Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Modernisierung der 500er (14643-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • Metro5
Re: Modernisierung der 500er
Antwort #45
Pro Bim Aussendung?

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Modernisierung der 500er
Antwort #46
GLG
Martin

  • Metro5
Re: Modernisierung der 500er
Antwort #47
Ich entschuldige mich für meine mangelnde Recherche.

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Modernisierung der 500er
Antwort #48
Aber geh, kannst ja nicht alles wissen ;)
GLG
Martin

Re: Modernisierung der 500er
Antwort #49
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

Re: Modernisierung der 500er
Antwort #50

Zum  Vergleich: http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/tuning-fur-die-strassenbahn-vag-investiert-24-millionen-1.5457758


Ja, so eine Auffrischungskur nach ca der halben Einsatzzeit ist sicher sinnvoll. Das hätte auch den 600ern gut getan, der Einbau der Mittelteile wäre ein guter Anlass gewesen. Inzwischen kommen die CR schon bald in dieses Alter, sodass man sich hier bereits was überlegen sollte.
Ganz was anderes ist jedoch die Überarbeitung der 500er. Da wird in Fahrzeuge, die wirtschaftlich und technisch am Ende sind und nicht mehr den heutigen Standards und Erfordernissen entsprechen, noch ein Haufen Geld reingesteckt.

lg, IC
"... und zu den Fenstern schauten lebendige Menschenköpfe heraus, und schrecklich schnell ging's, und ein solches Brausen war, dass einem der Verstand stillstand."
 - Peter Rosegger (erste Begegnung mit der Semmeringbahn)

Re: Modernisierung der 500er
Antwort #51
Naja, es ist und bleibt aber eine technische Sanierung beim 500er ...

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Modernisierung der 500er
Antwort #52
Von Fahrzeugen, die 40 Jahre alt sind und eigentlich nicht dem (Behindertengleichstellungs-) Gesetz entsprechen.

Ich bleibe dabei, jeder Cent ist hinausgeworfenes Geld.
GLG
Martin

Re: Modernisierung der 500er
Antwort #53
Wenn man noch ein paar mehr Variobahnen gekauft hätte, wäre es auch kein Problem ...  :pfeifend:

Wichtig wäre die Sanierung der 600er und 650er!

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • PeterWitt
Re: Modernisierung der 500er
Antwort #54

Von Fahrzeugen, die 40 Jahre alt sind und eigentlich nicht dem (Behindertengleichstellungs-) Gesetz entsprechen.

Lösung: NF-Teil einfügen und 10x daraus machen - so hat man 2 Probleme auf einmal gelöst  ;D

Im Ernst: es wird hier ja weniger um wirtschaftliche Überlegungen gehen als um reinen Sachzwang:
1.) die 500er haben eine gültige Zulassung, die durch die Modernisierung der Steuerung wahrscheinlich nicht erlischt (Problem Linie 3 und 1)
2.) Sollten die CR irgendwann verlängert werden, so hätte man zumindest 22 Fahrzeuge für diese 2 Linien parat (bis dahin wird wohl zumindest der 1er fertig modernisiert sein  ::) )
3.) Weitere Netzausbauten sind fraglich (Smart-City und Reinighaus), wenn sie aber umgesetzt werden, dann werden relativ rasch neue Fahrzeuge benötigt - rascher, als man mit Ausschreibung/Bestellung/Lieferung nachkommt. Daher sind die Wagen auch als strategische Reserve zu betrachten.
4.) Wenn Punkt 3 eintreten sollte, so wäre eine Kleinserie von ca. 5 Wagen nötig - verständlicher Weise will man sich das nicht antun.

Es rächt sich halt, dass man nicht immer strategisch ein paar Wagen der letzten Lieferserie als jederzeit abrufbare Option parat hat...

