Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: HGL-Baustellen 2018 (25082-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Re: HGL-Baustellen 2018
Antwort #150
Das schaut ja wieder nach Austausch aus... So ähnlich wie die jetzt gewechselte Weiche beim Steirerhof. Anscheinend ist das jetzt alle paar Jahre notwendig.

  • PeterWitt
Re: HGL-Baustellen 2018
Antwort #151
Naja, die Weiche beim Steirerhof, die lag halt mitten im Baufeld, da war es vermutlich einfacher gleich alles neu zu machen anstatt die eine Weiche liegen zu lassen und drum herum zu bauen. Die Kreuzung weist aber keinerlei ersichtliche Schäden oder Verschleiß auf, zumal die Laufflächen der Herzstücke hier ja sogar austauschbar sind.

Re: HGL-Baustellen 2018
Antwort #152
Die letzte Sanierung der Gleiskreuzung war 2015, sollte doch schon länger halten zumindest 8-10 Jahre...



Re: HGL-Baustellen 2018
Antwort #153
Die Kreuzung weist aber keinerlei ersichtliche Schäden oder Verschleiß auf, zumal die Laufflächen der Herzstücke hier ja sogar austauschbar sind.

Vielleicht ist auch genau das geplant, schließlich sind ja die Herzstückbereiche markiert (und die Außenschiene jeweils genau im Herzstückbereich, ev. als Referenzpunkt).

  • PeterWitt
Re: HGL-Baustellen 2018
Antwort #154
Gut möglich, allerdings verwunderlich dass es scheinbar dann 3 Jahre nach der Sanierung keinerlei technische Aufzeichnungen mehr gibt, weder beim Besteller noch beim Hersteller.  ???
Normal wären doch ganz einfach die Teile lt. Auftragsnummer zu bestellen.

Re: HGL-Baustellen 2018
Antwort #155
Aufgrund der Glacis-Sperre gestern fuhren der SEV, die Linie 39 sowie die Regionalbusse der 200er-Linien über die Baustelle in der  Gleisdorfer Gasse Richtung Jakominiplatz (Gegenrichtung wie gehabt).

Alle drei Baustellen scheinen im Zeitplan zu liegen.

Re: HGL-Baustellen 2018
Antwort #156
Anbei Bilder von der Ersatzhaltestelle Kaiser-Josef-Platz, die während der Umleitung über den Glacis in Betrieb war. Vorbildlich war hier die Information am Aushang! Es waren alle wichtigen Infos (abgesehen vom fehlenden Fahrplan) bereits Tage vorher vorhanden. Aber das Foto entstand noch bevor die Haltestelle im Einsatz war, vielleicht wurde der Fahrplan noch rechtzeitig ergänzt.

Vorige Woche hat man am Glacis auch neue, optisch sehr gelungene Oberleitungsmasten gesetzt!

Am ersten Bild sieht man auch die Ersatzhaltestelle der Ersatzhaltestelle von Flixbus.
  • Zuletzt geändert: Oktober 15, 2018, 23:28:03 von Bus 15 O530 Citaro L

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: HGL-Baustellen 2018
Antwort #157
Heute Nacht wurde am Jakominiplatz offenbar die Gleiskreuzung beim Rondeau komplett vermessen - was ist denn hier geplant? Es kann ja wohl nicht sein, dass man diese schon wieder auswechseln muss?
Und so ganz nebenbei noch ein Belegfoto über das schöne Thema, "was passiert wenn man sich selbst konsequent im Wege steht?". Bus 171 (Linie E nach LKH Med Uni) neben Bus 180 (Linie E nach Mariatrost)  ::)
Gestern wurden Schweißarbeiten bei der Gleiskreuzung durchgeführt....
GLG
Martin

Re: HGL-Baustellen 2018
Antwort #158
Linien 30, 39, 41, 58 und 63: Umleitung im Bereich Bergmanngasse

Wegen Sanierungsarbeiten an den Gehsteigen in der Bergmanngasse müssen wir die Busspur in der Bergmanngasse in Fahrtrichtung Geidorfplatz

von Montag, den 19. November 2018, von Betriebsbeginn bis Freitag, den 23. November 2018, Betriebsende sperren.

Daher müssen wir die Buslinien 30, 39, 41, 58, 63 in diesem Bereich umleiten.

Linie 30

Fahrtrichtung Jakominiplatz bzw. Gebietskrankenkasse:

Ab der Haltestelle Goethestraße fahren die Busse über Humboldtstraße - Jahngasse - Maria-Theresia-Allee zur Haltestelle Paulustor und weiter wie bisher zu den jeweiligen Endhaltestellen.

Nicht bediente Haltestellen und Ersatzhaltestellen
Die Haltestelle Wormgasse wird auf Höhe des Hauses Humboldtstraße Nr. 21-23 ersatzweise eingerichtet.
Die Haltestelle Geidorfplatz (in Richtung Jakominiplatz bzw. Gebietskrankenkasse) kann nicht bedient werden. Es wird eine Ersatzhaltestelle auf der Höhe des Hauses Jahngasse Nr. 5 eingerichtet. Eine weitere Ersatzhaltestelle ist die Haltestelle Paulustor.

Linie 39

Fahrtrichtung Urnenfriedhof/Payer-Weyprecht-Straße:

Ab der Haltestelle Franckstraße/Margaretenbad fahren die Busse über Humboldtstraße - Jahngasse - Parkstraße - Glacisstraße zur Haltestelle Zinzendorfgasse und weiter zu den jeweiligen Endstellen.

Nicht bediente Haltestellen und Ersatzhaltestellen
Die Haltestelle Wormgasse wird nicht angefahren und wird auf Höhe des Hauses Humboldtstraße Nr. 21-23 ersatzweise eingerichtet.
Die Haltestelle Geidorfplatz (in Richtung Urnenfriedhof) kann nicht bedient werden. Es wird eine Ersatzhaltestelle auf der Höhe des Hauses Jahngasse Nr. 5 eingerichtet.

Linie 41

Fahrtrichtung St. Leonhard/Klinikum Mitte:

Ab der Haltestelle Grabenkirche fahren die Busse über Grabenstraße - Jahngasse - Maria-Theresia-Allee - Heinrichstraße zur Haltestelle Geidorfplatz der Linie 30 und weiter wie bisher nach St. Leonhard/Klinikum Mitte.

Nicht bediente Haltestellen und Ersatzhaltestellen
Die Haltestellen Grabenstraße und Wormgasse werden nicht angefahren und werden zusammengefasst und auf Höhe des Hauses Jahngasse Nr. 5 ersatzweise eingerichtet.
Die Haltestelle Geidorfplatz wird ersatzweise bei der Haltestelle der Linie 30 in der Heinrichstraße eingerichtet.

Linien 58 und 63

Fahrtrichtung Ragnitz bzw. Schulzentrum St. Peter:

Ab der Haltestelle Keplerbrücke fahren die Busse über Wickenburggasse - Jahngasse - Maria-Theresia-Allee - Heinrichstraße zur Haltestelle Geidorfplatz der Linie 30 und weiter wie bisher zu den jeweiligen Endhaltestellen.

Nicht bediente Haltestellen und Ersatzhaltestellen
Die Haltestellen Grabenstraße und Wormgasse werden nicht angefahren und werden zusammengefasst und auf Höhe des Hauses Jahngasse Nr. 5 ersatzweise eingerichtet.
Die Haltestelle Geidorfplatz wird ersatzweise bei der Haltestelle der Linie 30 in der Heinrichstraße eingerichtet
.


https://www.holding-graz.at/linien/fahrgastinformation/verkehrsmeldungen/umleitungen.html?linie=39#lin

Re: HGL-Baustellen 2018
Antwort #159
Am Jakominiplatz wird gerade bei der Haltestelle der Linien 1, 3, 6 & 7 die Halteposition um geschätzte 10m weiter zum Eisernen Tor verlegt. Dadurch müssten jetzt zumindest eine lange und eine kurze Straßenbahn gleichzeitig Platz haben. Es hat aber zwischen Haltestelle und Ampel keine Straßenbahn mehr Platz.
Die Blindenmarkierung an der alten Halteposition wurden schon wieder entfernt.

Re: HGL-Baustellen 2018
Antwort #160
Sind ja eh keine Leute am Samstagabend in der Stadt unterwegs...  :P

Linien 1 und 7: Umleitung wegen Bauarbeiten
Wegen der Sanierung von Kanalschachtdeckeln in der Straßenbahnunterführung Hauptbahnhof und der damit verbundenen Sperre der Straßenbahnhaltestelle Hauptbahnhof müssen wir
am

Samstag, 24. November 2018, und Sonntag, 25. November 2018, von ca. 19:45 Uhr bis 24.00 Uhr

einen Schienenersatzverkehr für die Linien 1 und 7 zwischen den Haltestellen Jakominiplatz und Asperngasse einrichten.

Ersatzverkehr LINIEN 1 UND  7
Asperngasse - Jakominiplatz -  Asperngasse

Richtung Hauptbahnhof/Asperngasse:
Die Busse fahren ab der Haltestelle Jakominiplatz (Haltestelle Linien 1 und 7) über Neutorgasse - Andreas-Hofer-Platz - Belgiergasse - Vorbeckgasse -  Annenstraße - Hans-Resel-Gasse - Keplerstraße - Bahnhofgürtel - ÖBB-Unterführung - Eggenberger Straße - Waagner-Biro-Straße zur Schienenersatzverkehrs-Haltestelle Asperngasse.

Für die Haltestelle Hauptplatz-Congress wird die Ersatzverkehrs-Haltestelle am Andreas-Hofer-Platz vor der Steiermärkischen Bank bedient.
Die Haltestelle Südtirolerplatz/Kunsthaus wird bei der Haltestelle Bad zur Sonne der Autobuslinie 67E in der Belgiergasse eingerichtet.
Für die nicht bediente Straßenbahn-Haltestelle Esperantoplatz/Arbeiterkammer wird die Ersatzhaltestelle in der Annenstraße auf Höhe Haus Nr. 40 bedient.
Für die Straßenbahnhaltestelle Hauptbahnhof in Fahrtrichtung Asperngasse wird die Haltestelle der Linie 50 am Hauptbahnhof bedient.
Die Haltestelle Waagner-Biro-Straße/PVA in Fahrtrichtung Eggenberg/UKH bzw. Wetzelsdorf kann nicht bedient werden.  Die Ersatzhaltestelle ist die Haltestelle Asperngasse.

Zusätzlich bediente Haltestellen:
Die Haltestellen Marienplatz und Babenbergerstraße werden in Fahrtrichtung Hauptbahnhof/Asperngasse angefahren.

Richtung Hauptbahnhof/Jakominiplatz:
Ab der Schienenersatzverkehrs-Haltestelle Asperngasse fahren die Busse über Eggenberger Straße - ÖBB-Unterführung - Annenstraße - Belgiergasse -  Andreas-Hofer-Platz - Neutorgasse - Radetzkystraße zum Jakominiplatz .

Ersatzhaltestellen:
Die Haltestelle Waagner-Biro-Straße/PVA in Fahrtrichtung Jakominiplatz kann nicht bedient werden.  Die Ersatzhaltestelle befindet sich bei der Ersatzhaltestelle am Gehsteig neben der Haltestelle.
Für die Straßenbahnhaltestelle Hauptbahnhof in Fahrtrichtung Jakominiplatz wird die Ersatzhaltestelle vor dem Bauamtsgebäude (Europaplatz 20) bedient.
Die Haltestelle Südtirolerplatz/Kunsthaus wird bei der Haltestelle Bad zur Sonne der Autobuslinie 67E in der Belgiergasse eingerichtet.
Die Haltestelle Hauptplatz-Congress wird in Fahrtrichtung Jakominiplatz bei der Haltestelle Andreas-Hofer- Platz der Autobuslinie 67E eingerichtet.

