Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Umbau Glacisstraße - Mayffredigasse 1977 (4471-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Umbau Glacisstraße - Mayffredigasse 1977
Bild anklicken zum Vergrößern...



Im Sommer 1977 wurde die Strecke zwischen Gleisdorfergasse und Parkhotel neu errichtet.

Dabei wurden die Gleise von Mittellage auf die Stadtparkseite verlegt und zu einem eigenen Gleiskörper umfunktioniert, der teilweise auch von Autobussen befahren werden sollte.
Während der Bauarbeiten wurden dabei die bestehenden Gleise in den Straßenbahnverkehr miteinbezogen. Teilweise wurde das vorher Richtung stadteinwärts führende Gleis für die andere Richtung adaptiert.  Weiß noch jemand, wie das ganze im Detail abgelaufen ist? Leonhard? amoser? Schwann?

Die Fotos sind alle von unserem lieben schwarzenhunt  :one: :one: :one: und wurden von mir etwas bearbeitet.

Bild anklicken zum Vergrößern...

Triebwagen 245 auf dem Weg zum Jakominiplatz

Bild anklicken zum Vergrößern...

Triebwagen 205 mit Beiwagen noch am alten Gleis vor der Oper

Bild anklicken zum Vergrößern...

TW 278 ebenfalls noch am alten Gleis in der Glacisstraße

Bild anklicken zum Vergrößern...

Der Kreuzungsbereich wurde komplett neu gestaltet

Bild anklicken zum Vergrößern...

Auch beim Parkhotel wurde die Gleislage etwas geändert.
GLG
Martin

Re: Umbau Glacisstraße - Mayffredigasse 1977
Antwort #1
Der Umbau 1977 kann mit der heutigen Gleiserneuerung nicht gleichgesetzt werden. Damals standen ja die alten, an anderer Stelle liegenden Gleise für den Betrieb noch zur Verfügung. Also baute man zuerst das stadteinwärts führende Gleis zwischen Gleisdorfergasse und Parkhotel ohne den Betrieb dadurch wesentlich zu stören. Nach Anbindung an die bestehenden Gleise konnte der Neubau stadteinwärts schon befahren werden, während stadtauswärts noch das alte Gleis befahren wurde. Dadurch war es möglich, das dazwischen liegende alte, stadteinwärts führende Gleis zu entfernen und dort das neue stadtauswärts führende Gleis zu bauen. Nach seiner Fertigstellung und Anbindung (die vermutlich innerhalb einer Nacht erfolgte) war der heutige Zustand hergestellt. Natürlich dauerte das alles einige Zeit, ging aber aus oben genanntem Grund ohne Streckensperre ab.
MfG   Gerold.

Re: Umbau Glacisstraße - Mayffredigasse 1977
Antwort #2
Anhand von dem vorletzen Foto müsste auch der Text auf http://www.public-transport.at/streckenstillegungen-graz.htm abgeändert werden, da sie ja auch 77 noch zu sehen war.


Zitat
   1976?       Entfernung der Weiche bei der Kreuzung Rechbauerstraße/Glacisstraße


Gut zu sehen, wie sie bei diesem Umbau entfernt wurde.


Re: Umbau Glacisstraße - Mayffredigasse 1977
Antwort #3

Anhand von dem vorletzen Foto müsste auch der Text auf http://www.public-transport.at/streckenstillegungen-graz.htm abgeändert werden, da sie ja auch 77 noch zu sehen war.
Zitat
   1976?       Entfernung der Weiche bei der Kreuzung Rechbauerstraße/Glacisstraße

Gut zu sehen, wie sie bei diesem Umbau entfernt wurde.


Kannst du ja dem Betreiber der Seite schreiben ...

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)