Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Karlsruhe - Licht und Schatten (6541-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • flow
Karlsruhe - Licht und Schatten
Bevor nicht noch mehr Zeit verstreicht, hab' ich in einem Anfall von Motivation die Stadt- bzw Straßenbahnfotos, die bei meinem konzertbedingten Kurzbesuch vergangenen Juli ebendort entstanden sind, entwickelt.

Per Sparschiene ging es frühmorgens am 22.07 mit dem 318 nach Stuttgart, wo ich in einen RE nach Karlsruhe umgestiegen bin. In Karlsruhe angekommen, wurde das Gepäck in einem Schließfach verstaut (auf diesem Wege bin ich während der knapp 30 Stunden, die ich in Karlsruhe war, einiges an Geld an die DB losgeworden...), anschließend begab ich mich gleich auf den Bahnhofsvorplatz, wo reger Betrieb herrschte:

Drei Straßenbahnen, eine Stadtbahn und sogar ein Bus ;D sind zu erkennen:



Die kurze Variante (GT 6-70D/N)des Standardtyps der Karlsruher Straßenbahn, die auf allen Linien außer der SL 5 (aber  dazu noch später) verkehren; im Hintergrund das Empfangsgebäude des Hauptbahnhofes:



Wenige Schritte vom Hauptbahnhof nach Osten ergibt sich folgendes Bild; links hinten befindet sich schon der Albtalbahnhof, dem ich allerdings keinen Besuch abgestattet habe:



Das war auch schon die Ausbeute für den Tag, jetzt hieß es stärken für das abendliche Konzert und nochmals Schließfachsteuer zu bezahlen... ;D


Nach einer kurzen Nacht in einer Wartekoje am Bahnsteig war wieder die Schließfachsteuer fällig, anschließend hielt ich am Bahnhofsvorplatz nach Interessantem Ausschau. Und tatsächlich musste ich nicht lange warten, da überraschte mich schon dieser Schleifzug:



Natürlich gab es auch regen Planverkehr, hier ein "Langer" auf dem Weg nach Heide:



Berühmt ist das Karlsruher System ja für den Übergang der Stadtbahnlinien von Vollbahn auf Straßenbahn. Hier ist ein solcher Stadtbahntriebwagen der Type GT8-80C als S11 zu sehen:



Aber nicht alle Linien fahren über das Stadtzentrum, die S3/31/32 zum Beispiel verkehren in Karlsruhe ab dem Hauptbahnhof der DB. Hier zu sehen ein Triebwagen der neueren Type GT 8-100C/2S als S31:



Nachdem das Wetter nicht gerade vielversprechend war, setzte ich mich mit meinem Frühstück in die erstbeste Straßenbahn am Bahnhof, die mich schlussendlich nach Waldstadt brachte. Dort ist sowohl ein Gleiswechsel als auch eine Wendeschleife vorhanden, meine Garnitur wendete über den Gleiswechsel:



Ich beschloss auf den nächsten Kurs zu warten und nach einem Foto wieder in die Stadt zurückzukehren:



Zu meiner Überraschung kam dann wieder die Sonne heraus, also postierte ich mich am zentralen Marktplatz, wo ich als erstes diese Garnitur ablichten konnte. Ob sich der Fahrer auch über den verirrten VW-Bus wundert?



Die Kaiserstraße ist die Hauptschlagader der Karlsruhe Stadt- und Straßenbahnen, bis zu acht verschiedene Linien verkehren hier auf Abschnitten. Vom fast gleichen Standpunkt wie beim vorigen Foto, nur in die andere Richtung entstanden dann die folgenden Fotos:





Vorher wurde schon die SL 5 erwähnt, am Foto oben ist auch der Grund zu erkennen, warum ihr mein besonderes Interesse galt. Sie ist die letzte Linie, auf der die letzten verbliebenen Altwagen verkehren. Entlang des östlichen Streckenabschnitts in Rintheim bestehen einige Engstellen, wo nur mit den gegenüber den Niederflurgarnituren etwas schmäleren Altwagen problemlos gekreuzt werden kann. Im Sommer konnten sich die Altwagen noch in ihrem letzten Biotop austoben, mittlerweile soll das durch Umbaumaßnahmen an den betroffenen Stellen aber
auch schon Vergangenheit sein...

Nun begab ich mich also auf die Spur der SL 5, ohne zu Wissen, wo die besagten Engstellen bestehen, folgte ich der Linie in östlicher Richtung (was sich im Endeffekt als "falsch" herausstellte...). Die Sonne war mit meinem Vorhaben wohl einverstanden, wie die folgenden Bilder zeigen:










An der Kreuzung Mathystraße/Karlstraße herrscht reger Betrieb, sie ist in alle Richtungen befahrbar, wenngleich im Planbetrieb nur die kreuzenden Gleise und ein Bogen befahren werden:







Westlich der Karlstraße kann die Straßenbahn eine eigene Trasse benutzen:









Während die SL 5 nun weiter nach Westen führt, folgen wir bei der SL 2 nach Süden, um das saftige Grün des Rasengleises zu bewundern:



Aber schon naht der nächste Altwagen, also schnell wieder zurück auf die alte Route:







Vorrang für die Straßenbahn!  ;)



Der anschließende Abschnitt der Kriegsstraße ist wie hier zur sehen sehr beengt, für die Autofahrer gibt es keine vorbeikommen an der Straßenbahn:



Anschließend schwenken wir nach Norden, wo die Straßenbahn wieder auf eigenem Gleiskörper unterwegs ist:





Am Entenfang ist wieder eine große Kreuzung, wo ich mich aufgrund des wieder schlechter werdenden Wetters entschließe, wieder Richtung Stadzentrum zurückzukehren:





Im Stadtzentrum, hier der Europaplatz, herrscht reges Treiben:



Nun folge ich aber nicht der Kaiserstraße zurück zum Marktplatz, sondern folge der Karlstraße Richtung Süden, da dort weniger Menschen zu erwarten sind, die das Fotografieren in der Kaiserstraße stark erschweren:











Auf halben Weg zum Hauptbahnhof setzte nun wieder heftiger Regen ein, sodass ich eine kleine Pause einlege, und mich schon vorzeitig nach Wörth begebe, wo mich ein Freund abholen sollte, den ich eigentlich schon am Vortag treffen wollte.
In Wörth geht sich natürlich noch schnell ein Foto einer Stadtbahngarnitur aus:



Abends geht es dann zurück zum Bahnhof, wo ich dann mit dem Nachtzug die Rückreise antreten werde. Ich bin aber zeitig genug da, dass sich noch ein paar Fotos ausgehen:






Somit ist der Kurzausflug auch schon zu Ende; ich hoffe, dass die Bilder Gefallen finden. :)
Morteratsch - fermada sin damonda

Re: Karlsruhe - Licht und Schatten
Antwort #1
Danke - sehr schöne und interessante Fotos!

Re: Karlsruhe - Licht und Schatten
Antwort #2
Herzlichen Dank für Deinen "Motivationsanfall"!
Ein toller Bericht vom Straßenbahn-Paradies mit wunderschönen Bildern!    :one:

Welches Konzert hatte Dich nach Karlsruhe verschlagen?


LG, E.
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.

Re: Karlsruhe - Licht und Schatten
Antwort #3
Nette Bilder!  :D


Im Sommer konnten sich die Altwagen noch in ihrem letzten Biotop austoben, mittlerweile soll das durch Umbaumaßnahmen an den betroffenen Stellen aber
auch schon Vergangenheit sein...
Meines Wissens fahren die WU-Achtachser dort noch.

Re: Karlsruhe - Licht und Schatten
Antwort #4
Danke - Toller Bericht  :one:

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Karlsruhe - Licht und Schatten
Antwort #5
Danke für den Bericht!  :one:

GLG
G111
GLG
Martin

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Karlsruhe - Licht und Schatten
Antwort #6

Danke für's "teilhaben" lassen. Der Bericht ist klasse und die Fotos ebenso! :D :D
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

  • 4020er
  • Styria Mobile Team
Re: Karlsruhe - Licht und Schatten
Antwort #7
Danke für diesen interessanten Bericht. :) Karlsruhe ist sicher sehr interessant.

lg
A developed country is not a place where the poor have cars. It's where the rich use public transport.
-Gustavo Petro

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team

  • Ch. Wagner
Re: Karlsruhe - Licht und Schatten
Antwort #9
Natürlich ist das Karlsruher Modell eine interessante Angelegenheit. Die Ausweitung des Netzes hat allerdings die Innenstadt Bim und S-Bahnmäßig an die Grenze gebracht. Und ohne S-Bahntunnel bleibt Karlsruhe das:
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

Re: Karlsruhe - Licht und Schatten
Antwort #10
Sanfte Mobilität = Mehr Platz für Menschen statt für Autos