Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Stockgleise in Graz (16028-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Stockgleise in Graz
Antwort #15

Man konnte dort zusätzliche Einschubwagen bei Fußballspielen abstellen, die dann nach Bedarf abfuhren.

In Puntigam und am Zentralfriedhof gab es sowas auch.


..auch in Wetzelsdorf, St.Leonhard, Andritz, Gösting und bei der Endstelle Krenngasse. (Ruckerlberggürtel)

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Stockgleise in Graz
Antwort #16
Da war ich noch nicht auf der Welt ;)  ;D :hehe:
GLG
Martin

Stockgleise in Graz
Antwort #17
Bei der ersten Durchsicht ist mir das zweite Gleis in Liebenau auch aufgefallen (Beim 14. Bild mit dem Tw 235): Ach, schau her, hatten damals auch ein Abstellegleis dort. Das Tw 1 beim Bild 25 gar nicht auf der Linie 6 ist (obwohl angezeigt), ist mir nicht aufgefallen. Lediglich die Angabe Ostbahnhof hat mich etwas zum Nachdenken angeregt. Aber der Wagen konnte ja wegen eine Betriebsstörung umgeleitet worden sein - aber seltsamerweise nicht in die Steyrergasse.

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Stockgleise in Graz
Antwort #18
Defekte Anzeigen gab es damals scheinbar auch schon....
GLG
Martin

Stockgleise in Graz
Antwort #19


Das Stockgleis ging fast ganz herum. [/url].

Mich hat "Das Gleis endete am Standort des Fotografen" erstaunt, dort eine Bim hinzustellen schien mir nicht logisch (und mitten auf der Straße auch nicht, auch wenn dort natürlich genug Platz wäre)


So hatte ioch den Plan im Sternhart interpretiert - aber der ist offensichtlich nicht 100% naturgetreu :)

Stockgleise in Graz
Antwort #20
Das Stockgleis in St.Leonhard (anfangs in der Riesstraße gelegen, später in die Schleife verlegt) war zum Abstellen eines der beiden vollen Kohlenwagen erforderlich, während der zweite vom Leonhardplatz über die Ludwig Seydlergasse zum Kohlenlagerplatz oder zum Heizhaus des LKH hinaufgeschoben wurde. Tw oder Bw wurden dort meines Wissens nie abgestellt. Die leeren Kohlenwagen wurden im Stockgleis Leonhardplatz - Elisabethstraße mittels Schwerkraft abgestellt und dann mit einem aufwendigen Manöver über die Endschleife abgefahren. War immer ein interessantes Schauspiel..........
MfG   Gerold.

Re: Stockgleise in Graz
Antwort #21
Hier ist eine Übersicht aller Stockgleise im Grazer Straßenbahnnetz:
http://www.public-transport.at/stockgleise-graz.htm

LG, E.
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.

Re: Stockgleise in Graz
Antwort #22
Die neuen Triebwagen waren am Anfang nur auf der Linie 4 eingesetzt. Die Irritationen bezüglich der Zielanzeige könnte daher rühren, dass diese gerade auf die Rückfahrt eingestellt wurde - dabei musste in eine Richtung komplett durchgerechnet werden.

Umleitung wäre unlogisch, weil bei einer Betriebsstörung in St. Peter eher in der Krenngasse oder in der Remise Steyrergasse gewendet worden wäre.

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

Re: Stockgleise in Graz
Antwort #23

Die neuen Triebwagen waren am Anfang nur auf der Linie 4 eingesetzt.


Bist du dir da sicher? Ich meine, dass diese anfangs nur (oder zumindest hauptsächlich) am 7er eingesetzt wurden.

Als kleines Kind wollte ich damals unbedingt einmal mit den neuen "dreiteiligen" (so hab ich's halt genannt) Straßenbahen fahren. Auf den 6er kamen sie nie und kann mich noch gut erinnern, dass ich mit meiner Oma damals am Jakomiplatz auf einen 7er nach Wetzelsdorf gewartet habe.


Die Irritationen bezüglich der Zielanzeige könnte daher rühren, dass diese gerade auf die Rückfahrt eingestellt wurde - dabei musste in eine Richtung komplett durchgerechnet werden.


Das ist gut möglich!

LG
Gert

Re: Stockgleise in Graz
Antwort #24
@Gipfelrast: Ganz sicher, war bei den 260ern auch so. Erst nach ein paar Monaten fuhren die "Mannheimer" dann fast ausschließlich auf der Linie 7.

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Stockgleise in Graz
Antwort #25
Sie fuhren zuerst auf 4 und dann (wenn das Fahrzeug beständig funktionierte) auf 7.

Inzwischen kam es immer wieder vor, dass sie auch auf anderen Linien eingesetzt wurden. Allerheiligen waren immer welche auf der Linie 6.
Anfang der 1980er Jahre gab es einmal eine große Veranstaltung bei der Mariatroster Basilika, da kann ich mich erinnern, dass einige nach Mariatrost fuhren. Ich glaube als Sonderfahrt...
Aber in den 1980er Jahren konnte man mit einer größer als 99%igen Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass ein 500er auch auf der SL 7 verkehrte.

Ab den 1990er Jahren waren sie sonntags auf der Linie 3 und den sonntäglichen Abend 14ern unterwegs, sowie fallweise auf den Linien 4, 5 und 6, ganz selten auf der Linie1.

Mit Beginn des Niederflurzeitalters konnte man sie auf allen Linien antreffen.
GLG
Martin

Re: Stockgleise in Graz
Antwort #26
Das Stockgleis in Liebenau diente:
1. zum Aufstellen der 5 Beiwagen am Sonntag in der Früh, als die 200er Tw noch bis etwa 9 UIhr solo unterwegs waren. In Liebenau kuppelte man den Bw für den Tagesbetrieb an.
2. An Werktagen wartete auf dem Innengleis der Schleife um etwa 15:45 ein Einschubzug zum Hbf.. Dieser Zug beförderte die ArbeiterInnen der Fa. Puch in Thondorf zum Hbf..
3. Nach Fußballspielen warteten dort Einschubgarnituren auf den Abtransport der Zuschauer.
leonhard

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Stockgleise in Graz
Antwort #27
Wurden die 5 Beiwagen an Sonntagen einzeln dort hingebracht oder gar gesammelt ?  ;)
GLG
Martin

Re: Stockgleise in Graz
Antwort #28
Die ersten ausfahrenden Wagen der SL 4 brachten die Beiwagen in 2x2 und 1x1 Paketen aus den Remisen nach Liebenau, wo die Beiwagen hernach auf dem Innengleis auf den Einsatz warten mussten.
Ebenso hinterstellte man die Beiwagen für die SL 3 auf dem Gleis auf dem Ruckerlberggürtel an der Endhaltestelle "Krenngasse".
leonhard
p.s.: Beiwagen der SL 1, 7, schob ein Verschubtw aus der Remise 3 an den Tw in Richtung Stadt. Aus der Remise Steyrergasse funktionierte es ebenso mit den Beiwagen für die Kurse der SL 5.

  • 222
Re: Stockgleise in Graz
Antwort #29

Man konnte dort zusätzliche Einschubwagen bei Fußballspielen abstellen, die dann nach Bedarf abfuhren.


Das Stockgleis in Liebenau durfte nicht mit Gelenkwagen befahren werden. Mit der Abstellung der 200er ist es dann abgebaut worden.

LG
222 
LG 222