Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Baustart Bebauung Reininghausgründe (1811-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • Michael
  • Styria Mobile Team
Baustart Bebauung Reininghausgründe

Morgen geht es los auf den Reininghausgründen.
Für's erste stehen Abrissarbeiten an samt Umleitungen.
Ab April soll es dann mit den Bauarbeiten los gehen.


Reininghaus: Dem Abriss folgt ein vertikaler Park

Ab 18. Jänner lässt Wolfgang Erber Gebäude entlang der Alten Potsstraße wegreißen. Das ist der Beginn für den ersten Turm in Reininghaus. Von Gerald Winter-Pölsler

Seit bald zehn Jahren wird darüber geredet, was am Reininghaus-Areal alles entstehen wird. Ein neuer Stadtteil, die ideale Stadt, smart city, ein Jahrhundertprojekt - Schlagworte gibt es genug, real geschehen ist bisher wenig bis nichts.

Das ändert sich nun. Bauherr Wolfgang Erber sorgt mit einem Abriss für den Startschuss. Bevor etwas Neues entstehen kann, muss Altes weichen. Teilweise zumindest. Erber betont, dass er einige alte Gebäude erhalten wird, unter anderem die Tennenmälzerei, das Brunnenhaus und das Malzsilo - alle denkmalgeschützt.


Straßensperre ab 18. Jänner

Am Gelände selbst wird bereits ordentlich abgerissen, nun folgt entlang der Alten Poststraße die alte Likörfabrik. Deswegen wird ab 18. Jänner auch die Straße ab dem Kreisverkehr entlang den Reininghausgründen gesperrt (bis 31. Jänner). Der Verkehr wird in der Zwischenzeit durch das Reininghaus-Areal umgeleitet.

Und das Neue? Im Februar soll die Bauvergabe erfolgen, ab April dann wirklich gebaut werden. Das sieht Erbers aktueller Zeitplan vor. Begonnen wird im Süden seines Quartiers mit der ,,Ikone von Reininghaus", wie Erber sagt - dem Green Tower.
2014: So sah der Siegerentwurf für die Erber-Quartiere aus2014: So sah der Siegerentwurf für die Erber-Quartiere ausFoto © Grafik

Dort soll urbane Architektur mit Natur verschmelzen, denn es wird das erste Gebäude in Graz mit einer vollkommen begrünten Fassade sein. Nach den Plänen von Architekt Thomas Pucher entsteht der 86 Meter hohe Turm, auf 14.950 Quadratmeter Bruttogeschoßfläche werden 140 Wohnungen, Büros, Geschäfte und eine Tiefgarage entstehen.


Die erste Sammelgarage

Diese Tiefgarage mit ihren 700 Plätzen ist die Sammelgarage für die Reininghaus-Quartiere 1 und 4a, die Erber entwickelt. Auf diesen rund 38.500 Quadratmetern investiert Erber rund 170 Millionen Euro. Das letzte Haus in diesen beiden Quartieren soll dann 2020 entstehen. Ab Ende 2016 will die BWS-Gruppe das Quartier 3 bebauen.


Quelle: http://www.kleinezeitung.at/s/steiermark/graz/4905327/Graz_Reininghaus_Dem-Abriss-folgt-ein-vertikaler-Park
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile