Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Ab Dezember 2016: S-Bahn Linien S8 und S9 in der Obersteiermark (7903-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Re: Ab Dezember 2016: S-Bahn Linien S8 und S9 in der Obersteiermark
Antwort #30
Sehe ich das richtig, dass beide neuen Linien in Bruck enden und nicht überlagert zwischen Leoben und Kapfenberg fahren?

Re: Ab Dezember 2016: S-Bahn Linien S8 und S9 in der Obersteiermark
Antwort #31

Sehe ich das richtig, dass beide neuen Linien in Bruck enden und nicht überlagert zwischen Leoben und Kapfenberg fahren?


Warum sollten sie das? Im Zentralraum gibt's eh eine Verdichtung.

W.
Sanfte Mobilität = Mehr Platz für Menschen statt für Autos

  • FlipsP
Re: Ab Dezember 2016: S-Bahn Linien S8 und S9 in der Obersteiermark
Antwort #32

Sehe ich das richtig, dass beide neuen Linien in Bruck enden und nicht überlagert zwischen Leoben und Kapfenberg fahren?


Dachte auch zuerst, dass man einfach die S8 und S9 zwischen St. Michael und Kapfenberg versetzt im Stundentakt führt. Jedoch möchte man ja auch die S5 und S1 nur auf deren Ästen verdichten und nicht die S1 bis Leibnitz und die S5 bis nach Frohnleiten führen.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

Re: Ab Dezember 2016: S-Bahn Linien S8 und S9 in der Obersteiermark
Antwort #33
Pünktlich vor dem Start der S-Bahn in der Obersteiermark wurden bei der ehemaligen Haltestelle Oberaich beide Bahnsteige abgerissen.


Typisch ÖBB - durch die S-Bahn hätte es ja sein können, dass ein Politiker auf die Idee kommt diese Station wieder in Betrieb zu nehmen (was mit geringem Aufwand möglich gewesen wäre), also wird sie schnell abgerissen.

Ich finde es auf jeden Fall sehr seltsam, dass man das genau jetzt gemacht hat, die Haltstelle hätte man ja auch schon vor Jahren abreißen können... Weiß wer wann genau die Haltestelle aufgelassen wurde?? (ich glaub es müsste ca. 10 Jahre her sein)
  • Zuletzt geändert: September 12, 2016, 21:53:08 von Bus 15 O530 Citaro L

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Ab Dezember 2016: S-Bahn Linien S8 und S9 in der Obersteiermark
Antwort #34
Der Zeitpunkt scheint gut gewählt.  :boese:  Für Dietmar: 300x  :boese:
GLG
Martin

  • FlipsP
Re: Ab Dezember 2016: S-Bahn Linien S8 und S9 in der Obersteiermark
Antwort #35

Pünktlich vor dem Start der S-Bahn in der Obersteiermark wurden bei der ehemaligen Haltestelle Oberaich beide Bahnsteige abgerissen.


Typisch ÖBB - durch die S-Bahn hätte es ja sein können, dass ein Politiker auf die Idee kommt diese Station wieder in Betrieb zu nehmen, also wird sie schnell abgerissen.

Ich finde es auf jeden Fall sehr seltsam, dass man das genau jetzt gemacht hat, die Haltstelle hätte man ja auch schon vor Jahren abreißen können... Weiß wer wann genau die Haltestelle aufgelassen wurde?? (ich glaub es müsste ca. 10 Jahre her sein)


Laut Wikipedia war dies 2008. Bin dort immer wieder mal vorbeigefahren und habe mir auch gedacht, dass man mit der S-Bahn die Haltestelle wieder aktivieren könnte. Es befindet sich ja doch eine kleine Siedlung gleich daneben, welche auch gut über eine Brücke angeschlossen ist. Gegebenenfalls könnte man auch noch beim alten Gemeindeamt Parkplätze errichten.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

Re: Ab Dezember 2016: S-Bahn Linien S8 und S9 in der Obersteiermark
Antwort #36


Pünktlich vor dem Start der S-Bahn in der Obersteiermark wurden bei der ehemaligen Haltestelle Oberaich beide Bahnsteige abgerissen.


