Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Umstellung auf das Rechtsfahren (2424-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Umstellung auf das Rechtsfahren
In der Ausgabe vom 01.07.1938 der Allgemeinen Automobil-Zeitung, die im Archiv ANNO der OeNB zu finden ist, wird die Einführung des Rechtsfahrens erläutert. Interessant und zugleich chaotisch mutet es an, dass diese Umstellung in mehreren Phasen quer durch die Ostmark erfolgt ist.
Interessenten und Liebhaber von "Tertiärbahnen" müssen zur Kenntnis nehmen, dass Anschlussbahnen im Schwinden und Materialbahnen praktisch verschwunden sind!

Re: Umstellung auf das Rechtsfahren
Antwort #1
In der 1. Republik war die Strassenverkehrsordnung Ländersache : In der Steiermark wurde links, in Kärnten immer schon rechts gefahren. Auf den Weg von Graz nach Kärnten musste man auf der Pack die Strassenseite gewechselt werden.

Re: Umstellung auf das Rechtsfahren
Antwort #2

In der 1. Republik war die Strassenverkehrsordnung Ländersache : In der Steiermark wurde links, in Kärnten immer schon rechts gefahren. Auf den Weg von Graz nach Kärnten musste man auf der Pack die Strassenseite gewechselt werden.


Würde im Klartext für die Umstellung heißen: In den "weißen" Gebieten wurde schon immer rechts gefahren, in den senkrecht schraffierten Regionen wurde die Umstellung am 1. Juli 1938 vollzogen und in den waagrecht schraffierten Bereichen erfolgte die Umstellung erst am 3. Oktober 1938. Da einige Gebiete nicht mit dem (ehemaligen) Bundesland in Übereinstimmung waren, war die Umstellungsphase vom 1. Juli bis 2. Oktober mehr als unübersichtlich und hatte nicht unbedingt den Touch der oft kolportierten "deutschen Gründlichkeit".
Nicht richtig!
Konkrete Umstellungsdaten siehe Folgeposting von Railfritz!
  • Zuletzt geändert: Juli 13, 2016, 08:00:27 von amoser
Interessenten und Liebhaber von "Tertiärbahnen" müssen zur Kenntnis nehmen, dass Anschlussbahnen im Schwinden und Materialbahnen praktisch verschwunden sind!

Re: Umstellung auf das Rechtsfahren
Antwort #3
Die Umstellung auf Rechtsfahren
Tirol (ohne Osttirol), Salzburg westlich von Lend: 2. April 1930 (Quelle: Tiroler Anzeiger, 1. April 1930)
Osttirol, Kärnten: 15. Juni 1935 (Quelle: Allgemeine Automobil-Zeitung, 1. Juli 1935)
Rest von Salzburg, Öberösterreich (bzw. damals Oberdonau >:(), Steiermark (mit einigen Ausnahmen an der Grenze zu Niederösterreich): 1. Juli 1938
Wien und Niederösterreich (bzw. damals ...): 19. September 1938 (Quelle: Neuer Wiener Journal, 19. September 1938)
Alle Zeitungen im ANNO der OeNB.

Grüße
Fritz

  • Ch. Wagner
Re: Umstellung auf das Rechtsfahren
Antwort #4
Dazu ein Büderl aus dem Wiener Straßenbahnmuseum:
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"