Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Eisenerz vom Steirischen Erzberg (22355-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • amadeus
  • Libertin & Hedonist
Re: Eisenerz vom Steirischen Erzberg
Antwort #15

Auch in Europa könnte es einen Mount Washington geben - der dann aber die Verbindung zweier Orte, VORDERNBERG und EISENERZ, herstellen würde und vielleicht  "LEGENDE PRÄBICHLBAHN" heißen würde. 


Von einer "LEGENDE PRÄBICHLBAHN" zwischen VORDERNBERG wo nix los ist und EISENERZ wo nix los ist kann die Region auch nicht leben.
Und: Washington war halt wer im Amiland, die stehen auf sowas und fahren hin, auch wenn nix los ist.
Gruß aus Graz-Eggenberg
Wolfgang
      Für jedes Problem gibt es eine Lösung, die einfach, klar und falsch ist.
Im Übrigen bin ich der Meinung, daß das Fahrtziel eines Fahrzeuges mit dessen Fahrtzielanzeige übereinstimmen soll.


Re: Eisenerz vom Steirischen Erzberg
Antwort #16
Hallo amadeus,

du hast offensichtlich irgendetwas missverstanden. Mit deiner Ansicht hast du natürlich recht - zumindest auf die Gegenwart bezogen.
Ich habe aber, wenn du meinen Beitrag genau gelesen hast, von den 60-er Jahren des v.J. gesprochen. Damals hätte man für die Region etwas tun müssen! Man wusste ja daß die "Erzzeit" vorüber geht und die Fahrt um den Erzberg (Liesing-/Paltental und Gesäuse) billiger kommt als die Fahrt über den Präbichl. Und heute kommt ja auch noch dazu, daß das Eisenerz aus irgendwelchen entfernten Ländern (Schweden, Südamerika) in wesentlich besserer Qualität und damit günstiger angeliefert wird.
Ob die Region noch zu retten ist - darüber steht mir kein Urteil zu.
FRIEDE-FREIHEIT-GERECHTIGKEIT   ---    Sorge dich nicht, L E B E

  • Ch. Wagner
Re: Eisenerz vom Steirischen Erzberg
Antwort #17
Die Bahn auf den Mount Washington mit der Bahn über den Präbichl zu vergleichen, ist doch schon sehr weit hergeholt. Da hättest du auch die Pilatusbahn, selbst die Schneebergbahn als Vergleich hernehmen können.
Jede "letzte Fahrt" wir von besorgten Bürgen beeinsprucht und dagegen angekämpft: sie hätten alle nur öfters mit der Bahn fahren müssen und nicht mit dem eigenem Auto oder dem Bus.
Und konkret zu Eisenerz: Was soll ich dort, außer auf die Rückfahrt warten? Und: wer würde zu den Erzbergevents mit der Bahn fahren? Nur zu sagen, fahren wir halt, ist doch wohl zu wenig.
LG!Christian
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

Re: Eisenerz vom Steirischen Erzberg
Antwort #18

Hallo fcw0810,
ich habe meinen Eintrag offensichtlich zu kompliziert verfasst! Es steht genau dort: Den Niedergang der Region hat schon in den 60-er Jahren begonnen - damals hätte man wahrscheinlich gegensteuern können. Daß auf der einen Seite des Berges Vordernberg und auf der anderen Seite Eisenerz liegt, hätte man durchaus  positiv nützen können. In der GEGENWART kann man sicher nichts mehr tun.
Es ist mir auch klar, daß es in Österreich Zahnradbahnen auf Bergspitzen gibt und die in der Schweiz sind mir auch bekannt, aber die meisten davon sind Bahnen zu einem Aussichtspunkt - die Präbichlbahn war ja Bestandteil eines durchgehenden Eisenbahnnetzes.

Gruß
FRIEDE-FREIHEIT-GERECHTIGKEIT   ---    Sorge dich nicht, L E B E

Re: Eisenerz vom Steirischen Erzberg
Antwort #19
Eisenerz hat den Erzberg (mit ~100 000 Besuchern / Jahr)

  • amadeus
  • Libertin & Hedonist
Re: Eisenerz vom Steirischen Erzberg
Antwort #20

Eisenerz hat den Erzberg (mit ~100 000 Besuchern / Jahr)


Wovon vermutlich ein Großteil Busgruppenreisende sind. Die kriegst nicht auf die Eisenbahn.
Gruß aus Graz-Eggenberg
Wolfgang
      Für jedes Problem gibt es eine Lösung, die einfach, klar und falsch ist.
Im Übrigen bin ich der Meinung, daß das Fahrtziel eines Fahrzeuges mit dessen Fahrtzielanzeige übereinstimmen soll.


