Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: O-Bus (1101-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema - Thema abgeleitet von E-Busse für Graz

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
O-Bus
Juhu: die Obus-Diskussion beginnt wieder! Die wievielte eigentlich?

https://epaper.meinbezirk.at/webreader/index.html?edition=STMK%20Graz%20Stadt

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: O-Bus
Antwort #1
Naja da hat Hüssler einiges dagegnzusetzen. ;)
Das sollte man gar nicht groß kommentieren.
GLG
Martin

  • FlipsP
Re: O-Bus
Antwort #2
Naja da hat Hüssler einiges dagegnzusetzen. ;)
Das sollte man gar nicht groß kommentieren.

Ist die Studie schon da?
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: O-Bus
Antwort #3
Keine Ahnung
GLG
Martin

Re: O-Bus
Antwort #4
Wieder einmal wird in der Grazer Woche volles Straßenbahn-Bashing betrieben  :boese: . Dem Thema wird die Titelseite und die Seiten 4-5 gewidmet. Ein gewisser Manfred Uttenthaler ist seit seiner Schulzeit in Salzburg vom O-Bus angetan und möchte am liebsten das Straßenbahnnetz in Graz in ein O-Bus Netz umwandeln.  :-X  Die Nachteile von O-Bus Systemen werden dabei wieder verschwiegen. (Hoffentlich) Viel Lärm um Nichts.  :banana:

https://epaper.meinbezirk.at/webreader/index.html?edition=STMK%20Graz%20Stadt

Re: O-Bus
Antwort #5
Dazu mein Leserbrief:
Nein zum Obus
Der Obus summiert die Nachteile der herkömmlichen Autobusse (wenig Fahrkomfort, Rüttel-Schüttel-Fahrten, Gummiabrieb) mit dem Nachteil der Spurgebundenheit der Straßenbahn. Nicht ohne Grund haben daher die einstigen Obuslinien in Graz, Wien, Bruck/Kapfenberg, Leoben, Klagenfurt und Innsbruck nicht überlebt. In Innsbruck wurde der Obus sogar zweimal eingestellt, auch ein modernes Linienbündel wurde durch die jetzt eröffneten Tramlinien ersetzt. Auch in Linz ist die Straßenbahn das leistungsfähige Grundnetz des öffentlichen Stadtverkehrs und wird laufend erweitert, die drei Obuslinien sind nur Ergänzung. Salzburg hatte nur eine einzige kurze Tramlinie,  die in der deutschen Zeit auf Obusbetrieb umgestellt wurde. Im Westen Deutschlands ist von rund 80 Obusbetrieben nur ein einziger mehr im Betrieb (Solingen). Aus diesen Fakten ist zu ersehen, dass die Obustechnologie nicht mehr zeitgemäß  ist. Für Linien mit großer Frequenz ist die Straßenbahn weltweit die einzige kompakte Lösung, für schwächer frequentierte Strecken bieten sich Hybrid-, Batterie- oder Kondensator-Busse als Alternativen an.

Interessenten und Liebhaber von "Tertiärbahnen" wissen, dass AB nur leicht im Kommen und MB praktisch nur mehr als Museums(feld)bahnen vorhanden sind!

  • Amon
Re: O-Bus
Antwort #6
Bitte mehr solcher Leserbriefe! Ich habe morgen einen Termin mit dem Autor des Artikels.