Betrieb der Straßenbahnlinien 1 und 7 während der Sperre:
Linie 1: Mariatrost - Jakominiplatz
Linie 7: LKH Med Uni - Jakominiplatz
Linie 1/7: Wetzelsdorf - Asperngasse - Eggenberg/UKH

Umleitung der Nachtbuslinien N1 und N7 im Bereich Hauptbahnhof

Die Nachtbuslinien N1 und N7 werden

am Sonntag, 25. November 2018, von 0.00 bis 4.00 Uhr

wie der Ersatzverkehr für die Linien 1 und 7 umgeleitet.

Linien N1 und N7
Fahrtrichtung stadtauswärts: Ab der Haltestelle Roseggerhaus fahren die Busse über Annenstraße - Hans-Resel-Gasse - Keplerstraße - Bahnhofgürtel - Eggenberger Straße zur Haltestelle Waagner-Biro-Straße/PVA und weiter wie bisher zu den jeweiligen Endhaltestellen.
Ersatzhaltestellen:
Für die nicht bediente Straßenbahn-Haltestelle Esperantoplatz/Arbeiterkammer wird die Ersatzhaltestelle in der Annenstraße auf Höhe Haus Nr. 40 bedient.
Die Haltestelle Hauptbahnhof wird ersatzweise zur Haltestelle Hauptbahnhof der Linie 50 verlegt.
Linie N1
Fahrtrichtung stadteinwärts: Ab der Haltstelle Waagner-Biro-Straße/PVA fahren die Busse über Waagner-Biro-Straße - Eggenberger Straße - Annenstraße zur Haltestelle Esperantoplatz/Arbeiterkammer und weiter wie bisher nach Fölling P&R.
Ersatzhaltestellen:
Die Haltestelle Waagner-Biro-Straße/PVA wird ersatzweise zur Ersatzhaltestelle am Gehsteig neben der Haltestelle verlegt.
Die Haltestelle Hauptbahnhof wird ersatzweise zur Haltestelle Finkengasse/Hauptbahnhof (vor dem Bauamt - Europaplatz 20) verlegt.
Linie N7
Richtung stadteinwärts: Ab der verlegten Haltestelle Waagner-Biro-Straße/PVA fahren die Busse über Eggenberger Straße - Annenstraße zur Haltestelle Esperantoplatz/Arbeiterkammer und weiter wie bisher zu den jeweiligen Endstationen.
Ersatzhaltestellen:
Die Haltestelle Waagner-Biro-Straße/PVA wird ersatzweise zur Ersatzhaltestelle am Gehsteig neben der Haltestelle verlegt.
Die Haltestelle Hauptbahnhof wird ersatzweise zur Haltestelle Finkengasse/Hauptbahnhof (vor dem Bauamt - Europaplatz 20) verlegt.

Allfälliger Ersatzverkehr von 24. November bis 30. November 2018
Sollte ein Ersatzverkehr für die Straßenbahn aufgrund einer Störung im Zeitraum bis 30. November 2018 notwendig sein, dann fährt dieser Ersatzverkehr im Bereich Hauptbahnhof in Fahrtrichtung stadtauswärts die Haltestelle der Linie 50 an und in der Gegenrichtung die Ersatzhaltestelle vor dem Bauamtsgebäude.



https://www.holding-graz.at/linien/fahrgastinformation/verkehrsmeldungen/umleitungen.html?linie=N1#lin

Re: HGL-Baustellen 2018
Antwort #161
Beim Kaiser-Josef-Platz soll noch ein Zaun errichtet werden,  :-X  oder vielleicht doch nicht.
Artikel in der heutigen Kleinen Zeitung:

https://www.facebook.com/plugins/post.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2Fkleinezeitung%2Fposts%2F10156834386600097

Re: HGL-Baustellen 2018
Antwort #162
Artikel in der heutigen Kleinen Zeitung:
Zitat aus dem Artikel: "Andererseits bedeutet es für Fußgänger aber auch einen Umweg, der bisher nicht notwendig war. "

Och, die armen, armen Fußgänger!
Also ich bin auch auf jeden Fall für eine Barriere in Form eines Zauns, einer Kette oder wenn es genug Platz gäbe am liebsten in Form von gepflegten, dichten Sträuchern (ich trauere noch immer den Sträuchern in der C.v.H. nach). Entsprechende Zäune bzw. Barrieren fehlen an sehr vielen grazer Straßenbahnhaltestellen (z.B. beim Ostbahnhof, am Schönaugürtel oder in der Eggenberger Straße). Leider ist es einfach notwendig geworden dass man jene in die Schranken weist, die sich rücksichtslos und ichbezogen nicht an die Verkehrsregeln halten und blindlings einfach über die Fahrbahnen oder auch Radwege laufen. Erst heute am Weg zur Arbeit musste unser Busfahrer eine Notbremsung hinlegen, weil so ein Irrer ohne zu schauen quer über die Fahrbahn lief!
Mit solch einem Zaun lenkt man die Lemminge wenigstens an den Haltestellen zu den eigens dafür eingerichteten Zebrastreifen...

  • FlipsP
Re: HGL-Baustellen 2018
Antwort #163
Artikel in der heutigen Kleinen Zeitung:
Zitat aus dem Artikel: "Andererseits bedeutet es für Fußgänger aber auch einen Umweg, der bisher nicht notwendig war. "

Och, die armen, armen Fußgänger!
Also ich bin auch auf jeden Fall für eine Barriere in Form eines Zauns, einer Kette oder wenn es genug Platz gäbe am liebsten in Form von gepflegten, dichten Sträuchern (ich trauere noch immer den Sträuchern in der C.v.H. nach). Entsprechende Zäune bzw. Barrieren fehlen an sehr vielen grazer Straßenbahnhaltestellen (z.B. beim Ostbahnhof, am Schönaugürtel oder in der Eggenberger Straße). Leider ist es einfach notwendig geworden dass man jene in die Schranken weist, die sich rücksichtslos und ichbezogen nicht an die Verkehrsregeln halten und blindlings einfach über die Fahrbahnen oder auch Radwege laufen. Erst heute am Weg zur Arbeit musste unser Busfahrer eine Notbremsung hinlegen, weil so ein Irrer ohne zu schauen quer über die Fahrbahn lief!
Mit solch einem Zaun lenkt man die Lemminge wenigstens an den Haltestellen zu den eigens dafür eingerichteten Zebrastreifen...

Grundsätzlich muss ich dir mit dem Posting Recht geben!

Was mich an der derzeitigen Situation stört, ist eher dass der Zebrastreifen jetzt weiter weg ist. Der Zaun ist mMn auch wichtig, aber der hätte auch zum alten Zebrastreifen lenken können.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

Re: HGL-Baustellen 2018
Antwort #164
Moment: wir reden immer davon, dass es v. a. für Fußgänger möglichst ohne Umwege gehen soll - hier war im ehemaligen Bereich des Zebrastreifens eine entsprechende Fahrbahngestaltung geplant, dass man trotzdem noch über die Straße gehen könnte. Diese Maßnahme ist nicht gebaut worden - warum? Wer ist dafür verantwortlich?

Wünsche da viel Spaß, wenn sich dann ein ganzer Straßenbahnzug links und rechts über die Straße in Richtung Markt bewegt - bin einmal dafür, dass man die geplante Situation herstellt und dann kann man weiterreden!

Die angedachte Situation ist eine erhebliche Verschlechterung für die Fußgänger und geht gar nicht - wenn ich mich recht erinnere, war im Zuge des Opernhaus-Umbaues (mit der Errichtung des Kulissengebäudes und der Glasbrücke) eine direkte Durchwegung bis zum Kaiser-Josef-Platz vorgesehen und gefordert. Diese fiele nun weg ....

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)