Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: DOSTO-Stw. der ÖBB in Graz (5285-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • Andreas
  • Moderator
Re: DOSTO-Stw. der ÖBB in Graz
Antwort #15
Vielleicht wieder ein ähnlicher Umlauf wie früher? Also, dass die Steiermark keine eigenen hat, aber die niederösterrreichischen Wagen durch entsprechende Umlief wieder über Ungarn (also Wiener Neustadt - Sopron - Szombathely - Szentgotthard - Graz) nach Graz kommen?
Es muss wohl Gründe gegeben haben weswegen jetzt ein Dosto-Stw. in der Steiermark war aber ich kanns mir nur schwer vorstellen dass es tatsächlich zu Einsätzen kommen wird denn in Wien/NÖ verkehren derzeit einige Dosto-Garnituren in welchen Cityshuttle-Wägen eingereiht sind, also dürfte man diese nicht wirklich im Überfluss haben bzw. laut VDV wären mWn auch keine Einsätze vorgesehen. Andererseits könnte man durch die Doso-Steuerwagen die CS-Garnituren die auf der Ostbahn noch verkehren zumimdest tw. barrierefrei machen. Ich bin gespannt was sich da noch tun wird.
mfG
Andreas

Re: DOSTO-Stw. der ÖBB in Graz
Antwort #16
Man darf gespannt sein. Ich bezweifle aber, das nichts passiert, da man auch nicht umsonst einen Steuerwagen aus der Reserve zieht, um ihn hier zu testen.
Ein ,,Comeback" der Dostos bei uns in der Stmk hätte schon was...
Weiß jemand, auf welchen Kursen die Garnituren damals unterwegs waren?

Re: DOSTO-Stw. der ÖBB in Graz
Antwort #17
Ich könnte mir vorstellen,  dass man die Dostos in der Steiermark in "Kamelbuckel"-Garnituren, wie sie ja auch beispielsweise  auf der FJB (Wien FJB - Sigmundsherberg/ Gmünd) eingesetzt werden, in Zukunft einsetzt, um beispielsweise in den CityShuttle Garnituren nach Fehring und Bad Radkersburg zumindest einen Wagen mit barrierefreien Einstieg und Klimaanlage bieten zu können. Woher die Dostos kommen sollen, ist natürlich eine andere Geschichte, die sind  ja sowohl im VOR als auch in Gsibergien eher Mangelware...

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: DOSTO-Stw. der ÖBB in Graz
Antwort #18
Werden die in Gsibergien noch benötigt, wenn die Talent 3 fahren?  ::)
GLG
Martin

Re: DOSTO-Stw. der ÖBB in Graz
Antwort #19
Ich könnte mir vorstellen,  dass man die Dostos in der Steiermark in "Kamelbuckel"-Garnituren, wie sie ja auch beispielsweise  auf der FJB (Wien FJB - Sigmundsherberg/ Gmünd) eingesetzt werden, in Zukunft einsetzt, um beispielsweise in den CityShuttle Garnituren nach Fehring und Bad Radkersburg zumindest einen Wagen mit barrierefreien Einstieg und Klimaanlage bieten zu können. Woher die Dostos kommen sollen, ist natürlich eine andere Geschichte, die sind  ja sowohl im VOR als auch in Gsibergien eher Mangelware...

Wenn man Dostos einsetzt wäre aber ein reiner Dosto Zug vom Vorteil, falls der Dosto kommt dann wohl mit der CJ Ausführung!

Am 30.6 soll der Talent 3 in Ländle fahren, ob der Termin zum Halten sein wird, nächste Woche wird man schlauer sein!

Es geht in Wien / NÖ teilweise nicht anders als einige Züge als Kamelbuckel zu fahren auf der Süd/Nord kommt es zwar auch häufiger vor hängt sehr von der Verfügbarkeit ab!

  • Ch. Wagner
  • Member*
Re: DOSTO-Stw. der ÖBB in Graz
Antwort #20
Der Dosto war zur Profilmeßfahrt hier. Es sind zwar schon früher Dostos hier gefahren, da gab es aber die Haltestelle Don Bosco noch nicht. Die Dostos werden aus Wien kommen. Die Stammstrecke der S-Bahn wird ETCS ertüchtigt, die Dostos aber nicht mehr damit ausgerüstet.  Man kann also isn 3 - 5 Jahren hier mit dem Einsatz im S-Bahnnetz rechnen.
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

Re: DOSTO-Stw. der ÖBB in Graz
Antwort #21
Wie soll das nun gehen? Zwischen Fehring - Szentgotthart wrid man kaum Dosots brauchen und ich kann es mir nicht vorsteleln warum die GySEV in Ungarn mitmacht, die haben mitterweile genug Flirt zusammen um einen modernen Betrieb zu ermöglichen.
War nur eine Mutmaßung/Möglichkeit!

Meine Überlegungen dazu waren:
- Da man insgesamt sehr wenig Wagen hat, wird man kaum mehr als nötig nach Graz schicken
- Wenn sie durch einen verknüpften Umlauf kommen, braucht man in Graz keine Wagen stationieren
-Das hat die Vorteile keine Reservewagen in Graz haben zu müssen und man braucht die Werkstatt auch nicht mit den zusätzlichen Ersatzteilen ausstatten
- So ein verknüpfter Umlauf kann nur über Ungarn erfolgen, über Semmering und Wechsel dürfen sie nicht fahren, wenn ich richtig informiert bin

Sicher braucht man zwischen Fehring und Szentgotthard keine Dostos. Die braucht man aber zwischen Graz und Fehring ehrlicherweise auch nicht.
Ich kann mir schon vorstellen, dass die Raaberbahn daran interessiert sein könnte, da es mehr Direktverbindungen schafft, die mit dem Flirt nicht möglich sind.
  • Zuletzt geändert: Juni 25, 2020, 10:26:29 von Bus 15 O530 Citaro L

Re: DOSTO-Stw. der ÖBB in Graz
Antwort #22
Ich sehe an einer Direktverbindung über Ungarn leider auch zu wenig nutzen, da man hier entweder zumindest in Szentgotthárd von Diesel- auf E-Traktion umspannen müsste, was inklusive Bremsprobe doch ungefähr 10 Minuten braucht oder alternativ am ungarischen Streckenabschnitt doch über 100 Kilometer mit Diesel unter Fahrdrahrt fahren müsste. Wie TW 581 schon geschrieben hat, hat die Raaberbahn zudem inzwischen genügend Flirt vorhanden, um einen modernen Bahnbetrieb auf ihren elektrifizierten Strecken in Ungarn gewährleisten zu können.

Wenn die Steirische Ostbahn in einigen Jahren elektrifiziert sein sollte,  wäre  eine solche Verbindung doch noch etwas attraktiver. Derzeit gibt es ja in Szentgotthárd zumindest einige  recht schlanke Anschlüsse von Graz nach Szombathely bzw. retour.

Re: DOSTO-Stw. der ÖBB in Graz
Antwort #23
Gerüchte über DOSTOs in der Steiermark gibt es schon länger. Vor allem ein Zug der S5 in der Frühspitze soll ganz oben auf der Wunschliste stehen. Auf der S3 wird vermutlich die Ablöse der alten Wendezüge angestrebt. Von einer Wiederauferstehung der Direktverbindung über Ungarn hätte ich nichts gehört.
Natürlich kann das nur dann erfolgen wenn die Wagen in der Ostregion in größerem Ausmaß durch Triebwagen (Talent 1 aus Vorarlberg/Tirol und weitere oder verlängerte 474X) freigespielt werden.

