Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Weststeirer City (11009-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • Michael
  • Styria Mobile Team
Weststeirer City

Fünf Gemeinden planen
Die weststeirischen Gemeinden Voitsberg, Köflach, Bärnbach, Maria Lankowitz und Rosental wollen sich zu einer Stadt zusammenschließen. Stimmt die Bevölkerung zu, könnte die zweitgrößte Stadt der Steiermark entstehen.
            
            
Voitsberg, Köflach, Bärnbach, Maria Lankowitz und Rosental wollen sich zusammentun.

            Aus fünf mach eins
Gemeinsam statt einsam: Immer mehr Gemeinden arbeiten in Zeiten der Krise enger zusammen. Das reicht von der gemeinsamen Müllentsorgung bis zu den Kindergärten. In der Weststeiermark geht eine Initiative aber noch weiter: Voitsberg, Köflach, Bärnbach, Maria Lankowitz und Rosental wollen sich zu einer einzigen, gemeinsamen Gemeinde zusammentun.
            
            
            Meixner: "Bringt mehr Einnahmen"
Dem Voitsberger Bürgermeister Ernst Meixner und dem Obmann der regionalen Wirtschaftskammer, Peter Kalcher, schwebt ein Projekt namens "Weststeirer City" vor. "Im Grunde ist die aktuelle finanzielle Situation aller Gemeinden sehr angespannt. Ein gemeinsames Paket bringt natürlich auch mehr Einnahmen, mehr politisches Gewicht und damit mehr Möglichkeiten für die Bevölkerung", so Bürgermeister Meixner.
            
            Größte Zusammenlegung im Jahr 1938
Die bisher größte Gemeindezusammenlegung gab es 1938 mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten: Damals wurden die Orte Liebenau, St. Peter, Waltendorf, Ries, Mariatrost, Andritz, Gösting, Eggenberg, Wetzelsdorf und Straßgang in Graz eingemeindet.

Nach dem Zweiten Weltkrieg war die Steiermark außerdem das erste Bundesland, in dem es zu größeren Gemeindezusammenlegungen gekommen war. 1945 gab es in noch 1.004 Gemeinden, heuer sind es 542.
            
            
            KMUs sind für Weststeirer City
Und es könnten noch weniger werden: 1.700 Klein- und Mittelbetriebe (KMU) wurden befragt; 75 Prozent davon sind für eine Weststeirer City. Die Vorteile liegen, so sagen die Visionäre, auf der Hand:

"An die sechs Millionen Euro mehr Bedarfszuweisungen würden die Gemeinden erhalten. Außerdem ein gemeinsames koordiniertes Vorgehen für neue Betriebsansiedelungen und natürlich auch die gemeinsame Flächenwidmung und Flächenausweisung des Kernraumes", so Peter Kalcher von der Wirtschaftskammer.
            
            
            30.000 Einwohner
Mit einem Schlag würde mit Voitsberg, Bärnbach, Rosental, Köflach und Maria Lankowitz die zweitgrößte Stadt der Steiermark entstehen - mit 30.000 Einwohnern. Jedoch gibt man in der Gemeinde Rosental an der Kainach noch skeptisch: "Ich bin für eine enge Zusammenarbeit, aber nicht für die Zusammenlegung, weil die Bürger doch meinen, dass sie mehr in der Anonymität verschwinden", erklärt Bürgermeister Franz Schriebl.
            
            
            Entscheidung im Oktober
Die Bevölkerung soll nun im Oktober entscheiden, ob die Weststeirer City Wirklichkeit wird oder nicht. Gemeindezusammenlegungen sind durchaus sinnvoll, vor allem wenn es ums Geld geht, betont Erwin Dirnberger vom Gemeindebund. Jedoch: "Wenn es generell in der Steiermark durchgeführt wird, dann schwindet dieser Vorteil. Das passiert deswegen, weil die Finanzmasse, die auf die Steiermark aufgeteilt wird, ja nicht größer wird."

Quelle: http://steiermark.orf.at/stories/387396/

Hört sich ja interessan an, ich hoffe, das es nicht bei diesem Namen bleibt. Dieses Thema war gestern Brennpunkt in "Steiermark heute".
http://ondemand.orf.at/bheute/player.php?id=stm&day=2009-09-03&offset=00:05:13

Studie dazu (alt) http://portal.wko.at/wk/format_detail.wk?AngID=1&StID=435751&DstID=1944
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

Re: Weststeirer City
Antwort #1

Hört sich ja interessan an, ich hoffe, das es nicht bei diesem Namen bleibt. ...


Vorschlag:   UPERAKIA


E.    8)
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Weststeirer City
Antwort #2

Vorschlag:   UPERAKIA


Wie kommst Du auf das?

Ich würde ROVOKÖBÄMALA nehmen  :hehe:

GLG
G111
GLG
Martin

Re: Weststeirer City
Antwort #3
Wenn es zu diesem Zusammenschluß kommen sollte hoffe ich, daß man nicht einen Namen findet der anglifiziert ist (Weststeier City  :'( ). Warum sollten die bisherigen Namen nicht bestehen bleiben ? Mit einer Namensänderung würde ja auch Kulturgut verloren gehen - aber ich denke, man wird in der Region wissen was man tut.
FRIEDE-FREIHEIT-GERECHTIGKEIT   ---    Sorge dich nicht, L E B E

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Weststeirer City
Antwort #4
Weststeirer City  wäre nicht gut

Da müßte man alle Autokennzeichen austauschen ...  ;D

Statt VO gäbe es dann WC  :lol:

GLG
G111
GLG
Martin

Re: Weststeirer City
Antwort #5


Vorschlag:   UPERAKIA


Wie kommst Du auf das?


Zur Römerzeit wurde die Weststeiermark vom norischen Stamm der Uperaken bewohnt.
Deswegen.

LG, E.    8)
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.

Re: Weststeirer City
Antwort #6
Ich bin für die Zusammenlegung! :-)

Re: Weststeirer City
Antwort #7
Jo, von mir aus ...


Ich würde ROVOKÖBÄMALA nehmen  :hehe:


"Voiköbärnmalaro" funzt auch!


E.    :-X
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.

  • amadeus
  • Libertin & Hedonist
Re: Weststeirer City
Antwort #8
Wenn sie wollen, dann sollen sie. Wenn nicht, dann nicht ... 8)
Gruß aus Graz-Eggenberg
Wolfgang
      Für jedes Problem gibt es eine Lösung, die einfach, klar und falsch ist.
Im Übrigen bin ich der Meinung, daß das Fahrtziel eines Fahrzeuges mit dessen Fahrtzielanzeige übereinstimmen soll.


  • Ch. Wagner
Re: Weststeirer City
Antwort #9
Wenn man der Geschichte und den Geschichten glauben kann, dann gab es unüberwindliche Gräben zwischen Grubenarbeitern und Glasbläsern, eine Heirat zwischen den Gruppen war unmöglich. Wie schaut es eigentlich mit Piber aus: ist das eine eigenständige Gemeinde oder Ortsteil von Bärnbach? Wart ma halt amal ab.
LG!Christian
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

  • amadeus
  • Libertin & Hedonist
Re: Weststeirer City
Antwort #10

Wie schaut es eigentlich mit Piber aus: ist das eine eigenständige Gemeinde oder Ortsteil von Bärnbach?


Das gehört zu Bärnbach.
Haupthindernis wäre allerdings, wenn die beteiligten Gemeinden nicht die gleiche politische Farbe hätten. Ist dort aber eher nicht ...
Gruß aus Graz-Eggenberg
Wolfgang
      Für jedes Problem gibt es eine Lösung, die einfach, klar und falsch ist.
Im Übrigen bin ich der Meinung, daß das Fahrtziel eines Fahrzeuges mit dessen Fahrtzielanzeige übereinstimmen soll.


  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Weststeirer City
Antwort #11

Na dann schaut es ja derzeit eh recht gut aus. :)
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

  • amadeus
  • Libertin & Hedonist
Re: Weststeirer City
Antwort #12
Maria Voitslach bei Rosenwitz
wäre doch ein schöner Name!  >:D
Gruß aus Graz-Eggenberg
Wolfgang
      Für jedes Problem gibt es eine Lösung, die einfach, klar und falsch ist.
Im Übrigen bin ich der Meinung, daß das Fahrtziel eines Fahrzeuges mit dessen Fahrtzielanzeige übereinstimmen soll.


  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Weststeirer City
Antwort #13

Maria Voitslach bei Rosenwitz
wäre doch ein schöner Name!  >:D


wie wahr.... :one: :hehe:

GLG
G111
GLG
Martin

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Weststeirer City
Antwort #14

Zitat
Die Bevölkerung soll nun im Oktober entscheiden, ob die Weststeirer City Wirklichkeit wird oder nicht. Gemeindezusammenlegungen sind durchaus sinnvoll, vor allem wenn es ums Geld geht, betont Erwin Dirnberger vom Gemeindebund. Jedoch: "Wenn es generell in der Steiermark durchgeführt wird, dann schwindet dieser Vorteil. Das passiert deswegen, weil die Finanzmasse, die auf die Steiermark aufgeteilt wird, ja nicht größer wird."


Ob die Abstimmung schon durchgeführt wurde?
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile