Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: [Ausbau] St. Peter Hauptstraße (12833-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Re: [Ausbau] St. Peter Hauptstraße
Antwort #30
hab' ich noch nicht gesehen, kann sein?! Vermutlich geht es hier um die legale Nutzung der Restbreite der Differenz Parkspur / Busspur?

  • Amon
Re: [Ausbau] St. Peter Hauptstraße
Antwort #31

13 Millionen Euro verbaut und dann heißt es "Busspur von 6-9 Uhr"
:boese: :boese: :boese: :boese:

DAS ist Verkehrspolitik!!!


Darf denn das wahr sein. Als ob ich es geahnt hätte. Die ÖV-Beschleunigung durch die Busspur war immer wesentlicher Teil des Projekts. De facto hat man aber eine Parkspur errichtet, die freundlicherweise 3 Stunden lang von Bussen befahren werden darf.

Frage: Gilt das für die gesamte Busspur vom Sternäckerweg bis zur Petrifelderstraße?

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: [Ausbau] St. Peter Hauptstraße
Antwort #32
Das letzte Stück vor der Petrifelderstraße ist WIMRE ganztägig Busspur.
GLG
Martin

Re: [Ausbau] St. Peter Hauptstraße
Antwort #33
Zitat
Darf denn das wahr sein. Als ob ich es geahnt hätte. Die ÖV-Beschleunigung durch die Busspur war immer wesentlicher Teil des Projekts. De facto hat man aber eine Parkspur errichtet, die freundlicherweise 3 Stunden lang von Bussen befahren werden darf.


Ob der Kurzmann hier die Finger in Spiel hatte?

Re: [Ausbau] St. Peter Hauptstraße
Antwort #34

Das letzte Stück vor der Petrifelderstraße ist WIMRE ganztägig Busspur.


Was es auch schon vorher immer war :-)

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: [Ausbau] St. Peter Hauptstraße
Antwort #35
Ja eh. ;)

Man darf ja gespannt sein, wieviel Stau die beiden neuen Ampeln an den Kreuzungen mit der  Hubertusstraße und der Theodor Stormstraße produzieren werden.
Allein dort wäre die Busspur zumindest bis 19:00 schon wichtig.

Nach 19:00 braucht man die Busspur nicht mehr wirklich...
GLG
Martin

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Verkehrsfreigabe der St. Peter Hauptstraße
Antwort #36

Verkehrsfreigabe der St. Peter Hauptstraße
St. Peter Hauptstraße halbes Jahr früher fertig

Endlich ist es soweit: Die Großbaustelle St. Peter Hauptstraße in Graz ist nach eineinhalb Jahren Bauzeit fertig. Ein halbes Jahr früher als geplant.


Aufgrund des gestiegenen Verkehrsaufkommens wurde die Ausgangssituation als nicht mehr zeitgemäß erachtet. Darum, so Verkehrslandesrat Kurzmann, waren die Umbauarbeiten dringend notwendig. Kurzmann: "Es stehen nun nicht nur beschleunigte Busfahrstreifen, sondern auch ein durchgängiger Geh- und Radweg zur Verfügung. Außerdem wurde eine Überdeckung des Petersbaches vorgenommen und ein leistungsfähiger Regenwasserkanal errichtet."

Gemeinsam mit seinen Poltikerkollegen Stadtrat Gerhard Rüsch (ÖVP) und Vizebürgermeisterin Lisa Rücker (Grüne) gab Kurzmann am Freitag die Straße für den Verkehr frei.


Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2880248/st-peter-hauptstrasse-halbes-jahr-frueher-fertig.story

Bilderserie - Verkehrsfreigabe der St. Peter Hauptstraße


ORF-Bericht -> http://tvthek.orf.at/programs/70020-Steiermark-heute/episodes/3193333-Steiermark-heute/3196121-St--Peter-Hauptstrasse-eroeffnet


Der zweite Bauabschnitt soll möglichst mit der Fertigstellung des Südgürtels (2016) fertig werden, so Robert Rast von der Verkehrsabteilung des Landes.
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: [Ausbau] St. Peter Hauptstraße
Antwort #37
Leck entdeckt: Wieder Grabung in St. Peter

Schöne Bescherung: An der Fernwärmeleitung in der frisch sanierten St.-Peter-Hauptstraße wurden Schäden geortet. An drei Stellen soll noch im März wieder aufgegraben werden.

Mit großem Pomp und Trara wurde am 18. November vorigen Jahres nach eineinhalbjähriger Bauzeit die sanierte und vollkommen neu gestaltete St.-Peter-Hauptstraße für den Verkehr freigegeben. Sehr zur Freude der Anrainer und der Autofahrer. Da hat man sich aber zu früh gefreut. Denn in Kürze soll - zumindest vorerst - an drei Stellen wieder aufgegraben werden, um das Ausmaß der georteten Schäden zu begutachten und zu reparieren.

Vor der endgültigen Wiederinstandsetzung der Straße seien im Herbst vorigen Jahres Leckwarnmessungen an der Fernwärmeleitung durchgeführt worden. Dabei habe man keine Mängel feststellen können und grünes Licht für die Asphaltierung gegeben, erklärt Peter Schlemmer von der Energie Graz. Aber schon Mitte Jänner habe die permanente Überwachung - mittels Draht entlang der Leitung - Abweichungen von den Sollwerten angezeigt. Danach wurde eine Firma mit genaueren Prüfungen beauftragt.