Re: DOSTO-Stw. der ÖBB in Graz
Antwort #24
Zitat
Natürlich kann das nur dann erfolgen wenn die Wagen in der Ostregion in größerem Ausmaß durch Triebwagen (Talent 1 aus Vorarlberg/Tirol und weitere oder verlängerte 474X) freigespielt werden.
Die PV fährt aktuell auf der S45 mit 4020er täglich wo eigentlich der VOR 100 % Niederflur Züge bestellt hat und auch auf der Stammstrecke hätten die 4020er massiv reduziert werden sollen.

Die CJ 4744 sollen nicht verlängert werden, die Zulassungsfahren finden nur für die ODEG für die Zulassung bekommt statt.

Der VOR hat ja bei der ÖBB die CJ Variante besteltl und bezahlt dafür, die sollen vorläufig nur auf der FJB fahren um die 4744 dort frei bekommen hat um diese etwa am CJX oder andere Leistungen in NÖ.

Zitat
Der Dosto war zur Profilmeßfahrt hier. Es sind zwar schon früher Dostos hier gefahren, da gab es aber die Haltestelle Don Bosco noch nicht. Die Dostos werden aus Wien kommen. Die Stammstrecke der S-Bahn wird ETCS ertüchtigt, die Dostos aber nicht mehr damit ausgerüstet.  Man kann also isn 3 - 5 Jahren hier mit dem Einsatz im S-Bahnnetz rechnen.

Mit welchen Material will man den fahren? Den Desiro HC lehnt die PV ab, vielleicht baut Siemens doch noch die ÖBB Dosto oder es kommt Bombardier wo man mit massiven Verspätungen rechnen muss und der Stadler Kiss wird wohl nicht zum Zug kommen.

Die Talente 4024er wären dann auch nicht mehr für die Stammstrecke möglich, und Talent 3 Doppel geht eben nicht weil die Haltestellen im gesamten Netz nicht lang genug sind.

Zitat
Wenn die Steirische Ostbahn in einigen Jahren elektrifiziert sein sollte,  wäre  eine solche Verbindung doch noch etwas attraktiver. Derzeit gibt es ja in Szentgotthárd zumindest einige  recht schlanke Anschlüsse von Graz nach Szombathely bzw. retour.
Sollte die steirische Ostbahn mal elektrifiziert sein könnte ich mir aber Direktverbindungen Graz - Szombathely wieder vorstellen mit 4744 hätte man eh ein gutes Fahrzeug dafür. Die GySEV Flirt können nicht im ÖBB Netz fahren.

Wegen der S5 da wären wohl Einzsätze von Doppel 4744/46 Einheiten sinnvoll, langfristig wären Talent 3 sicher auch sinnvoll.

  • FlipsP
Re: DOSTO-Stw. der ÖBB in Graz
Antwort #25
Darf ich fragen, ob du mir/uns auch Quellen zu folgenden Aussagen liefern kannst? Danke!

Die CJ 4744 sollen nicht verlängert werden, die Zulassungsfahren finden nur für die ODEG für die Zulassung bekommt statt.

Dazu habe ich zB andere Infos. Wenn die Tests gut verlaufen, dann sollen einige 4744  (bzw fast alle außerhalb von Wien) auf 4-Teiler verlängert werden. Diese Info habe ich von einem ÖBB Instruktor, sie kann aber auch ein Gerücht sein.

Zitat
Den Desiro HC lehnt die PV ab

Gibts dazu eine Quelle? Ich sehe nämlich eher Wohlgefallen in Bezug auf den Desiro HC, uA wegen: Siemensprodukt, viele Gleichteile mit Desiro ML, Mehrfachtraktion mit Desiro ML.

Zitat
Wegen der S5 da wären wohl Einzsätze von Doppel 4744/46 Einheiten sinnvoll, langfristig wären Talent 3 sicher sinnvoll.