  • DUB
Re: Modernisierung der 500er
Antwort #55

3.) Weitere Netzausbauten sind fraglich (Smart-City und Reinighaus), wenn sie aber umgesetzt werden, dann werden relativ rasch neue Fahrzeuge benötigt - rascher, als man mit Ausschreibung/Bestellung/Lieferung nachkommt. Daher sind die Wagen auch als strategische Reserve zu betrachten.
4.) Wenn Punkt 3 eintreten sollte, so wäre eine Kleinserie von ca. 5 Wagen nötig - verständlicher Weise will man sich das nicht antun.


Zu deinen genannteN Netzausbau braucht man keine Neufahrzeuge den Netzausbau kann man mit den derzeitigen Bestand abdecken.
Man würde erst neue Fahrzeuge brauchen wenn die Linie 8 also (JPL - Griesplatz - DonBosco - ???) in betrieb gehen würde.

mfg

  • PeterWitt
Re: Modernisierung der 500er
Antwort #56

Zu deinen genannteN Netzausbau braucht man keine Neufahrzeuge den Netzausbau kann man mit den derzeitigen Bestand abdecken.

Sicher? Trotzt mittlerweile stattgefundenen Intervallverdichtungen, den auf diese Ausbauten folgenden, plus dem recht hohen Schadstand an Variobahnen?
Die ursprüngliche Kalkulation war ja ohne langem 7er (dichterer Intervall und zus. 1 Kurs mehr für die ca. 1km längere Strecke) und ohne Verdichtung 4/5. Dazu kommt, dass man bei allfälligen Verlängerungen bestehender Fahrzeuge (ja, ich hoffe noch immer) jedenfalls einen vorübergehenden Ersatz benötigen würde...

Re: Modernisierung der 500er
Antwort #57
Ich weise darauf hin, dass rund um die Beschaffung der 45 Neufahrzeuge man von einem Fahrzeugbestand von 75 (!) ausgegangen ist - erst danach wurde überlegt und letztlich entschieden, die komplette Serie der 500er zu erhalten (zwischendurch war von 50 % die Rede) - denke einmal, dass da weitere Ausbauten (bis auf den 7er) und Verdichtungen eher nicht eingeplant waren ...

W.
  • Zuletzt geändert: September 02, 2016, 16:34:36 von Sanfte Mobilität
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • TW 22
Re: Modernisierung der 500er
Antwort #58
Bei der Bestellung der 45 VB waren die Intervallverdichtungen 4/5 und die Verlängerung der Linie 7 in der Gesamtkalkulation von sechs zusätzlichen Straßenbahnwagen bereits enthalten (sonst wären ja nur 39 Wagen als 1:1-Austausch bestellt worden). Und ja mit den 85 Straßenbahnwagen können die beiden Verlängerungen 3 und 6, sowie die eine oder andere Maßnahme ohne zusätzliche Wagen gefahren werden.

  • PeterWitt
Re: Modernisierung der 500er
Antwort #59
Bestellt wurden, und da fängt das Dilemma ja schon an, 18 CR (ursprünglich sogar noch weniger, und das bei angespannter Situation am Wagenpark) als Ersatz für 23 (bzw 19 + 4 580er) 260er UND die Linienerweiterungen 4, 5 und 6.
Verständlich, dass da 7 260er und 4 580er übrig blieben.

Dann kamen 45 VB als Ersatz von 39 Fahrzeugen, wozu aber Intervallverdichtungen, NVD Bahnhof und Erweiterungen 3, 6 und 7 einzurechnen sind.
Kann jemand den Mehrauslauf der folgenden Maßnahmen seit ca. 2008 nennen?
- Linie 7 Meduni
- Linie 3 Laudongasse
- Linie 6 Laudongasse
- Intervallverdichtung Linie 7
- Intervallverdichtung Linie 4
- Intervallverdichtung Linie 5

Selbst wenn jede dieser Maßnahmen nur 1 Wagen mehr bedeutet, so hätte man die gesamte Reserve aus der Bestellung bereits verspielt, ohne darauf zu achten, dass ein technisch anspruchsvolleres Fahrzeug ev. auch mehr Wartung nach sich zieht.
Reininghaus und Smart City würden wohl zusätzlich je 2 Wagen/Linie bedeuten, und das geht sich in meiner Kalkulation nur schwer aus...