Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Murtalbahn (62291-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Murtalbahn
Ich finde das StLB-Forum benötigt auch einen Thread über die Murtalbahn.

Zitat StLB: Eine besondere Stellung nimmt die Murtalbahn Unzmarkt - Murau - Tamsweg ein, die mit rund 65 km Betriebslänge die längste STLB-Eisenbahnlinie ist und über die steirische Grenze hinaus in den Salzburger Lungau reicht.

Obwohl Sie als Schmalspurbahn (760 mm Spurweite) einen großen Systemnachteil aufweist, wurde ihr von Eisenbahnfachleuten das Prädikat "zeitgemäß" verliehen.

Die Murtalbahn, 1894 erbaut, hat sich in den letzten Jahren in mehrfacher Hinsicht strukturellen Entwicklungen angepasst. Moderne, laufruhige Dieseltriebwagen für einen attraktiven Personenverkehr, Spezialgüterwagen für ein vielfältiges Angebot im Güterverkehr sowie Dampfzüge und Amateurlokfahrten für den Fremdenverkehr. Den Regionalzügen sind während der Sommermonate zudem Fahrradtransportwagen beigegeben.

Die Murtalbahn von Unzmarkt bis Tamsweg ist in die Verkehrsverbünde Steiermark und Salzburg eingebunden.

Der gesamte Verkehr auf dieser eingleisigen Eisenbahnstrecke wird vom Zugleiter, der in Murau seinen Sitz hat, über Zugfunk gesteuert.


Die Murtalbahn wurde seit 1981 immens modernisiert und deshalb verdanken wir nicht nur ihren Erhalt als regulärer Verkehrsträger, sondern auch den Erhalt aller anderen Schmalspurbahnen, auf denen heute noch öffentlicher PV besteht, da die Triebwagen Vorbilder für die Zillertalbahn und die ÖBB wurden. Jedoch sind seit der Erneuerung schon wieder Jahre vergangen und die auf der Murtalbahn stationierten anfangs sehr modernen Fahrzeuge können nicht ewig den gesamten Verkehr übernehmen. In einem anderen Forum konnte ich zwar vage Andeutungen auf neue Fahrzeuge erkennen, jedoch ist das auch schon alles. Aber die Murtalbahn braucht spätestens 2020 neue schmalspurige Fahrzeuge - sofern sie nicht umgespurt oder gar eingestellt werden soll. Was meint ihr: Werden neue Fahrzeuge kommen und wenn ja wann?

Re: Die Murtalbahn
Antwort #1
Ich staune immer mehr über dich !

Jetzt verlangst du von uns "Hobbyeisenbahnern" zu wissen wann die Stmk. Landesbahnen neue Fahrzeuge für den Personenverkehr im Murtal bekommen wir - ich will nichts Besonderes dazu sagen - aber glaubst du nicht auch, daß darüber die technische Abteilung des Unternehmens und das Land Steiermark entscheidet.
2020 ist für dich anscheinend ein besonderes Jahr: Du wirst mit deiner Modelleisenbahn beginnen und die Landesbahnen müssen für die Murtalbahn neue Fahrzeuge für den Personenverkehr anschaffen - vielleicht bringst du deine Überlegungen einmal der Direktion der Stmk.LB zu gehör.

Übrigens: Ich glaube du kannst hier auch bekanntgeben wo du diese Informationen gelesen hast.
FRIEDE-FREIHEIT-GERECHTIGKEIT   ---    Sorge dich nicht, L E B E

Re: Die Murtalbahn
Antwort #2
Im Thread "Zukunft Murtalbahn" im EBFÖ (http://www.bahnforum.info/smf/index.php?topic=93720.0) findest ein paar Andeutungen.

Da kann man schon ein bisserl was herauslesen. Ich erwarte von euch ja nicht das ihr da was wirklich dazu wisst, auch wird man vor einer offiziellen Meldung nicht wirklich viel herauskriegen, aber ein bisserl über die Murtalbahn reden ist ja auch interessant - vielleicht ergibt sich dann sogar ein Themenwechsel zu etwas anderem über die Murtalbahn  8)

EDIT: Zitate wegen Posting von Empedokles herausgenommen. Tut mir leid, aber ich bin jetzt zu müde die ganzen Links einzufügen sorry!
  • Zuletzt geändert: August 10, 2009, 23:05:07 von f-taler

Re: Die Murtalbahn
Antwort #3
Bitte keine Beiträge aus anderen Foren kopieren!
Was aber allgemein geduldet wird, ist ein Verweis (mit LINK).

Auch ohne dieser Zitate ist es verständlich, daß die StmLB-Triebwagen so langsam dem Ende ihrer Lebensdauer zusteuern (30 bis 40 Jahre).
Wenn auch die Wartung sicherlich behutsamer als bei unserer Staatsbahn erfolgte, so haben zumindest die Dieselmotore bald ausgedient.
Eine beabsichtigte Erneuerung des Fuhrparks ist daher in den nächsten Jahren nicht unrealistisch (siehe 5047).


LG, E.
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.

Re: Die Murtalbahn
Antwort #4
Ich weiß von den Copyrights bei Bildern, aber ist das mit zitiertem Text wirklich so heikel?  ??? ??? ???

Re: Die Murtalbahn
Antwort #5

... aber ist das mit zitiertem Text wirklich so heikel?  ??? ??? ???


Es wird halt nicht gern gesehen, wenn man gewisse Beiträge 1:1 übernimmt. Da wäre ein entsprechender LINK sicher angebrachter.
Das ist bei Texten nicht anders, als bei Bildern.


LG, E.

Edit:

Zitate wegen Posting von Empedokles herausgenommen. Tut mir leid, aber ich bin jetzt zu müde die ganzen Links einzufügen sorry!

Ja, genau soo funktioniert es! Die Mühe des Heraussuchens der relevanten Textpassagen bleibt den Usern überlassen.
Wir wollen hier ja nicht gleich damit verglichen werden: http://www.bahnforum.info/smf/index.php?topic=104775.0
  • Zuletzt geändert: August 10, 2009, 23:23:41 von Empedokles
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.

  • Ch. Wagner
  • Member*
Re: Die Murtalbahn
Antwort #6
...und nicht nur im Forum. Est einfach eine Frage der Redlichkeit, daß immer der Urheber eines Textes genannt wird. Immerhin hat sich der Autor damit beschäftigt und hat quasi ein geistiges "Patentrecht" darauf.
Und niemand will doch im Glanz einer anderen Sonne strahlen wollen.
Das hat jetzt natürlich nichts mehr mit der Murtalbahn zu tun, aber es mußte doch aus gegebenen Anlaß gesagt werden.
LG!Christian
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

Re: Die Murtalbahn
Antwort #7
Das heißt: Bei Zitaten immer die genaue Quellenangabe nicht vergessen. Und Copyright beachten.
MfG  Gerold

Re: Die Murtalbahn
Antwort #8

... daß immer der Urheber eines Textes genannt wird.


Bei Zitaten immer die genaue Quellenangabe nicht vergessen.


Das hat User f-taler ja eh alles richtig beachtet!
Trotzdem wird es nicht gerne gesehen, wenn Beiträge 1:1 kopiert (mit Quellenangabe) plötzlich in anderen Foren auftauchen.
Da ist ein LINK einfach eleganter!

LG, E.
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.

  • NE81
Re: Die Murtalbahn
Antwort #9
Wisst Ihr zufällig, ob es noch Güterverkehr auf der Murtalbahn gibt?

MOD-Edit: Frage leserlich formuliert.
  • Zuletzt geändert: März 06, 2011, 21:35:28 von 4020er

  • 4020er
  • Styria Mobile Team
Re: Die Murtalbahn
Antwort #10
Soweit ich weiß gibt es täglich ein Zugpaar, mit den Zeiten bin ich allerdings überfordert. Die StLB sollte dir die Frage aber per Mail beantworten können (über eine Benachrichtigung der Antwort würden wir uns natürlich freuen). ;)
A developed country is not a place where the poor have cars. It's where the rich use public transport.
-Gustavo Petro

Re: Die Murtalbahn
Antwort #11
Von der Facebookseite:

Infos zur Murtalbahn: Morgen Dienstag wird der steirische Verkehrslandesrat zu den Einsparungen im Verkehrsbereich Stellung nehmen. Dann wird's wohl aufkommen ob's die Murtalbahn auch weiterhin gibt.

Geistiges Eigentum (was: Die Murtalbahn)
Antwort #12
Sorry, dass ich kurz den Offtopic-Exkurs weiterspinne, aber wenn ich "geistiges Patent" lese, dann gibt es wohl ein wenig Klärungsbedarf:

Also Patentrecht und Urheberrecht schützen beide das "geistige Eigentum", Patente schützen Erfindungen vor kommerzieller Verwertung, Urheberrecht schützt Werke (vor Nachdruck).

Patente muss man gegen Geld anmelden und seine Erfindung offenlegung, danach darf man für eine gewisse Zeit selbst bestimmen, wer die Erfindung nachbauen und kommerziell nutzen darf.

Urheberrecht schützt automatisch den Schöpfer eines Werkes, sofern die notwendige Schöpfungshöhe erreicht ist. Computerprogramme sind immer geschützt, egal wie trivial sie sind. Die Schöpfer können aber natürlich beliebig freie Werknutzungsbewilligungen einräumen und so zum Beispiel freie Software schreiben.

70 Jahre nach dem Tod des Schöpfers sind alle Texte gemeinfrei.

Nachrichten erreichen die Schöpfungshöhe nicht, sie sind aber trotzdem für einige Stunden geschützt.

Zitieren darf man:

  • in wissenschaftlichen Arbeiten beliebig viel, sofern man wörtliche Zitate als solche explizit kennzeichnet (durch Anführungszeichen) und die Quelle korrekt angiebt (großes Zitat)

  • ansonsten 3-5 Zeilen (bei typischer Seitenbreite von einem Buch), auch wieder mit korrekter Quellenangabe (kleines Zitat)



LG,
Stefan

Re: Die Murtalbahn
Antwort #13
Güterverkehr auf der Murtalbahn:

Güterverkehr findet auf der Murtalbahn schon seit mehreren Jahren nur noch bei Bedarf statt, das heisst wenn entsprechend genügend Fracht für einen Güterzug anfällt. Interessierte Eisenbahnfreunde haben die Möglichkeit, sich am Vortag (wenn Werktag) bei der Zugleitung in Murau zu erkundigen, ob der Güterzug verkehren wird und in welcher Relation. Wenn ein Güterzug verkehrt, beginnt die Mannschaft ihren Dienst immer am Bahnhof Murau, von wo aus in der Regel zwischen 7:30 und 8:00 Uhr am Morgen - je nach anstehenden Transport-Bedürfnissen - entweder in Richtung Unzmarkt oder Tamsweg gefahren wird.

Es finden zum Beispiel folgende Umläufe statt:

1) Murau - Unzmarkt - Murau - Tamsweg -Murau    oder
2) Murau - Tamsweg - Murau - Unzmarkt - Murau   oder
3) Murau - Unzmarkt - Murau

Als Zuglokomotiven für den Güterzug kommen wechselweise die beiden STLB Strecken-Dieselloks VL 12 oder VL 13 zum Einsatz. In Unzmarkt steht mit der VL 6 eine Verschublok zur Verfügung (u.a. Verschub der Kesselwagen an der Umlade- / Pumpstation). In Murau existiert als "eiserne Verschubreserve" noch die private, ehemalige STLB Diesellok VL 7, welche in Ausnahmefällen im Werkstätten- oder Bahnhofsverschub zum Einsatz kommen könnte.

murtalbahner

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Die Murtalbahn
Antwort #14
Hallo und Willkommen im Forum!

Danke für die Infos! :one:
GLG
Martin