Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Straßenbahnmodelle der GVB (26335-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Re: Straßenbahnmodelle der GVB
Antwort #60
Zitat
Der Halling ist noch immer wesentlich billiger als Sedlacek


Du darfst aber nicht vergessen, alles was Halling so macht ist Kunststoff bzw. Plastik und maschinell und Sedlacek macht die Teile aus Messing und mehr aus Handarbeit.

Zitat
Vielleicht bringt man auch einen 500er als Modell raus, denn mit dem Typ Mannheim könnte man einige Modelle von den deutschen Städte verwirklichen.


Das kann sein wenn sich alles andere gut verkaufen lässt. Jetzt kommt erst einmal der E bzw. E1 raus, wenn sich der gut verkaufen lässt, wird Halling sicher auch die Grazer Variante (290er) machen und wenn der ebenfalls sich gut verkaufen lässt, dann überlegt man sicher, den Wiener E2 zu machen, sowie danach den 500er und 520er.... Alles eine Sache von Zeit und Geld ;D

Ich finde es nur schade, dass sich die Werbe-Modelle nicht gut verkaufen lassen :(
Der Grazer Cityrunner ist noch immer erhältlich, wie auch der UITP ULF....
Eine Welt ohne "Besserwisser" wird es leider NIE geben.

  • PeterWitt
Re: Straßenbahnmodelle der GVB
Antwort #61

Ich finde es nur schade, dass sich die Werbe-Modelle nicht gut verkaufen lassen :(
Der Grazer Cityrunner ist noch immer erhältlich, wie auch der UITP ULF....

Ich würde ja dieses "Problem" wie folgt lösen:
*Fahrzeuge in weisser Grundfarbe fertigen
*Werbungen auf Decal-Folie Drucken (1 pro Modell auf Wunsch, oder auch 2-3 zum Variieren beilegen)
*Da der Druck der Folien billig ist, kann man kleinere Stückzahlen auflegen bzw. öfters das Sujet wechseln - somit mehr Absatz für Sammler

Aber gut, ich löse das Problem ja ähnlich auf meine Art und Weise  ;D

Re: Straßenbahnmodelle der GVB
Antwort #62
Von Siku gibt es ein neues fiktive Straßenbahnmodell von der HGL im Verbund Design.  ;D

http://www.automodelle-hoeing.de/a/03800-strassenbahn-minzgruen-reinweiss-l17-a.html

Re: Straßenbahnmodelle der GVB
Antwort #63
Der Museumsshop hat Zuwachs bekommen: Ab sofort sind neben den bekannten 2-Achsern, Cityrunnern und Variobahnen neue H0-Modelle erhältlich!

Die neuen Wagen sind
- Triebwagen 87, Zustand ca. 1909, EUR 89,-
- Beiwagen 71B, Zustand ca. 1909, EUR 79,-
- Beiwagen 212B, Zustand ca. 1930, EUR 41,-

Die Garnitur 87+71B kann zum vergünstigten Sonderpreis von EUR 159,- bezogen werden. Achtung: es sind nur begrenzte Mengen vorhanden!

Re: Straßenbahnmodelle der GVB
Antwort #64
Zitat
Der Museumsshop hat Zuwachs bekommen: Ab sofort sind neben den bekannten 2-Achsern, Cityrunnern und Variobahnen neue H0-Modelle erhältlich!


Die Variobahn Modelle wurden jetzt billiger, statt 139 € verlangt man jetzt nur noch 129 € ohne Motor.
Die Cityrunner Modelle wurden teuer, der Verbund Cityrunner ohne Motor kostet nun 99 € und der MiniCosmos Cityrunner ohne Motor 95 €.

  • crius
Re: Straßenbahnmodelle der GVB
Antwort #65
Die Variobahn ohne Motor hat schon immer € 129.- gekostet und um den Preis habe ich diese auch erworben. War wohl ein Ziffernsturz beim Vorschreiber

Re: Straßenbahnmodelle der GVB
Antwort #66
Hallo!

Hab da eine Frage. Habe da den CR 652 bekommen, mit diesen Schriftzug auf der Tür, sowie Fensterseite. Gab es den wirklich?



Eine Welt ohne "Besserwisser" wird es leider NIE geben.

Re: Straßenbahnmodelle der GVB
Antwort #67
Nein, den gabs nicht wirklich. Zur Zeit, als der 6er Verlängert wurde gabs in Graz überhaupt keinen Werbefreien Cityrunner.

Re: Straßenbahnmodelle der GVB
Antwort #68
Der Wagen ist ein Sondermodell (Wagennummer, sonderlackierung), das die Ehrengäste bei der Eröffnung 6+ bekommen haben.

Re: Straßenbahnmodelle der GVB
Antwort #69
Alles klar, danke!
Eine Welt ohne "Besserwisser" wird es leider NIE geben.

Re: Straßenbahnmodelle der GVB
Antwort #70

Also,
das Rätsel wurde am heutigen VEF- Treffen gelöst,
das Mittelmodul des Grazer Variobahnmodells hat die Länge der Ausführungen für Nürnberg, München, BOGESTRA, Potsdam und Mainz.
In der Grazer Ausführung wurden aber, um der heiligen Zahl 27 Genüge zu tun, die drei Fahrwerksmodule von 3.800mm auf 3.000mm verkürzt.
Die Endmodule wurden von Halling zwar, da sie sowieso vom Design der Köpfe her neu konstruiert werden mussten, auch in der Länge angepasst,
beim Mittelmodul wollte man sich aber offensichtlich den Aufwand eines durch dessen geringere Länge geänderten Antriebs sparen und hat
wohl gehofft, dass es niemandem auffällt...
Und ich zumindest habe fünf Monate gebraucht, um diese Peinlichkeit zu entdecken!  :o

Für einen Modellbahnproduzenten wäre das ein ernsthaftes Problem,
einem Spielwarenhersteller dürfte es aber relativ wurscht sein...

LG Rainer


Das die Grazer Variobahn ein längeres Mittelteil hat ist wohl schnell zu erkennen. Ich war bei der Fa. Halling wie Variobahn gerade produziert wurde. Herr Halling zeigt uns das original mit den kurzen Mittelteil und danach das jetzige Modell.

Das Problem war das die Fahreigenschaft der Variobahn mit den kurzen Teil extrem schlecht war und in den kurven immer entgleiste deswegen hat man sich für das länger Teil entschieden und so wurde die Variobahn dann auch produziet. Es wäre wohl schlimm ein Fahrzeug zu verkaufen das nicht fährt und da nimmt man die kleine änderung wohl in kauf.
lg

Re: Straßenbahnmodelle der GVB
Antwort #71
Zitat
Der Halling scheint einen Einheitsstromabnehmer zu verwenden, ohne sich dabei an dem jeweiligen Fahrzeug zu orientieren...


Natürlich kann man diesen Stromabnehmer auch tauschen, hier zwei Links dazu:

http://www.sedlacek-modellstrassenbahnen.at/zubehoer.html
http://www.halling.at/modelleisenbahnen/zubehoer_info/einholmbuegel.php

Zitat
Das Problem war das die Fahreigenschaft der Variobahn mit den kurzen Teil extrem schlecht war und in den kurven immer entgleiste deswegen hat man sich für das länger Teil entschieden und so wurde die Variobahn dann auch produziet. Es wäre wohl schlimm ein Fahrzeug zu verkaufen das nicht fährt und da nimmt man die kleine änderung wohl in kauf.


Die VB entgleist auch trotz dem längeren Mittelteil recht oft, gesehen bei der Modellanlage in Mariatrost.

Re: Straßenbahnmodelle der GVB
Antwort #72

Natürlich kann man diesen Stromabnehmer auch tauschen, hier zwei Links dazu:

http://www.sedlacek-modellstrassenbahnen.at/zubehoer.html
.....


Oh nein, das geht eben nicht! - Unsere Cityrunner und auch die Variobahnen haben ganz sicher keinen HS 60 am Dach montiert!
http://www.strassenbahnjournal.at/wiki/index.php/Type_HS_60

Aber vielleicht könnte uns ein kompetenter Fachmann einmal genauer aufklären, welche Stromabnehmer hier verwendet werden.
Jedenfalls sind die Stromabnehmer beider Fahrzeugtypen nicht identisch!


LG, E.

Zum Vergleich:
http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php?topic=736.msg77795#msg77795   erstes Bild
http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php?topic=736.msg82172#msg82172   drittes Bild
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.

  • 4010
Re: Straßenbahnmodelle der GVB
Antwort #73
Soweit ich mich irgendwie erinnere sind die Stromabnehmer von Schunk, welcher dieser Typen in folgendem Prospekt es ist, entzieht sich meiner Kenntnis: http://www.schunk-group.com/sixcms/media.php/1702/10_04d.pdf Allerdings ohne Gewähr, keine Ahnung, wo ich das aufgeschnappt habe. :-[

Re: Straßenbahnmodelle der GVB
Antwort #74
Das kommt hin! - Sehr gut erinnert!  :one:

Unsere Cityrunner dürften mit dem Schunk SBE (siehe pdf) ausgerüstet sein. Sehr auffallend ist die gebogene zusätzliche Querstrebe oberhalb der Kniegelenkswelle.
Die Stromabnehmer der Variobahn haben diese Querstrebe allerdings nicht. Trotzdem dürfte es sich auch hier um ein Schunk-Erzeugnis handeln.

Nachdem seit einigen Jahren die Fa. Roco ihre Fahrzeuge mit sehr filigranen Stromabnehmern liefert, müsste auf einigen Lokdächern auch die Bauart Schunk zu finden sein.(?) Zwecks Vorbildtreue wäre auch auf verschiedene Details zu achten: die Palettenabstützung müsste (von der Seite des Kniegelenkes aus gesehen) auf der rechten Schenkelseite der Oberschere entlanglaufen, die Palette (Halterung der Schleifstücke) müsste eventuell gegen eine besser passende ausgetauscht werden und beim Grundrahmen wäre eventuell die Antriebsart zu ändern. - Oder man schaut (wenn man kein Nietenzähler ist) über "kleine" Fehler wohlwollend hinweg. Der optische Eindruck kann sich eigentlich nur verbessern!


LG, E.
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.