Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Verlängerung der Josef-Huber-Gasse nach Westen (Bahnunterführung) (5204-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Re: Verlängerung der Josef-Huber-Gasse nach Westen (Bahnunterführung)
Antwort #45
Die Verlängerung ist mMn eh schon überfällig gewesen - gleichzeitig sollte aber zumindest eine Vorbereitung für die Strassenbahn miteingeplant werden

Die Unterführung liegt nur halt leider auf keiner logischen Straßenbahn-Route. Es wäre doch recht unsinnig mit hochrangigen Stadt-ÖV genau *zwischen* den benachbarten S-Bahn-Stationen durch zu fahren.
Eine Buslinie könnt ich mir aber durchaus vorstellen (z.B. eine neue, die dann via Wetzelsdorferstraße - Gaswerkstraße weiter fährt und dort das letzte Stück vom 33er übernimmt/verstärkt). Wenn man die Unterführung schon unbedingt bauen will...

  • Bim
Re: Verlängerung der Josef-Huber-Gasse nach Westen (Bahnunterführung)
Antwort #46
Die Verlängerung ist mMn eh schon überfällig gewesen - gleichzeitig sollte aber zumindest eine Vorbereitung für die Strassenbahn miteingeplant werden

Die Unterführung liegt nur halt leider auf keiner logischen Straßenbahn-Route. Es wäre doch recht unsinnig mit hochrangigen Stadt-ÖV genau *zwischen* den benachbarten S-Bahn-Stationen durch zu fahren.
Eine Buslinie könnt ich mir aber durchaus vorstellen (z.B. eine neue, die dann via Wetzelsdorferstraße - Gaswerkstraße weiter fährt und dort das letzte Stück vom 33er übernimmt/verstärkt). Wenn man die Unterführung schon unbedingt bauen will...

Warum nicht als zusätzliche Straßenbahnverbindung?

Re: Verlängerung der Josef-Huber-Gasse nach Westen (Bahnunterführung)
Antwort #47
Die Verlängerung ist mMn eh schon überfällig gewesen - gleichzeitig sollte aber zumindest eine Vorbereitung für die Strassenbahn miteingeplant werden

Die Unterführung liegt nur halt leider auf keiner logischen Straßenbahn-Route. Es wäre doch recht unsinnig mit hochrangigen Stadt-ÖV genau *zwischen* den benachbarten S-Bahn-Stationen durch zu fahren.
Eine Buslinie könnt ich mir aber durchaus vorstellen (z.B. eine neue, die dann via Wetzelsdorferstraße - Gaswerkstraße weiter fährt und dort das letzte Stück vom 33er übernimmt/verstärkt). Wenn man die Unterführung schon unbedingt bauen will...

Warum nicht als zusätzliche Straßenbahnverbindung?

Ich hab ja schon geschrieben warum :-)

Wenn in Graz so viel Geld und politischer Wille vorhanden wäre, dass das eine *zusätzliche* Strecke (zu Annenstraße und Don Bosco) wäre, gerne. In der Realität wird aber (bestenfalls) entweder Don Bosco *oder* Josef-Huber-Gasse gebaut. Und dann wäre letztere halt vergleichsweise suboptimal.

  • Andreas
  • Moderator
Re: Verlängerung der Josef-Huber-Gasse nach Westen (Bahnunterführung)
Antwort #48
mfG
Andreas

Re: Verlängerung der Josef-Huber-Gasse nach Westen (Bahnunterführung)
Antwort #49
Weitere Informationen
1.)
Auf der "Umwelt-Steiermark-Seite" (Link: hier klicken) gibt es weitere Details zur geplanten Unterführung Josef Huber Gasse bzw. dessen "UVP - Genehmigungsverfahrenntrag":
Vermutlich werden diese PDFs nicht mehr lange online sein (daher schnell downloaden wer will).

2.) Annenpost: "Straßenausbau statt Straßenbahn"
Eine erste Plandarstellung ist unter anderem hier zu finden: http://www.annenpost.at/2017/12/18/josef-huber-gasse-unterfuehrung/