Was ist an Talent 3 besser als am 4744/4746, weil er langfristig sinnvoller sein sollte? Nur die längere Ausführung? Das hat man dann auch mit den 4 teiligen 4744.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

  • Andreas
  • Moderator
Re: DOSTO-Stw. der ÖBB in Graz
Antwort #26
(...)
Dazu habe ich zB andere Infos. Wenn die Tests gut verlaufen, dann sollen einige 4744  (bzw fast alle außerhalb von Wien) auf 4-Teiler verlängert werden. Diese Info habe ich von einem ÖBB Instruktor, sie kann aber auch ein Gerücht sein.
(...)
Das wäre sehr begrüßenswert da ja einige Verbindungen jetzt schon sehr gut ausgelastet sind, aber bräuchte es dafür dann eine eigene Ausschreibung?
mfG
Andreas

Re: DOSTO-Stw. der ÖBB in Graz
Antwort #27
(...)
Dazu habe ich zB andere Infos. Wenn die Tests gut verlaufen, dann sollen einige 4744  (bzw fast alle außerhalb von Wien) auf 4-Teiler verlängert werden. Diese Info habe ich von einem ÖBB Instruktor, sie kann aber auch ein Gerücht sein.
(...)
Das wäre sehr begrüßenswert da ja einige Verbindungen jetzt schon sehr gut ausgelastet sind, aber bräuchte es dafür dann eine eigene Ausschreibung?

Etwa am CJX Wien - Amstetten wäre sicher nützlich oder auch auf anderen Bahnstrecken.

Den Desiro HC kann man als 4 teilig bis 6 teilig bestellen, die längeren wären für die Stammstrecke sicher von Vorteil und nebenbei die Doppelstockwagen werden in Wien gefertigt.

Zitat
Was ist an Talent 3 besser als am 4744/4746, weil er langfristig sinnvoller sein sollte? Nur die längere Ausführung? Das hat man dann auch mit den 4 teiligen 4744.

Man wirds sehen, aber jede Verbesserung ist eine Gute Sache und ob nun der Talent 3 oder Desiro ML den Fahrgast eher egal sein denn zuverlässig sollte es sein und gneug Platz bieten.

  • FlipsP
Re: DOSTO-Stw. der ÖBB in Graz
Antwort #28
(...)
Dazu habe ich zB andere Infos. Wenn die Tests gut verlaufen, dann sollen einige 4744  (bzw fast alle außerhalb von Wien) auf 4-Teiler verlängert werden. Diese Info habe ich von einem ÖBB Instruktor, sie kann aber auch ein Gerücht sein.
(...)
Das wäre sehr begrüßenswert da ja einige Verbindungen jetzt schon sehr gut ausgelastet sind, aber bräuchte es dafür dann eine eigene Ausschreibung?

Ob eine weitere Ausschreibung notwendig wird, kann ich nicht sagen. Mir wurde nur gesagt, dass es gerade in den Bundesländern einige Verbindungen gibt, die man besser mit einem 4-Teiler, als mit 2 x 3-Teiler fahren könnte. Auch 2 x 4-Teiler könnte man auf wenigen Verbindungen (Frühverbindungen) gut gebrauchen. ZB auch auf "unserer" S1 und S5*. Auch die CJX auf der Westbahn wären ein mögliches Einsatzgebiet. In Wien selbst nicht, da die Stammstrecke (noch) zu kurze Bahnsteige hat.

*Das ist ja auch so ähnlich scheinbar eventuell mit den DoSto geplant.

@TW 581: Ich bitte noch um die Quellen. Danke!
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

Re: DOSTO-Stw. der ÖBB in Graz
Antwort #29
Werden die in Gsibergien noch benötigt, wenn die Talent 3 fahren?  ::)
Genau das ist es. Zeitlich würde es sich sehr gut ausgehen: Talent 3 gehen dieses Jahr in Planbetrieb, die nicht benötigten Dosto-Garnituren (3 Stück) aus Vbg kommen zu uns.
Dann wäre es wahrscheinlich, dass wir im Gegenzug dazu 3 einstöckige CS-Garnituren abgeben. Eine bleibt uns dann noch auf der Ostbahn.