Typisch ÖBB - durch die S-Bahn hätte es ja sein können, dass ein Politiker auf die Idee kommt diese Station wieder in Betrieb zu nehmen, also wird sie schnell abgerissen.

Ich finde es auf jeden Fall sehr seltsam, dass man das genau jetzt gemacht hat, die Haltstelle hätte man ja auch schon vor Jahren abreißen können... Weiß wer wann genau die Haltestelle aufgelassen wurde?? (ich glaub es müsste ca. 10 Jahre her sein)


Laut Wikipedia war dies 2008. Bin dort immer wieder mal vorbeigefahren und habe mir auch gedacht, dass man mit der S-Bahn die Haltestelle wieder aktivieren könnte. Es befindet sich ja doch eine kleine Siedlung gleich daneben, welche auch gut über eine Brücke angeschlossen ist. Gegebenenfalls könnte man auch noch beim alten Gemeindeamt Parkplätze errichten.


Alternativ könnt man aber auch stattdessen eine in Unteraich machen, ev. mit Fußgängerbrücke zum Freibad.

Re: Ab Dezember 2016: S-Bahn Linien S8 und S9 in der Obersteiermark
Antwort #37

Alternativ könnt man aber auch stattdessen eine in Unteraich machen, ev. mit Fußgängerbrücke zum Freibad.


Ein Haltestelle Bruck West auf Höhe des Kreisverkehrs bzw. der Brücke über die Mur würde ich als sinnvoller erachten als eine Haltestelle in Ober- oder Unteraich. Aber was hat dieses Thema eigentlich mit der S-Bahn zu tun? - Warum sollte die S-Bahn mehr Halte haben als die Regionalzüge bisher? Verlängert doch nur die Reisezeit zugunsten eines sicherlich schwach frequentierten Haltes in Oberaich. Als nächstes fordert man dann gar wieder Halte in Preg und Spielberg.

Re: Ab Dezember 2016: S-Bahn Linien S8 und S9 in der Obersteiermark
Antwort #38
Warum sollte eine S-Bahn nicht öfter halten als ein Regionalzug (vom Prinzip her wäre das nämlich so) - wenn es - sinnvoll - noch zusätzliche Haltestellen gäbe, die entsprechend Potential haben ...

W.
Sanfte Mobilität = Mehr Platz für Menschen statt für Autos

  • FlipsP
Re: Ab Dezember 2016: S-Bahn Linien S8 und S9 in der Obersteiermark
Antwort #39


Alternativ könnt man aber auch stattdessen eine in Unteraich machen, ev. mit Fußgängerbrücke zum Freibad.


Ein Haltestelle Bruck West auf Höhe des Kreisverkehrs bzw. der Brücke über die Mur würde ich als sinnvoller erachten als eine Haltestelle in Ober- oder Unteraich. Aber was hat dieses Thema eigentlich mit der S-Bahn zu tun? - Warum sollte die S-Bahn mehr Halte haben als die Regionalzüge bisher? Verlängert doch nur die Reisezeit zugunsten eines sicherlich schwach frequentierten Haltes in Oberaich. Als nächstes fordert man dann gar wieder Halte in Preg und Spielberg.


So würde ich das nicht sehen. Die S-Bahn hat doch einige neue Halte gebracht bzw. wurden neue Halte fast zeitgleich in Betrieb genommen. Zum Beispiel Don Bosco, Lebring und Kaindorf an der Sulm, wenn ich mich nicht irre.

Ich würde sogar weiter gehen und 2 Haltestellen im Stadtgebiet von Bruck an der Mur und 1 Haltestelle im Stadtgebiet von Leoben errichten. Alle 3 als NVK mit Busanschluss in der Nähe bzw. bahnsteiggleich und in Oberaich mit P+R. Die Haltestellen könnte man auch als Bedarfshaltestellen ausweisen, dann könnte man durchfahren, wenn niemand ein- oder aussteigen möchte und die Stadtgebiete wären trotzdem auch bahntechnisch gut erschlossen. Und die 3 Minuten welche der Zug länger brauchen würde, stehen für mich in keinem Verhältnis zur Erschließung neuer Stadtteile.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

Re: Ab Dezember 2016: S-Bahn Linien S8 und S9 in der Obersteiermark
Antwort #40

So würde ich das nicht sehen. Die S-Bahn hat doch einige neue Halte gebracht bzw. wurden neue Halte fast zeitgleich in Betrieb genommen. Zum Beispiel Don Bosco, Lebring und Kaindorf an der Sulm, wenn ich mich nicht irre.


Nein, nein Kainbachdorf a. d. Sulm ist schon länger in Betrieb. Lebring wurde nur modernisiert.

Wirklich neue Haltestellen sind Don Bosco und Murpark im Grazer Stadtgebiet, die Halte entlang der KAB (Hengsberg), sowie bei einigen Regionalbahnen (Weizer Bahn, Übelbacher, GKB) - einige auch schon vor S-Bahn-Einrichtung ...

Einige Haltestellen wurden verlegt (Puntigam, Hart bei Graz, Raaba) und viele v. a. durch den Bau der KAB modernisiert (Kalsdorf, Werndorf etc. - aber auch Leibnitz, Bruck/Mur, Peggau-Deutschfeistritz)

W.
  • Zuletzt geändert: September 14, 2016, 10:51:49 von Sanfte Mobilität
Sanfte Mobilität = Mehr Platz für Menschen statt für Autos

Re: Ab Dezember 2016: S-Bahn Linien S8 und S9 in der Obersteiermark
Antwort #41

Warum sollte eine S-Bahn nicht öfter halten als ein Regionalzug (vom Prinzip her wäre das nämlich so) - wenn es - sinnvoll - noch zusätzliche Haltestellen gäbe, die entsprechend Potential haben ...


Ja, wenn die S-Bahn ein eigenes Produkt wäre, das zusätzlich zum bestehenden Regionalverkehr verkehrt - ist sie aber nicht. Daher ist nicht einzusehen, weshalb die Züge nun noch langsamer werden sollen, nur weill sie jetzt in erster Linie aus marketingtechnischen Gründen als S-Bahn bezeichnet werden. Beim Thema Potential hab ich in Oberaich so meine Zweifel.

  • FlipsP
Re: Ab Dezember 2016: S-Bahn Linien S8 und S9 in der Obersteiermark
Antwort #42


So würde ich das nicht sehen. Die S-Bahn hat doch einige neue Halte gebracht bzw. wurden neue Halte fast zeitgleich in Betrieb genommen. Zum Beispiel Don Bosco, Lebring und Kaindorf an der Sulm, wenn ich mich nicht irre.


Nein, nein Kainbach a. d. Sulm ist schon länger in Betrieb. Lebring wurde nur modernisiert.

Wirklich neue Haltestellen sind Don Bosco und Murpark im Grazer Stadtgebiet, die Halte entlang der KAB (Hengsberg), sowie bei einigen Regionalbahnen (Weizer Bahn, Übelbacher, GKB) - einige auch schon vor S-Bahn-Einrichtung ...

Einige Haltestellen wurden verlegt (Puntigam, Hart bei Graz, Raaba) und viele v. a. durch den Bau der KAB modernisiert (Kalsdorf, Werndorf etc. - aber auch Leibnitz, Bruck/Mur, Peggau-Deutschfeistritz)

W.


KainDORF  ;)

Bei Lebring war ich mir sicher, dass es die Haltestelle früher nicht gab und bei Kaindorf hatte ich meine Zweifel. Aber danke! Aber ich glaube zum Beispiel auch, dass Weiz Interspar erst mit der S-Bahn oder kurz davor gab.
Kurz OT: Wo befand sich die alte Haltestelle Puntigam?
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

Re: Ab Dezember 2016: S-Bahn Linien S8 und S9 in der Obersteiermark
Antwort #43

Kurz OT: Wo befand sich die alte Haltestelle Puntigam?

Unmittelbar nördlich der Mitterstraße (die damals noch einen Bahnübergang hatte).

  • werner
Re: Ab Dezember 2016: S-Bahn Linien S8 und S9 in der Obersteiermark
Antwort #44
Ein Foto vom Bahnhof Puntigam.
Rechts im Bild war der Eisenbahnübergang Mitterstraße.