Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Tiefgarage unter dem Eisernen Tor!? (13541-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • SG220
Re: Tiefgarage unterem Eisernen Tor!?
Antwort #15
Diese und noch unzählige andere Fragen, werden sicher im Zuge des Verfahrens bei der Bau- und Anlagenbehörde behandelt werden, sollte es wirklich dazu kommen. Da reichen solche netten Präsentation nämlich nicht aus.
Wichtig für die Präsentation war wohl der gläserne Boden des Brunnens und vor allem das Füllen des medialen Spätsommerlochs, was aber perfekt gelungen ist.
MfG SG220

Re: Tiefgarage unterem Eisernen Tor!?
Antwort #16
Dazu noch der Vorschlag aus der Woche (=Styria, =Propaganda-Blatt), zur Entlastung der Kärntnerstraße eine Stadtautobahn zu bauen. Klar, das zusammen mit den Garagen (am besten in jeder Straße eine) wird die Probleme lösen....

In welcher Ausgabe stand das? Hab das nicht gelesen

  • PeterWitt
Re: Tiefgarage unterem Eisernen Tor!?
Antwort #17
In welcher Ausgabe stand das? Hab das nicht gelesen
Letzte Woche, war ein Teil in einem 2-seitigen Artikel zum Thema Mobilität. Vielleicht finde ich die Zeitung noch irgendwo...

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Tiefgarage unterem Eisernen Tor!?
Antwort #18
Wie hier: http://www.graz.at/cms/beitrag/10297498/1618648/ im letzten Absatz lesbar ist, werden solche "Bienenstöcke" auch in Reininghaus und Smart City angedacht.
Das wars dann wohl mit dem ÖKO-Stadtteil ;)
GLG
Martin

Re: Tiefgarage unterem Eisernen Tor!?
Antwort #19
heißer Verdacht: Tiefgarage am Eisernen Tor produziert Verkehrszu-, aber noch wichtiger -abfluss über Ring, Radetzkystraße und Neutorgasse. Perfekt für alle Bimgegner, da damit die Entlastungsstrecke wegen des steigenden Verkehrsaufkommens verkompliziert wird und die Südwestlinie gar nicht erst neu geplant werden kann/muss, da ja dann dort auch noch mehr Verkehr (der jetzt möglicherweise noch nicht "störend" auf eine mögliche Bimstrecke wirken würde) vorhanden ist. Und gleichzeitig würde möglicherweise einiger Verkehrsabfluss in Richtung Gürtel bzw. geplante Unterführung Marienhütte fließen. Ein Schelm, wer hier Zusammenhänge zu sehen glaubt!

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Tiefgarage unterem Eisernen Tor!?
Antwort #20
Und um schneller nach Reininghaus zu kommen, werden die Herren in Schwarz und Blau bald vom Foto des Spatenstichs für die Unterführung JosefHubergasse lächeln. :)
GLG
Martin

  • x37
Re: Tiefgarage unterem Eisernen Tor!?
Antwort #21
Man kann auch alles schlecht reden... ist vor Baubeginn der Kastnergarage hier auch so viel gemotzt worden?
Ich finde die Idee gut.
(Und ja auch der Unterführung JosefHubergasse gehört langfristig als Möglichkeit freigehalten und später mal umgesetzt)

  • Amon
Re: Tiefgarage unterem Eisernen Tor!?
Antwort #22
Das Problem sind in Graz die Prioritäten:

* Neue Tiefgaragen: Okay, aber nicht mitten in der Stadt bzw. bitte zuerst endlich die seit Jahren aufgeschobenen Tramprojekte umsetzen. Je mehr Verkehr auf diesem Weg künstlich erzeugt wird, desto schwieriger wird es, Projekte wie die Südwestlinie jemals wirklich auf Schiene zu bringen.

* Unterführung Josef-Huber-Gasse: Dieses Projekt dient ausschließlich dem Autoverkehr und sollte erst umgesetzt werden, wenn die Tram nach Reininghaus fährt. Tatsächlich wird es wohl genau umgekehrt sein.

Und dann wundern sich alle, dass in Graz so viele Menschen am liebsten mit dem Auto unterwegs sind....

  • 222
Re: Tiefgarage unterem Eisernen Tor!?
Antwort #23
"Nagl lockt Blechlawine nach Graz" titelt die KLEINE ZEITUNG die heutige Leserbriefseite:
LG 222

  • PeterWitt
Re: Tiefgarage unterem Eisernen Tor!?
Antwort #24
Man kann auch alles schlecht reden... ist vor Baubeginn der Kastnergarage hier auch so viel gemotzt worden?
Na das sind aber schon 2 verschiedene Paar Schuhe, oder? Erstens gab es auch beim Kastner durchaus kritische Stimmen, und zweitens ist das eine ein privat finanziertes Projekt auf eigenem Grundstück und weitestgehend eigenem Nutzen, wogegen das Projekt am Eisernen Tor ja von der Stadt auf öffentlichem Grund ohne konkretem Nutzen (klar, parken, aber warum dort und nicht in einer der anderen bestehenden Garagen?) errichtet werden soll.
Wenn z.B. der Citypark seine Parkhäuser ausbaut, so soll er es getrost tun, kein Problem. Detto z.B. wenn die Betreiber des Steirerhofs (um geografisch nahe zu bleiben) ihre Garage ausbauen wollen - sollen sie tun, ist ja schließlich in ihrem Interesse und ihr Geld.
Aber warum sollte die Stadt solche Parktürme (bzw. Parklöcher) bezahlen, wenn es umliegend andere, nicht ausgelastete Garagen gibt, die Kundschaft der Innenstadtkaufleute definitiv kaum zu den Autofahrern zählt und der Verkehr im geplanten Projektareal eh schon jetzt stockt?
Warum sollte dieses Projekt von öffentlicher Hand unterstützt werden*, wenn es ein ganz klares (Pseudo-)Lippenbekenntnis der Stadt gibt, den Modal Split weg vom PKW hin zur sanften Mobilität zu verschieben, wenn zeitgleich alle wichtigen ÖV-Projekte seit Jahren verschoben und abgesagt werden, andererseits permanent die MIV-Infrastruktut ausgebaut wurde und wird.
Also ehrlich, da passt finde ich schon grob was nicht zusammen - daher ein klares NEIN zu dem Projekt - soweit meine vielleicht etwas schräge Sicht der Dinge.

* Einzige Rechtfertigung wäre, wenn man das Projekt errichtet zeitgleich den Bereich Ring/Kaiserfeldgasse/Schmiedgasse von allen Parkplätzen säubert und so den Bürgern wieder Lebensraum zurück gibt. So ginge sich z.B. auch der Radweg am Ring aus. Dennoch wäre ich dann eher für solcherart Quartier-Garagen im Gründerzeit-Viertel, bei zeitgleicher Aufgabe der Parkplätze auf der Straße und Revitalisierung der zahlreichen Vorgärten, was optisch und stadtökologisch (Luftbelastung, Temperatur) durchaus sinnvoll wäre.

  • x37
Re: Tiefgarage unterem Eisernen Tor!?
Antwort #25
@PeterWitt
Soweit ich korrekt gelesen haben, ist die Tiefgarage beim Eisenentor auch Privat finanziert und die Stadt verpachtet "nur" die Flächen.
(Das die Stadt selber überlegt weitere davon zu bauen [Andreas-Hoferplatz...] ist ja ein nur ein weiterer Punkt, den man eher erst überlegen sollte wenn die 2 am Eisenentor auch tatsächlich in Betrieb sind und sich als sinnvoll erweisen.)

Ja, genau das ist ja der Vorteil von Tiefgaragen, man kann dadurch Flächen an der Oberfläche frei machen. Und das wäre auch schön wenn man sich genau überlegt wo man wie eine schönere/bessere Gestaltung machen kann. (zb rund um die Statue von KaiserJosefII)

  • PeterWitt
Re: Tiefgarage unterem Eisernen Tor!?
Antwort #26
Soweit ich korrekt gelesen haben, ist die Tiefgarage beim Eisenentor auch Privat finanziert und die Stadt verpachtet "nur" die Flächen.
(Das die Stadt selber überlegt weitere davon zu bauen [Andreas-Hoferplatz...] ist ja ein nur ein weiterer Punkt, den man eher erst überlegen sollte wenn die 2 am Eisenentor auch tatsächlich in Betrieb sind und sich als sinnvoll erweisen.)
Was trotzdem eine gewisse Schizophrenie bedeutet, da es ja an sich ein klares Bekenntnis gibt, dass
a) der ÖV gefördert werden soll und
b) der Anteil am MIV in der Stadt reduziert werden soll.

Wenn dann beständig und seit Jahren genau konträr dazu gehandelt wird und immer beschwichtigt wird, dass eh alles super ist, alles ok, man am besten Weg sei (und viel mehr bla bla bla), dann ist wohl auch eine gewisse Kritik am Festhalten der Irrwege legitim.

Re: Tiefgarage unterem Eisernen Tor!?
Antwort #27
Ja, genau das ist ja der Vorteil von Tiefgaragen, man kann dadurch Flächen an der Oberfläche frei machen.

Ja, man *kann*. Die Erfahrung in Graz lehrt aber, dass das in aller Regel nicht gemacht wird.

  • kestrel
Re: Tiefgarage unterem Eisernen Tor!?
Antwort #28
Dazu noch der Vorschlag aus der Woche (=Styria, =Propaganda-Blatt), zur Entlastung der Kärntnerstraße eine Stadtautobahn zu bauen. Klar, das zusammen mit den Garagen (am besten in jeder Straße eine) wird die Probleme lösen....
In welcher Ausgabe stand das? Hab das nicht gelesen
Habs gefunden. Der Seiersberger Bürgermeister hat dies vorgeschlagen.

  • PeterWitt
Re: Tiefgarage unterem Eisernen Tor!?
Antwort #29
Habs gefunden. Der Seiersberger Bürgermeister hat dies vorgeschlagen.
Danke! Hab´s leider nicht mehr gehabt...