Feuchtigkeit

Das Ergebnis liegt jetzt vor. Schlemmer: "An drei Stellen zwischen der Petrifelderstraße und der Thomas-Arbeiter-Gasse wurden Fehler lokalisiert. Das heißt, dort ist Feuchtigkeit bis zu Drähten vorgedrungen." Um die genauen Ursachen für diese Fehler feststellen zu können, müsse auf jeden Fall aufgemacht werden. Wenn es Schäden an der Abdichtung gibt, müsse man reparieren, um Folgeschäden hintanzuhalten. "Dann könnten längere Strecken betroffen sein", so Schlemmer.

Sinnvollerweise möchte man jetzt die beim seinerzeitigen Umbau eingesetzte Baufirma Teerag-Asdag mit der Aufgrabung beauftragen, denn diese sei ja auch für Schäden, die im Zusammenhang mit den Bauarbeiten entstanden sind, haftbar.
HANS ANDREJ

------------------------------------------------------

Ein Pfusch

Jene frommen Wünsche, die bei der Freigabe der noch frisch glänzenden St.-Peter-Hauptstraße Mitte November 2011 geäußert wurden, klingen noch im Ohr. Jetzt werde man viele Jahre, ja vielleicht Jahrzehnte eine Ruhe haben vor den "Wühlmäusen".  Denkste: Kaum drei Monate sind vergangen und die nächste Begegnungdieser unangenehmen Art steht ins Haus.
Dass Straßen bald nach der Fertigstellung neuerlich aufgegraben werden, sorgt ja immer wieder für Ärger in Graz. So wurde auch der neu gestaltete Sonnenfelsplatz im Bereich Zinzendorfgasse wegen eines Stromkabelbruchs kürzlich wieder aufgerissen.
In der St.Peter-Hauptstraße riecht es aber verdächtig nach Pfusch - bei den Bauarbeiten. Liegt es daran, dass das Land Steiermark bei den Arbeiten gehörig aufs Tempo gedrückt hat? Das wäre schon ausgesprochen pikant.

Sie erreichen den Autor unter
hans.andrej@kleinezeitung.at

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2957866/leck-entdeckt-wieder-grabung-st-peter.story
GLG
Martin

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team

  • FlipsP
Re: [Ausbau] St. Peter Hauptstraße
Antwort #39
Der Ausbau scheint im großen und ganzen fertig zu sein. Auch wenn ich mir gerne mehr Busspur wünschen würde (was sich leider auf Grund des geringen Querschnittes nicht ausgeht), finde ich den Ausbau gelungen!  :one:

Einzig eine Verbesserung hätte ich noch. TW22 wird mir das aber bestimmt erklären können:

Warum hat man denn in Fahrtrichtung Süden auf Höhe Styriastraße (OMV) der Haltestelle nicht eine eigene Ausfahrt mittels Bussignal verpasst oder zumindest die Vorfahrt der Busse vor an der Ampel stehende Autos (wie an der Haltestelle Petrifelderstraße Ri. Norden) ermöglicht?

An dieser Haltestelle bei der OMW ist am Ende die Gehsteigkante wieder weiter zur Straßenmitte hingezogen, so das eine Busbucht entsteht. Ähnliches stört mich auch an der neuen Haltestelle am Schillerplatz Richtung Süden.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

  • Amon
Re: [Ausbau] St. Peter Hauptstraße
Antwort #40
Am Schillerplatz ist es meiner Auffassung nach ähnlich wie an der von Dir beschriebenen Haltestelle bei der Petrifelderstraße: Die Haltelinie für den IV ist nach hinten versetzt und der Bus kann aus der Haltestelle direkt zur Ampel vorfahren. Ein eigenes Signal kommt dort hoffentlich noch, könnte aber insoweit ein Problem darstellen, als es dort ja auch eine von der Straßenbahn beeinflussbare DKA gibt. Da könnten Bus- und Tram-Bevorrangungen einander in die Quere kommen.

  • FlipsP
Re: [Ausbau] St. Peter Hauptstraße
Antwort #41
Am Schillerplatz ist es meiner Auffassung nach ähnlich wie an der von Dir beschriebenen Haltestelle bei der Petrifelderstraße: Die Haltelinie für den IV ist nach hinten versetzt und der Bus kann aus der Haltestelle direkt zur Ampel vorfahren. Ein eigenes Signal kommt dort hoffentlich noch, könnte aber insoweit ein Problem darstellen, als es dort ja auch eine von der Straßenbahn beeinflussbare DKA gibt. Da könnten Bus- und Tram-Bevorrangungen einander in die Quere kommen.

Fahre öfter an der Haltestelle am Schillerplatz vorbei. Leider kommt mir aber vor, dass der Bus nicht auf die Fahrbahn kommt, weil die Haltelinie für den MIV zu weit vorne ist. Aber dort finde ich es auch nicht ganz so schlimm. In der St. Peter Hauptstraße, wo ja wirklich alles neu gemacht wurde, hätte ich es aber anders gebaut.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)