Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Abtransport 260er 580er nach Braila (35590-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Re: Abtransport 260er 580er
Antwort #60
Hoffentlich werden die E1 nicht abgelöst.

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Abtransport 260er 580er
Antwort #61
Nun ist es endlich soweit mit dem Abtransport der nach Braila verkauften Triebwagen.
Nachdem der erste Versuch, die Fahrzeuge abzutransportieren, im Dezember an den komplizierten Vorschriften für Sondertransporte gescheitert war, behilft man sich nun der Firma Felbermayr um die Fahrzeuge nach Ostrumänien zu bekommen.
Heute wurden zwei Triebwagen von der Steyrergasse nach Straßgang zum Gelände der Transportfirma verbracht.
Am Vormittag wurde TW 278 verladen, der ja bereits von den Usern Dietmar und amoser gesichtet wurde.

Bild anklicken zum Vergrößern...

Hier stehen bis auf 278 noch alle Wagen am Freigelände. - Ein paar Duisburger hat man vorübergehend entfernt, um den Transportern die Arbeit zu erleichtern.

Am Nachmittag war dann TW 279 an der Reihe und fuhr pünktlich um 19 Uhr in der Remise Steyrergasse ab, wie die Fotos von unserem "TW 529" zeigen.


Bild anklicken zum Vergrößern...

Kurz nach 19:30 traf TW 279 auf dem polnischen Sondertransport im Gemeindegebiet von Seiersberg-Pirka ein, von wo es weiter über Feldkirchnerstraße und Kärntnerstraße in die Hafnerstraße ging.

Bild anklicken zum Vergrößern...

TW 279 wurde dort vorübergehend abgestellt und soll zeitig in der Früh abgeladen werden.

Danach sollen dann morgen die beiden TW 583 und 584 an der Reihe sein, die aufgrund ihrer Länge für das Transport- und Begleitpersonal eine noch größere Herausforderung darstellen werden.
Die Aufladung des ersten Wagens soll ab ca 9:30 erfolgen.

Es stehen alle abzutransportierenden Wagen draußen. Vor der alten Halle stehen nun 529 und 532.
GLG
Martin

  • FlipsP
Re: Abtransport 260er 580er
Antwort #62


....
TW 278 (Halluzinationen oder so :p) steht tatsächlich AUF besagtem Anschlussgleis.
.....


Anmerkung: Wenn schon die Südwestlinie nicht so schnell kommt, kommen jetzt wenigstens einige Straßenbahnwagen nach Straßgang ....




Und auch die Seiersberger bekamen vorübergehend eine Straßenbahn!
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Abtransport 260er 580er
Antwort #63
Und abgeladen... ;)

Scheinbar ist 584 der dritte im Bunde.

Ein detaillierter Bericht folgt am Abend.
Erstellt am: Mai 13, 2016, 09:06:13
Und der erste 580er ...
GLG
Martin

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Abtransport 260er 580er
Antwort #64
Im Dezember 2015 konnten sich die Holding Graz Linien über einen Käufer für 9 gebrauchte Straßenbahntriebwagen freuen, die allesamt jeweils fast 50 Jahre im Linienverkehr in Graz unterwegs waren.
6 Sechsachsige Triebwagen der Baureihe 260 (263, 265, 268, 271, 278, 279) und 3 Achtachsige Umbautriebwagen der Baureihe 580 (582, 583, 584) wechselten den Besitzer. Die Fahrzeuge wurden in die ostrumänische Stadt Braila verkauft.
Am 15. Dezember 2015 fanden sich auch die ersten beiden Schwertransporter in der Steyrergasse ein, um die gekauften Fahrzeuge abzuholen. Allerdings mussten sie unverrichteter Dinge wieder fahren, da den Auflegern eine bestimmte Zertifizierung fehlte, die sie für diesen Transport benötigt hätten. Mittlerweile war dann eigentlich nicht mehr klar, ob die Fahrzeuge überhaupt jemals abgeholt werden.
Bis gestern, als sich ein Tieflader (natürlich mit richtig zertifiziertem Anhänger) in den Mittagsstunden mit TW 278 auf den Weg nach Graz-Straßgang zur Firma Felbermayr machte.
Der Triebwagen wurde auf das dort befindliche Anschlußgleis gestellt und in die südlichste Position geschoben.

In den Nachmittagsstunden fand sich dasselbe Gespann wieder in der Steyrergasse ein und lud TW 279 auf. Pünktlich um 19:00 machte sich der Transport auf den Weg Richtung Straßgang und verbrachte auch den letzten 260er zum Felbermayrschen Firmensitz, wo der Triebwagen heute früh abgeladen wurde.
Das Fotografieren und Filmen am Firmengelände wurde mir gestattet. Besonderer Dank dafür an die Firma Felbermayr.  :one:


Allgemeines zu den Transporten:
Das Auf- und Abladen eines Straßenbahntriebwagens ist ein Knochenjob. - Die Rampe, bestehend aus mehr als einem Dutzend schwerer Metallteile muss jedesmal entladen, auf - und abgebaut sowie wieder verladen werden - und das von nur zwei "Mann" in weniger als einer Stunde. Dabei kommt es auch auf Genauigkeit beim "Einparken" an bzw auf Beherrschung des Fahrzeuges mit dem langen Aufleger. Einziger Vorteil: die sechs Hinterachsen des Auflegers können vom Fahrer extra gelenkt werden. Man kann ruhig den Hut ziehen vor diesen beiden Männern, von denen einer das Zugfahrzeug und der andere das Begleitfahrzeug hinten chauffiert. Ständiger Funkkontakt der beiden ist natürlich auch ein absolutes Muss für das Funktionieren eines solchen Transports.
Auch die Fahrer der beiden Begleitfahrzeuge, die vorne für das Freiräumen der Straße verantwortlich sind, brauchen eiserne Nerven bei der Dummheit mancher Autofahrer und müssen hochkonzentriert für eine freie Fahrbahn sorgen. Ein Auto der Straßenmeisterei, dass dem Transport ebenfalls folgt, rundet das ganze noch ab.

Eine Fuhre von der Steyrergasse über Conrad von Hötzendorfstraße, Liebenauer Tangente, A2 Z, A2 , bis Graz West, dann A 9 bis zum Verteilerkreis Webling und wieder zurück zur Abfahrt Seiersberg (Richtung Slowenien) sowei dann weiter über Feldkirchnerstraße, Kärntnerstraße zum Ziel in der Hafnerstraße kann dabei durchaus eine Stunde dauern. In der Zeit von 5:30 bis 9:00 und von 16:00 bis 19:00 dürfen solche Transporte in Graz jedoch gar nicht verkehren.


Wo sind wir stehengeblieben, richtig heute früh wurde TW 279 abgeladen und pünktlich um 9:00 machte sich der Konvoi wieder von der Hafnerstraße in Richtung Steyrergasse auf, wo er kurz nach 9:30 eintraf. Alsbald wurde TW 584 aufgeladen und kurz nach 11 ging es wieder los.

Die Mannschaft hat nun durchaus schon eine gewisse Routine, wodurch Transport und Ladevorgang sehr gut funktionierten. TW 584 stand bereits kurz vor dreiviertel eins fest auf den GKB-Gleisen.

Zu guter letzt fuhr das Team noch ein letztes Mal in die Steyrergasse zurück,  um TW 268 aufzuladen. - Dies war aber die letzte Aktion am heutigen Tag. - Der Tieflader verbleibt so bis Dienstag früh in der Steyrergasse und um 5:00 geht es dann das erste Mal Richtung Felbermayr los.

Da sollen dann auch die ersten Bahnen von (rumänischen?) LKWs abgeholt werden. - Wie berichtet erfolgt der Weitertransport nicht mit der Bahn sondern per LKW.
Dazu gibts natürlich am Dienstag genaueres.




Abschließend noch die Bilder von gestern und heute...

Bild anklicken zum Vergrößern...

Hier stehen bis auf 278 noch alle Wagen am Freigelände. - Ein paar Duisburger hat man vorübergehend entfernt, um den Transportern die Arbeit zu erleichtern.

Bild anklicken zum Vergrößern...

Kurz nach 19:30 traf TW 279 auf dem polnischen Sondertransport im Gemeindegebiet von Seiersberg-Pirka ein, von wo es weiter über Feldkirchnerstraße und Kärntnerstraße in die Hafnerstraße ging.

Bild anklicken zum Vergrößern...

TW 279 verbrachte die Nacht dort.

Bild anklicken zum Vergrößern...

TW 278 steht seit gestern Nachmittag dort. Foto von heute früh.

Bild anklicken zum Vergrößern...

TW 279 wird zur Halle gebracht, wo er auf die Anschlussgleise abgeladen wird.

Bild anklicken zum Vergrößern...

Um 07:36 berührt TW 279 erstmals das GKB Gleis. Das Heckzielschild ist noch von der letzten (Sonder)Fahrt  ;)

Bild anklicken zum Vergrößern...

5 Minuten später hat der Wagen wieder festen Boden unter den Rädern

Bild anklicken zum Vergrößern...

TW 278 ist jetzt nicht mehr alleine.

Bild anklicken zum Vergrößern...

Um 8:25 fährt GTW 5063 010 der GKB als SB 8556 vorbei.

Bild anklicken zum Vergrößern...

Zurück in der Steyrergasse wird TW 584 ruck - zuck aufgeladen

Bild anklicken zum Vergrößern...

Kurz bevor der Transport die Autobahn wieder verläßt.

Bild anklicken zum Vergrößern...

Dieses Bild, wo TW 584 gerade von der Kärntnerstraße in die Hafnerstraße einbiegt, ist eine Zusendung über die Facebookseite und wurde von Verena Peer aufgenommen.  :one:

Bild anklicken zum Vergrößern...

Einfahrt bei der Firma Felbermayr kurz vor 12 Uhr

Bild anklicken zum Vergrößern...

Eine Stunde später abgeladen und verschoben  :one:

Bild anklicken zum Vergrößern...

Aller guten Dinge sind drei...  :D

Bild anklicken zum Vergrößern...

Um 14:45 endet der Arbeitstag nach dem Aufladen des nächsten Kandidaten.
GLG
Martin

  • Zachi
Re: Abtransport 260er 580er
Antwort #65
Vielen vielen Dank Martin für diesen großartigen Bericht!! :one::)

Re: Abtransport 260er 580er
Antwort #66
Noch ein paar Bilder von mir!

Ob die Fahrgäste in Rumänien mit der HGL zufrieden sein werden ist fraglich, wie dieser eine Werbeflyer noch im TW 584 ausgehängt ist, und auch über die Lange Nacht der Museen 2014 gibt es ebenfalls einen Werbeflyer im TW 584!

Und auch im TW 278 gibt es noch einen Werbeflyer von 2012 kurz vor seiner Abstellung!

Und noch einmal alle drei auf einen Bild (278 - 279 - 584)  ;)

  • 200er
Re: Abtransport 260er 580er
Antwort #67
Wurden die TW vor dem Abtransport gewaschen? Die wirken auf den Fotos so blitzsauber!

LG 200er

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Abtransport 260er 580er
Antwort #68
Das glaube ich nicht, aber in den letzten Tagen hat es ja ziemlich viel geregnet.... ;)
GLG
Martin

Re: Abtransport 260er 580er
Antwort #69
Warum hat man die Oldies nicht am Ostbahnhof abgeladen?
Der Weg dorthin wäre wesentlich kürzer gewesen. Außerdem gibt es dort bei der Gasverladestelle (Höhe ÖAMTC) auch ein langes, so gut wie immer ungenutztes Gleis, wobei die Autobahnauffahrt nur einen Steinwurf entfernt wäre. Oder mußte man zwingend das Grazer Stadtgebiet verlassen?

  • FlipsP
Re: Abtransport 260er 580er
Antwort #70
Danke für deinen Bericht!

Wie werden die TW am Abstellgleis verschoben?
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Abtransport 260er 580er
Antwort #71

Warum hat man die Oldies nicht am Ostbahnhof abgeladen?
Der Weg dorthin wäre wesentlich kürzer gewesen. Außerdem gibt es dort bei der Gasverladestelle (Höhe ÖAMTC) auch ein langes, so gut wie immer ungenutztes Gleis, wobei die Autobahnauffahrt nur einen Steinwurf entfernt wäre. Oder mußte man zwingend das Grazer Stadtgebiet verlassen?

Das man das Stadtgebiet verlassen musste, glaube ich nicht, die Route wurde so vorgegeben, da es die einzig mögliche Route für einen so langen Transport ist. -
Die Firma Felbermayr hat am Ostbahnhof keine Anlagen.
Die Fahrzeuge sollen ja in Straßgang wieder von (rumänischen?) LKWs abgeholt werden.


Wie werden die TW am Abstellgleis verschoben?

Mit Stange und Stapler...

Bild anklicken zum Vergrößern...
GLG
Martin

Re: Abtransport 260er 580er
Antwort #72
Hier ein kurzer Bericht in der KleZe - sieht irgendwie nach "Geheimaktion" aus: http://www.kleinezeitung.at/s/steiermark/graz/4988367/HoldingAktion_Tram-faehrt-kunftig-in-Rumaenien

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Abtransport 260er 580er
Antwort #73
An diesem Artikel ist mehr falsch als richtig  :banana:

Und von einer Geheimaktion kann auch keine Rede sein ggg
GLG
Martin

Re: Abtransport 260er 580er
Antwort #74
Naja, keine Angaben über den Verkaufspreis (war doch eine EU-Ausschreibung: http://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?5,7463984 bzw. http://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:231130-2015:TEXT:DE:HTML&tabId=2 - Auftragswert ca. 60.000 Euro) und dann keine Ahnung, ob die Fahrzeuge eingesetzt werden sollen oder nicht, keine Info über Facebook über die Aktion (läuft ja am HGL-Betriebsgelände - könnte man ja lässig einen Bericht machen, wird ja auch sonst über jeden Schmarrn was berichtet).

Schon sehr Geheimaktion und sieht so aus, als würde man sich dafür schämen ...

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)