Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Kleine Zeitung: 'Über diese Autobahn stürzte die 'SPÖ' (4058-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • FlipsP
Kleine Zeitung: 'Über diese Autobahn stürzte die 'SPÖ'


Quelle: Kleine Zeitung
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

Re: Kleine Zeitung: 'Über diese Autobahn stürzte die 'SPÖ'
Antwort #1
Sehe ich richtig?!? Im Kommentar "Grazer Gürtel-Neurose" (2. Seite) spricht sich der Autor ziemlich eindeutig für den Bau des Ostgürtels aus.  :o

  • PeterWitt
Re: Kleine Zeitung: 'Über diese Autobahn stürzte die 'SPÖ'
Antwort #2
Tja, manche lernen´s halt nie. Linz hat eine Stadtautobahn, und siehe da, dort gibt es täglich folgendes: massig Stau. Ergo, egal wie groß die Straße wird, sie zieht Verkehr an und dieser verstopft sie wieder...

Re: Kleine Zeitung: 'Über diese Autobahn stürzte die 'SPÖ'
Antwort #3
Tja, manche lernen´s halt nie. Linz hat eine Stadtautobahn, und siehe da, dort gibt es täglich folgendes: massig Stau. Ergo, egal wie groß die Straße wird, sie zieht Verkehr an und dieser verstopft sie wieder...

So einfach ist es nicht. Eine Fahrt auf einer Stadtautobahn inkl. Stau kostet meistens viel weniger Zeit als wie die Fahrt im untergeordneten Stadt-Straßennetz. Linz und Wien sind gute Beispiele dafür. Aber eine Diskussion darüber ist in diesem Forum Zeitverschwendung!

Re: Kleine Zeitung: 'Über diese Autobahn stürzte die 'SPÖ'
Antwort #4
So einfach ist es nicht. Eine Fahrt auf einer Stadtautobahn inkl. Stau kostet meistens viel weniger Zeit als wie die Fahrt im untergeordneten Stadt-Straßennetz. Linz und Wien sind gute Beispiele dafür. Aber eine Diskussion darüber ist in diesem Forum Zeitverschwendung!

Das ist tatsächlich Zeitverschwendung, weil es einfach nicht stimmt. Die Fahrt über eine so genannte Stadtautobahn ist nur dort schnell (trotz Stau), wo Quelle und Ziel nahe an der Stadtautobahn liegen. Problem liegt auch daran, dass die Zufahrtswege zur Stadtautobahn höheren Verkehrsaufkommen bewältigen müssen. Insgesamt sorgen diese Straßen einfach nur für mehr (unnötigen) Verkehr), lokale und kleine Verkehrslösungen wären da das Zauberwort und einfach weniger MIV durch mehr Umweltverbund!!!

W.
Sanfte Mobilität = Mehr Platz für Menschen statt für Autos

"So viele Dinge kommen zurück und sind wieder "in". Ich kann es kaum erwarten, bis Moral, Respekt und Intelligenz wieder im Trend sind." (Denzel Washington)

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Kleine Zeitung: 'Über diese Autobahn stürzte die 'SPÖ'
Antwort #5
Wollte heute von Gratwein durch den Plabutsch in den Süden von Graz. Da ich hierfür aber
schon vorher die Murseite wechseln müsste fuhr ich durch das Grazer Stadtgebiet.

Gut, Freitag Nachmittag ist mehr Verkehr.

Wiener Straße ab Shopping Nord viel los
Bahnhofsgürtel, die Ampelphasen bei soviel Verkehr sind ein Witz
Und Kärntner Straße, braucht man normalerweise eh nicht sagen...
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

Re: Kleine Zeitung: 'Über diese Autobahn stürzte die 'SPÖ'
Antwort #6
So einfach ist es nicht. Eine Fahrt auf einer Stadtautobahn inkl. Stau kostet meistens viel weniger Zeit als wie die Fahrt im untergeordneten Stadt-Straßennetz. Linz und Wien sind gute Beispiele dafür. Aber eine Diskussion darüber ist in diesem Forum Zeitverschwendung!

jaja...

Das ist tatsächlich Zeitverschwendung, weil es einfach nicht stimmt. Die Fahrt über eine so genannte Stadtautobahn ist nur dort schnell (trotz Stau), wo Quelle und Ziel nahe an der Stadtautobahn liegen. Problem liegt auch daran, dass die Zufahrtswege zur Stadtautobahn höheren Verkehrsaufkommen bewältigen müssen. Insgesamt sorgen diese Straßen einfach nur für mehr (unnötigen) Verkehr), lokale und kleine Verkehrslösungen wären da das Zauberwort und einfach weniger MIV durch mehr Umweltverbund!!!

W.
So einfach ist es nicht. Eine Fahrt auf einer Stadtautobahn inkl. Stau kostet meistens viel weniger Zeit als wie die Fahrt im untergeordneten Stadt-Straßennetz. Linz und Wien sind gute Beispiele dafür. Aber eine Diskussion darüber ist in diesem Forum Zeitverschwendung!

Das ist tatsächlich Zeitverschwendung, weil es einfach nicht stimmt. Die Fahrt über eine so genannte Stadtautobahn ist nur dort schnell (trotz Stau), wo Quelle und Ziel nahe an der Stadtautobahn liegen. Problem liegt auch daran, dass die Zufahrtswege zur Stadtautobahn höheren Verkehrsaufkommen bewältigen müssen. Insgesamt sorgen diese Straßen einfach nur für mehr (unnötigen) Verkehr), lokale und kleine Verkehrslösungen wären da das Zauberwort und einfach weniger MIV durch mehr Umweltverbund!!!

W.

jaja, und meine Uhr geht in jeder Stadt unterschiedlich schnell...

Natürlich müssen die Ziele passen, aber Wien hat halt ein gutes Autobahnnetz und der Gürtel ist auch meistens gut zu befahren!

Re: Kleine Zeitung: 'Über diese Autobahn stürzte die 'SPÖ'
Antwort #7
Natürlich müssen die Ziele passen, aber Wien hat halt ein gutes Autobahnnetz und der Gürtel ist auch meistens gut zu befahren!
Deswegen fehlt in Wien auch die Verbindung von Schwechat Richtung Norden (Donaubrücke, "Lobautunnel"). Von Orth/Donau / Großenzersdorf / Aspern irgendwo hinzukommen ist eine Katastrophe.

Was natürlich auch fehlt ist in diesem Bereich eine Stadt- oder Schnellstraßenbahn als Ersatz Ergänzung zum 26A.

Re: Kleine Zeitung: 'Über diese Autobahn stürzte die 'SPÖ'
Antwort #8
Wien hat ein gutes Autobahnnetz - schon einmal über die Tangente gefahren?

W.
Sanfte Mobilität = Mehr Platz für Menschen statt für Autos

"So viele Dinge kommen zurück und sind wieder "in". Ich kann es kaum erwarten, bis Moral, Respekt und Intelligenz wieder im Trend sind." (Denzel Washington)

Re: Kleine Zeitung: 'Über diese Autobahn stürzte die 'SPÖ'
Antwort #9
Wien hat ein gutes Autobahnnetz - schon einmal über die Tangente gefahren?

Wie oben erwähnt, Stau auf Tangente ist meistens nur Zeitverzögerung von 10 - 15 Minuten, da bin ich trotzdem schneller als wie in einer Stadt ohne Autobahn, wie z.B. Graz.

Re: Kleine Zeitung: 'Über diese Autobahn stürzte die 'SPÖ'
Antwort #10
Stadt ohne Autobahn, wie z.B. Graz.
Als ob es in Graz keine Autobahnkilometer gäbe! Du vergisst da auf die A2-Südautobahn, A2Z (Liebenauer Tangente bzw. Zubringer Ost) und die A9-Pyhrn-Autobahn mit dem Plabutschtunnel.

  • 4020er
  • Styria Mobile Team
Re: Kleine Zeitung: 'Über diese Autobahn stürzte die 'SPÖ'
Antwort #11
Genau, und weil man sich mit den tollen Autobahnen so viel Zeit erspart sind die durchnschnittlichen Tageswegdauern massiv zurück gegangen und alle verbringen viel weniger Zeit im Auto.

NOT
A developed country is not a place where the poor have cars. It's where the rich use public transport.
-Gustavo Petro

Re: Kleine Zeitung: 'Über diese Autobahn stürzte die 'SPÖ'
Antwort #12
NOT

jaja, das ist Diskussionskultur...

Warum wird das Forum "Straßenverkehr" denn nicht gleich gelöscht, wenn hier nur eine Meinung erwünscht ist?

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Kleine Zeitung: 'Über diese Autobahn stürzte die 'SPÖ'
Antwort #13
Das ist ein Forum, wo jede Meinung erlaubt ist.  ;)
GLG
Martin

  • 4020er
  • Styria Mobile Team
Re: Kleine Zeitung: 'Über diese Autobahn stürzte die 'SPÖ'
Antwort #14
jaja, das ist Diskussionskultur...
Das ist Sarkasmus den man entwickelt, wenn man immer wieder dieselben Argumente für ein ökologisch, ökonomisch und sozial maßlos schädliches Verkehrsmittel zu hören bekommt.
Warum einen da rationale Argumente nicht weiterbringen, erklärt Helmut Hermann Knoflacher sehr gut.
A developed country is not a place where the poor have cars. It's where the rich use public transport.
-Gustavo Petro