Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Tarvis historisch (3016-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Tarvis historisch
Bei meinem heutigen Ausflug in die Gailitz-Schlucht bei Tarvis ist mir eine alte Bahntrasse aufgefallen, die heute teilweise als Radweg dient. Ich kann sie allerdings nicht zuordnen.

Ich kenne die alte Bahntrasse in Tarvis (zwischen Tarvicsio Citta und Tarvisio Centrale), und die neue Trasse um Boscoverde ist ja eh nicht zu übersehen.

Ein Radweg aber deutet auf eine Verbindung der alten Trasse mit dem Bahnhof Boscoverde hin. Satellitenbild anbei.

Wurde hier einmal, zum Beispiel während des Neubaus, Betrieb von Tarvisio Citta nach Boscoverde und weiter nach Österreich gemacht?

Oder war das ein Hilfsgleis, um Boscoverde beim Bau mit der Bahn von Italien aus zu erreichen?

Wikipedia spricht auch von einer Bahn zwischen Tarvis und Laibach, aber irgendwie glaube ich nicht, dass das die Reste sind, denn über diese Bahn konnten laut Wikipedia-Plan Züge von Villach über Tarvisio Centrale ohne Stürzen den Bereich des heutigen Bahnhofs Boscoverde erreichen, während hingegen dieses "Gleis" eine direkte stürzfreie Verbindung von Tarvisio Citta nach Boscoverde darstellt.

Nachträgliche Änderung ... Auf dem Bild ist doch auch irgendwo eine Verbindung zwischen Boscoverde und Centrale zu erkennen, nur direkt vor Ort habe ich das nicht gesehen ...

  • TW 22
Re: Tarvis historisch
Antwort #1
Es handelt sich um die ehemalige Teilstrecke von Tarvis bis Aßling/Jesenice, als Teil der österreichischen Kronprinz-Rudolf-Bahn welche bis Laibach/Ljubljana führte. Siehe auch:

https://de.wikipedia.org/wiki/Bahnstrecke_Tarvisio%E2%80%93Ljubljana

http://www.oberegger2.org/enzyklopaedie/krb.htm

Re: Tarvis historisch
Antwort #2
Danke für die Antwort. Eine Zugfahrt von Pontebba über Tarvisio Citta und diese Strecke zur Baustelle Boscoverde und weiter durch den heute befahrenen Tunnel nach Österreich hat es also in den letzten Jahren vor 2000 nie gegeben, oder?

Es wundert mich nämlich, dass die Brücke über die Gailitz noch da ist, obwohl die Bahn nach Jesenice laut Wikipedia 1967 eingestellt wurde. Und damals wurde ja wahrscheinlich noch kein Radweg errichtet.

  • TW 22
Re: Tarvis historisch
Antwort #3
Es wundert mich nämlich, dass die Brücke über die Gailitz noch da ist, obwohl die Bahn nach Jesenice laut Wikipedia 1967 eingestellt wurde. Und damals wurde ja wahrscheinlich noch kein Radweg errichtet.

Warum? Ist doch ganz normal für Italien. Bei der ehemaligen Strecke nach Belvedere-Grado liegen ja zum Teil Heute noch die Schienen. Und diese Strecke wurde schon 1950 eingestellt!

  • 5484
Re: Tarvis historisch
Antwort #4
Offensichtlich handelte es sich dabei um ein Gleisdreieck Città (Udine) / Centrale (Villach) / Boscoverde (Jesenice)


Brücken sind beständig, ein ähnliches Beispiel steht in Unterdrauburg wo an der Lavanttalbahn die Draubrücke 1942-44 erneuert wurde und 1945 eine Sprengung mit großen Löchern überstand. Bahnverkehr wurde noch bis 1964 bis zur Eröffnung der Jauntalbahn betrieben

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Dravograd-former_railway_bridge_over_the_Drava-western_side.jpg

Re: Tarvis historisch
Antwort #5
Offensichtlich handelte es sich dabei um ein Gleisdreieck Città (Udine) / Centrale (Villach) / Boscoverde (Jesenice)


Brücken sind beständig, ein ähnliches Beispiel steht in Unterdrauburg wo an der Lavanttalbahn die Draubrücke 1942-44 erneuert wurde und 1945 eine Sprengung mit großen Löchern überstand. Bahnverkehr wurde noch bis 1964 bis zur Eröffnung der Jauntalbahn betrieben

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Dravograd-former_railway_bridge_over_the_Drava-western_side.jpg

Nun ja, im Gegensatz zu dieser Brücke trägt besagte Brücke in Tarvis heute einen Radweg ... beschildert mit "Fahrverbot für Fahrzeuge über 0.4 Tonnen". So richtig wohl hab ich mich auf dieser Brücke nicht gefühlt, noch dazu, wo ich sie zuvor von unten vom Talboden ausgesehen habe.

  • LS64
Re: Tarvis historisch
Antwort #6
In Italien ist noch nie eine Brücke eingestürzt. Besonders nicht in letzter Zeit.