Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: 4020er (7293-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
4020er
Weiß jemand hier im Forum vielleicht die Gründe, warum wir in die Steiermark eigentlich überhaupt keine 4020er bekommen?
Dann hätten wir einmal richtige S-Bahn-Fahrzeuge mit richtigem S-Bahn-Flair.
Sind die denn alle im Großraum Wien unabkömmlich? Schließlich bekommen wir seitens der ÖBB sonst doch auch so gerne das ältere Wagenmaterial.

  • 4020er
  • Styria Mobile Team
Re: 4020er
Antwort #1
Die werden mWn alle in Wien und Niederösterreich gebraucht.
Die einzigen 4020er, die in die Steiermark kommen, sind die auf der "Semmering-Schnellbahn". ;)

lg
A developed country is not a place where the poor have cars. It's where the rich use public transport.
-Gustavo Petro

  • railjet16er
Re: 4020er
Antwort #2
Der 4020 wurde für Wien gebaut und bildet dort noch immer die Hauptlast im Schnellbahnverkehr.
Deshalb sind die Garnituren dort auch unabkömmlich; ein paar sind natürlich schadhaft;
die paar Talente, die in Wien fahren, sind "zwischen" den 4020 paar Kurse (zbsp S7) - voll-"talentiert" sind die westlichen Linien (S40 nach Tulln, S45 Vorortelinie, S50 nach Rekawinkel) sowie die Ostbahn (S60 und S80), bei Ausfall eines Talents können aber dort auch noch 4020 gesehen werden.

Aber nicht mehr lange, weil es is ja schon die Ablöse, Siemens Desiro ML, bestellt.......
MfG die Sandra

Re: 4020er
Antwort #3

Weiß jemand hier im Forum vielleicht die Gründe, warum wir in die Steiermark eigentlich überhaupt keine 4020er bekommen?


Diese Frage beschäftigt viele schon seit den 70er-Jahren!

Denn bereits damals war zwischen Bruck a/d Mur und Graz ein S-Bahn-Verkehr geplant, viele Bahnhöfe erhielten Mittelbahnsteige und die Strecke wurde mit Gleiswechselbetrieb ausgerüstet.
Wegen irgendwelcher Unstimmigkeiten zwischen Landespolitik, Bund und den ÖBB wurde alles wieder abgeblasen. Im Bahnhof Pernegg wurde der bereits im Bau befindiche Personentunnel zum Mittelbahnsteig wieder zugeschüttet. Nun konzentrierte sich alles auf Innsbruck, wo zur Olympiade 1976 ein S-Bahn-ähnlicher Verkehr mit 4020-Einheiten geschaffen wurde. In der Steiermark konzentrierte man sich auf den Ausbau der Pyhrn- und der Südautobahn.
In der Folge erhielten die Ballungsräume Bregenz (Bregenz - Bludenz) und Linz (Pregarten - Kirchdorf a/d Krems) 4020-Einheiten zur Verdichtung des Regionalverkehrs.
Erst mit dem Start vom NAT 91 schafften S-Bahn-ähnliche Fahrzeuge eine Stationierung in der Steiermark. Dabei handelte es sich um zweiteilige Triebwagen der Rh 4030 (ohne Scharfenbergkupplung), welche zwischen Bruck a/d Mur, Vordernberg und Unzmarkt zum Einsatz kamen.

Dennoch hat die Rh 4020 einen starken Graz-Bezug: alle 120 Einheiten wurden hier gebaut und alle Einstellungsfahrten der fabriksneuen Garnituren erfolgten von Graz aus.
Die Abnahme und die sog. "Polizeifahrt" fand im Wiener Raum statt.


LG, E.
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.

Re: 4020er
Antwort #4

Nun konzentrierte sich alles auf Innsbruck, wo zur Olympiade 1976 ein S-Bahn-ähnlicher Verkehr mit 4020-Einheiten geschaffen wurde.

Der von dir gemeinte Taktverkehr zw. Innsbruck und Telfs startete im Sommerfahrplan 1978 mit 4030ern, die ersten 4020 kamen erst mit Sommerfahrplan 1979 nach Tirol. Grundvoraussetzung für die Einführung dieses Taktverkehres war der 1977 abgeschlossene zweigleisige Ausbau der Strecke Ibk-Telfs.
  • Zuletzt geändert: Januar 22, 2011, 11:48:01 von Walter4041

  • Ch. Wagner
Re: 4020er
Antwort #5

Dennoch hat die Rh 4020 einen starken Graz-Bezug: alle 120 Einheiten wurden hier gebaut


... wie schon vorher die Reihe 4030 ...
LG!Christian
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

Re: 4020er
Antwort #6

Naja da wäre ich mir nicht so sicher das die Desiro ML kommen, die wahren ursprünglich für den Deutschlandverkehr bestellt da die ÖBB den Zuschlag nicht bekommen hat.
Laut meinen aktuellen Infos wurden sie storniert, somit muss man mit den guten alten 4020iger weiterfahren.


Da war gar nichts zu stornieren, da nie etwas bestellt war. Die Ausschreibung war um einen Rahmenvertrag zu schließen aus dem man dann zu einem sicheren Preis bestellen kann.

Re: 4020er
Antwort #7

... die ersten 4020 kamen erst mit Sommerfahrplan 1979 nach Tirol. Grundvoraussetzung für die Einführung dieses Taktverkehres war der 1977 abgeschlossene zweigleisige Ausbau der Strecke Ibk-Telfs.


Tja, das ist richtig. Danke!
Auslöser für diese Baumaßnahmen waren schon die Olympischen Spiele, die 4020-er wurden natürlich erst später gebaut, kamen dort aber relativ neu zum Einsatz.
Die Bundesländer Tirol, Vorarlberg und Oberösterreich namen die sog. "Nahverkehrsmilliarde" zu 100% in Anspruch. Die Steiermark nicht.


LG, E.
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.

  • 4020er
  • Styria Mobile Team
Re: 4020er
Antwort #8

Der 4020 wurde für Wien gebaut und bildet dort noch immer die Hauptlast im Schnellbahnverkehr.
Deshalb sind die Garnituren dort auch unabkömmlich;


Im Raum St.Pölten/Amstetten sind auch einige 4020er unterwegs. ;)
Außerdem wurden die 4020 nicht nur für Wien gebaut, wie oben schon zu lesen ist, sonern auch für den Ballungsraum Innsbruck (bis 2006) und den Großraum Linz. Sie wurden aber auch (wenn ich mich nicht täusche sogar bis 2008) im Gesäuse, auf der "Vorarlbergbahn" (Bludenz-Lindau) (aber erst ab 84), und am Semmering eingesetzt (heute noch immer).

6020 077-7 auf dem Krauselklauseviadukt, allerdings von der "faschen" Seite. ;)


lg
  • Zuletzt geändert: Januar 22, 2011, 13:43:31 von 4020er
A developed country is not a place where the poor have cars. It's where the rich use public transport.
-Gustavo Petro

Re: 4020er
Antwort #9
Hier habe ich ein Bild von einem sehr seltenen Einsatz nach Graz. Das Foto müsste zwischen 1985 und 1990 entstanden sein.
Leider kann ich mich nicht mehr erinnern, ob dies anläßlich der Schienenverkehrstagung oder eines Betriebsausfluges war.
Im selben Zeitraum soll es auch eine Fahrt mit einem 4-teiligen 4020-er gegeben haben.


LG, E.
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.

  • 4020er
  • Styria Mobile Team
Re: 4020er
Antwort #10
Oha, das ist ja ein Schmankerl - danke! :D
A developed country is not a place where the poor have cars. It's where the rich use public transport.
-Gustavo Petro

  • Ch. Wagner
Re: 4020er
Antwort #11

Im selben Zeitraum soll es auch eine Fahrt mit einem 4-teiligen 4020-er gegeben haben.


Das kann ich mir jetzt nicht vorstellen. Nach meinem Kenntnisstand waren von Anfang an - und die Planung startete 1970 - nur Dreiwagenzüge vorgesehen.
LG!Christian
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

Re: 4020er
Antwort #12
Übrigens am Wochenende kommt durch das Gesäuse noch ein 4020er ins Selzthal. Die Steirer haben in Graz weiterhin den 4020er. Zwar nur als Zugnummer, aber immerhin. mfg

http://fahrplan.oebb.at/bin/traininfo.exe/dn/795198/486230/392280/68926/81?ld=1&L=vs_call&rt=1&date=07.10.2011&dc=yes&

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: 4020er
Antwort #13
Hallo und Willkommen im Forum!
GLG
Martin

Re: 4020er
Antwort #14
Danke euch allen für das Aufgreifen des Themas, Informationen und Bildmaterial.

In der naiven Hoffnung, dass vielleicht doch noch ein/ mehrere 4020er auf unserer sogenannten S-Bahn eingesetzt wird/ werden.
(Sogenannt deshalb, weil ich finde, dass eine S-Bahn auch mit adäquatem Wagenmaterial ausgestattet gehört und nicht mit Regionalzugwaggons mit an jedem Ende einem schmalen Türchen + Leiter zum Erklimmen. Außerdem ist der Haltestellenabstand im Grazer Stadtgebiet über weite Strecken ja noch viel zu groß.)
  • Zuletzt geändert: Oktober 07, 2011, 22:12:57 von st.georg