Re: Eisenerz vom Steirischen Erzberg
Antwort #21
Wenn man da ein schönes Paket schnürt vielleicht schon.

Re: Eisenerz vom Steirischen Erzberg
Antwort #22
Diesmal will ich wieder einige Bilder über die Präbichl- (Erzberg-) Bahn bringen.

Bild 1: Dieses Bild zeigt einen ausgebauten Zahnradwagen. Man kann deutlich die beiden nebeneinander liegenden Zahnräder für die Abt´sche Lamellenzahnstange erkennen. Dieses Triebwerk wurde auch von einem eigenen Zylinderpaar angetrieben.

Bild 2: Ein Blick aus der Heizerposition aus einer Zahnradlok der Reihe 97, aufgenommen in Vordernberg Markt.

Bild 3: Eine Hälfte des Erzzuges wird über die Feistawiese zum Präbichl gebracht und anschließend der zweite Teil abgeholt. Heute ist nur mehr ein Gleis  für den Museumsbetrieb zu sehen da die Feistawiese als Abraumgelände benutzt wurde und somit nur mehr ein "schluchtähnlicher" Durchlass besteht.

Bild 4: Aus dem Plattentunnel kommt gerade eine Lok der Baureihe 2043 heraus um den gefüllten Erzzug von der Verladeanlage Station Erzberg abzuholen.
FRIEDE-FREIHEIT-GERECHTIGKEIT   ---    Sorge dich nicht, L E B E

Re: Eisenerz vom Steirischen Erzberg
Antwort #23

Mit einigen Bildern möchte ich den Zyklus zu diesem Thema fortsetzen.

Bild 1: Die Zahnraddiesellok 2085.01 mit einem vollen Erzzug auf der Fahrt Richtung Vordernberg, dieses Foto entstand am "Hohen Damm".

Bild 2: Ein Personenzug auf dem Weiritzgrabenviadukt, die Lok 97.210 die sich am Zug befindet, wird im Museum Darmstadt-Kranichstein eingesetzt (natürlich ohne Zahnradtriebwerk).

Bild 3: Noch ein Personenzug am Weiritzgrabenviadukt mit einer Lok der Reihe 97, im Hintergrund kann man ein kleines Hütterl erkennen. Hier versah im Winter ein spezieller Lawinenwarndienst seine Aufgabe der später von einer elektronischen Überwachung abgelöst wurde.

Bild 4: Nach Beendigung des Erzverkehrs auf der Präbichlstrecke war es in der Zugförderung von Vordernberg ruhig geworden. Alles Leben war durch das Wegfallen des Dampfbetriebes und des Erzverkehrs erloschen. Ein einsamer Triebwagenzug der Reihe 4030 verliert sich hier am 24.7.1995 in dem einst für Eisenbahnfreunde aus aller Welt, geliebten Anlagen.
FRIEDE-FREIHEIT-GERECHTIGKEIT   ---    Sorge dich nicht, L E B E

Re: Eisenerz vom Steirischen Erzberg
Antwort #24
Vielen Dank an Gleisnagel - vom Erzberg kann ich nie genug bekommen!

  • Ch. Wagner
Re: Eisenerz vom Steirischen Erzberg
Antwort #25
... und die Bilder zeigen, was man aus der Strecke hätte machen können. Hat Didi noch Geld übrig?
LG!Christian
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

Re: Eisenerz vom Steirischen Erzberg
Antwort #26

Hat Didi noch Geld übrig?

Ich glaub der interessiert sich mehr für die Fliegerei ;)

MfG, Christian

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Eisenerz vom Steirischen Erzberg
Antwort #27
Man könnte ihn nach Fliegerei und Motorsport ja mal auf "Schiene" bringen...  ;)

SG
G111
GLG
Martin

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Eisenerz vom Steirischen Erzberg
Antwort #28

Naja, den Erzberg bzw. die Region wieder zu beleben, dürfte dann doch etwas schwierig sein. Auch wenn der DIDI viel Moneten in den Salzburger Bergen deponiert, er will ja uns nur ausbeuten. (Sieht man eh, wie reich er ist) Mich würde ja interessieren, wieviel das RedBull ohne den Gewinnanteil samt den Mwst. kosten würde?
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

Re: Eisenerz vom Steirischen Erzberg
Antwort #29

Auch wenn der DIDI viel Moneten in den Salzburger Bergen deponiert, er will ja uns nur ausbeuten. Mich würde ja interessieren, wieviel das RedBull ohne den Gewinnanteil samt den Mwst. kosten würde?

Naja, es zwingt dich ja niemand, es zu kaufen ;)

MfG, Christian