Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Graz-Marathon 10.10. - Umleitungen (10068-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Re: Graz-Marathon 10.10. - Umleitungen
Antwort #15


Ein Busfahrer, der nicht weiß, auf welcher Linie er unterwegs ist, wäre ein echtes Problem!

Nur ist der Busfahrer eben auf der Linie E eingeteilt, nicht auf der Linie E1 oder E7.


Der Busfahrer wird nicht auf die Linie E eingeteilt sondern auf die Kursnummer z.b. 91 (Jakominiplatz - Mariatrost) so wie beim Marathon.

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Graz-Marathon 10.10. - Umleitungen
Antwort #16

Der Busfahrer ist auf der Linie 92, 95 o.ä. eingeteilt und hat relativ genaue Vorgaben, was er wo zu tun hat!


Woran krankt es dann, dass ein und dieselbe Linie drei oder mehr verschiedene Zielschilder hat.

Sind die Vorgaben doch zu ungenau?
GLG
Martin

Re: Graz-Marathon 10.10. - Umleitungen
Antwort #17
Woran es krankt?

Hast schon einmal auf irgenwelchen DA oder Ersatzfahrplänen sowas in der Art "die dig. Anzeigen sind auf Linie XY (Code xy) einzustellen"? Die Lenker wissen nur, dass sie sich als Linie/Kurs anmelden sollen, mehr nicht! Den Rest macht dann die Anzeige ... und wenn dann bei einer der Wagentypen auch noch falsche/alte Texte oder Nummern hinterlegt sind, dann kommt eben dieses Anzeige- und Nummernchaos heraus, dass die GVB bei Ihren Ersatzverkehren jedes Mal aufs neue liefern  >:(

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Graz-Marathon 10.10. - Umleitungen
Antwort #18
Ja da gehörte ein Mitarbeiter hin, der sich ausschließlich nur um die Anzeigen und deren richtige Programmierung kümmert.
Natürlich muss dann auch dem Fahrpersonal genau vorgegeben werden, was zu tun ist.

In weiterer Folge sollte man es dann auch schaffen, dass das "über Hauptbahnhof" nach dem HAuptbahnhof entfällt bzw. auch bei den einziehenden Bussen die über Ziele nach der entsprechenden HSt wegfallen.

Ein Computer ist immer nur so gescheit, wie derjeniege, der ihn programmiert.... :pfeifend:
GLG
Martin

Re: Graz-Marathon 10.10. - Umleitungen
Antwort #19

In weiterer Folge sollte man es dann auch schaffen, dass das "über Hauptbahnhof" nach dem HAuptbahnhof entfällt bzw. auch bei den einziehenden Bussen die über Ziele nach der entsprechenden HSt wegfallen.


Die Sache mit dem Hauptbahnhof wird sich eh schon bald erübrigen

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Graz-Marathon 10.10. - Umleitungen
Antwort #20
Warum? - Als Information für den Fahrgast (vor allem Touristen) könnte man solche Zusätze dann ja auch standardmäßig dazugeben.

Aber das ist halt alles viel zu kompliziert....  :o
GLG
Martin

Re: Graz-Marathon 10.10. - Umleitungen
Antwort #21
Zitat

Die Sache mit dem Hauptbahnhof wird sich eh schon bald erübrigen


Schau ma mal, wie lange es dauern wird, bis einer der beiden Haltestellennamen "Hauptbahnhof" oder "Eggenberger Gürtel" verschwunden ist, bzw. wie lange sich "Laudongasse" auf der Linie 85 halten wird  ::)
Erstellt am: Oktober 13, 2010, 09:21:56
Zitat

Ja da gehörte ein Mitarbeiter hin, der sich ausschließlich nur um die Anzeigen und deren richtige Programmierung kümmert.


Nö, da braucht es ein durchgehendes KONZEPT, dass im nicht-Planbetrieb EINGEHALTEN wird, uns sich nach Möglichkeit NICHT ÄNDERT (außer den notwendigen Anpassungen)... Mitarbeiter haben die eh genug  ;)

Die GVB ist ja in der glücklichen Lage, dass seit nunmehr 132 Jahren Fahrgäste befördert werden. Es sollte also schon "alles einmal passiert sein" ... Man analysiere die gängigen, langfristig bekannten Störungen und Umleitungsverkehre der letzen paar Jahre und entwickle Szenarien - betrieblich, und AUCH die Kommunikation zum Kunden!! Damit sollte der Großteil der planbaren Störungen abgedeckt sein ("exotische" Behinderungen jetzt einmal ausgenommen)
Dann braucht man das nur mehr konsequent umsetzen  :lol: :lol: :lol:
:one:

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Graz-Marathon 10.10. - Umleitungen
Antwort #22
Es sollte aber genau einer für das zuständig sein.

Bei der Verkehrsaufsicht gibt es viele Mitarbeiter. - Jeder sieht das ganze anders. -> Viele Köche.........
GLG
Martin

Re: Graz-Marathon 10.10. - Umleitungen
Antwort #23
Im großen und ganzen ist es völlig egal was da oben steht und wenn Hinterdupfing oben steht ( <--- ist Typisch für Graz). Sie sehen einen Bus oder Straßenbahn und laufen los und steigen ein viele schauen nicht mal was oben steht.
Euch fällt es auf weil ihr euch damit befasst aber mancher Fahrgast eben nicht den ist es egal der will nur schnell von A noch B kommen die meisten kommen dann erst wenn sie im Fahrzeug sind und fragen wo es den überhaupt hin geht.
So sieht es in der Realität aus. :hehe:

Re: Graz-Marathon 10.10. - Umleitungen
Antwort #24
... ja, ABER der grazer Fahrgast ist ja nix anders gewohnt! Kein Wunder, dass sich keiner auskennt!!

Ja, es stimmt, dass es ausreichend Fahrgäste gibt, die nicht denken, sondern einsteigen und dann fragen. Diese wirst du duch das beste Infokonzept nicht verändern!

Ich muß allerdings kein Insider/"Experte"/Freak sein, um zu erkennen, dass in diesem Beispiel etwas schief läuft:
- Ein Fahrzeug der Linie 1 Ri Mariatrost muß in die Remise einziehen, fährt also in die Linie 4/5-Position Ri Jakoministraße
- Ersatzbus wird in der Linie 30/31/39-Position (Fa. Nov;)) bereitgestellt
- nach einiger Zeit verlässt dieser den Jakominiplatz Richtung Gleisdorfergasse
- Fahrgäste im Bus: wenige, die das zufällig beobachtet haben!

Problem:
- die an der Originlalhaltestelle wartenden Fahrgäste erfahren NICHT von der geänderten Abfahrtsstelle (keine Durchsage am Platz)
- die Fahrgäste in der einziehenden Straßenbahn werden (sofern der Lenker eine Durchsage macht) informiert und suchen die Abfahrtsstelle "vor dem Rondeu"  :lol:

Das geschilderte multipliziere man mit zB GrazMarathon, herabfallender Stromabnehmer in der Annenstraße oder Gleisparker und wieder ein paar unzufriedene Fahrgäste mehr!

Das Argument "der Disponent am Jakominiplatz hat im Störungsfall keine Zeit für Durchsagen" gilt in diesem Fall nicht, da mit Sicherheit einer der ebenso anwesenden Kollegen das Mikrophon bedienen kann, und die Fahrgäste am Platz mit aktuellen Hinweisen/Ansagen am Laufenden halten könnte ...

Re: Graz-Marathon 10.10. - Umleitungen
Antwort #25
Lösung: 1 Kollege vorort!

Aufgaben: Fahrgastinfo und Anschlussüberwachung

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Graz-Marathon 10.10. - Umleitungen
Antwort #26
Die Anschlüsse am Zentralfriedhof funktionierten wie üblich gar nicht.
Bus Richtung Puntgam steht bei der Ampel und gegenüber steht der TW 529.

Der Busfahrer fährt einfach ohne die Straßenbahnfahrgäste abzuwarten los.
Foto davon folgt.

Das ganze grenzt schon an  eine echte "Fahrgastverarschung"... :boese:
GLG
Martin

Re: Graz-Marathon 10.10. - Umleitungen
Antwort #27
Zitat

Lösung: 1 Kollege vorort!

Aufgaben: Fahrgastinfo und Anschlussüberwachung

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Graz-Marathon 10.10. - Umleitungen
Antwort #28
Leider war niemand von der Verkehrsaufsicht dort....
GLG
Martin

Re: Graz-Marathon 10.10. - Umleitungen
Antwort #29
Warum wundert mich das jetzt nicht?