Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Störungen im Eisenbahnnetz außerhalb der Steiermark (26932-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Re: Störungen im Eisenbahnnetz außerhalb der Steiermark
Antwort #75
ÖBB-Tauerbahn wegen Wintersturm gesperrt
Die ÖBB sperren ab Freitagabend die Tauernbahn von Spittal-Millstättersee über Oberkärnten, Gasteiner- und Salzachtal bis Schwarzach-St. Veit (Pongau). Grund ist der Wintersturm mit sehr viel Neuschnee und Lawinengefahr.


Die Lage lasse ,,keinen planmäßigen Bahnbetrieb erwarten". Ebenfalls gesperrt wird die Strecke von Lienz über Sillian nach San Candido-Innichen. Ein Schienenersatzverkehr mit Bussen wird eingerichtet.

Keine Autoüberstellzüge bei Böckstein mehr
Der Bahnbetrieb der Pkw-Tauernschleuse wird am Freitag ab 17.30 Uhr - so wie der Nahverkehr nach Mallnitz - ebenfalls eingestellt. Die Sperre gilt bis einschließlich Montag. ,,Betroffen sind alle Nah- und Fernverkehrsverbindungen sowie der Güterzugverkehr", heißt es in einer Aussendung der ÖBB.

Freitag fährt der Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Bischofshofen und Spittal-Millstättersee. Ab Samstag wird für die Fernverkehrszüge ein Schienenersatzverkehr mit Bussen ab Villach über Spittal-Millstättersee nach Bischofshofen fahren.

Infos via Web und Telefon
Laut ÖBB bleibt die Strecke zwischen Spittal-Millstättersee und Lienz vorerst offen, auch die Bahnstrecke über den Brenner bleibt vorerst geöffnet. Wegen des harten Winterwetters könne es laufend zu Verzögerungen kommen. Fahrgäste sollen sich daher vor Reiseantritt über das Internet oder beim ÖBB-Kundenservice unter 05/1717 informieren.


https://salzburg.orf.at/stories/3079168/

Re: Störungen im Eisenbahnnetz außerhalb der Steiermark
Antwort #76
Eine weitere Bahnstrecke, nämlich die Drautalbahn, ist zwischen Innichen/San Candido und Lienz wegen der starken Schneefälle voraussichtlich bis Montag gesperrt. Aufgrund der widrigen Witterung kann auch kein Schienenersatzverkehr eingerichtet werden:

https://fahrplan.oebb.at/bin/query.exe/dn?protocol=https:&ujm=1&mapType=TRACKINFO&


  • Andreas
  • Moderator
Re: Störungen im Eisenbahnnetz außerhalb der Steiermark
Antwort #77
Eine weitere Bahnstrecke, nämlich die Drautalbahn, ist zwischen Innichen/San Candido und Lienz wegen der starken Schneefälle voraussichtlich bis Montag gesperrt. Aufgrund der widrigen Witterung kann auch kein Schienenersatzverkehr eingerichtet werden:

https://fahrplan.oebb.at/bin/query.exe/dn?protocol=https:&ujm=1&mapType=TRACKINFO&

Die Sperre wurde auf die Gesamtstrecke bis Spittal/Millstättersee ausgeweitet. Weiters ist auch die Gailtalbahn zwischen St. Stefan-Vorderberg und Hermagor zu.
mfG
Andreas

Re: Störungen im Eisenbahnnetz außerhalb der Steiermark
Antwort #78
Am Tauern wirds auch länger dauern, soll bis 22.12 23:59 Uhr gesperrt sein.

Re: Störungen im Eisenbahnnetz außerhalb der Steiermark
Antwort #79
Auf folgenden Bahnstrecken Tirols und Vorarlbergs ist der Betrieb wegen der starken Schneefälle der letzten Tage zumindest bis Mitternacht eingestellt:

-Brennerbahn
-Außerfernbahn, zwischen Vils und Garmisch-Partenkirchen,
-Mittenwaldbahn zwischen Innsbruck und Seefeld,
-Arlbergbahn zwischen Ötztal und Bludenz,
-Bahnstrecke Feldkirch - Buchs SG.

Quelle: http://fahrplan.oebb.at/bin/query.exe/dn?ujm=1&mapType=TRACKINFO&


  • Andreas
  • Moderator
Re: Störungen im Eisenbahnnetz außerhalb der Steiermark
Antwort #80
Keine Störung an sich aber durchaus beeindruckend, die Eiszapfen in Tauerntunnel:

https://amp.krone.at/2331071
mfG
Andreas

Re: Störungen im Eisenbahnnetz außerhalb der Steiermark
Antwort #81
Keine Störung an sich aber durchaus beeindruckend, die Eiszapfen in Tauerntunnel:

https://amp.krone.at/2331071

Interessantes Phänomen!

Kein Wunder, die Tunnelportale liegen in 1200 bzw. 1220 Meter Seehöhe. In dieser Höhe kann es, vor allem in Tallage, im Winter schon recht kalt sein. Offenbar kondensiert und gefriert auch Wasser, wenn die kalte Luft in Richtung Tunnelmitte vordringt und mit wärmerer Luft, die mehr Wasserdampf enthält, in Kontakt kommt. Wahrscheinlich tritt das Phänomen aber nur in der Nähe der Tunnelportale auf. Es ist anzunehmen, dass sich die Temperatur zur Tunnelmitte hin, ähnlich wie bei anderen längeren Tunnels und Stollen, der Jahresmitteltemperatur dieser Seehöhe annähert und dort auch das ganze Jahr über recht konstant bleibt. Die Jahresmitteltemperatur liegt in dieser Höhenlage noch deutlich über 0°C.

PS: Passend zum Thema:  Die ÖBB betreiben in Böckstein, am Nordportal des Tunnels, eine eigene Wetterstation.

  • Andreas
  • Moderator
Re: Störungen im Eisenbahnnetz außerhalb der Steiermark
Antwort #82
Ist es nicht auch vorstellbar, dass die Eiszapfen dadurch entstehen, dass Wasser durch das Gestein (immerhin noch ein Natursteintunnel und nicht betoniert) in den Tunnel eintritt und dann an der kalten Luft gefriert?
mfG
Andreas

Re: Störungen im Eisenbahnnetz außerhalb der Steiermark
Antwort #83
Ist es nicht auch vorstellbar, dass die Eiszapfen dadurch entstehen, dass Wasser durch das Gestein (immerhin noch ein Natursteinzunnel und nicht betoniert) in den Tunnel eintritt und dann an der kalten Luft gefriert?

Ja, auch möglich.  Das hängt davon ab, wie stark zerklüftet bzw. wie stark wasserwegig das Gestein ist.

Re: Störungen im Eisenbahnnetz außerhalb der Steiermark
Antwort #84
Bei Elixhausen (Flachgau) ist in der Nacht auf Donnerstag ein Güterzug entgleist. Verletzt wurde zwar niemand - die Gleise wurden bei dem Unfall allerdings in beiden Richtungen so stark beschädigt, dass die Weststrecke zwischen Salzburg und Wien derzeit gesperrt ist.


https://salzburg.orf.at/stories/3089648/

Re: Störungen im Eisenbahnnetz außerhalb der Steiermark
Antwort #85
Bei Elixhausen (Flachgau) ist in der Nacht auf Donnerstag ein Güterzug entgleist. Verletzt wurde zwar niemand - die Gleise wurden bei dem Unfall allerdings in beiden Richtungen so stark beschädigt, dass die Weststrecke zwischen Salzburg und Wien derzeit gesperrt ist.


https://salzburg.orf.at/stories/3089648/

Laut ÖBB Streckeninfo dauert die Sperre bis 17.02.2021.

  • Andreas
  • Moderator
Re: Störungen im Eisenbahnnetz außerhalb der Steiermark
Antwort #86
Mit Sonntag wird nun auch der restliche Zugverkehr (sowohl FV als auch NV) zwischen Tirol und Deutschland vorübergehend eingestellt.
mfG
Andreas

Re: Störungen im Eisenbahnnetz außerhalb der Steiermark
Antwort #87
Mit Sonntag wird nun auch der restliche Zugverkehr (sowohl FV als auch NV) zwischen Tirol und Deutschland vorübergehend eingestellt.

Der NV ist bereits seit 12,02 eingestellt.

Re: Störungen im Eisenbahnnetz außerhalb der Steiermark
Antwort #88
Bei Elixhausen (Flachgau) ist in der Nacht auf Donnerstag ein Güterzug entgleist. Verletzt wurde zwar niemand - die Gleise wurden bei dem Unfall allerdings in beiden Richtungen so stark beschädigt, dass die Weststrecke zwischen Salzburg und Wien derzeit gesperrt ist.


https://salzburg.orf.at/stories/3089648/

Laut ÖBB Streckeninfo dauert die Sperre bis 17.02.2021.
Sperre wurde heute aufgehoben vorerst aber nur eingleisig, Freigabe des zweiten Gleises wahrscheinlich erst am Montag 22.2.

https://salzburg.orf.at/stories/3090956/