverkehr
Antwort #3
Wahrscheinlich weil es "Eilkurse" sind.  ;)

SG
Grazer111
GLG
Martin

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Aufgestockt: Premiere im steirischen Nahverkehr
Antwort #4
Das könnte sein, trotzdem glaube ich nicht an eine so starke Reiseverkürzung, da es auf dieser Relation
doch ziemlich viel Verkehr ist.
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

Re: Aufgestockt: Premiere im steirischen Nahverkehr
Antwort #5
Bei uns fahren die Busse schon seit mehr als ein Jahr. Wie und wo die fahren weiss ich nicht weill mich das nicht so juckt. :hehe:

  • flow
Re: Aufgestockt: Premiere im steirischen Nahverkehr
Antwort #6

Das könnte sein, trotzdem glaube ich nicht an eine so starke Reiseverkürzung, da es auf dieser Relation
doch ziemlich viel Verkehr ist.


Die Eilkurse werden wohl direkt über die Autobahn geführt; bei etwaigen Zwischenhalten muss ja jedesmal ins Ortszentrum gefahren werden, was vermutlich den Zeitunterschied ausmacht.
Aber wenn ich mit den Worten von Linie2 sprechen darf: So wirklich jucken mich die Busse auch wieder nicht..  ::)
Morteratsch - fermada sin damonda

Re: Aufgestockt: Premiere im steirischen Nahverkehr
Antwort #7
Mir ist es auch Wurscht, wo´s "Linie 2" juckt ...

... aber gerade zwischen Hartberg und Graz finde ich diesen Einsatz sehr sinnvoll!

Könnte ja auch ein Konkurenzangebot zum Gruber sein !?
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.

Re: Aufgestockt: Premiere im steirischen Nahverkehr
Antwort #8
Sehe das mehr als Ergänzung, wozu gibt es die Verbundlinie.. :)

Der Bus ist sicher sinnvoll, mit der Bahn von Hartberg nach Graz fahren ist maximal lustig wenn man die Landschaft bewundern will, und Busse die überall stehen bleiben sind in keinster weise konkurrenzfähig zu eigenen PKWs.

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Aufgestockt: Premiere im steirischen Nahverkehr
Antwort #9
Zitat
Der Bus ist sicher sinnvoll, mit der Bahn von Hartberg nach Graz fahren ist maximal lustig wenn man die Landschaft bewundern will, und Busse die überall stehen bleiben sind in keinster weise konkurrenzfähig zu eigenen PKWs.


Eh nicht. Das erinnert mich an den Bus, der zwischen Graz und Wien verkehrt und nur wichtige Haltestellen anfährt. Ich glaube, dieses Fahrten fuhr Watzke? :-\
Auf der Werbung wurde mit Graz - Wien in nur 2 1/2? Stunden geworben.
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

  • flow
Re: Aufgestockt: Premiere im steirischen Nahverkehr
Antwort #10
Also 2h30 schaff ich mit dem Zug aber auch und es ist um ein Vielfaches bequemer..
Morteratsch - fermada sin damonda

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Aufgestockt: Premiere im steirischen Nahverkehr
Antwort #11
Du sagst es! :one: Wollte das eben nur mal so nebenbei erwähnen, zudem passt es ja hier in den Thread.
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

Re: Aufgestockt: Premiere im steirischen Nahverkehr
Antwort #12
Es soll aber Leute geben, die in Gleisdorf oder so zusteigen - und da macht das schon Sinn, außerdem ist der Bus soviel ich weiß billiger.

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Aufgestockt: Premiere im steirischen Nahverkehr
Antwort #13
Eben. ;)

Zitat
außerdem ist der Bus soviel ich weiß billiger.


Na klar.
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile