Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Plabutsch-Seilbahn (8787-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema - Thema abgeleitet von Alles zur Mur-Seilbahn

0 Benutzer und 2 Gäste betrachten dieses Thema.
Re: Plabutsch-Seilbahn
Antwort #45
Mir hätte ein simpler Schrägaufzug gereicht, meinetwegen auch zum Thaler See. Wer braucht denn hier bitte eine Leistung von 1.600 Passagieren/Stunde. Die Schöckl-Seilbahn hat max . knapp 1.000 Personen/Stunde - und da ist weit mehr möglich und los am Berg! Sorry, dieses Seilbahn-Projekt ist völlig überzogen!

https://www.graz.at/cms/beitrag/10322110/8107167/ - auch mit Broschüre, Fotos und Filmchen ...

Der Ausgangspunkt scheint an der Ecke Göstinger Straße/Bergstraße - also fußläufig zur Linie 1 und 85 zu liegen (was aber offenbar eine Umlenkstation bedingt, was natürlich auch zusätzlich kostet) ...

Gesamtkosten 35 (!) Mio. Euro inkl. des Thaler-See-Restaurant.

Den 48er zum Thaler See kann man dann auch einstellen (spart ein paar Euro Betriebskosten).

Schade, dass es so einen Aufwand bei Straßenbahn-Ausbauprojekten nicht gibt!!!

W.
  • Zuletzt geändert: November 07, 2018, 13:54:43 von Sanfte Mobilität
Sanfte Mobilität = Mehr Platz für Menschen statt für Autos

"So viele Dinge kommen zurück und sind wieder "in". Ich kann es kaum erwarten, bis Moral, Respekt und Intelligenz wieder im Trend sind." (Denzel Washington)

Re: Plabutsch-Seilbahn
Antwort #46
Ich dachte, man hätte kein Geld für Verkehrsprojekte? Plötzlich macht man 35 Mio. Euro locker.
Diesen Einsatz bzw. Willen hätte ich mir auch beim Upgrade der digitalen Anzeigen, der Modifizierung der CR, beim Bau der Südwestlinie usw. gewünscht. Aber das ist natürlich nicht so schick und medial verwertbar wie ein hochstilisiertes Seilbahnprojekt. Kein einziger Cent dieser 35 Mio. Euro erleichtert den Alltag für die verkehrsgeplagte Grazer Bevölkerung. Aber die Leute wollen es halt so, muss man zur Kenntnis nehmen.

Re: Plabutsch-Seilbahn
Antwort #47
Den 48er zum Thaler See kann man dann auch einstellen (spart ein paar Euro Betriebskosten).

Ob die Seilbahn wohl zum Verbundtarif benutzbar sein wird?

Gert

Re: Plabutsch-Seilbahn
Antwort #48
Die Schöcklseilbahn ist es nicht - kann mir angesichts des Aufwands so etwas NICHT vorstellen (aber, ich glaube, diese Forderung wird relativ bald - nach Betriebsaufnahme - kommen ...).

W.
Sanfte Mobilität = Mehr Platz für Menschen statt für Autos

"So viele Dinge kommen zurück und sind wieder "in". Ich kann es kaum erwarten, bis Moral, Respekt und Intelligenz wieder im Trend sind." (Denzel Washington)

  • PeterWitt
Re: Plabutsch-Seilbahn
Antwort #49
Ich dachte, man hätte kein Geld für Verkehrsprojekte? Plötzlich macht man 35 Mio. Euro locker.
Es sind ja mehr, die 35 sind ja nur die Seilbahn. Plus 3 Mio für die Grundstücke und 3,8 Mio für das Restaurant. Macht schon mal 40 Mio Plus aus....
Aber wir haben's ja...

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Plabutsch-Seilbahn
Antwort #50

Eine 90 Grad Kurve - ist so etwas möglich?
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

  • FlipsP
Re: Plabutsch-Seilbahn
Antwort #51

Eine 90 Grad Kurve - ist so etwas möglich?

Mit einer Zwischenstation schon. Die Fahrzeuge (=Gondeln) werden dann normalerweise einfach vom Seil A getrennt und über Umlenkungen auf Seil B eingehängt.

Ich dachte, man hätte kein Geld für Verkehrsprojekte? Plötzlich macht man 35 Mio. Euro locker.
Es sind ja mehr, die 35 sind ja nur die Seilbahn. Plus 3 Mio für die Grundstücke und 3,8 Mio für das Restaurant. Macht schon mal 40 Mio Plus aus....
Aber wir haben's ja...

Das ist mir auch schon aufgefallen. Man veröffentlicht hier nicht wie bei den Straßenbahnprojekten den gesamten Betrag, sondern schlüsselt es auf.

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

  • kroko
Re: Plabutsch-Seilbahn
Antwort #52
Zitat Nagl: "Die Menschen werden eine wunderbare Anbindung in die Gemeinde Thal hinunter haben, vor allem die Menschen aus dem Grazer Westen." (https://steiermark.orf.at/news/stories/2945824/).

Aus Nagls Sicht ist also auch diese Seilbahn vor allem ein Verkehrsmittel, nämlich von Graz in die Gemeinde Thal. Nur: warum sollte irgendwer in die Gemeinde Thal fahren wollen? Offenbar weigert er sich mit aller Vehemenz einzusehen, dass so eine Seilbahn kein (Massen-)Verkehrsmittel ist, sondern zu 99.9% ein Tourismusprojekt.

  • PeterWitt
Re: Plabutsch-Seilbahn
Antwort #53
Aus Nagls Sicht ist also auch diese Seilbahn vor allem ein Verkehrsmittel, nämlich von Graz in die Gemeinde Thal. Nur: warum sollte irgendwer in die Gemeinde Thal fahren wollen? Offenbar weigert er sich mit aller Vehemenz einzusehen, dass so eine Seilbahn kein (Massen-)Verkehrsmittel ist, sondern zu 99.9% ein Tourismusprojekt.
Weil eine touristische Seilbahn fad ist, die gibt es zu Hauf.  Er aber, der visionäre Heilsbringer zu Graz, er bringt die Zukunft zu uns, und das muss natürlich eine urbane Seilbahn sein.
Ganz nebenbei lässt sich vermutlich mit dieser Definition auch leicht das Extra-Geld vom Bund hierher verschieben, weil, ist ja auch ÖV-Ausbau... :boese:

Re: Plabutsch-Seilbahn
Antwort #54
...

Der Ausgangspunkt scheint an der Ecke Göstinger Straße/Bergstraße - also fußläufig zur Linie 1 und 85 zu liegen (was aber offenbar eine Umlenkstation bedingt, was natürlich auch zusätzlich kostet) ...

Von der Hst. Eggenberg/UKH sind es rund 500 m, von der Hst. Göstinger Straße/UKH rund 300 m Fußweg.  Wahrscheinlich wird man aber direkt neben der Talstation einen tollen großen Parkplatz bauen.  >:(   Man kann sich also denken, dass ein Großteil der Seilbahn-Fahrgäste wieder mit dem PKW ankommen werden. Die Bewohner der Göstinger Straße und Peter-Tunner-Gasse können sich jetzt schon über den zusätzlichen PKW-Verkehr "freuen"  :boese:

Mit einer Umlenkstation wird man nicht auskommen. Auch auf der Thaler Seite wird man wahrscheinlich (lt. Plan) auch eine bauen müssen.

Zitat Nagl: "Die Menschen werden eine wunderbare Anbindung in die Gemeinde Thal hinunter haben, vor allem die Menschen aus dem Grazer Westen." (https://steiermark.orf.at/news/stories/2945824/).

Aus Nagls Sicht ist also auch diese Seilbahn vor allem ein Verkehrsmittel, nämlich von Graz in die Gemeinde Thal. Nur: warum sollte irgendwer in die Gemeinde Thal fahren wollen? Offenbar weigert er sich mit aller Vehemenz einzusehen, dass so eine Seilbahn kein (Massen-)Verkehrsmittel ist, sondern zu 99.9% ein Tourismusprojekt.
Ja, stimmt.
Für die Bevölkerung der Gemeinde Thal, wie auch für "nicht-touristische" Benützer aus Graz, welche in Thal zu tun haben, wird die Seilbahn als ÖV großteils uninteressant sein. Die meisten Häuser liegen ja nicht am Thalersee, sondern in Streusiedlungen und ganz besonders im Bereich Kötschberg, Winkl und dgl. . Diese Ortsteile liegen km weit von der Thaler Talstation entfernt. Außerdem ist die Seilbahn in bestimmten Situation unzuverlässig. Man bedenke nur die witterungsbedingten Ausfälle, z.B. bei starken Wind...

Re: Plabutsch-Seilbahn
Antwort #55
Außerdem ist die Seilbahn in bestimmten Situation unzuverlässig. Man bedenke nur die witterungsbedingten Ausfälle, z.B. bei starken Wind...
Oder wochenlang während der jährlichen Revision, wie man in letzter Zeit am Schöckl und bei der Schlossbergbahn gesehen hat...

Re: Plabutsch-Seilbahn
Antwort #56
Ich kann mir nicht vorstellen, dass es wirklich 500 m von der Straßenbahn sind - denke, es sind weniger.

Aber ich frage mich gerade, wie das mit dem Parken von Autos gelöst werden wird. Wirklich Platz gibt es dafür ja nicht und bei 1.600 Personen/Stunde, die mit der Gondel fahren sollen, braucht man ordentlich Stellplätze ...

W.
Sanfte Mobilität = Mehr Platz für Menschen statt für Autos

"So viele Dinge kommen zurück und sind wieder "in". Ich kann es kaum erwarten, bis Moral, Respekt und Intelligenz wieder im Trend sind." (Denzel Washington)

  • TW 22
Re: Plabutsch-Seilbahn
Antwort #57
Luftlinie rd. 260 m, Gehstrecke rd. 310 m - nach meinen Informationen...

Re: Plabutsch-Seilbahn
Antwort #58
Da kommt doch sicher eine Bushaltestelle hin ...

W.
Sanfte Mobilität = Mehr Platz für Menschen statt für Autos

"So viele Dinge kommen zurück und sind wieder "in". Ich kann es kaum erwarten, bis Moral, Respekt und Intelligenz wieder im Trend sind." (Denzel Washington)

  • PeterWitt
Re: Plabutsch-Seilbahn
Antwort #59
Aber ich frage mich gerade, wie das mit dem Parken von Autos gelöst werden wird. Wirklich Platz gibt es dafür ja nicht und bei 1.600 Personen/Stunde, die mit der Gondel fahren sollen, braucht man ordentlich Stellplätze ...
Aber die parken doch alle beim Thalersee, sind ja großteils Pendler die dieses neue brilliante Angebot nutzen werden  ;D  ;D  ;D
Dort gibt es eh ca. 50 Stellplätze...
Ich wäre dafür, das P&R Fölling als nächstes mit einer Gondel zu erschließen, ab besten über die Platte hinunter zum Dürrgrabenweg. :banana:  :banana:  :banana: