Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: [DE] TÜV erklärt Gigaliner für verkehrstauglich (1925-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • Michael
  • Styria Mobile Team
[DE] TÜV erklärt Gigaliner für verkehrstauglich

TÜV erklärt Gigaliner für verkehrstauglich

Die Gigaliner genannten Riesen-Lkw kommen nach Einschätzung des TÜV problemlos auf deutschen Straßen zurecht. Dies geht aus einem Abschlussbericht von TÜV Rheinland und TÜV Nord hervor.

Ein Sprecher des TÜV Nord bestätigte einen Bericht der "Financial Times Deutschland". Demnach sei es auf gut 1,7 Millionen Kilometern Teststrecke weder zu Unfällen noch zu ernsthaften Gefährdungen anderer Verkehrsteilnehmer gekommen. Auch mit Kurven und kleineren Straßen seien die Gigaliner problemlos zurechtgekommen. Sie könnten "technisch sicher und verkehrstechnisch gefahrlos betrieben werden", heißt es in dem Gutachten.

In dem Bericht weisen die Gutachter darauf hin, dass die Motorleistung eines Gigaliners wegen der höheren Zahl von Achsen mindestens 300 Kilowatt betragen müsse. Zudem müssten sie mit modernen Assistenzsystemen zur Abstandshaltung und Notbremsung ausgerüstet werden.

Sicherheitsrisiko auf Rädern?

Die Riesen-Lkw stehen in der Kritik. Sie gelten aufgrund ihrer Länge von bis 25,25 Metern als Sicherheitsrisiko. Kritiker argumentieren, dass die Zahl von Unfällen bei Überholvorgängen noch zunehmen werde. Zudem wird befürchtet, dass durch ihren Einsatz mehr Verkehr von der Schiene auf die Straße verlagert wird. Die Befürworter argumentieren dagegen, der Einsatz der Gigaliner würde die Gesamtzahl der Lkw senken und den Verkehrsfluss verbessern.

Ein erstes Pilotprojekt in Niedersachsen war im Oktober 2007 von den Verkehrsministern gestoppt worden. Im November vergangenen Jahres aber beschlossen sieben Bundesländer, den Versuch wieder aufzunehmen, im Januar schloss sich Hamburg als achtes Bundesland an. Der neue Versuch soll fünf Jahre auf ausgesuchten Strecken laufen. Die Innenstädte sind von dem neuen Projekt aber ausdrücklich ausgenommen.

An dem Test sollen 400 Lastwagen teilnehmen, die maximal 44 Tonnen wiegen dürfen. Das entspricht der Höchstlast normaler Lastwagen. Im ersten Versuch hatte die zulässige Höchstlast noch 60 Tonnen betragen.

Quelle: http://www.tagesschau.de/wirtschaft/gigaliner106.html


Ein Bild vom Monster gibt es in der Quelle - kann man nur hoffen, das es bei uns so bleibt wie es ist. Die Straßen sind ja völlig ungeeignet für solch langen Geschoße.
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

Re: [DE] TÜV erklärt Gigaliner für verkehrstauglich
Antwort #1
Alles völliger Unsinn: damit macht man die Straßen noch mehr kaputt und den Transport mit dem LKW noch billiger - vom Unfallrisiko passiv und aktiv will ich gar nicht sprechen ...

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • railjet16er
Re: [DE] TÜV erklärt Gigaliner für verkehrstauglich
Antwort #2

Alles völliger Unsinn: damit macht man die Straßen noch mehr kaputt und den Transport mit dem LKW noch billiger - vom Unfallrisiko passiv und aktiv will ich gar nicht sprechen ...


Speziell, weil man von den 60 Tonnen nicht ausgehen kann. In den Ostländern werden bereits die normalen Lastwagen soweit es geht angefüllt, überladene LKWs ("rollende Bomben") sind die Folge. Wenn das schon, wie gesagt, bei normalen Sattelschleppern so is, wie wird das dann erst beim Gigaliner?

Neben der Asphaltbeanspruchung auf der Autobahn etc sehe ich noch ein weiteres Problem: Brücken. Die wird man doch nicht ernsthaft alle verstärken wollen, nur damit der umweltschädliche Massengütertransport seines Weges gehen kann?

Und nebenbei, was macht man mit Kreisverkehren, Werkszufahrten und engen Kurven, wo sich schon "normallange" Sattelschlepper schwer tun?
MfG die Sandra

  • 4020er
  • Styria Mobile Team
Re: [DE] TÜV erklärt Gigaliner für verkehrstauglich
Antwort #3
Gratuliere, 25m.
Ein ordentlicher Güterzug ist 500m lang und kann somit 20 mal soviel transportieren.

lg
A developed country is not a place where the poor have cars. It's where the rich use public transport.
-Gustavo Petro

Re: [DE] TÜV erklärt Gigaliner für verkehrstauglich
Antwort #4
Und trotzdem schaffen es die ÖBB, dem Güterverkehr auf Schiene nahezu komplett dem Garaus zu machen.  >:(

Re: [DE] TÜV erklärt Gigaliner für verkehrstauglich
Antwort #5
Zitat
Alles völliger Unsinn: damit macht man die Straßen noch mehr kaputt und den Transport mit dem LKW noch billiger - vom Unfallrisiko passiv und aktiv will ich gar nicht sprechen ...


Der Trend von der Schiene auf die Straße wird sich dadurch nur verstärken.